Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 9554
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von theoderich »

IAV 2018: Austria upgrades Pandurs
Speaking at the International Armoured Vehicles (IAV) 2018 conference in London, Colonel Christoph Philipp, staff officer in the Austrian Ministry of Defence’s Force Development Division, detailed the parallel programme to upgrade the armour protection of 71 Austrian Army Pandur I vehicles. A generalised study into the requirements for the improved mine and ballistic protection was completed by Switzerland’s RUAG in 2017 following a contract in March 2015, and modelling into the requirements between different variants is currently under way. Delivery of the first passive armour Upgrades is scheduled for the end of 2018 and is the result of consultation within the Pandur 1 user group. The March 2015 contract was a joint procurement with Belgium.

The kits are understood to include RUAG's MinePro and SidePro-KE/IED passive armour. The upgrade package increases the gross vehicle weight from 13 tonnes to approximately 17 tonnes, with the power train requiring improvements to accomodate the weight gain. However, the wheels, transmission, and tyres remain unchanged.
http://www.janes.com/article/77268/iav- ... es-pandurs


Austria details WS4 Panther ROWS
Manufactured by ESL Advanced Information Technology (ESLAIT) GmbH, the WS4 system is intended to be the Austrian Army’s common ROWS.

Colonel Christoph Philipp, Staff Officer, Force Development Division, Austrian Ministry of Defence, revealed that it is currently being integrated by the Austrian Armed Forces Logistics Centre, with this effort scheduled for completion in 2019. Meanwhile, simulation, assembly, and documentation are being provided by ESLAIT.
http://www.janes.com/article/77257/aust ... nther-rows


Bild

Bild
https://www.facebook.com/bundesheer/pos ... 0861430700


Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

http://www.doppeladler.com/forum/viewto ... f=5&t=2655

http://web.archive.org/web/201805041603 ... f=5&t=2655


08/09/2017
Österreich-Wien: Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör

2017/S 172-353373

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

Ziel des Projekts ist die Beschaffung von 17 Stk. IP-fähigen Bordsprechanlagen, die die erforderliche Sprach- und Datenkommunikation in den gepanzerten Führungsfahrzeugen ULAN (inkl. Rechenstelle sGrW und für das Kommando des Panzergrenadierbataillons) und PANDUR sowie einer Laborausrüstung als Testbed erfüllt.
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
  • 10 Stk. IP-Bordsprechanlage ULAN Fü
  • 7 Stk. IP-Bordsprechanlage PANDUR Fü
  • entsprechendes Zubehör, Ersatz- und Umlaufteile und Dokumentation.
II.2.2) Angaben zu Optionen
  • Optionen: ja
  • Beschreibung der Optionen: Zusätzlich wären Bordsprechanlagen für Gruppenfahrzeuge PANDUR 6x6 vorzusehen.
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE ... HTML&src=0


Entwicklung eines gepanzerten Aufklärungsfahrzeuges, in: Truppendienst, H 5 (1980), p. 504-505

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187872.pdf

KOSAR Franz: "Pandur" - Die österreichische "Radpanzer"-Familie, in: Truppendienst, H 4 (1993), p. 307-311

https://bibisdata.bmlv.gv.at/187975.pdf
Zuletzt geändert von theoderich am Mo 18. Nov 2019, 19:20, insgesamt 5-mal geändert.

Phoenix
Beiträge: 166
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von Phoenix »

Mir ist die Formulierung im oberen Artikel nicht ganz klar - vielleicht kann da ja jemand etwas Licht rein bringen:
-) wurde bei RUAG jetzt nur die Studie beauftragt oder auch die Schutzmodle selbst?
-) kommt der Zusatzschutz "verbindlich" oder wird jetzt nur mal überlegt und dann "schaun wir mal"?
-) Falls sie wirklich kommen - ab wann ist mit den ersten aufgerüsteten Fahrzeugen zu rechnen?

Und noch Ergänzend:
-) Beim Pandur EVO steht immer das dieser nun ABC Schutz hat. Ich dachte immer die Pandur 1A2 haben auch eine ABC Schutzanlage - oder haben das nur die San-Versionen?

theoderich
Beiträge: 9554
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von theoderich »

Phoenix hat geschrieben:-) wurde bei RUAG jetzt nur die Studie beauftragt oder auch die Schutzmodle selbst?
-) kommt der Zusatzschutz "verbindlich" oder wird jetzt nur mal überlegt und dann "schaun wir mal"?
Die Schutzmodule werden mit eigenen Verträgen beauftragt:

Sachausschreibung für GZ E90021/8/1-KA/2013; Entwicklung eines ballistischen Schutzes, IED (Improvised Explosive Devices) Schutzes und Minenschutzes für den MTPz PANDUR, Anpassung an spezielle Varianten und Vorgaben sowie Lieferung der angepassten Schutzsysteme
Gegenstand des Auftrags:

This tender concerns the development and delivery of a package to enhance the ballistic, IED and mine protection for the PANDUR I 6x6 military vehicle. The protection concept must be a modular concept for ballistic and mine protection, so that the modules can easily be adapted for different versions. The integration of the protection shall neither require a major stripping nor major modifications on the vehicle structure. The contract will foresee several phases and will have one contracting autority (AUSTRIA) and two delivery nations (AUSTRIA and BELGIUM). The first phase will be a common study to enhance the ballistic, IED and mine protection of the PANDUR I 6x6, the second and phollowing phases will contain outline agreements to deliver the protection kits and the related engineering services.
http://www.doppeladler.com/forum/viewto ... 5&start=75


Österreich-Wien: Ausrüstung für Sicherheitszwecke, Brandbekämpfung, Polizei und Verteidigung

2015/S 019-030534

Bekanntmachung vergebener Aufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit

Lieferauftrag


http://www.doppeladler.com/forum/viewto ... 55&p=42463


RUAG signs contract to develop protection systems for Belgium and Austrian Pandur I fleet

http://www.doppeladler.com/forum/viewto ... 55&p=42924

Phoenix hat geschrieben:-) Falls sie wirklich kommen - ab wann ist mit den ersten aufgerüsteten Fahrzeugen zu rechnen?
Nicht vor 2019. Die Prototypen sind voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 fertig.

Phoenix hat geschrieben:-) Beim Pandur EVO steht immer das dieser nun ABC Schutz hat. Ich dachte immer die Pandur 1A2 haben auch eine ABC Schutzanlage - oder haben das nur die San-Versionen?
Der MTPz Pandur hat nur eine Klimaanlage, kein ABC-Schutzsystem.

chris10
Beiträge: 66
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:02

Re: Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von chris10 »

Team 19 - 1. Ausgabe 2018

PANDUR A2 Erprobung

Jeder Radpanzer soll zukünftig mit einer elektronisch fernbedienbaren Waffenstation (EFWS) ausgerüstet werden. Konkret bedeutet das erhöhter Schutz für alle aufgesessenen Soldaten, da die Waffe des MTPz von innen bedient wird. Weiters verbessert sich die Beobachtungsmöglichkeit um ein Vielfaches, da jedes Fahrzeug eine hochauflösende Tagsichtkamera sowie ein Wärmebildgerät besitzt.

Pandur A2
  • Steigerung des ballistischen Schutzes (Verbundpanzerung)
  • Steigerung des Minenschutzes (Minenschutzplatte, Minenschutzsitze)
  • elektronisches fernbedienbares Waffensystem (EFWS)
  • Bordschütze bleibt im geschützten Fahrzeug
  • EFWS kann auch während der Fahrt Ziele wirkungsvoll bekämpfen
  • Steigerung der Nachtsicht-/Nachtkampffähigkeit
  • Mehrfachwurfanlage
  • Laserentfernungsmesser und Suchscheinwerfer
http://www.bundesheer.at/sk/lask/brigad ... 9_0118.pdf

theoderich
Beiträge: 9554
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von theoderich »

Ein paar interessante Informationen zu SidePro-KE/IED. Angesichts des Alters glaube ich aber nicht, dass sie noch dem Stand der Technik entsprechen:

Passive Armour: The Final Barrier, in: Armada International. Compendium Armoured Vehicles Protection 2013
Another solution against kinetic energy and IED weapons, the SidePro-KE/IED has been used on the Fennek armoured reconnaissance vehicle in service with Germany and the Netherlands. Mostly ceramic based, it was conceived to counter first-generation IEDs. The new roadside bombs used in theatre generate thousands of very high-speed fragments, thus a very high multi-hit capacity was needed. Ruag has since redeveloped the KE/IED doing away with ceramics and calling in a sandwich package of undisclosed nature. Made available in 2012 the new SidePro-KE/IED provides Level 4/Level 5 protection against KE weapons and an extremely high multi-hit denial. Assuming a 7mm ballistic steel chassis, a 30 mm thick panel would be used to provide the required protection, the KE/IED retaining the lowest weight option depending on the vehicle. The solution is under consideration by several manufacturers.
https://armadainternational.com/wp-cont ... ection.pdf

Phoenix
Beiträge: 166
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von Phoenix »

Gibt es bereits einen Prototypen oder Infos betreffend Zusatzschutz?

theoderich
Beiträge: 9554
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von theoderich »




Phoenix
Beiträge: 166
Registriert: So 29. Apr 2018, 20:29

Re: Kampfwertsteigerung für "Pandur" A1

Beitrag von Phoenix »

Da ja jetzt bald die neuen Evos zulaufen - gibt es einen aktuellen Stand zum Upgrade der Bestandsflotte mit Zusatzpanzerung / Minenschutz?

Antworten