"Black Hawk"-Upgrade

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
propellix
Beiträge: 84
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 08:37

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von propellix » Fr 1. Feb 2019, 21:02

Das weiß niemand; angebich sollte erst ab April mit dem Einbau der neuen Kabelbäume begonnen werden. MMn dauert die Fertigstellung inklusiver der Abnahmeflüge noch bis Spätherbst/Winter, Rücktransport im Container muss auch erst erfolgen. Also erster Flug in Ö wohl kaum vor 2020. Hat ja keine wie immer geartete Eile; wenn die nächste Lawine ein Tiroler Tal duchpflügt oder im Frühjahr eine rapide Schneeschmelze alle östlich Linz unter Wasser setzt, braucht man ja keine Hubschrauber.
Fragt sich nur, wann die Flwft 1 die Teile und Schulung hat, um die Umbauten selbst durchzuführen.
Ich frage mich auch, was ACE Aeronautics solange an der Vertragsgegenzeichnung gehindert hat.

Was mich auch noch interessieren würde: Wie sehen bei der Acedeck-Modifikation eigentlich die Schnittstellen zwischen Mechanik (Sikorsky) und Elektronik (Garmin) aus? Auch wenn ACE die Garmin-Schnittstellen zwischen Kabeln und Displays nutzt, wie werden Derhzahlen, Temperaturen & z. B. Drücke abgenommen und korrekt übermittelt? Denn diese Sensoren sind ja von Sikorsky...

theoderich
Beiträge: 4483
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von theoderich » Fr 1. Feb 2019, 21:41

Die ersten fertigen S-70 sollen angeblich im Juni oder Juli in Österreich eintreffen.



https://www.facebook.com/mkunasek/photo ... &__tn__=-R




7L*WP
Beiträge: 23
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 18:14

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von 7L*WP » Sa 2. Feb 2019, 06:05

theoderich hat geschrieben:
Fr 1. Feb 2019, 21:41
Die ersten fertigen S-70 sollen angeblich im Juni oder Juli in Österreich eintreffen.
Die ersten fertigen S-70 oder der erste fertige S-70? Wie viele sind in den USA?

Maschin
Beiträge: 202
Registriert: Di 29. Mai 2018, 21:53

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Maschin » Sa 2. Feb 2019, 08:14

7L*WP hat geschrieben:
Sa 2. Feb 2019, 06:05
theoderich hat geschrieben:
Fr 1. Feb 2019, 21:41
Die ersten fertigen S-70 sollen angeblich im Juni oder Juli in Österreich eintreffen.
Die ersten fertigen S-70 oder der erste fertige S-70? Wie viele sind in den USA?
Eigentlich nur die 6M BC! Sonst keiner. Weiß jemand ob ein Simulator auch angeschafft wird?

chuckw
Beiträge: 163
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 11:38

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von chuckw » So 3. Feb 2019, 20:17

Weiß wer in welcher Konfiguration die drei Black Hawks neben dem ACE DECK bestellt wurden?
Mission Equipment Options
- FLIR Systems SS 380-HD Family
- Internal Hoist
- Interdiction Officer Station
- 5th Display System
- Joystick Controller Access
- Police/Marine Band Civil Radio
- Weather Radar
- 406 ELT
- Traffic Surveillance Systems
- Vehicle Health Management System
- Integrated 4-Axis Auto Pilot
- Aux Fuel
- Weapon Systems
- FRIES Capable
- Hostile Fire Detection
- Seamless Equipment Integration
https://www.aceaero.com/ace-deck-vl-60
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

theoderich
Beiträge: 4483
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von theoderich » So 3. Feb 2019, 20:34

Der damaligen Presseaussendung zufolge wurde lediglich ein neues Wetterradar bestellt:

Global Aviation Solutions Wins S-70A Avionics Upgrade for Austria Armed Forces

https://www.aceaero.com/images/news-pdf ... 060817.pdf

Obst Herbert Santner hat letzten Oktober auf einer internationalen Konferenz einen Vortrag über das S-70-Upgrade gehalten, wonach außerdem Helmet Mounted Displays Teil des Pakets sind:

viewtopic.php?f=6&t=115&start=20#p2067

Phoenix
Beiträge: 94
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:29

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Phoenix » So 3. Feb 2019, 21:05

Die Helm Mounted Displays stehen schon bei ACE mit drinnen. Die Frage ist ab bei den 3 zusätzlichen mehr bestellt wurde wie zB FLIR? Und interessant wäre welche Triebwerke drin sind?

chuckw
Beiträge: 163
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 11:38

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von chuckw » So 3. Feb 2019, 21:20

Phoenix hat geschrieben:
So 3. Feb 2019, 21:05
Die Helm Mounted Displays stehen schon bei ACE mit drinnen. Die Frage ist ab bei den 3 zusätzlichen mehr bestellt wurde wie zB FLIR? Und interessant wäre welche Triebwerke drin sind?
Das ist eine gute Frage, laut addendum fordert man gleichen Technologiestand wie unsere upgegradeten:
Das Bundesheer ist – zumindest auf dem Papier – einen Schritt weiter. Im Rahmen der Ausschreibung war nämlich auch gefordert, auf Wunsch der Republik vier zusätzliche Maschinen mit dem gleichen Technologiestand liefern zu können. Im Angebot von GAS schienen nach Quelleninformationen generalüberholte Maschinen auf, die für 8.000 Flugstunden ausgelegt sind.
https://www.addendum.org/bundesheer/black-hawk/

Unsere sind von der Version UH-60 L mit den weiterentwickelten T700-GE-701C Triebwerken.
T700-GE-701C
The T700-GE-701C is a more powerful version of the T700-GE-700 and a follow on of the T700-GE-701 (these engines are no longer in production). The T700-701C comes with 1,890 shp and features 6 compressor stages and 4 turbine stages (2HP-2LP). The engine powers the U.S. Army's UH-60A/L Black Hawk utility helicopter and AH-64A/D Apache Attack Helicopters. Also, the T700-GE-701C powers U.S. Marine Corps MH-60R Seahawk and MH-60S Seahawk helicopters as well as the U.S. Air Force's HH-60G Pave Hawk
Die Version UH 60A der Army verfügt über die Triebwerke der Ursprungsversion vom Typ T700-GE-700. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dieses veraletete Triebwerk im Zuge der Generalüberholung nicht ausbaut und nicht eine neuere Version einbaut. Also entweder die Version 701C (wie unsere) oder wenn es generalüberholte UH-60 werden die gemäß dem Recapitalization-Programm von ACE umgebaut werden (https://www.aceaero.com/ace-deck-vl-60), dann wird sogar das Triebwerk der modernsten Version T700-GE-701D eingebaut:
T700-GE-701D
The newest T700 engine, the T700-GE-701D, provides the latest technologies for field-proven engines. The T700-701D comes with 1,994 shp and features 6 compressor stages and 4 turbine stages (2HP-2LP). The U.S. Army is currently upgrading its fleet of UH-60A/L Black Hawk helicopters to the UH-60M configuration, which includes upgrading the older T700-GE-700 engines to the more powerful and durable T700-GE-701D configuration. This is done with the use of GE upgrade kits. While maintaining a high commonality with the T700-GE-701C, the T700-GE-701D represents an affordable approach to improve the performance and durability of these engines. The T700-701D will power the newest Sikorsky UH-60M Black Hawk utility helicopters and Boeing AH-64E Apache Guardian attack helicopters.
http://www.fi-powerweb.com/Engine/T700-GE-701.html

Data sheet T700-701D turboshaft engines:
https://www.geaviation.com/sites/defaul ... 0-701D.pdf
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Phoenix
Beiträge: 94
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:29

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Phoenix » Mo 4. Feb 2019, 06:56

Ein Typ A Triebwerk schliesse ich mal aus. Ich Frage mich ob wir eher die gleichen wie jetzt, also C oder neueste D bekommen wobei ich mich gefragt habe wie kompliziert die Ersatzteilhaltung für 2 Typen ist und ob unsere 9 nicht so oder so irgendwann D bekommen. Dazu weis ich zu wenig hinsichtlich ob Typ C noch gebaut werden bzw. wie es bei grösseren Wartungen aussieht.

Berni88
Beiträge: 78
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:40

Re: "Black Hawk"-Upgrade

Beitrag von Berni88 » Mo 4. Feb 2019, 11:20

Ist im Link oben zu lesen: Fürs"C" gibt's ein Update-Kit von GE für "D"!
Es muss also nicht das ganze Triebwerk getauscht werden.
Und das maintenence soll auch ziemlich gleich sein!
Dann wär es echt zu wünschen wenn man das gleich mitmacht!

Antworten