Pioniergerät

Fahrzeuge, Waffen, Wasserfahrzeuge, Ausrüstung und Uniformen

theoderich
Beiträge: 7289
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

Abruf aus Raupenbagger von 20,0t - 22,0t Einsatzgewicht
b) Name des Auftraggebers, der die Leistung beschafft bzw. die Rahmenvereinbarung abgeschlossen hat

Bundesministerium für Landesverteidigung/Amt für Rüstung und Beschaffung / Abteilung Fahrzeug, Gerät und Pers. Ausrüstung
f) Name des Auftragnehmers oder der Partei der Rahmenvereinbarung

TERRA Austria GmbH
l) Kurze Beschreibung des Auftrages bzw. der Rahmenvereinbarung

1 Stk. Hyraulikbagger JCB JS 220X LC VersNr. KC8A3-220XLC Beschreibung lt Angebot f. TÜPl BN sowie KMS 3805/49-4, jedoch nur jeweils eintägige Einweisung von 4 Bedienern, sowie Schulung von 5 Mechanikern gem. Rahmen- Vereinbarung Pkt 6.1.5 u. 6.1.6

1 Stk. Hyraulikbagger JCB JS 220X LC Beschreibung lt Angebot f. TÜPl A sowie KMS 3805/49-4, jedoch nur jeweils eintägige Einweisung von 4 Bedienern, sowie Schulung von 5 Mechanikern gem. Rahmen- Vereinbarung Pkt 6.1.5 u. 6.1.6

m) Auftragswert des Auftrages bzw. Wertumfang der Rahmenvereinbarung ohne Umsatzsteuer in Euro

491768,08

n) Tag des Vertragsabschlusses bzw. des Abschlusses der Rahmenvereinbarung (TT/MM/JJJJ)

28/08/2020
https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show


Bild
https://www.jcb.com/de-de/products/kettenbagger/220x

chris10
Beiträge: 47
Registriert: So 29. Apr 2018, 19:02

Re: Pioniergerät

Beitrag von chris10 »

Amt für Rüstung und Wehrtechnik - Jahresbericht 2019

Pioniersteg
Seite 54:
Ausgestattet wurden mit diesem Stegsystem das Pionierbataillon 1 in Villach, sowie das Pionierbataillon 2 in
Salzburg. Vorläufig sind beim PiB1 zwei Systeme, beim PiB2 ein solches System verfügbar. Im Jahr 2019 im 4. Quartal wurde durch BMLV/FGP das 4. System für das PiB2, sowie Zusatzgerät und Ersatzteile bestellt, welche
dann im Sommer 2020 geliefert und durch das ARWT/PT Referat 1 abgenommen werden soll.

theoderich
Beiträge: 7289
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

Funkfernzündsystem
b) Name des Auftraggebers, der die Leistung beschafft bzw. die Rahmenvereinbarung abgeschlossen hat

REPUBLIK ÖSTERREICH vertreten durch die Bundesministerin für Landesverteidigung
f) Name des Auftragnehmers oder der Partei der Rahmenvereinbarung

EXPLO GmbH
l) Kurze Beschreibung des Auftrages bzw. der Rahmenvereinbarung

Nachbeschaffung Funkfernzündsätze

m) Auftragswert des Auftrages bzw. Wertumfang der Rahmenvereinbarung ohne Umsatzsteuer in Euro

68052

n) Tag des Vertragsabschlusses bzw. des Abschlusses der Rahmenvereinbarung (TT/MM/JJJJ)

26/08/2020
https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

theoderich
Beiträge: 7289
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

Im neuem Glanz. Generalüberholung der Schubboote M 80, in: Melker Pioniere, H 3 (2020), p. 6
Die in den 1980er Jahren gebauten und beim Bundesheer 1983 beschafften Boote haben bislang einen zuverlässigen Dienst getan und sind so in die Jahre gekommen. Im letzten Jahr begann die Generalüberholung der ersten Boote durch die Österreichische Schiffswerften AG (ÖSWAG) in Linz.
http://relaunch.melker-pioniere.at/wp-c ... e_3_20.pdf


Amt für Rüstung und Wehrtechnik. Jahresbericht 2019 (= Schriftenreihe des Amtes für Rüstung und Wehrtechnik 12), p. 59-60
Motorboot-80 (M-Boot 80) Unterstützung der Nutzungsphase

Nach Sanierung von 2 Stk. M-Boot 80 im Jahr 2018/2019 und der damit verbundenen Problematik der preislichen Festlegung (stellen eines Angebotes) vor mechanischer Demontage ergaben sich Nachforderungen im Rahmen der Instandsetzung. Daher waren die vorhandenen Angebote der nächsten zwei M-Boote 80 über dem finanziellen Rahmen zur freien Vergabe.

Daraus resultierten für das Referat 3 zwei Aufträge seitens der Systemabteilung, einerseits die Durchführung einer technischen Inspektion aller noch bei den Pi-onierbataillonen (PiB) befindlichen M-Boote 80 und andererseits die Erstellung einer Leistungsbeschrei-bung für die Ausschreibung der Sanierung/Instandsetzung aller restlichen M-Boote 80.

Durch das Referat 3 wurde die technische Inspektion bei allen drei PiB durchgeführt und ergab für alle geprüften Boote einen technisch nicht betriebssicheren Zustand im Sinne einer Äquivalenz zur KfG-Überprüfung (Pickerl) bei Kraftfahrzeugen.

Daraus resultierte eine Einschränkung bei der Übersetz-fähigkeit der Pionierkräfte (kein Fährbetrieb). Notwendige finanzielle Aufwendungen zur Instandsetzung bzw. entsprechende Neuanschaffungen sind seitens BMLV festzulegen.

Parallel wurde die geforderte Leistungsbeschreibung erstellt und versucht, die möglichen Instandsetzungsmaßnahmen der unterschiedlichen Ausgangszustände aller M-Boote 80 technisch neutral zu beschreiben und zusammenzufassen um eine Ausschreibung diesbezüglich zu ermöglichen.
https://bibisdata.bmlv.gv.at/197704.pdf

04/2019 :: Fertigstellung und Abnahme M-Boot

Fertigstellung und Abnahme M-Boot

Bild
http://www.oeswag-werft.at/aktuelles
Zuletzt geändert von theoderich am Sa 19. Sep 2020, 20:57, insgesamt 4-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 7289
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

M-Boot 80/klein - GENERALSANIERUNG
II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

Wert 3209570 EUR
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung: 15/09/2020
V.2) Angaben zu den Angeboten:

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1

V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: ÖSWAG Werft Linz AG Nfg. GmbH & CoKG

Postanschrift: Hafenstraße 61

Ort: LINZ Postleitzahl: 4010 Land: Österreich
https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

theoderich
Beiträge: 7289
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

Force Provider uMilLfz
b) Name des Auftraggebers, der die Leistung beschafft bzw. die Rahmenvereinbarung abgeschlossen hat

REPUBLIK ÖSTERREICH vertreten durch die Bundesministerin für Landesverteidigung
f) Name des Auftragnehmers oder der Partei der Rahmenvereinbarung

RiCopter UAV GmbH
l) Kurze Beschreibung des Auftrages bzw. der Rahmenvereinbarung

uMilLfz für besondere Bedarfe BMLV (Forschung, Vermessung,…)

m) Auftragswert des Auftrages bzw. Wertumfang der Rahmenvereinbarung ohne Umsatzsteuer in Euro

99494

n) Tag des Vertragsabschlusses bzw. des Abschlusses der Rahmenvereinbarung (TT/MM/JJJJ)

03/09/2020
https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

theoderich
Beiträge: 7289
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Pioniergerät

Beitrag von theoderich »

Bild

Bild
Dabei konnten auch die überholten Schubboote M80 wieder beweisen, dass sie "old but gold" sind, denn nach der Generalüberholung laufen die bereits knapp 40 Jahre alten Boote wieder zuverlässig und zeigen welche Kraft in ihnen steckt!
https://www.facebook.com/MelkerPioniere ... ?__tn__=-R

https://www.facebook.com/bundesheer/pos ... ?__tn__=-R


Was ist davon zu halten? O.K., die Pionierpanzer sind gut 33 Jahre alt und Pläne für eine Ablöse durch ein neues System gibt es schon seit mehr als 15 Jahren. Aber ob das wirklich umgesetzt wird?

Schluss mit Sparbefehl
„Habt Acht“: Heer pumpt 37 Millionen Euro ins Land
Weiter nicht zu kurz kommen soll aber auch die Pioniertruppe in Melk. Das Geld soll dort vor allem in Transportfahrzeuge und Pionierpanzer fließen.
https://www.krone.at/2255814
Zuletzt geändert von theoderich am Di 20. Okt 2020, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Taer
Beiträge: 40
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 22:58

Re: Pioniergerät

Beitrag von Taer »

Es gäbe natürlich die Möglichkeit für eine NDV oder eine Konversion von Leo 2A4 zu PiPz. Wobei 2. wirklich eine Fähigkeitssteigerung und wünschenswert wäre.

Robos
Beiträge: 169
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Pioniergerät

Beitrag von Robos »

Taer hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 20:06
Es gäbe natürlich die Möglichkeit für eine NDV oder eine Konversion von Leo 2A4 zu PiPz. Wobei 2. wirklich eine Fähigkeitssteigerung und wünschenswert wäre.
was soll denn da konversiert werden?

Antworten