Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
cliffhanger
Beiträge: 333
Registriert: Do 7. Jun 2018, 12:20

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von cliffhanger »

Esercito Italiano , Carabineri , Corpo Forestale dello Stato , Vigili del Fuoco und Guardia costiera
haben zusammen über 120 AB412 die im Lauf der nächsten Jahre.... auf AW169 getauscht werden sollen.
Ein Muster also das wahrscheindlich oft gebaut werden wird.

Andererseits gäbs da sicher an Haufen AB412 zum Schnäppchenpreis...

theoderich
Beiträge: 7276
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

Die neueste Nullinformation aus der heutigen Printausgabe der "Salzburger Nachrichten":
Salzburger Nachrichten vom 24. August 2020 hat geschrieben:Rüstungsgeschäfte ganz ohne Lobbyisten

Die Beschaffung von Material fürs Heer kann auch direkt von Land zu Land erfolgen.


SN, APA

Das österreichische Bundesheer soll neue Mehrzweckhubschrauber bekommen. Um einen transparenten Prozess nach den negativen Erfahrungen beim Eurofighter-Kauf zu garantieren, soll die Beschaffung ohne Vermittlerprovisionen als Geschäft zwischen Regierungen (G2G, Government to Government) erfolgen. Dabei treten Beamten statt Lobbyisten in den Vordergrund.

Häufig handelt es sich bei einem G2G-Geschäft um eines, bei dem ein Land einem anderen überschüssige militärische Ausrüstung zu günstigen Preisen verkauft oder auch jenes Land an eine eigene Neubeschaffung desselben Geräts "ankoppelt" - der Fachausdruck lautet "Joint Procurement". Im Rennen um die Bundesheer-Hubschrauber im Wert von 330 bis 400 Mill. Euro sollen drei Hersteller sein: Leonardo aus Italien, Bell aus den USA sowie Airbus (Deutschland/Frankreich). Gekauft werden sollen achtzehn leichte Mehrzweck-Helikopter, davon sollen sechs als baugleiches Trainingsgerät durch die Fliegerschule Langenlebarn rotieren.

Die EU hat einen eigenen Leitfaden für G2G-Geschäfte im Militär- und Sicherheitsbereich. Die machen einen nicht zu vernachlässigenden Teil des Verteidigungsmarkts in der EU aus. Zwischen 2005 und 2012 betrug der Wert der von einem Mitgliedsstaat bei einer anderen Regierung getätigten Käufe etwa 22,8 Mrd. Euro oder neun Prozent der gesamten EU-Ausgaben für Verteidigungsgüter.

Die USA und Schweden haben eigene Ämter bzw. Dienststellen, die Rüstungsgeschäfte mit anderen Staaten abwickeln. In Schweden wird die zuständige Behörde von einem von der Regierung ernannten Vorstand geleitet. Im Jahresbericht berichtet die Behörde über die Aktivitäten in messbaren Zielen an die Regierung.

Die klassischen und seit dem Eurofighter-Kauf umstrittenen Gegengeschäfte fallen weg. Das bedeute aber nicht, dass man auf heimische Wertschöpfung verzichte, sagt Militärluftfahrtexperte Georg Mader im Gespräch mit der APA. Im Gegenteil: So hätten etwa die Amerikaner Österreich schriftlich bestätigt, im Falle eines Entscheids zugunsten der US-Hubschrauber des Typs "BELL 429 Global Ranger" diese beim österreichischen Unternehmen "Heli Austria" in Bad Vöslau gemäß Heeresspezifikationen endausrüsten zu lassen.

G2G-Deals hätten auch Nachteile, sagt Mader. Bei Italien war man bezüglich Saab 105-Nachfolge seit Monaten in einer "Mikado-Stellung". Beide Seiten hätten auf einen Zug des jeweils anderen gewartet. "Bei den Hubschraubern ist es, wie man hört, einfacher, denn auch die italienische Armee stellt AW169M in Dienst."

opticartini
Beiträge: 430
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von opticartini »

iceman hat geschrieben:
So 23. Aug 2020, 22:50
Die Schweiz verfügt mit dem EC635 über einen leichten Mehrzweckhubschrauber, ich weiß nicht warum du immer mit der Transportkapazität anfängst.
Mit Transportkapazität kann man eben gut Rechenbeispiele machen, auch wenns nur theoretisch ist, denn 10 Personen sind nicht dasselbe wie 10 Soldaten in voller Montur.

Falls Transportkapazität das primäre Kriterium ist, dann soll man bitteschön noch mehr Transporthubschrauber kaufen.

Ich vermute, dass das Ganze der übliche Pfusch werden wird und wir in ein paar Jahren dann in den Medien lesen werden: "Skandal! Die leer herumfliegenden Luxus-Hubschrauber des Bundesheers kosten den Steuerzahler drölfzehn Millionen Euros pro Jahr - Rechnungshof kritisiert die viel zu geringe Effizienz - dieses andere Modell würde bei selber Leistung nur die Hälfte kosten!"

theoderich
Beiträge: 7276
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

opticartini hat geschrieben:
Mo 24. Aug 2020, 19:04
Mit Transportkapazität kann man eben gut Rechenbeispiele machen, auch wenns nur theoretisch ist, denn 10 Personen sind nicht dasselbe wie 10 Soldaten in voller Montur.
Ich schätze man bekommt in die AW169M maximal 2+8 Soldaten mit Ausrüstung (Transportkapazität auf dem Papier, laut Hersteller: 2+10). Hier ein paar Fotos des Interieurs der AW169M der Guardia di Finanza:

Bild

Bild

Bild
(foto DLife)
https://www.altoadige.it/foto/locale/gu ... 2265469#56


Die deutschen H145M LUH SOF haben eine Transportkapazität von 2+4 Soldaten mit Ausrüstung. Sie fliegen üblicherweise mit "ausgeräumter" Kabine:

Bild
https://www.facebook.com/media/set/?set ... 517&type=3

Bild

Bild

Bild
https://www.facebook.com/media/set/?set ... _tn__=HH-R

Transportkapazität auf dem Papier, laut Hersteller: 2+9:

Bild
https://strategie-technik.blogspot.com/ ... efert.html



Die AB-212 ist für 14 Personen zugelassen - aber da bleibt dann für Ausrüstung gar kein Platz mehr. Üblicherweise kann sie 8 Soldaten (+ 2 Piloten) transportieren - inklusive Ausrüstung. Und auch das nur unter sehr beengten Bedingungen.
Zuletzt geändert von theoderich am Do 27. Aug 2020, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.


iceman
Beiträge: 1030
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Die Hartplastik Innenraumkabine des H145 sieht in ein paar Jahren sicher auch sehr ansehlich aus.....

iceman
Beiträge: 1030
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

opticartini hat geschrieben:
Mo 24. Aug 2020, 19:04
Ich vermute, dass das Ganze der übliche Pfusch werden wird und wir in ein paar Jahren dann in den Medien lesen werden: "Skandal! Die leer herumfliegenden Luxus-Hubschrauber des Bundesheers kosten den Steuerzahler drölfzehn Millionen Euros pro Jahr - Rechnungshof kritisiert die viel zu geringe Effizienz - dieses andere Modell würde bei selber Leistung nur die Hälfte kosten!"
Bell hat sich bereits als günstigster Anbieter geschickt in den Medien in Stellung gebracht, das wird bis zur Beschaffung ständig wiederholt werden.

cliffhanger
Beiträge: 333
Registriert: Do 7. Jun 2018, 12:20

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von cliffhanger »

Wobei diese innen "aufgeräumten" Heckklappenhelis (H145,Bell429) schon was für sich haben, gegenüber der AW169.

Und da finde ich die Bell-Heckklappen besser als die vom H145 weil die als geöffnete nicht so seitlich wegstehen....


iceman
Beiträge: 1030
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Maschin hat geschrieben:
Mo 24. Aug 2020, 13:00
Schön das alle das begrüßen was nach der Jet Flotte jetzt auch mit der Hubschrauber Flotte geschehen wird.
Sollte der AW-169 wirklich gekauft werden ist 1. Aigen dicht, 2. sind die 12 Stück Ersatz für 23 AB212, 21 Alouette 3 und 10 OH-58D und 3. die 6 als Schulhubschrauber vorgesehenen Maschinen werden gestrichen weil der Vogel für ein Basis Training einfach zu groß ist.
Da wird das gleiche geschehen wie bei den Jets nämlich Auslagerung nach Deutschland was auch schon im Gespräch ist.
Die 23 AB212 werden als Anzahlung an Leonardo verkauft (ähnlich wie bei der AB204 in den 80er) und den Rest muss irgendwie das ÖBH abstottern. Da bin ich schon sehr gespannt wie man die paar Stück splittet und wegen jeder Kleinigkeit muss ein S-70 oder AW-169 antanzen. *gg*
Warum sollte man Aigen dicht machen?
Wie gedenkt man das Problem in Hörsching mit der 212 zu lösen, wenn 1. die Piloten nur für eine Staffel reichen, und 2. von diesen Piloten wiederum ein Teil das Bundesheer verlassen will bzw. zu den 3 "neuen" s-70 wächseln will?

theoderich
Beiträge: 7276
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »



Man hörte ein wenig von Airbus, sehr viel von Bell - aber Leonardo ist, was PR betrifft, mucksmäuschenstill ...

cliffhanger hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 12:44
Wobei diese innen "aufgeräumten" Heckklappenhelis (H145,Bell429) schon was für sich haben, gegenüber der AW169.
In einer Weitwinkelaufnahme sehen diese Kabinen immer "aufgeräumter" und größer aus, als sie es tatsächlich sind:

Gesperrt