Pandur EVO

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 8521
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Es sind 27 PS (20 kW) bis 182 PS (134 kW) mehr - und 2 t zusätzliches Gewicht.

Pandur II 6x6 (2002)
Technical Facts

Length 6,71 m

Width 2,67 m

Height 2,10 m (depending on variant)

Drivetrain configuration all wheel drive

Engines 6 cylinder, 355 HP/261 kW or 405 HP/298 kW

Drivetrain 6-speed automatic transmission, 2-stage transfer case

Crew up to 12 (depending on variant)

Armament up to cal. 90 mm AFSV
http://web.archive.org/web/200210040845 ... /index.htm

Pandur II 6x6 (Broschüre vom April 2005):
  • GVW: 15,5 t (Besatzung: 2+10)
    • Nutzlast: 3,5 t
  • Motor: Cummins ISLe HPCR (298 kW)
  • Reichweite: bis zu 600 km
Pandur II 6x6 mit langem Radstand (Broschüre vom Mai 2010):
  • GVW: 16,5 t (Besatzung: 3+8)
    • Nutzlast: 5 t
  • Motor: 221 - 335 kW
  • Reichweite: bis zu 750 km
Pandur Evo (2018):
  • GVW: 18,6 t (Besatzung: 3+8)
  • Motor: 355 kW
  • Reichweite: bis zu 650 km
Ich finde das ja auch nicht "schlecht". Es ist mir nur aufgefallen. Außerdem liegt der Pandur Evo damit leistungsmäßig mit anderen Fahrzeugen seiner Klasse gleichauf.

Otokar Arma 6x6
  • GVW: 18,5 t (Besatzung: 2+8)
  • Motor: 336 kW
  • Reichweite: bis zu 700 km
Iveco VBTP
  • GVW: 19,6 t (Besatzung: 3+8)
  • Motor: 281 kW
  • Reichweite (bei 70 km/h): ≥ 600 km

Merlin
Beiträge: 53
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 11:23

Re: Pandur EVO

Beitrag von Merlin »

Ups! Ich habe mich in meinem Vergleich auf den ‘Original’-Pandur bezogen.
Eine Reichweitenreduktion ca. im gleichen Verhältnis zum erhöhten Gewicht klingt auch plausibler.
Die zusätzlichen PS/t gibt es dank moderner Motortechnik scheinbar dennoch ‘gratis’ (hinsichtlich Verbrauch) dazu.
Zuletzt geändert von Merlin am Fr 26. Okt 2018, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.

mr0815
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 20:59

Re: Pandur EVO

Beitrag von mr0815 »


chuckw
Beiträge: 296
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Pandur EVO

Beitrag von chuckw »

mr0815 hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 17:55
https://www.facebook.com/bundesheer/
Noch immer der Prototyp. Weiß wer, ab wann die für 2018 geplanten 5 Stück ausgeliefert werden?
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

theoderich
Beiträge: 8521
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Am Fahrzeug hat sich aber einiges verändert (neue Rücklichter; neues Sensormodul des Rundumsichtsystems am Heck; Ösen unterhalb des Bugs; Verkabelung der ETCs, der Waffenstation und der Funkgeräte):

Bild

Bild

Bild

Bild
http://www.doppeladler.com/da/oebh/nati ... rtag-2018/

Bild
http://milnews.at/2018/fahrzeuge-heer/

theoderich
Beiträge: 8521
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Die ersten Exemplare des EVO sollten bald in Straß eintreffen. In Summe werden 34 Stück bis 2020 produziert und an
das Jägerbataillon 17 ausgeliefert.

Ab Beginn des nächsten Jahres beginnt unter Federführung unseres Verbandes die Verfahrenserprobung des neuen Mannschaftstransportpanzers für die Jägertruppe bei uns vor Ort in Straß.
http://www.bundesheer.at/sk/lask/brigad ... 042018.pdf

theoderich
Beiträge: 8521
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

FELSTEAD Peter: GDELS unveils four new armoured fighting vehicles, in: Jane's Defence Weekly, Vol. 55, H 25 (20 June 2018), p. 6
The Pandur 6x6 EVO, shown at the Show fitted with a 12,7 mm remote-control weapon Station, is the new version of the proven Pandur wheeled AFV family. With a GVW up to 18,5 tonnes, the Pandur 6x6 EVO in its armoured personnel carrier configuration was selected by the Austrian Army in December 2016, with 34 vehicles delivered and the potential for an order for an additional 60.

chuckw
Beiträge: 296
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Pandur EVO

Beitrag von chuckw »

theoderich hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 17:13
FELSTEAD Peter: GDELS unveils four new armoured fighting vehicles, in: Jane's Defence Weekly, Vol. 55, H 25 (20 June 2018), p. 6
The Pandur 6x6 EVO, shown at the Show fitted with a 12,7 mm remote-control weapon Station, is the new version of the proven Pandur wheeled AFV family. With a GVW up to 18,5 tonnes, the Pandur 6x6 EVO in its armoured personnel carrier configuration was selected by the Austrian Army in December 2016, with 34 vehicles delivered and the potential for an order for an additional 60.
Ohne die bei der Erstbestellung anfallenden Entwicklungskosten und etwaigen Skaleneffekten etc. müsste der Stückpreis doch um einiges tiefer liegen. Mit 60 Stück könnte man in etwa zwei weitere Bataillone ausrüsten (träumen darf man ja).
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Merlin
Beiträge: 53
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 11:23

Re: Pandur EVO

Beitrag von Merlin »

Ohne die bei der Erstbestellung anfallenden Entwicklungskosten und etwaigen Skaleneffekten etc. müsste der Stückpreis doch um einiges tiefer liegen. Mit 60 Stück könnte man in etwa zwei weitere Bataillone ausrüsten (träumen darf man ja).
Ich würde eher an die Ausstattung der jeweils 3. JgKp in den 3 bestehenden Bataillonen (~50 Stk) denken und dazu eine Handvoll (z.b. 3 Züge zu je 3 Pandur) für die Pioniere um zumindest mit einer Kampfunterstützungskompanie wieder geschützt unterwegs zu sein.

Aber ja, alles nur Träume.

theoderich
Beiträge: 8521
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pandur EVO

Beitrag von theoderich »

Beim Zulauf der neuen Pandur Evolution (1) läuft alles planmäßig. Die ersten fünf der insgesamt 34 bestellten Fahrzeuge (Auslieferung bis Sommer 2020) werden noch heuer in Dienst gestellt, Mitte Dezember folgt in der Garnison Straß die offizielle Übergabe. Bis Ende 2019 besitzt das Bundesheer übrigens eine Option auf die Anschaffung von 62 weiteren Pandur, die ebenso wie die aktuellen Fahrzeuge bei General Dynamics European Land Systems-Steyr in Simmering gefertigt würden.
https://www.yumpu.com/de/document/fulls ... aer-4-2018

Das wären etwa 34 (MTPz für 1 Jägerbataillon) + 28 (z.B. je 14 MTPz für 2 Pionierbataillone; das PiB3 musste vor einigen Jahren 19 Spz A1 der Panzerpionierkompanie ersatzlos ausmustern).
Zuletzt geändert von theoderich am Mo 10. Dez 2018, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten