Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Tribun
Beiträge: 190
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Tribun »

Danke @theoderich
War mir sicher, dass die Bewaffnungsoption von NSA in den Medien herumgeisterte. Aber da geistert ja viel herum...
Weiß man eigentlich, warum die Slowaken den Kauf der 9 Bell 429 für das Militär stornierten?

theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

Government-to-government? (3200/J)

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

P8 Connected Marketing
Über uns
Bild
https://www.p8.eu/ueber-uns/
IMPRESSUM

für den Inhalt verantwortlich:

P8 Marketing GmbH
Sparkassenplatz 2, Top 510
6020 – Innsbruck

Vertreten durch:
GF Mag. Markus Bischof
GF Mag. Anton Santner

Kontakt: welcome@p8.eu
UID: ATU73708115
Firmenbuch: Landesgericht Innsbruck FN497077x
Mitglied der Wirtschaftskammer Tirol
https://www.p8.eu/impressum/

Eintrag im Lobbying- und Interessenvertretungsregister

https://lobbyreg.justiz.gv.at/edikte/ir ... enDocument

cliffhanger
Beiträge: 328
Registriert: Do 7. Jun 2018, 12:20

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von cliffhanger »

1.)warum sollte ein gov to gov Vertragsabschluss es ausschließen das der Hersteller eine pr Agentur beauftragt Werbung zu machen...

2.) anscheinend kann man in ö wenn man mal in der Politik tätig ( P8-Chef) war nix anderes mehr machen ohne dauernd der Bestechung bezichtigt zu werden .....

opticartini
Beiträge: 425
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini »

theoderich hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 19:32
opticartini hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 19:29
Die Marketing-Aussagen sind schon witzig - jeder Hersteller behauptet er habe das modernste und fortschrittlichste Modell.
Sollen sie etwa behaupten "Wenn ihr bei uns kauft, bekommt ihr überteuerte, veraltete Ware. Und verlasst euch bloß nicht darauf, dass wir pünktlich liefern!"?
Wo bitte hätte ich das vorgeschlagen? Wie wäre es mit "Unser Gerät ist das zuverlässigste, unkomplizierteste, langlebigste, preiswerteste."

Ich finde dieses Consumer-Marketing das an Elektronik-Diskonter erinnert eher lächerlich: "Unser Computer-Angebot hat die modernste CPU und die größte Festplatte". Aber ja, mich haben sie überzeugt, ich kauf dann mal eben beim Händler ums Eck einen bewaffneten Mehrzweckhubschrauber.
theoderich hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 19:32
opticartini hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 19:29
Was übrigens auch schon mal auf der Airpower (2013) vorgestellt wurde, ist eine bewaffnete Variante des Bell 407 (mit APKWS):
Die 407GT ist einmotorig und entspricht nicht den Anforderungen des BMLV. Es ist nur ein Kunde bekannt geworden: die südafrikanische BBM Inc. Und diese nutzt den Hubschrauber nicht für militärische Zwecke, sondern zur Überwachung von Wilderern.
Wo habe ich behauptet, dass dieser Hubschrauber für Österreich in Frage kommt? Der Punkt ist: Nur weil etwas bei einer Airpower vorgestellt wird, heißt das nicht, dass das auch wer kauft.
opticartini hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 19:29
Dr4ven hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 15:55
Genau das will der Generalstab ja machen, denn die Anzahl an Soldaten die mit 1 Airlift in den Einsatzraum zu verbringen ist, wurde ja schriftlich festgelegt.
Das heißt der derzeitige Beschaffungsvorgang stellt bereits von Vornherein ein Versagen des Generalstabs dar, andernfalls würde man Transporthubschrauber kaufen.
Welches "Versagen des Generalstabs"?!? Die Politik hat festgelegt, dass nur 18 Hubschrauber angeschafft werden. Und deshalb kommen ausschließlich größere Modelle in Frage. Außerdem beschafft derzeit keine europäische Regierung Militärhubschrauber in der Klasse einer H135M, Bell 429 oder AW109 Trekker M.

Außerdem sind die Ansprüche in den letzten 14 Jahren eher gewachsen, als reduziert worden. Es sollen Helikopter zum Lufttransport einer "verstärkten infanteristischen Einheit" zur Verfügung stehen, also mehr als die ca. 130 Mann einer typischen Jägerkompanie:
  • Militärstrategisches Konzept des Österreichischen Bundesheeres (Wien, Februar 2006)
Eben. Unter dieser Prämisse sind auch die AW169 viel zu klein und nachdem die der Wunsch der Generalstabs sind, stellt das logischerweise ein Versagen desselben dar, denn sie gefährden damit das militärstrategische Konzept, welches explizit nach "geschützten mittleren und schweren Transporthubschraubern" verlangt. Der AW169 gehört – übrigens auch gemäß deiner eigenen Klassifizierung – nicht dazu.

theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

ÖSTERREICH vom Samstag, 29. August 2020, Nr. 4644, p. 9 hat geschrieben: 4,6-Tonnen-Heli als Favorit des Bundesheers

GRAFIK
Leonardo 169 doppelt so schwer wie Vorgänger.


FOTO
Bell 429: Zusammenbau in NÖ.


Tanner entscheidet über Alouette-Ersatz – gewinnt Italien?

Die Sache wird heiß: Ministerin Tanner muss über 300-Mio.-Helikoper-Paket entscheiden.

Wien. „In den nächsten Wochen“, sagt das Verteidigungsressort. Es geht um die größte Beschaffung seit Jahren. Neben drei Black Hawk umfasst das 300-Mio.-Euro-Paket auch 12 bis 18 kleinere Transporthubschrauber als Nachfolger der altersschwachen Alouette III, die durchwegs in der Bergrettung eingesetzt wird.

War zunächst der Leonardo AW109 (vor Bell 429 und Airbus H145m) Favorit, soll man im Generalstab eine "große Lösung" anpeilen: den italienischen Leonardo AW169.

Eine sehr große Lösung. Der Elfsitzer hat ein Abfluggewicht von 4,6 Tonnen (Alouette: 2,1 t). Hier kostet die Flugstunde immerhin 1.100 Euro, bei den kleinen Konkurrenten 600 Euro. Kein Wunder, dass man international schon spöttelt, wie Militärluftfahrt-Experte Georg Mader berichtet: "Als man bei Rettungsspezialisten Air Zermatt von den Plänen hörte, war man baff. ,Wollt ihr die Leute mit dem AW169 vom Grat wehen?', haben sie gesagt." In Zermatt fliegt man das US-Produkt von Bell, für das Außenminister mike Pompeo kürzlich in Wien warb. Und lockte: Die B429 könne man gerne in Bad Vöslau zusammenbauen. (gü)
https://www.epaper-oesterreich.at/issue ... eId=752888
opticartini hat geschrieben:
Sa 29. Aug 2020, 11:16
Wo habe ich behauptet, dass dieser Hubschrauber für Österreich in Frage kommt? Der Punkt ist: Nur weil etwas bei einer Airpower vorgestellt wird, heißt das nicht, dass das auch wer kauft.
Du hast dieses Muster ohne Kontext in die Diskussion geworfen und dadurch natürlich zu Interpretationen eingeladen.
opticartini hat geschrieben:
Sa 29. Aug 2020, 11:16
Eben. Unter dieser Prämisse sind auch die AW169 viel zu klein und nachdem die der Wunsch der Generalstabs sind, stellt das logischerweise ein Versagen desselben dar, denn sie gefährden damit das militärstrategische Konzept, welches explizit nach "geschützten mittleren und schweren Transporthubschraubern" verlangt. Der AW169 gehört – übrigens auch gemäß deiner eigenen Klassifizierung – nicht dazu.
Du verdrehst hier die Tatsachen. Du hast dir die "geschützten mittleren und schweren Transporthubschrauber" aus dem Militärstrategischen Konzept 2006 gepickt, das seit mittlerweile fünf Jahren nicht mehr aktuell ist. Dem Generalstab hier Vorwürfe zu machen, nur weil die Politik seit 20 Jahren nicht willens ist, die Mittel für eine zweite mittlere Transporthubschrauberstaffel bereitzustellen, ist schon sehr dreist.
Zuletzt geändert von theoderich am Di 1. Sep 2020, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.

iceman
Beiträge: 1024
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Ich vermisse hier eindeutig die Öffentlichkeitsarbeit des BMLV:
Alle Infos bzgl. Hubschrauberbeschaffung kann man sich nur über die Medien aus den Fingern ziehen und dann irgendwie interpretieren.
Es wäre nett zu erfahren, welche Muster konkret zur Auswahl stehen, wieviele Muster tatsächlich beschafft werden sollen, welche Muster ihre Vor- und Nachteile haben, welche eignen sich zur Schulung,....

Verweigerer
Beiträge: 148
Registriert: Do 3. Mai 2018, 13:03

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Verweigerer »

Die Öffentlichkeitsarbeit bezüglich Beschaffungen ist unter jeder Kritik bei dieser Regierung. Das ist trauriger Fakt.

theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

Verweigerer hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 13:44
bei dieser Regierung.
Das muss man leider ausdehnen auf alle Regierungen seit dem Kabinett Schüssel I. Das letzte Mal, dass seitens des BMLV seriös und umfassend über Rüstungsprojekte informiert wurde, war bei der Beschaffung der "bewaffneten Mehrzweckhubschrauber" (S-70A42 "Black Hawk") und beim "Eurofighter".

Seither wird die Information grundsätzlich den Medien überlassen und meistens erst bei einer Zuschlagsentscheidung bzw. bei der Übergabe von Gerät auf offiziellen Kanälen informiert. Unter Norbert Darabos und Mario Kunasek wurden sogar gezielt Informationen von der BMLV-Website entfernt, weil sie nicht der Parteilinie des Ministers entsprachen (Nahezu sämtliche Informationen zur Abfangjäger-Beschaffung, Aussagen des Ministers zur Wehrpflicht, Bericht der Sonderkommission Aktive Luftraumüberwachung ...).

iceman
Beiträge: 1024
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Bei den ÖVP-Strategen passiert nichts aus Zufall. Entweder es passiert gar nichts und die Al3 erleidet das selbe Schicksal wie die Saab, oder man wartet auf den Zeitpunkt. ZB gute Presse um von lästigen Themen abzulenken, eine Naturkatastrophe um als Macher da zu stehen....

theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

BELL 429: INTERVIEW MIT HELI-AUSTRIA CEO ROY KNAUS

https://www.militaeraktuell.at/alouette ... roy-knaus/

Gesperrt