Neue Tarnuniform

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen
leonking
Beiträge: 25
Registriert: So 29. Apr 2018, 23:16

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von leonking »

Auch wenn der Eintrag verschwunden ist, sie hat NICHT das selbe Schnittmuster wie der KAz03.

leonking
Beiträge: 25
Registriert: So 29. Apr 2018, 23:16

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von leonking »

Bei der Einführung des KAz03 mussten unsere GWD nach kurzer Zeit die Bekleidung wieder abgeben, weil angeblich eingestellt. Heute läuft JEDER damit herum. Abgesehen davon hatte das erste ausgegebene Model einen anderen Schnitt. Und wurde ZWEI Jahre von nur ZWEI Verbänden getragen.

serveta
Beiträge: 3
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:52

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von serveta »

leonking hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 21:00
Ich lese gerne hier im Forum mit, aber manche Theorien sind derart krude und inhaltslos. Zum davonlaufen.
Stimmt. Deshalb zweifle ich mittlerweile an dass die Leute hier tatsächlich näher mit dem ÖBH zum tun haben.

Zum Thema: als Lfz-Techniker is mir ja wurscht ob's rein grün oder bunt is, den anderen Verbänden wünsch ich jedoch schon eine Uniform nach ihren Vorstellungen.

theoderich
Beiträge: 6917
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von theoderich »

Bis der KAZ03 flächendeckend eingeführt war, sind fast 15 Jahre vergangen. Und damals war die finanzielle Lage zwar auch suboptimal, aber im Vergleich zu heute bedeutend besser.

iceman
Beiträge: 1004
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von iceman »

Der KAZ75 wurde durch den KAZ03 (neue Uniform, Kampfweste, Tragetaschen,...) ersetzt, jetzt geht es eigentlich "nur" um die Tarnuniform. Bekleidung muß sowieso immer neu hinzugefügt werden, verstehe nicht warum das jetzt scheitern sollte.

theoderich
Beiträge: 6917
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von theoderich »

Ganz einfach: am Geld.

Der KAZ03 wurde 2003 eingeführt, damals lag der Etat für "Bekleidung und Ausrüstung" bei 18,336 Mio. EUR. Inflationsangepasst wären das 2019 (bei Ausgleich der Inflation 2018) 24,37 Mio. EUR (VPI 2000) und 2020 ca. 24,74 Mio. EUR (VPI 2000).

2019 waren im Detailbudget 14.05.02.02 Zentrale Beschaffung aber nur 15,34 Mio. EUR für "Bekleidung und Ausrüstung" veranschlagt. Es lag also um ganze 37 % niedriger als noch 2003. Und welcher Anteil davon durch "Verpflichtungen zulasten zukünftiger Finanzjahre" gebunden war, kann man (auch wegen der zwischenzeitlich erfolgten Veränderung der Budgetstruktur) nur mutmaßen.

Die Schweiz hat in der Armeebotschaft 2018 die Beschaffung eines "Komplettpakets" aus Tarnanzug, Wind-, Regen- und Kälteschutz, Tragsystemen, ballistischem Körperschutz und Trinksystem für 377 Mio. CHF (352 Mio. EUR) beschlossen (Das dürfte dem kompletten Beschaffungsbudget des ÖBH für Bekleidung und Ausrüstung über einen Zeitraum von ca. 20 Jahren entsprechen.). Davon alleine 102,4 Mio. CHF (95,8 Mio. EUR) für Kampfbekleidung.

Altmilizler
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 05:10

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von Altmilizler »

Theoterich geh nicht immer mit Halbwahrheiten hier ins Forum zb Beschaffung CH ARMEE 1.Ist sie doppelt so gross ca120 000Mann Mobstärke.2.Sind die Beschaffungen auf Grund des Preisgefüges in der CH Mindestens mit dem Doppelten Preis anzusetzen. 3.Ist in dieser Rüstungsbotschaft auch die Tranche für die fast 3Jährige Erprobungsphase der einzelnen Ausrüstungs Elemente Inkludiert.

theoderich
Beiträge: 6917
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von theoderich »

Altmilizler hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 01:34
Theoterich geh nicht immer mit Halbwahrheiten hier ins Forum zb Beschaffung CH ARMEE 1.Ist sie doppelt so gross ca120 000Mann Mobstärke.
Das ist mir klar! Es ging mir nur um den Vergleich: Gesamtpaket vs. tröpfchenweise Beschaffung über 15 Jahre!
Altmilizler hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 01:34
2.Sind die Beschaffungen auf Grund des Preisgefüges in der CH Mindestens mit dem Doppelten Preis anzusetzen.
Woher willst Du das wissen?!?
Altmilizler hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 01:34
3.Ist in dieser Rüstungsbotschaft auch die Tranche für die fast 3Jährige Erprobungsphase der einzelnen Ausrüstungs Elemente Inkludiert.
Der Verpflichtungskredit (377 Mio. CHF) für MBAS und der Rahmenkredit PEB (Projektierung, Erprobung und Beschaffungsvorbereitung) haben nichts miteinander zu tun. Der Truppenversuch mit MBAS lief von Juli 2017 bis Februar 2018. In der Armeebotschaft steht außerdem:
Armeebotschaft 2018 hat geschrieben:Die neue Bekleidung und Ausrüstung wurde in einem Truppenversuch mit rund 350 Armeeangehörigen aus insgesamt 13 Lehrverbänden und Kompetenzzentren eingehend überprüft und die Truppentauglichkeit in der Praxis beurteilt.

Altmilizler
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 05:10

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von Altmilizler »

zu Pkt 2: Die CH fährt bei Armeebeschaffungen aus Gründen der Kriegsvorsorge einen STRENG Protektionistischen Einkaufskurs, dh.Trotz teilweise Massiver Verteuerung MUSS im Inland Beschaft werden.Während wir durch Einschlägige EU Vorschriften EU weit Ausschreiben müssen, in einigen Bereichen würde vor nicht zu langer Zeit etwas EU
weit Gelockert. Zu Pkt.3 müsste selbst dir klar sein das Sinnvolle Erprobungen NICHT in dem von dir angeführten kurzen Zeitraum durchgeführt werden können, sollen die Ergebnisse Aussage kräftig sein. In dem von dir genannten Zeitraum wurden die Ausgewählten Einheiten, RS,DDkdo u.u.u Ausgerüstet und dann begann die Erprobung!!Lt.Aussage eines Verwandten v.mir der Divisionär i.d CH ARMEE ist!

iceman
Beiträge: 1004
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: Neue Tarnuniform

Beitrag von iceman »

Kann man mittlerweile kaufen (so ähnlich):
https://manexpressus.com/collections/tt-spartan-soldier

Antworten