Österreichische Rüstungsindustrie

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
theoderich
Beiträge: 4606
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Österreichische Rüstungsindustrie

Beitrag von theoderich » Mo 4. Nov 2019, 16:48

Schiebel to supply Camcopter S-100s to Royal Thai Navy
Austrian company Schiebel has won a contract for the production and supply of an undisclosed number of Camcopter S-100 rotary-wing unmanned aerial vehicles (UAVs) for the Royal Thai Navy (RTN).

"Following an extensive competitive tender process, Schiebel was awarded its first contract with the RTN, which was signed by Schiebel's CEO Hannes Hecher and Admiral Prachachart Sirisawat, Director General Naval Acquisition Management office of the Royal Thai Navy, and authorised by [the] Commander-in-Chief of Royal Thai Navy Headquarters in Bangkok," the Vienna-based company said on 4 November.

The UAVs will be deployed in 2020 to the Pak Phanang District of southern Thailand's Nakhon Si Thammarat Province, as well as "on the RTN frigate fleet to conduct" land- and sea-based ISR operations, said Schiebel, adding that this is the first time the RTN will be using a vertical take-off and landing (VTOL) unmanned aerial system (UAS) for maritime operations.
https://www.janes.com/article/92343/sch ... -thai-navy


Verkauf der Defence-Sparte von Hirtenberger abgeschlossen
Die Industriegruppe Hirtenberger gibt bekannt, dass der seit längerem geplante und auch angekündigte Verkauf der Defence-Sparte mit der kürzlich erfolgten Unterzeichnung der Verträge abgeschlossen ist. Die Sparte wird von HDT Defence Industrial, einem ungarischen Unternehmen im Staatseigentum, übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Defence-Sparte von Hirtenberger macht aktuell etwa 30 Mio. Euro oder zehn Prozent des Gesamtumsatzes der Unternehmensgruppe aus und zählt ca. 85 Beschäftigte. Hirtenberger übergibt ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen mit einem sehr guten Auftragsstand.

Der Eigentümerwechsel hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf den Standort, die Firmennamen der Defence-Sparte, das Management oder die MitarbeiterInnen.
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS ... eschlossen


Der ungarische Staat übernimmt Hirtenberger Defence
Der für Verteidigung, Verteidigungsindustrie und die Koordinierung der Streitkräftemodernisierung zuständige Kommissar der ungarischen Regierung Gáspár Maróth teilt in einem Interview in der ungarischen Presse mit, dass das im ungarischen Staatsbesitz befindliche Unternehmen „HDT Védelmi Ipari Kft.“ 100 Prozent der österreichischen Hirtenberger Defence Group aus dem Besitz der Hirtenberger Holding GmbH, Hirtenberg, Österreich, erworben hat. Die Übernahme ist mit Wirkung zum 29. Oktober 2019 rechtskräftig.

“Hirtenberger Defence ist weltweit bekannt für seine Technologie und die Leistungsfähigkeit seiner Produkte. Wir sind überzeugt, dass die Regelung von den hervorragenden Mitarbeitern bei Hirtenberger getragen wird. Für uns ist es wichtig, das Geschäft, die Technologie und die hervorragenden Kundenbeziehungen von Hirtenberger zu erhalten und weiter auszubauen. Wir werden unsere Operationen in Hirtenberg fortsetzen”, sagte Maróth.
HDT Védelmi Ipari Kft. kündigt an die derzeitige Hirtenberger Defence Group in ihrer jetzigen Form erhalten und ausbauen zu wollen. Der neue Eigner übernimmt die volle Verantwortung für alle geschäftlichen Aktivitäten und Verpflichtungen gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Lieferanten. Hirtenberger Defence wird weiterhin von allen Standorten, aus operieren und die international bekannte Marke führen. Derzeit hat Hirtenberger Defence neben Österreich auch noch Niederlassungen in Großbritannien und Neuseeland.

Beim Management von Hirtenberger Defence wird es keine Veränderungen geben. Carsten Barth, CEO Hirtenberger Defence, lässt sich in der Pressemitteilung wie folgt zitieren:

“Ich bin sehr glücklich, HDT Védelmi Ipari Kft. als Investor zu haben, es wird uns ermöglichen, unser Geschäft weiter auszubauen, unsere wichtigsten Forschungs- und Entwicklungsprogramme voranzutreiben und Chancen in der weltweit wachsenden Verteidigungsindustrie zu nutzen. Ich denke, wir werden für unsere Kunden und Partner in Zukunft viele Möglichkeiten haben.“
https://esut.de/2019/11/meldungen/indus ... r-defence/


theoderich
Beiträge: 4606
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Österreichische Rüstungsindustrie

Beitrag von theoderich » Sa 16. Nov 2019, 00:11

Aknavető-bemutató osztrák módra

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
https://honvedelem.hu/galeriak/aknaveto ... rak-modra/ Hirtenberger Defence Systems hat am 13. November eine Demonstration bei VTSÚ Záhorie durchgeführt. Dabei wurden u.a. der automatische Granatwerfer SRAMS und der 60 mm Kommandowerfer vorgeführt.

theoderich
Beiträge: 4606
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Österreichische Rüstungsindustrie

Beitrag von theoderich » Mo 18. Nov 2019, 20:36

DUBAI: Frequentis touts deployable ATC towers after DoD contract
Frequentis is touting a contract it won from the Department of Defense (DoD) in October for four remote virtual air traffic controller towers, including two deployable systems which could be used at expeditionary air bases.

The company’s deployable towers allow controllers to direct air traffic from an austere airstrip using a series of visual high-definition, infrared and pan-tilt-zoom cameras mounted atop an extendable 15m (50ft) scissor lift. The system, including a virtual window made of five flat-panel screens, can be transported inside two shipping containers, which can be rolled out of the back of a Lockheed Martin C-130 transport.

The fixed virtual remote towers which are part of the Pentagon contract will be attached to existing air traffic controller towers, Frequentis says.
As part of the DoD contract, two systems will be delivered to the US Air Force: one fixed and one deployed. Both will be installed at Homestead Air Reserve Base in Florida.

The US Navy will receive one fixed system at Corpus Christi Naval Air Station in Texas.

The US Marine Corps will likely receive their deployable system at Camp Lejeune in North Carolina.

Deployable remote virtual towers could help US military services rapidly set up expeditionary air bases during conflict.
With its DoD contract in hand, Frequentis is pitching the deployable remote tower product to US allies, including Japan, South Korea, NATO countries and Latin American nations, says Wirfs.
https://www.flightglobal.com/news/artic ... er-462176/


Ein HMV mit Kongsberg PROTECTOR (ab 0:44 und 1:27)?


theoderich
Beiträge: 4606
Registriert: So 29. Apr 2018, 17:13

Re: Österreichische Rüstungsindustrie

Beitrag von theoderich » Mi 27. Nov 2019, 22:40

Hirtenberger mikt op markt mortieren

Bild
Hirtenberger maakt overigens niet alles aan de 60 mm mortieren zelf, maar assembleert de onderdelen die door onderaannemers in voornamelijk Oostenrijk en Duitsland worden gefabriceerd. Alles, munitie incluis, krijgt dan een uitgebreide test op het schietterrein, met een gedetailleerd onafhankelijk rapport.
Hirtenberger macht übrigens nicht alles am 60 mm Granatwerfer selbst, sondern montiert Teile, die von Subunternehmern hauptsächlich in Österreich und Deutschland gefertigt werden. Alles, einschließlich der Munition, wird dann einem ausführlichen Test am Schießplatz unterzogen, mit einem detaillierten unabhängigen Bericht.

https://magazines.defensie.nl/materieel ... in-bedrijf

chris10
Beiträge: 36
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:02

Re: Österreichische Rüstungsindustrie

Beitrag von chris10 » Sa 30. Nov 2019, 11:43

Dienstpistole Glock 46 – Sondermodell für Sachsen-Anhalt
Die Polizei des Landes Sachsen-Anhalt führt gegenwärtig die Pistole Glock 46 als neue Dienstpistole ein. Mit deren Konstruktionsprinzip weicht Glock von seiner üblichen Modelllinie ab, erfüllt dadurch aber die Vorgaben der maßgeblichen Technischen Richtlinie der deutschen Polizei.

Die Entscheidung des Innenministeriums zur Beschaffung der Glock 46 fiel im Januar 2019. Sie löst die noch im Dienst befindliche SIG Sauer P6 ab. Der österreichische Hersteller erhielt im Zuge eines Vergabeverfahrens den Zuschlag zur Ausstattung der zukünftig knapp 6.400 Polizeibeamtinnen und -beamten mit der neuen Waffe.
https://esut.de/2019/11/fachbeitraege/i ... en-anhalt/

Antworten