Medienberichte 2020

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »


muck
Beiträge: 66
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von muck »

theoderich hat geschrieben:
Di 1. Sep 2020, 17:08
Na, da hat er den Wasserkopf aber gerechtfertigt. Hut ab!

Natürlich erübrigen sich Vergleiche zu 1914 und einer Zeit, die gänzlich andere Anforderungen an militärische Führer stellte; und freilich muss eine Armee mit Aufwuchspotential auch eine Führerreserve vorhalten.

Trotzdem ist und bleibt eine Tatsache, dass der Umfang des Bundesheers nicht gleichmäßig durch alle Dienstgrad- bzw. Funktionsgruppen hindurch reduziert wurde.

Und dies sollte Oberst Bauer auch nicht verwundern, denn dieses Phänomen ist in den meisten europäischen Streitkräften zu beobachten. Waffensysteme sind leicht ausgephast, Außerdienststellungsappelle rasch befohlen, aber die Organisationsform in der Tiefe spiegelt diese Veränderungen oft nicht oder nur mit Verzögerung wider.

Und nicht zuletzt deshalb, weil Offiziere und Beamte naturgemäß nicht geneigt sind, Reformen anzustoßen, die sie selbst außer Tätigkeit und Wirkung setzen. Wer würde sich schon selbst feuern.

theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Was evtl. dazugesagt werden sollte: Es gibt eine Dienstgradeverordnung, in der u.a. steht, in welchen Funktionen die Dienstgrade Brigadier, Generalmajor, Generalleutnant und General geführt werden können. Diese Dienstgradeverordnung wurde mit beinahe jeder neuen Heeresgliederung novelliert (Einzige Ausnahme - das Ende 2014 vorgelegte Sparpaket "ÖBH 2018"/"Strukturpaket".):
Außerdem hat jeder Minister bisher eine sogenannte "Zentralstellenreform" durchgeführt, um Vertrauensleute im Ministerium zu platzieren (Passiert in anderen Ministerien auch. Siehe die derzeitige Groteske um die Strafrechtssektion im Justizministerium. Hier wird das Vorgehen der Justizministerin von den Medien als "Reform" bejubelt - dass es sich eigentlich um klassische Ämterpatronage handelt, auf diese Idee kommen die wenigsten ...). Dabei werden diese Vertrauensleute natürlich zu Generalstabsoffizieren befördert, weil das in der Verordnung über das Führen militärischer Dienstgrade so vorgesehen ist. Diejenigen Personen, die bisher als Abteilungs-, Gruppen- oder Sektionsleiter in der Zentralstelle tätig waren, verlieren ihre erreichten Dienstgrade nicht. Und so kommt es zu einer Armee mit angeblich 160 "Generälen". Eine gewisse Kontinuität gab es nur durch das von 1. Januar 2006 bis 31. Dezember 2016 existierende Streitkräfteführungskommando, das ab 1. Januar 2017 im Rahmen der Heeresgliederung "LV 21.1" in das Kommando Landstreitkräfte und das Kommando Luftstreitkräfte zerlegt wurde.

Mir ist nur ein Fall bekannt, in dem Generalstabsoffiziere ihren im Rahmen einer Umgliederung erlangten Dienstgrad wieder verloren haben. Das war letztes Jahr, Ende März 2019, als der Bundespräsident die Ernennung des stellvertretenden Kommandanten der Streitkräfte, des Stabschefs des Kommando Streitkräfte und des Kommandanten des Kommando Streitkräftebasis nicht durch seine Unterschrift bestätigte. Der Verteidigungsminister der Übergangsregierung, GenMjr Thomas Starlinger, hat die Anträge zur Ernennung dieser drei Offiziere Ende Juni 2019 zurückgezogen. Damit wurden der designierte stellvertretende Kommandant der Streitkräfte und der Stabschef des Kommando Streitkräfte vom Generalleutnant bzw. Generalmajor zum Brigadier zurückgestuft.

souverän AT
Beiträge: 116
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 09:50

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von souverän AT »

Laimer: „Das Österreichischen Bundesheer ist kein ÖVP-Privatisierungsverein“

Liegenschaften sind eine wesentliche strategische Reserve - SPÖ-Wehrsprecher stellt parlamentarische Anfrage zu Privatisierungsplänen von ÖVP-Verteidigungsministerin Tanner

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS ... ungsverein

chuckw
Beiträge: 268
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von chuckw »

Deutliche Zustimmung zu Teilen von Tanners Reformvorhaben

Eine Mehrheit der Bevölkerung würde das Heeres-Budget erhöhen, die Auslandseinsätze zurückfahren und die Eurofighter am Boden lassen, aber an der Panzertruppe festhalten

https://www.derstandard.at/story/200011 ... rmvorhaben

Die Modernisierung der Hubschrauber wird als sinnvollste Maßnahme gesehen.
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Griechenland schließt strategische militärische Kooperation mit Österreich
Griechenland und Österreich stehen kurz vor der Unterzeichnung einer strategischen Kooperation im militärischen Bereich. Wie das angesehene Athener Nachrichten-Portal "enikos.gr" am Freitag berichtete, habe am Vortag in der griechischen Hauptstadt ein hochrangiges Treffen auf bilateraler Ebene am Sitz des Verteidigungsministers stattgefunden, um letzte Details der bevorstehenden strategischen Zusammenarbeit zwischen Athen und Wien zu erörtern.

Auf griechischer Seite seien federführend der stellvertretende Verteidigungsminister Alkibiadis Stefanis und der Direktor der Generaldirektion für internationale Beziehungen im Athener Verteidigungsministerium, Konstantinos Balomenos, beteiligt. Auf österreichischer Seite nahmen Arnold Kammel, Leiter der Abteilung für Verteidigungsfragen im Verteidigungsministerium, sowie die Botschafterin der Republik Österreich in Athen, Hermine Poppeller, an dem Treffen teil.

Dabei seien "enikos.gr" zufolge bei einer Power-Point-Präsentation die zentralen Punkte der bevorstehenden strategischen Kooperation im militärischen Bereich dargestellt worden.

Migranten-Ansturm im griechischen Kastanies

Die strategische Militär-Kooperation zwischen Athen und Wien sei demnach bereits im Frühjahr angebahnt worden, nachdem die österreichische Regierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) Anfang März eine Einheit der Elitetruppe Cobra zur Grenzsicherung an die griechisch-türkische Festlandgrenze am Grenzfluss Evros entsandt hatte. Anlass war der Massenansturm tausender Migranten und Flüchtlinge am griechischen Grenzposten in Kastanies. Damals war eine Massenüberschreitung der Grenze und damit ein unkontrollierter Grenzübertritt in die Europäische Union verhindert worden.
https://www.wienerzeitung.at/nachrichte ... reich.html Edit.:

Bild
https://twitter.com/Phil_Eder/status/13 ... 7251261440
Zuletzt geändert von theoderich am Mo 7. Sep 2020, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

7L*WP
Beiträge: 80
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 19:14

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von 7L*WP »

...und wieder ein Brief der im Rekordtempo in der Krone landet!
Brisanter Brief
Asien-Deal: So will Tanner Eurofighter loswerden

Zum ersten Mal nimmt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) zu dem Kaufinteresse Indonesiens an unseren 15 Eurofightern offiziell Stellung - und will mit ihrem Amtskollegen Prabowo Subianto in konkrete Verkaufsverhandlungen treten. Im Hintergrund prüft indes der Generalstab, wie der Überraschungs-Deal mit Indonesien über die Bühne gehen könnte.
https://www.krone.at/2223112

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 416
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von Doppeladler »

7L*WP hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 07:36
...und wieder ein Brief der im Rekordtempo in der Krone landet!
Wieder ein schöner Beweis, wie weit sich Tanner von der Sachpolitik entfernt hat. Der eigentliche Adressat des Biefes sind die Krone-Leser und nicht Indonesien.
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

theoderich
Beiträge: 7191
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »


Acipenser
Beiträge: 584
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von Acipenser »

Robos hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 15:32
theoderich hat geschrieben:
Mo 24. Aug 2020, 12:47
STATE PARTNERSHIP
Militär-Partnerschaft mit USA nimmt Form an

https://www.krone.at/2216598
Endlich lernen unsere wie Waterboarding funktioniert!
...ist wohl ein Übersetzungsfehler über dem grossen Teich; muss Heissen: "Endlich lernen unsere wie WAKE-Boarding funktioniert, zum Beispiel am TÜPL Donauinsel bei der Wehr 1? Erspart unseren die Reisekosten

Antworten