Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
theoderich
Beiträge: 4605
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich » Mo 8. Jul 2019, 17:10

cliffhanger hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:01
Aigen als Stützpunkt für Ausbildung und Einsätze im Zentralalpenraum zu nutzen ist gut, nur warum brauch ich dort eine eigene Werft?
In Aigen gibt es nur eine "Fachabteilung Hubschrauber-System" mit 40 Arbeitsplätzen (vergleichbar mit der früheren "Fachabteilung Technik 105" am Thalerhof), die Teil der Fliegerwerft 3 ist (In Hörsching gibt es 140 Arbeitsplätze in der Werft, in Zeltweg ca. 400 und in Langenlebarn etwa 120.). Von einer "eigenen Werft" am Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg kann keine Rede sein.

http://web.archive.org/web/200311081026 ... igen.shtml

cliffhanger
Beiträge: 156
Registriert: Do 7. Jun 2018, 11:20

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von cliffhanger » Mo 8. Jul 2019, 22:30

40 Mechaniker , aber Werft Ist es keine !?!? Genau das ist das Problem im Öbh.

theoderich
Beiträge: 4605
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich » Di 9. Jul 2019, 05:42

MADER Georg: “With 0.5% of GDP, we cannot even achieve rudimentary military defence.” , in: European Security & Defence, H 6 (2019), p. 30-35
ESD: When will the so-called ‘mobilisation package’ announced last August lead to the launch of an RFP for the 12 to 14 light multi-role helicopters? The extra funds have been granted, right?

Gen. Brieger: Yes, they are granted. And, in parallel, there has been a wide-ranging request and questionnaire to friendly nations – including Canada from what I have heard – and the answers are now being evaluated. We aim to have a relatively swift selection process following government-to-government (G2G) principles.

ESD: G2G means to speak only with foreign governments without a tender for an open competition of manufacturers, right? However, I have heard from some manufacturers that they have doubts about how this should be done in detail, because in the end you have to talk to the manufacturers of the helicopter or any other item. And only Sweden and the US have their own defence export agencies for their equipment. Armies can only sell used or superfluous equipment, but not newly produced technology.

Gen. Brieger: Based on what we experienced with the EUROFIGHTER procurement, there is now a preference for government- to-government. We are investigating the options as there are several. We have sent various enquiries to partners, and the answers are now being evaluated by our directorate-general for armaments. I am convinced we will see results shortly. Regarding the type, I want to point to the example of the PANDUR APC. Here, we procured a certain number – and we then passed a part of that number on to Slovenia, since they had selected that type. The prerequisite is that a partner nation – like for example Italy – procures a particular item and then passes it on to us. That is government-to-government.

ESD: For a long time, the Austrian military structure placed aviators under the the army or an air force staff in the joint forces command. In 2017, new Air Force Command was created, which was recently revoked by the current Minister with the ill-fated LV 21.1 reform. I have heard people criticise this 'downgrade' and say that it is only a political step to create a new name tag. Did you hear that too?

Gen. Brieger: Partly. Yet, this is an emotional thing. I am sure that the Austrian military pilots do an excellent job every day, no matter where they are on the organisation chart.
http://esd.eu.newsmemory.com/



Laut BMLV-Homepage nicht - laut einer Anfragebeantwortung des ehemaligen Verteidigungsministers Kunasek von vor einem Jahr aber schon:
  • Standort Aigen im Ennstal (133/J)
    Zu 2:

    Nach den derzeitigen Planungen ist eine Nutzung des Standorts Aigen im Ennstal als eigenständige Typenwerft für Hubschrauber sowie für Hubschrauberkräfte des Bundesheeres auch über das Jahr 2023 hinaus vorgesehen.
    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml
Offiziell ist Aigen im Jahr 2009 von der "Fliegerwerft Aigen" zur "Fachabteilung" herabgestuft worden:

http://web.archive.org/web/200902281311 ... wfta.shtml

http://web.archive.org/web/201001260941 ... wft3.shtml


Interessantes Detail: 2010 wurden gebrauchte "Alouette III" als Ersatzteilspender von der Schweizer Luftwaffe gekauft:

Die Alouette III - ein nutzloser Allrounder?
Ein Blick in die Typenwerft zeigt tiefgreifende MatE-Tätigkeiten an der Al3?

Mjr Udo Koller: Zellen für unseren Mehrzweckhubschrauber wurden überaus kostengünstig aus Schweizer Beständen beschafft und dienen im Zuge der laufenden Grundüberholung einer Verlängerung unseres HS-Systems Al3. Außerdem sind bereits neue Crash sichere Sitze im Zulauf. Mit relativ geringem Aufwand ist die volle Einsatzfähigkeit über das nächste Jahrzehnt hinaus gewährleistet.
https://flieger.bundesheergewerkschaft. ... l_2_10.pdf

Das Muster wurde also einem ähnlichen minimalen "Endlife-Upgrade" unterzogen, wie die Saab-105OE.

Maschin
Beiträge: 214
Registriert: Di 29. Mai 2018, 21:53

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Maschin » Di 9. Jul 2019, 08:58

cliffhanger hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 22:30
40 Mechaniker , aber Werft Ist es keine !?!? Genau das ist das Problem im Öbh.
Aigen war früher für die Alouette 2 und ist seit 1967 für die Alouette 3 als Typenwerft zuständig. Das man den Status einer Werft und Geschwader abgeben musste war rein der Politik und den Goldkeksen zu verdanken weil man wieder Umstrukturierte. Noch dazu wurde die AB206 ersatzlos und ohne Grund ausgemustert und 2009 musste man 8 Maschinen an die 2 Staffel in Lale abgeben.

iceman
Beiträge: 632
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman » Di 9. Jul 2019, 14:48

...und in Zukunft sind es nur mehr 12 Stk. in Aigen.

propellix
Beiträge: 84
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 08:37

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von propellix » Di 9. Jul 2019, 16:59

Wenn es nach der Politik geht, sind es 1000 Soldatna und null Helis. Die Soldatna kriegen Sold, kehren den Kasernenhof und wählen dafür SPÖ. Helis sind viel zu teuer...

opticartini
Beiträge: 177
Registriert: So 14. Okt 2018, 13:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini » Di 9. Jul 2019, 18:57

iceman hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 14:48
...und in Zukunft sind es nur mehr 12 Stk. in Aigen.
Aber 24 Stück Triebwerke ;)

So gesehen könnte man das sogar eine Aufstockung nennen (hoffentlich liest das kein Politiker).

iceman
Beiträge: 632
Registriert: Do 17. Mai 2018, 20:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman » Di 9. Jul 2019, 19:02

MADER Georg: “With 0.5% of GDP, we cannot even achieve rudimentary military defence.” , in: European Security & Defence, H 6 (2019), p. 30-35

ESD: When will the so-called ‘mobilisation package’ announced last August lead to the launch of an RFP for the 12 to 14 light multi-role helicopters? The extra funds have been granted, right?

Gen. Brieger: Yes, they are granted. And, in parallel, there has been a wide-ranging request and questionnaire to friendly nations – including Canada from what I have heard – and the answers are now being evaluated. We aim to have a relatively swift selection process following government-to-government (G2G) principles.


Ist damit der Hersteller BELL gemeint?
Über die Bell 429 wurde eigentlich noch kaum gesprochen:

Bell 429 Global Ranger
Die Bell 429 von Bell Helicopter Textron und Korea Aerospace Industries (KAI) ist eine Weiterentwicklung der bekannten JET RANGER / KIOWA Familie, zu der aktuell auch die Bell 407 oder die Bell 427 gehören. Zu ihrem Stammbaum gehören demnach auch die OH58B und AB206A, deren Nachfolge sie beim Bundesheer antreten würde. Die Variante Bell 429 zeichnet sich durch eine größere Kabine mit flachem Boden, einem Vierblatt-Hauptrotor mit variabler Drehzahl sowie einer Avionik aus, die den Instrumentenflug auch mit nur einem Piloten zulässt. Optional ist eine Heckklappe erhältlich. Sie kann 6-7 Passagiere transportieren. Der Erstflug fand am 27. Februar 2007 statt.

Die Bell 429 wird grundsätzlich als ziviler Helikopter vermarktet. Die slowakische Luftwaffe bestellte 2017 9 Stück um etwa 150 Mio. EUR [Link]. Die Firma NorthStar Aviation hat bei der Rüstungsmesse IDEX2017 eine militarisierte Variante angekündigt, ähnlich wie bereits für die Vereinigten Arabischen Emirate die Bell 407 zur NSA 407MRH wurde. Damit wäre die geforderte Bewaffnungsoption möglich.

opticartini
Beiträge: 177
Registriert: So 14. Okt 2018, 13:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini » Di 9. Jul 2019, 21:59

Bell ist an sich in Texas zu Hause, wäre also am anderen "Ende" von Amerika, der Bell 429 wird aber offenbar in Kanada gefertigt. Daher wird wohl dieser Typ gemeint sein.

Die Kanadier selbst betreiben derzeit u. a. Bell 206 und Bell 412 (eine vierblättrige Variante der 212er).

Im Gegensatz zu den anderen diskutierten Geräten ist der Bell 429 militärisch noch nicht wirklich erprobt und vom Hersteller auch nicht explizit dafür vorgesehen, eine Bewaffnung müsste von einem Dritthersteller (NorthStar Aviation, Hauptsitz in Abu Dhabi) bezogen werden.

theoderich
Beiträge: 4605
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich » Mi 10. Jul 2019, 00:09

Jane's Defence Weekly hat geschrieben:The RFI was issued to Leonardo for a skid-equipped AW109 ‘Trekker‘, to Bell-Textron for a militarised version of the Bell 429 modified in a similar way to the NorthStar Bell 407MRH for the United Arab Emirates (UAE), and to Airbus Helicopters for either the H135M or H145M. The MoD’s air materiel department confirmed to Jane's the requirement for a twin-engined helicopter with full instrument flight rules (IFR) and weaponisation.
viewtopic.php?p=475#p475

Antworten