C-130K "Hercules"

Flächenflugzeuge, Hubschrauber, Großgerät, Fliegerhorste, ...
theoderich
Beiträge: 8904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von theoderich »

Milizler hat geschrieben:
Di 8. Dez 2020, 19:51
Das sind doch alles reine Hirngespinste, die Herks laufen jetzt noch ein paar Jahre, dann wird man weitersehen was passiert. Aktuell sind Transportflugzeuge weder militärisch noch politisch das geringste Thema.
Selbst im "Zustandsbericht Unser Heer 2030" von BM GenMjr Starlinger wurde angemerkt, dass die C-130K erst in ca. zehn Jahren zu ersetzen sein werden:
Die Transportflugzeuge werden Anfang der 2030er Jahre zu ersetzen sein.
Ungarn und Tschechien sind in einer anderen Situation. Deren Antonov An-26 und Yak-40 sind nicht mehr versorgbar und am Ende ihrer technischen Lebensdauer.

muck
Beiträge: 258
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von muck »

Wenn ein nahtloser Übergang "Anfang der 2030er Jahre" gewährleistet sein soll, kann man erfahrungsgemäß bereits jetzt darüber zu spekulieren beginnen.

Aber faszinierend, was alles technisch möglich ist. 2030 wird die 8T-CB bereits 63 Jahre alt sein. Ihre erste Pilotengeneration tot, die zweite tot oder in Rente. Aber das Flugzeug brummt munter weiter.

Da sage mal einer, nur die Sowjets könnten unkaputtbare Flugzeuge bauen.

Maschin
Beiträge: 422
Registriert: Di 29. Mai 2018, 22:53

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von Maschin »

muck hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 04:59
Wenn ein nahtloser Übergang "Anfang der 2030er Jahre" gewährleistet sein soll, kann man erfahrungsgemäß bereits jetzt darüber zu spekulieren beginnen.
Ja sicher in einem normalen Staat. Wir reden hier von der Bananenrepublik. Erst wenn die letzte C-130 abgestellt ist, wird über einen Nachfolger diskutiert.

Übrigens.
Gestern wurde die erste C-130J Hercules C.Mk5, ZH888 „Jordan“ nach 20 Jahren und 11200FH in den Ruhestand geschickt und zu Marshalls nach Cambridge überführt.

Phoenix
Beiträge: 162
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von Phoenix »

Vielleicht günstig zu kaufen!? 😉

muck
Beiträge: 258
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von muck »

Ich dachte, die Briten wollten zugunsten der A400M ihre ältesten C-130 aussondern?

Der Youngtimer kommt doch bestimmt zur Aufbereitung für den nächsten Nutzer?

Phoenix
Beiträge: 162
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von Phoenix »

Was ist eigentlich mit den überschüssigen A400M der Deutschen?

theoderich
Beiträge: 8904
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von theoderich »

Diese 13 A400M sind mittlerweile in die "Multinational Air Transport Unit" in Lechfeld eingegliedert und stehen nicht länger zum Verkauf:
  • Bundeswehr gibt Weiterverkauf von 13 A400M mangels Abnehmern auf (17. März 2017)
    Das Bundesverteidigungsministerium hat Weiterverkaufspläne für 13 Militärtransporter des Typs A400M aufgegeben und will die Flugzeuge nun zunächst selbst nutzen.

    Ein Verkauf der Airbus-Maschinen sei nicht möglich gewesen, heißt es in einem Schreiben von Staatssekretär Markus Grübel an den Haushaltsausschuss des Bundestags, das Reuters am Freitag vorlag. Die Flugzeuge einzumotten und bis zu einem künftigen Verkauf in Schuss zu halten, würde nach Einschätzung von Experten große wirtschaftliche Risiken bergen.
    “Aus Sicht des Bundesverteidigungsministeriums wäre ein operationeller Betrieb dieser 13 A400M - idealerweise im Rahmen einer multinationalen Einheit - die derzeit beste Option”, bestätigte ein Sprecher des Ministeriums. Bis es zu einer tragbaren multinationalen Lösung komme, sollten die Flugzeuge von der Bundeswehr genutzt werden. Als Standort für zumindest einen Teil der Maschinen ist dem Schreiben des Staatssekretärs zufolge der bayerische Flugplatz Lechfeld im Gespräch. Die 13 Flugzeuge sollten ab Ende 2018 ausgeliefert werden. Die Bundeswehr erhält außerdem 40 Maschinen des Typs für den eigenen Betrieb.
    https://de.reuters.com/article/deutschl ... EKBN16O1WQ
  • Freude in Lechfeld - Der A400M kommt (2. Januar 2019)
    Vor 40 Medienvertretern verkündet von der Leyen, man habe entschieden, die zusätzlich bestellten 13 A400M multinational einzusetzen.
    Deutschland werde als Rahmennation dafür einen weiteren Flugplatz im Süden der Bundesrepublik benötigen. „In Süddeutschland wird das der NATO-Flugplatz Lechfeld bei Augsburg sein, der dafür die besten Voraussetzungen bietet“, erklärt die Ministerin.
    https://www.bmvg.de/de/aktuelles/freude ... ommt-29908
  • Ungarn und Deutschland starten multinationales Transportprojekt (17. September 2020)
    Das Bundesministerium der Verteidigung setzte die Luftwaffe mit einer Empfehlung von 2017 in die Lage, neben dem Betrieb der 40 neuen Lufttransportflugzeuge A400M innerhalb der Luftwaffe, einen neuen Lufttransportverband mit multinationaler Beteiligung aufzustellen. Seitdem erarbeitet die Luftwaffe die Grundlagen für den multinationalen Transportverband „Multinational Air Transport Unit (MNAU)“.
    https://www.bundeswehr.de/bw-de/organis ... kt-2463638

propellix
Beiträge: 211
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 09:37

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von propellix »

muck hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 21:53
Ich dachte, die Briten wollten zugunsten der A400M ihre ältesten C-130 aussondern? Der Youngtimer kommt doch bestimmt zur Aufbereitung für den nächsten Nutzer?
Bei Marshall Aerospace of Cambridge unter Garantie! Wenn der abgestellt oder verschrottet werden sollte, dann kommt der nach Kemble oder wie der Friedhof sonst heißt, aber sicher nicht nach Cambridge auf den Werksplatz von Marshall Aerospace.

Maschin
Beiträge: 422
Registriert: Di 29. Mai 2018, 22:53

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von Maschin »

muck hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 21:53
Ich dachte, die Briten wollten zugunsten der A400M ihre ältesten C-130 aussondern?

Der Youngtimer kommt doch bestimmt zur Aufbereitung für den nächsten Nutzer?
Das geschieht gerade. Man reduziert auf 14 C-130J. Fünf sind 2018 im Rahmen eines Gov.to Gov. Geschäftes um 650Mio$ an Bangladesch verkauft worden. Die wurden auch den Franzosen angeboten aber die lehnten wegen des hohen Preises der gebrauchten Maschinen, dankend ab.

muck
Beiträge: 258
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: C-130K "Hercules"

Beitrag von muck »

130 Mio. pro Stück für eine 20 Jahre alte C-130J?

Antworten