Pioniergerät

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
Taer
Beiträge: 59
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 22:58

Re: Pioniergerät

Beitrag von Taer »

Deutschland beginnt derzeit damit Leo 2A4 Wannen in PiPz (Kodiak oder Wisent 2) umzubauen.
Gleiches machen derzeit die Norweger. Man nimmt also das Leo2 Fahrgestell und schweißt oben eine neue Wanne drauf.
Ähnlich macht man das beim Leo 2 Bergepanzern und Brückenlegern.

theoderich
Beiträge: 8910
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

Es gibt in Wels 18 "Leopard 2A4"-Wannen (mit teilweise bzw. komplett demontierten Türmen), die man zu Pionierpanzern umbauen könnte. Das Bundesheer hat, im Vergleich zu den laufenden bzw. abgeschlossenen Beschaffungsprogrammen in anderen Staaten, eine ungewöhnlich hohe Zahl an Pionier- und Bergepanzern (10 BPz M88 A1, 38 BPz Greif, 19 PiPz).
  • Ungarn ... 9 Bergepanzer Büffel + 5 Bergepanzer FFG Wisent 2 / 2 Umrüstkits Pionierpanzer Wisent 2 (in Beschaffung)
  • Polen ... (29 Bergepanzer in Beschaffung)
  • Deutschland ... 69 modernisierte Bergepanzer Büffel (+ 44 Pionierpanzer in Beschaffung)
  • Niederlande ... 10 Pionierpanzer Kodiak (4 + 21 Bergepanzer Büffel)
  • Schweden ... 8 Bergepanzer Büffel (Bgbv120D) + 6 Pionierpanzer Kodiak
Zuletzt geändert von theoderich am Do 22. Okt 2020, 20:57, insgesamt 11-mal geändert.

iceman
Beiträge: 1090
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Pioniergerät

Beitrag von iceman »

Was kostet so ein Umbau ca.?
Eine Panzerpionierkompanie in OÖ (OÖ hat ja keine Pioniere) als zusätzliche Kompanie würde den Standort Wels um vieles aufwerten.

Taer
Beiträge: 59
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 22:58

Re: Pioniergerät

Beitrag von Taer »

viewtopic.php?t=566

Also ca. 7,5 M€ pro Panzer wobei in dem Preis natürlich Trainings, Ersatzteile, Doku etc. enthalten sind. Also vllt. 7 Millionen wenn man das herausrechnet.

Robos
Beiträge: 217
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Pioniergerät

Beitrag von Robos »

Die Wannen, die in Wels stehen haben nur mehr ein Ziel, den Hochofen!

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 506
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: Pioniergerät

Beitrag von Doppeladler »

Gerätezulauf bei den Melker Pionieren - Tandem-Drei-Seiten-Kipper von Gögl
Die Gögl GmbH mit Sitz in Kramsach/Tirol kann auf 75 Jahre Erfahrung im Fahrzeugbau zurückblicken. Aus ihrem Hause erhielten die Melker Pioniere einen Tandem-Drei-Seiten-Kipper vorrangig zum Transport von Schüttgut. Mit einem Eigengewicht von 5.468 kg erlaubt er eine Zuladung von über 12 Tonnen. Der Kipper wird im Pioniermaschinenzug (PiMaschZg) der Pionierbaukompanie Verwendung finden.

DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen


theoderich
Beiträge: 8910
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

5. Über welchen Zeitraum hinweg sollen die Zusatzmittel für das Katastrophenschutzpaket eingesetzt werden?
100 Mio. EUR (2021-2024)
  • Zu 5:

    Zusatzmittel für das Katastrophenschutzpaket sind nach dem BFRG 2021 bis 2024 und dem BFG 2021 für die Jahre 2021 bis 2024 vorgesehen. Mit dem Katastrophenschutzpaket kann der Erhalt der vorhandenen Baupionierfähigkeiten (schwere Pioniermaschinen etc.), Übersetzen und Brückenbau (Ersatztransportfahrzeuge für die Pionierbrücke 2000, Sanierung M-Boote) und Mobilität der Pioniertruppe (LKW, Flats etc.) sichergestellt werden. Bei der nahezu verloren gegangenen Fähigkeit der Pionierkampfunterstützung und des Bergens (Pionier-/Bergepanzer) kann ein erster Schritt zum Fähigkeitserhalt erfolgen. Im Jahr 2021 sind Investitionen in Transportsysteme, schwere Pioniermaschinen und M-Boote geplant. Der Betrieb, die Ausbildung und Einsätze werden aus dem laufenden Betriebsaufwand bedeckt.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

Das wird sich finanziell nie ausgehen. Norwegen hat 2015 für sechs Pionierpanzer FFG Wisent 2 ca. 42 Mio. EUR bezahlt. Die 16 Pionierpanzer "Kodiak" für die Niederlande und Schweden haben 2008 ca. 100 Mio. EUR gekostet.

Zuletzt geändert von theoderich am Do 28. Jan 2021, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.

Berni88
Beiträge: 183
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:40

Re: Pioniergerät

Beitrag von Berni88 »

....kann ein erster Schritt zum Fähigkeitserhalt erfolgen....
Da steht nichts von neuen Panzern, wir haben ja Berge und Pionierpanzer, ein Service und ein neuer Anstrich und schon ist die "Fähigkeit" erhalten - so sehe ich das! :-)
Wir dürfen in solche Aussagen nicht zu viel hinein interpretieren bzw. zuviel erwarten!!!

theoderich
Beiträge: 8910
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

Berni88 hat geschrieben:
Di 19. Jan 2021, 12:24
Da steht nichts von neuen Panzern, wir haben ja Berge und Pionierpanzer, ein Service und ein neuer Anstrich und schon ist die "Fähigkeit" erhalten - so sehe ich das! :-)
Der M88 ist völlig am Ende, ebenso die Pionierpanzer. Der Bergepanzer "Greif" ist über 40 Jahre alt und wird nur noch in Österreich, Nigeria, Botswana und Brasilien (Batalhão de Blindados de Fuzileiros Navais) eingesetzt:

Bild
https://twitter.com/africaken1/status/8 ... 7499187200

Bild
https://www.mmegi.bw/index.php?aid=8480 ... 0/march/11

Bild
http://www.eb.mil.br/o-exercito?p_p_id= ... irect=true

Antworten