Mehrzweckhubschrauber

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Milizler
Beiträge: 126
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:25

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Milizler »

Vielleicht kriegt mans billiger, mal sehen...

theoderich
Beiträge: 5838
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von theoderich »

Ungarn hat ca. 309 Mio. EUR für 20 H145M mit HForce bezahlt. Die Bundeswehr 194 Mio. EUR für 15 H145M LUH SOF mit lediglich türlafettiertem MG, inkl. Ausrüstungspaketen für Spezialeinsätze.

iceman
Beiträge: 888
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von iceman »

Man möchte 12 LUH + 6 Schulungshelis, wird schwer werden um 238 Mio...
12 H145 würden sich verglichen mit der Bundeswehr ausgehen, aber ohne HForce.
Wer kennt Preise für AW109 oder 169?

Tribun
Beiträge: 148
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Tribun »

109er wird günstiger, 169er viel teurer sein...
Kann aber auch sein, dass Bewaffnung wegfällt und Supportpaket schwächer ist.

chuckw
Beiträge: 203
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von chuckw »

iceman hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 21:06
Man möchte 12 LUH + 6 Schulungshelis, wird schwer werden um 238 Mio...
12 H145 würden sich verglichen mit der Bundeswehr ausgehen, aber ohne HForce.
Wer kennt Preise für AW109 oder 169?
Legt man den Preis der 15 deutschen H145M zugrunde, so kommt man mit 18 Stück auf gut 230 Mio. Das würde also passen. Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass unsere Helis wirklich HForce bekommen. Max. ein paar wenige Stück...aber auch das ist wohl ein Traum.

Die Frage ist auch wie hoch beim geplanten G2G-Geschäft (angenommen es wird GER), ergo man hängt sich bei den geplanten 60 Stück mit weiteren 18 Stück an, die Stückpreise ausfallen.
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

chuckw
Beiträge: 203
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von chuckw »

Tribun hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 22:06
109er wird günstiger, 169er viel teurer sein...
Kann aber auch sein, dass Bewaffnung wegfällt und Supportpaket schwächer ist.
Beim 109 Trekker würde man um knapp 240 Mio. Euro wohl wesentlich mehr Stück bekommen. Die 169 ist teurer aber meines Wissens noch immer billiger als der H145 M.
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Tribun
Beiträge: 148
Registriert: Fr 4. Mai 2018, 12:11

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Tribun »

Verwechselst du da nicht die Preise der zivilen und militärischen Ausführung? Dass die 169er günstiger wär, kann ich mir nicht vorstellen...

Acipenser
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser »

iceman hat geschrieben:
Do 12. Mär 2020, 08:50
Ich verstehe die Welt nicht mehr: In Aigen waren ursprünglich 2 Staffeln Al-3, in Zukunft 12 neue Helis, wovon mind. 3 dann im Ausland, Vomp oder Klagenfurt sind.
Wieso plant man sowas, wenn es an allen Ecken und Enden fehlt?
Die 2 Staffeln Al-3 waren ja nicht mehr alle einsatzbereit. Neben Ausfällen waren mehrere Maschinen abgestellt. Im Einsatz war nur mehr etwa eine Staffel ähnlich wie bei den ursprünglich 2 Staffeln AB212 in Hörsching von denen auch nur etwa eine Staffel mehr im Einsatz war.
Daher ist als erster Schritt eine Stationierung von 12 neuen leichten Mehrzweckhubschraubern in Aigen nachvollziehbar und sinnvoll. Auch sollte man nicht nur die Maschinen als solche betrachen, sondern vielmehr das rund um Aigen wohnhafte Personal samt Familien. Hier handelt es sich zumeist um Berufsoldaten und VBs die eine entsprechende Familienplanung mitbringen.
Eine Verlegung nach Zeltweg erscheint mir aus der unterschiedlichen Arbeitsweise und der Aufgaben nicht so sinnvoll. Auch füllt die ÖBH Bundesheerstaffel in Aigen eine Lücke im Rettungs- und Polizeihubschraubernetz wie es sich etwa bei Einsätzen nach dem Lawinenabgang am Dachstein Hochplateu mit tschechischen Schneeschuhwanderern gezeigt hat als beinah ein dutzend Hubschrauber kurzfristig zusammengezogen werden mussten.
Hörsching wird sicher mit Nachfolge Saab 105, Erweiterung der Transportflugzeugen und Nachfolge AB 212 langfristig aufgewertet und gebraucht. Jetzt die neuen leichten Mehrzweckhubschrauber dort zu stationieren wäre ein Fehler da später der Platz für die genannten Langfristprojekte fehlen.
Zuletzt geändert von Acipenser am Mi 18. Mär 2020, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.

chuckw
Beiträge: 203
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von chuckw »

Tribun hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 22:48
Verwechselst du da nicht die Preise der zivilen und militärischen Ausführung? Dass die 169er günstiger wär, kann ich mir nicht vorstellen...
Leonardo Helicopters has finally secured a launch customer for the military variant of the AW169 medium-twin, with a deal for 22 examples from Italy's Guardia di Finanza police agency. Valued at €280 million ($315 million), the contract also includes a support and training package.
Meine Einschätzung war unscharf. Gemäß diesem Beispiel wären wir bei 12,7 Mio. Euro pro Stück, also der deutschen Version des H145 M sehr ähnlich. Freilich, die Teile sind für die Finanzpolizei.

https://www.flightglobal.com/helicopter ... 54.article
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Acipenser
Beiträge: 545
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Mehrzweckhubschrauber

Beitrag von Acipenser »

Milizler hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 19:42
Black Hawk betrifft die 3 zusätzlichen?
62,5 Mille für die 3 NeuenGebrauchten BlackHawk ist bei ursprünglich 3 Stk Option (50Mille) mit aktualisierter Ausrüstung offensichtlich angebracht, denn nach Ablauf der Option unter Darabosch wurden mit 100 Mille gerechnet.

6 Schulungshubschrauber für Lale und 12 leichte Mehrzweckhubschrauber für Aigen hört sich gut an und sichert die militärische Hochgebirgsfliegerei ab die für unsere Gebirgsjäger unabdingbar sind. Militärische Hochgebirgsjägerei ist Kernkompetenz Österreichs, auch in EU und internationalen Kooperationen, daher muss auch die Fliegerei entsprechend weiterentwickelt werden wie auch Tragetiere und Häggelunds als Beispiel

Antworten