Medienberichte 2020

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Tanner will sich im Nationalrat erklären

https://orf.at//#/stories/3171457/
  • Kleine Zeitung Kärnten vom 28. 6. 2020 hat geschrieben:Luftraum der Versprechen

    antonia.goessinger@kleinezeitung.at

    Sie hat schon oft "Gestalt angenommen", die Großkaserne in Villach. Und sie spielt alle Farben. Der rote Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil versprach alles, was für das Bundesheer gut und teuer wäre. Im Jahr 2016 war das der Kasernen-Neubau in Villach. Als er abtrat, war nichts in trockenen Tüchern. Der blaue Verteidigungsminister Mario Kunasek brachte es 2018 und 2019 zustande, den Kasernen-Bau zu- und abzusagen. Nun verspricht die schwarze Verteidigungsministerin Klaudia Tanner "eine neue moderne Kaserne in Villach als Ersatz für die alten, baufälligen".

    Tanner war gestern in Versprechenslaune. Sie gab "ein klares Bekenntnis zum Militärstandort Kärnten" ab, kündigte Investitionen in den Ausbau und die Modernisierung an und gab für alle Mitarbeiter eine Beschäftigungsgarantie an.

    Grund zum Jubeln? Mitnichten. Tanner wollte nach ihrem desaströsen Zickzackkurs der letzten Tage nur schnell eine Front befrieden. Denn es war auffällig, dass in ihrem ersten Kasernen-"Verdichtungsprogramm" Wien und Kärnten genannt wurden, die beiden Bundesländer mit SPÖ-Landeshauptleuten an der Spitze. Dass sich das ausgerechnet an der Südgrenze Österreichs sicherheitspolitisch nicht sehr gut macht, dürfte ihr mittlerweile jemand geflüstert haben.

theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

  • Kommentar von Claus Pándi: Mit Müll fluten
    Aber dem türkisen Regierungsteam ist es gelungen, mit einem Mordstohuwabohu zu allen möglichen Themen erhebliche Verwirrung zu stiften. Mittlerweile kennt sich kein normaler Mensch mehr aus, was da in der Politik wirklich läuft. Weder beim U-Ausschuss noch bei der wirtschaftlichen Wiederaufbauarbeit.

    Da drängt sich die Frage auf: Ist das Absicht oder Unvermögen, wie das etwa die Auftritte von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner vermuten lassen?

    Die einen sagen so, die anderen meinen so.

    These 1:Die Regierungsregie orientiert sich am früheren Trump-Berater Steve Bannon, der für jede brenzlige Situation empfiehlt: „Flood the zone with shit.“ Übersetzt bedeutet das einfach, dass manvor allem die digitalen Kanäle mit Müll flutet und so weitgehendes Chaos verursacht.

    These 2: Hinter dem Tumult steckt keine böse Absicht. Die sind so. Studien über die Millennial-Generation des Kanzlers zeigen, dass es wenig Bindung an Demokratie und Werte gibt. Heute Greta. Morgen Covid. Dann Black Lives Matter. Übermorgen Spargelsuppe. Hauptsache, cool, Hauptsache, super, Hauptsache, geile Selfies und schicke Videos auf Facebook, Instagram und TikTok.

    Welche der Thesen auch zutrifft: Es ist so nicht gut, und es ist so nicht gut.
    https://www.krone.at/2181281

theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Die „Tanner-Mission“: FPÖ attackiert Ministerin

https://kurier.at/chronik/niederoesterr ... /400956362


Zuletzt geändert von theoderich am Mo 29. Jun 2020, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Heeresreform: Alle 18 Kasernen bleiben

https://noe.orf.at/stories/3055617/

theoderich
Beiträge: 8524
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von theoderich »

Miliz stärken, aber nicht bei der Truppe sparen
Tanner: „Bürger in Uniform soll in Vordergrund“

https://mobil.krone.at/2182202

Seit ich die Debatten um Heeresreformen mitverfolge, wurde offiziell nie "bei der Truppe gespart" - nur bei Waffen, Gerät, Infrastruktur, Überstunden, ...

öbh
Beiträge: 288
Registriert: Sa 21. Jul 2018, 12:12

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von öbh »

alles was bei der heutigen Parlamentssitzung an Aussagen der Opposition zu hören war, war Müll. Keine einzige konkrete Aussage mit welcher Budgetierung und welchen modernen Systemen das Bundesheer künftig ausgestattet und gerettet werden soll. Können sie auch nicht, da die SPÖ und NEOS im Grunde genommen immer für die Demontage der schweren Waffen eingetreten sind und die FPÖ nur mit hasserfüllten Phrasen (Kickl bei seiner Rede kurz vorm kollabieren) keine vernünftige Idee hervorstottern kann.

Acipenser
Beiträge: 596
Registriert: Sa 5. Mai 2018, 18:22

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von Acipenser »

Die BM Tanner hat sich wieder einmal in einen Wirbel geredet, ist nicht das erste mal. Siehe EF. Faktum ist doch das die umfassende Landesverteidigung nur mehr auf dem Papier steht und ein weggelegtes Kind ist weil keiner Zahlen will. Militärische Sicherheit kostet Geld und nur weil die Panzerschlacht im Marchfeld abgesagt ist, heißt das nicht das die Welt sicherer ist. Siehe misslungene 1 Tagesverhandlungen zum NEW Start Abrüstungsvertrag in Wien letzte Woche USA/Russland ohne China.
Funktionierende moderne Panzerverbände brauchen wir unteranderem auch weil wir unsere Offiziere und Unteroffiziere sowie Kader im Handwerk des Panzerkrieges schulen müssen damit sie dann etwa als UN oder EU Beobachter in der Westsahara, Georgien, Mali, LIBANON, Ukraine oder EX Yugoslavien meist in überschaubaren Gruppen die Lage für die ganze Welt richtig einschätzen können! Ohne massive Panzerbeteiligung an den fordernden Führungskräfteausbildungen keine international anerkannte Qualifikation!

Benutzeravatar
Oberleutnant
Beiträge: 71
Registriert: So 29. Apr 2018, 14:10

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von Oberleutnant »

öbh hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 11:44
alles was bei der heutigen Parlamentssitzung an Aussagen der Opposition zu hören war, war Müll. Keine einzige konkrete Aussage mit welcher Budgetierung und welchen modernen Systemen das Bundesheer künftig ausgestattet und gerettet werden soll. Können sie auch nicht, da die SPÖ und NEOS im Grunde genommen immer für die Demontage der schweren Waffen eingetreten sind und die FPÖ nur mit hasserfüllten Phrasen (Kickl bei seiner Rede kurz vorm kollabieren) keine vernünftige Idee hervorstottern kann.
Habe mir die Rede vom Kickl nochmals angehört. Vom Inhalt ganz richtig und gut - konnte weder Hass noch ein Stottern sehen aber gut pointierte rhetorische Spitzen. Genau dies ist die Aufgabe einer Oppositionspartei und nicht der Regierung nach dem Mund reden!

Gute Ideen, welche vllcht auch noch verfassungskonform sein sollten, müssten von der Regierung kommen. Diese Herren Minister, in diesem Fall diese Frau Minister, sollte den Einblick in ihr Ressort haben und in der Lage sein daraus Ideen entwickeln zu können!
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)


chuckw
Beiträge: 296
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 12:38

Re: Medienberichte 2020

Beitrag von chuckw »

Sollte Österreich beschließen, seine derzeitige Flotte gegen eine 1-Flotten-Lösung auszutauschen, würden innerhalb von 24 Monaten nach Vertragsunterzeichnung fabrikneue Flugzeuge direkt vom schwedischen Werk in Linköping ausgeliefert.
Halte ich für völlig unrealistisch. Falls doch dann würden wir hoffentlich nicht C sondern E/F bekommen.
Alles läßt sich durch Standhaftigkeit und feste Entschlossenheit erreichen. (Prinz Eugen v. Savoyen)

Gesperrt