Seite 18 von 39

Re: Pandur EVO

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 13:28
von theoderich

Re: Pandur EVO

Verfasst: Fr 14. Feb 2020, 13:54
von theoderich
Mannschaftstransportpanzer Pandur 6x6 EVO, in: MilizInfo, H 1 (2020), p. 19
Die beschafften Fahrzeuge sind ausstattungsmäßig ähnlich, sodass vorerst eine einzige Variante in der Konfiguration Gruppenfahrzeug bestellt wurde. Die Beschaffung der Varianten Sanitätsfahrzeug und Führungsfahrzeug wird nach der Adaptierung der Transportpanzer PANDUR aus belgischen Beständen beurteilt.
http://www.bundesheer.at/pdf_pool/miliz ... be0120.pdf

Mit welchem Geld?

Re: Pandur EVO

Verfasst: Fr 14. Feb 2020, 15:26
von cliffhanger
Und die speziellen Keramik Sinter Bremsbeläge, ob da noch Geld überbleibt...Ironie off

Re: Pandur EVO

Verfasst: Fr 14. Feb 2020, 19:52
von Robos
Die sogenannten speziellen Bremsbeläge sind ja mittlerweile wieder rausgeflogen, weil sie die TÜV-Prüfung nicht bestanden haben.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 19. Feb 2020, 08:01
von mr0815
Robos hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 19:52
Die sogenannten speziellen Bremsbeläge sind ja mittlerweile wieder rausgeflogen, weil sie die TÜV-Prüfung nicht bestanden haben.
Woher hast du diese Infos ?

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 19. Feb 2020, 15:38
von Robos
Vom ARWT!

Re: Pandur EVO

Verfasst: Fr 21. Feb 2020, 18:07
von theoderich
Bild
https://www.facebook.com/bundesheer/pos ... ?__tn__=-R


Bild
GDELS-Steyr and the Austrian Army have signed the delivery documents for the 17th #PANDUR 6x6 EVO…

GDELS-Steyr and the Austrian Army have signed the delivery documents for the 17th #PANDUR 6x6 EVO, thus complying with the agreed delivery date for...
https://at.linkedin.com/in/sch%C3%B6pfl ... s-5221843a

Das muss schon längere Zeit her sein.

Re: Pandur EVO

Verfasst: Di 3. Mär 2020, 18:14
von theoderich

Re: Pandur EVO

Verfasst: Mi 4. Mär 2020, 17:32
von theoderich

Re: Pandur EVO

Verfasst: Di 24. Mär 2020, 17:27
von theoderich
Boliden fürs Grobe (11. März 2020)
Eine richtungsweisende Phase durchläuft gerade der in Wien-Simmering ansässige Standort des Rüstungskonzerns General Dynamics European Land Systems, kurz GDELS. Die fünf Buchstaben mit Headquarter in Spanien sind die Europa-Niederlassung des US-Konzerns General Dynamics (29 Milliarden Euro Umsatz).

Das Werk in Wien, die ehemaligen „Saurerwerke“, später Steyr Daimler Puch (Haflinger, Pinzgauer, Schützenpanzer Saurer, Jagdpanzer Kürassier), ging 2003 an General Dynamics. Geblieben ist in Wien die Produktion des Kettenschützenpanzers Ulan für den Heimmarkt sowie jene des Radpanzers Pandur. Letzteres Modell ist in Österreich seit 1996 im Einsatz, ebenso verwenden ihn die Armeen Sloweniens, Belgiens, Portugals, Tschechiens. Wien ist im Konzern das Pandur-Kompetenzzentrum und baut daher auch die neueste Pandur-Variante namens „Evolution“. Aber: „Derzeit arbeiten wir daran, neue Aufträge zu bekommen“, sagt GDELS-Österreich-Geschäftsführer Martin Reischer. Und die wären essenziell, um den Standort Wien – aktuell 65 Millionen Euro Jahresumsatz bei 150 Mitarbeitern – im Konzern zu rechtfertigen.

„Der Einkauf einer wesentlichen Stückzahl von Pandur-Fahrzeugen durch das Bundesheer stellt das Fundament für zukünftige Geschäfte auf internationalen Märkten dar“, fügt Reischer hinzu. Daher hofft man auf das Abrufen der vertraglich festgehaltenen Option von 62 weiteren Fahrzeugen durch das Bundesheer. 34 Pandur „Evo“ wurden in den vergangenen Jahren fix geordert und sind teilweise ausgeliefert. Bis März soll es sich entscheiden, ob die Order mit rund 120 Millionen Euro Volumen eintrudelt.
https://www.gewinn.com/management-karri ... ers-grobe/

Mein Optimismus, dass es diesen Optionsabruf tatsächlich geben wird, hält sich in Grenzen. Nicht mit diesem Hungerbudget. Auch wenn es für einige Verbände dringend notwendig wäre.