Seite 19 von 39

Re: Pandur EVO

Verfasst: Di 24. Mär 2020, 23:27
von iceman
Haben die bereits gelieferten 34 Pandur Evo nicht über 100 Mio gekostet? Deshalb kommen mir die 120 Mio. wenig für 68 Stück vor.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Di 24. Mär 2020, 23:40
von theoderich
Der Preis für die 34 Fahrzeuge, Waffenstationen und sonstige Subsysteme, lag bei ca. 80 Mio. EUR. Mit allen sonstigen Leistungen bei 105 Mio. EUR.

120 Mio. EUR für 62 Radpanzer scheint mir aber auch relativ wenig zu sein. Womöglich ist das der Preis für die "nackten" Fahrzeuge, ohne Waffenstationen, Rundumsichtsystem, ETCs, Systemintegration und dazugehörigen Ersatzteilpaketen.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 10:38
von Robos
theoderich hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 23:40
Der Preis für die 34 Fahrzeuge, Waffenstationen und sonstige Subsysteme, lag bei ca. 80 Mio. EUR. Mit allen sonstigen Leistungen bei 105 Mio. EUR.

120 Mio. EUR für 62 Radpanzer scheint mir aber auch relativ wenig zu sein. Womöglich ist das der Preis für die "nackten" Fahrzeuge, ohne Waffenstationen, Rundumsichtsystem, ETCs, Systemintegration und dazugehörigen Ersatzteilpaketen.
Nicht womöglich, sondern ganz sicher sogar! Der Preis betrifft sicher nur den Anteil GDELS und das Konjunkturpaket könnte dabei schon wesentlich helfen!

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 20:33
von Verweigerer
Der Preis verwundert nicht. Vielmehr wird ja hinter vorgehaltener Hand gemunkelt, Doskozil habe dazumal zu teuer eingekauft. Nicht weil man ihn über‘s Ohr gehauen hätte sondern vielmehr mal wieder die rote Partei bei einem Rüstungsgeschäft hat zuschlagen können. Mehrere unabhängige Medien und Plattformen berichteten.

Bei dem jetzt kolportierten Preis und dieser Stückzahl MUSS man eigentlich zustimmen! Wer auch immer da schon wieder schläft, der Tanner wird‘s nicht von alleine einfallen wenn es ihr keiner „steckt“. Medial verkaufen ließe es sich allemal.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 20:59
von Robos
Verweigerer hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 20:33
Der Preis verwundert nicht. Vielmehr wird ja hinter vorgehaltener Hand gemunkelt, Doskozil habe dazumal zu teuer eingekauft. Nicht weil man ihn über‘s Ohr gehauen hätte sondern vielmehr mal wieder die rote Partei bei einem Rüstungsgeschäft hat zuschlagen können. Mehrere unabhängige Medien und Plattformen berichteten.

Bei dem jetzt kolportierten Preis und dieser Stückzahl MUSS man eigentlich zustimmen! Wer auch immer da schon wieder schläft, der Tanner wird‘s nicht von alleine einfallen wenn es ihr keiner „steckt“. Medial verkaufen ließe es sich allemal.
Welcher Preis verwundert nicht, welcher Preis wäre vorher zu bezahlen gewesen und welcher Preis wäre angemessen gewesen ?

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 21:04
von Verweigerer
Der jetzt kolportierte Preis in Relation zur Stückzahl kommt in etwa hin. Doskozil bezahlte für weniger ergo mehr, laut den ach so bösen Zungen. Von ungefähr wird’s nicht kommen...

Soll sich jeder selbst seinen Teil denken.

Ich hoffe zumindest dass die jetzige Option annähernd genutzt werden sollte.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 22:51
von theoderich
Verweigerer hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 20:33
Der Preis verwundert nicht. Vielmehr wird ja hinter vorgehaltener Hand gemunkelt, Doskozil habe dazumal zu teuer eingekauft. Nicht weil man ihn über‘s Ohr gehauen hätte sondern vielmehr mal wieder die rote Partei bei einem Rüstungsgeschäft hat zuschlagen können. Mehrere unabhängige Medien und Plattformen berichteten.
Absoluter Blödsinn.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 25. Mär 2020, 23:13
von chuckw
Die Differenz der Kosten pro Stück zwischen den 34 angekauften und der Option auf 62 liegt mAn hauptächlich an den eingepreisten Entwicklungskosten.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 07:32
von Wolfgang
Das ist sogar sicher so, da die Entwicklungskosten auf die Optionen nicht gerechnet werden. Es ist ja auch so, dass die Optionen in Österreich auch nicht oft gelöst werden, leider.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 08:13
von iceman
Der Tanner muß man zuerst einmal einen Pandur zeigen und erklären was das ist.