ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »

Sachausschreibung für S95510/8-MIMZ/2021, Langelebarn, FlH Brumowski, Hallenvorfelder, Erweiterung, GP-Leistungen
Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen Tiefbau, Bauwerktechnik, Unterstützung der Projektleitung, Tätigkeiten des Planungs- u. Baustellenkoordinators gem. BauKG

Beschreibung der Beschaffung:

Erweiterung Vorfeld (Apron) Halle IV und Adaptierung Bestandsvorfeld zur Erritung von 6 Abstell- und Tankpositionen für mTHSS Black Hawk. Zusatzausstattung 1 Abstellposition als Waschplatz. Befestigung Rollweg "W" als Verbindung Vorfeld Halle IV zur Piste. Erritung Vorfeldbeleuchtung (Lichtmaste H = ca. 25m), Andiensäulen (Stromversorgung der Hubschrauber im Bereich der Abstellflächen), Rollwegbefeuerung, Stopbar, Rollwegwegweiser, Entwässerung Rollweg und Vorfeld, Neu befestigte Fläche ca. 23.200 m2.
Laufzeit des Vertrags:

Laufzeit in Monaten: 16
https://www.bundesheer.at/ausschreibung ... hp?id=1594

theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »

Immobilienverwertung und Projekt Pentagon (4427/J)
1. Was ist der Stand der Überlegungen im Projekt Pentagon? Ist es zutreffend, dass die Verwaltungsfunktionen, die gegenwärtig über Wien verteilt sind, in der Rossauer Kaserne zusammengeführt werden sollen?
3. Sollen auch Liegenschaften außerhalb von Wien, die für Bundesheerverwaltungs- funktionen genutzt werden, veräußert und ihre Funktionen ins Rossauer "Penta­gon" transferiert werden?

a. Wenn ja, welche Liegenschaften?

b. Welche Liegenschaften (innerhalb oder außerhalb Wiens) sollen weiter­hin für Verwaltungsfunktionen genutzt werden?

4. Bietet die Rossauer Kaserne genug Platz für alle Verwaltungsaufgaben des BMLV?

a. Wenn ja, warum wurden diese Aufgaben so lange in mehreren Gebäu­den wahrgenommen?
6. Welchen Vorteil - neben einem möglichen Veräußerungserlös - sieht das BMLV durch das Abstoßen der Liegenschaften?

a. Wie hoch wären die Einsparungen durch die Zentralisierung der Ver­waltung?

b. Wie hoch wären die Kosten für die Übersiedelung?
  • Zu 1, 3, 4 und 6:

    Zunächst ist in diesem Zusammenhang festzustellen, dass es im Bundesministerium für Landesverteidigung (BMLV) kein Projekt mit der Bezeichnung „Pentagon“ gibt. Nicht unerwähnt möchte ich jedoch lassen, dass sämtliche Handlungen im Zusammenhang mit der RaumordnungskonzeptWien nach den Grundsätzen der Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeitund Sparsamkeit erfolgen. Unter dieser Prämisse werden methodengestützt Optimierungspotentiale valide dargestellt und ab gewogen . Nähere Aussagen dazu sind auf Grund des Bearbeitungsstands derzeit nicht möglich
2. Sollen alle vom BMLV genutzten Liegenschaften in Wien veräußert werden?
  • Zu 2:

    Nein.
5. Ist es zutreffend, dass Erlöse bis zu 50 Millionen Euro nicht dem BMLV, sondern dem Finanzministerium zufließen?

a. Wenn ja, handelt es sich um 50 Millionen pro Liegenschaft, oder für alle Verkäufe in einer Periode? Wie lange wäre diese Periode?
  • Zu 5:

    Die gesetzlichen Regelungen sehen bei Liegenschaftsverwertungen vor, dass Erlöse von bis zu 10 Mio. Euro im jeweiligen Kalenderjahr an das Bundesministerium für Finanzen abzuführen sind.
7. Die Veräußerung erfolgt durch die BIG. Durch welche Prozesse kann sich das BMLV versichern, dass ein maximaler Marktwert für die Immobilien erzielt wird?

8. Durch weiche Prozesse kann sich das BMLV versichern, dass Liegenschaften nicht Personen in Nähe zu politischer Macht unter Marktwert veräußert werden?

a. Welche Form von Ausschreibungen und Kontrolle setzt das BMLV bei Liegenschaftsveräußerungen ein?
  • Zu 7 und 8:

    Die Behauptung der Anfragesteller „Die Veräußerung erfolgt durch die BIG.“ ist unzu-treffend. Dessen ungeachtet hängt die Erzielung eines möglichst hohen Verkaufserlöses von zahlreichen Faktoren ab. Entscheidend ist, dass im Vorfeld von größeren Liegenschaftsveräußerungen Entwicklungspotentiale der Liegenschaften erhoben und in Form von Gutachten oder Entwicklungsstudien transparent dargestellt werden. Selbiges gilt für die Erhebung, Darstellung und Beseitigung bzw. Minimierung von Kaufrisiken, wie Altlasten oder behördlichen Auflagen. Der Prozess der öffentlichen Feilbietung und Vergabe ist auf Basis von geltenden Normen definiert und garantiert ein transparentes Verfahren unter Beachtung sämtlicher Aspekte der Compliance.
9. Das BMLV wurde eben erst zum Verwalter der COVID strategischen Reserve be­stimmt. Würden Verkäufe von Liegenschaften die lokale Lagerung von Materia­lien einschränken?
  • Zu 9:

    Der Erhalt und Ausbau von Lagerkapazitäten im Großraum Wien stellt ein explizites Ziel in den Raumordnungsüberlegungen und Planungen dar. Die Anzahl von Liegenschaften in der Region bzw. im Portfolio spielt in diesem Kontext eine wichtige, jedoch nicht dominierende Rolle. In diesem Zusammenhang kann ich jedenfalls versichern, dass für Lagerungen strategischer Reserven immer ausreichend Lagerkapazität vorhanden sein wird.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml


Sachausschreibung für S95510/16-MIMZ/2021, Raum WIEN, Erneuerung raumlufttechnischer Anlagen, HKLS-Installationsarbeiten (exkl. MSRL u. ET-Leistungen), Verhandlungsverfahren nach BVergGVS 2012 m. Bekanntmachung, USB, 1. Stufe
Art und Gegenstand des Auftrages:

Lieferung und Montage von raumlufttechnischen Anlagen sowie Demontage und Entsorgung der alten Anlagenteile.

Projektbeschreibung:

In einem Objekt mit hohen militärischen Sicherheitsanforderungen (Sicherheitsstufe A) werden folgenden Maßnahmen durchgeführt:
  • Erneuerung einer größeren RLT-Anlage (ca. 30.000 m3/h)
  • Erneuerung/Adaptierung von div. Zu- und Abluftanlagen in verschiedenen Stockwerken
  • Erneuerung von div. Lüftungskomponenten
Der Umbau muss während des laufenden Betriebes erfolgen.
Hauptort der Ausführung: Raum Wien
Leistungsfrist(Zahl): 17 Monate
https://www.bundesheer.at/ausschreibung ... hp?id=1597

S95510/16-MIMZ/2021, Raum WIEN, Erneuerung raumlufttechnischer Anlagen, Verhandlungsverfahren nach BVergGVS 2012 m. Bek.machung, USB
k) Kurze Beschreibung des Auftrages

S95510/16-MIMZ/2021, Raum WIEN, Erneuerung raumlufttechnischer Anlagen, Verhandlungsverfahren nach BVergGVS 2012 m. Bek.machung, USB, EG:

Erneuerung der Zu- u. Abluftanlage für EG+KG sowie d. Brandrauchventilatoren BRE 1+2; OG 1-7: Erneuerung d. Ventilatoren d. Hauptlüftungsanlagen; OG 1-3: Tausch Luftwäscher gg. Dampfluftbefeuchter; OG 8: Erneuerung d. Systemzu- u. -abluftanlage, d. Zuluftanlage Gasfilter, Abluftanlage Küche + WC; Objekt mit hohen militärischen Sicherheitsanforderungen
o) Bei Dauerschuldverhältnissen oder Rahmenvereinbarungen: Laufzeit des Vertrages oder der Rahmenvereinbarung (in Monaten oder Tagen)

17 Monate
https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

Wahrscheinlich geht es um das Objekt 6 im AG Stiftgasse.
Zuletzt geändert von theoderich am Fr 19. Feb 2021, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »

Verwertung von BMLV Liegenschaften (4656/J)
2. Sind die Überlegungen rein finanzieller Natur, oder gibt es auch sicherheitspolitische Betrachtungen?
  • Zu 2:

    Die Vorgabe der Erhaltung bzw. der Verbesserung der militärischen Leistungsfähigkeit der jeweiligen Garnison inklusive der hierfür erforderlichen immobilienbezogenen Infrastruktur zielt darauf ab, dass bestehende sicherheitspolitische Betrachtungen und Vorgaben von immobilienbezogenen ökonomischen Betrachtungen nicht in negativer Weise tangiert werden. Im Übrigen verweise ich auf meine Ausführungen in Beantwortung der parlamentarischen Anfragen Nr. 3622/J (Nr. 3609/AB), Nr. 3918/J (Nr. 3909/AB) und Nr. 4427/J.
    ???
3. Wenn diese BMLV Liegenschaften veräußert werden, welchem Budget werden die Veräußerungserlöse zugeschlagen?
5. Kann das BMLV Erlöse von Liegenschaften gegen andere notwendige Budgetposten (Helikopter, LKW, Bergefahrzeuge usw.) abtauschen?
  • Zu 3 und 5:

    Die gesetzlichen Regelungen sehen bei Liegenschaftsverwertungen vor, dass Erlöse von bis zu 10 Mio. Euro im jeweiligen Kalenderjahr an das BMF abzuführen sind. Ein Zufließen von Veräußerungserlösen von Liegenschaften an das BMLV ist jedoch bei einer Zweckbindung für die Herstellung von Ersatzinfrastruktur bzw. für die Sanierung vorhandener baulicher Infrastruktur möglich.
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... ndex.shtml

theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »


theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »

BM Tanner/LH Stelzer: "Standortgarantie und Großinvestments für oberösterreichische Kasernen"
"Oberösterreich ist für unser Bundesheer ein strategisch wichtiger Standort, weshalb wir große Investitionen in die militärische Infrastruktur im Bundesland planen. Alleine heuer und nächstes Jahr werden wir mehr als 30 Mio. Euro in den Ausbau und in die Modernisierung der Infrastruktur investieren. Ein Vorzeigeprojekt wird die Erneuerung der Stellungsstraße in Linz sein - die wir um rund 8 Mio. Euro generalsanieren werden - der Baubeginn ist bereits in wenigen Monaten"
am Standort Hörsching, wo heuer und nächstes Jahr insgesamt 5,5 Mio. Euro insbesondere in die Sanierung des Hangars investiert werden.
https://www.bundesheer.at/journalist/pa ... &timeline=

"Des Hangars"?!?

theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »

S95510/130-MIMZ/2020, 4910 Ried i. Innkreis, Zehner Kaserne, Obj. 013
b) Name des Auftraggebers, der die Leistung beschafft bzw. die Rahmenvereinbarung abgeschlossen hat

MIMZ - Militärisches Immobilienmanagementzentrum
f) Name des Auftragnehmers oder der Partei der Rahmenvereinbarung

ARCHITEKTUR WEISMANN + Ziviltechniker GmbH
k) Bezeichnung des Auftrages bzw. der Rahmenvereinbarung

S95510/130-MIMZ/2020, 4910 Ried i. Innkreis, Zehner Kaserne, Obj. 013

l) Kurze Beschreibung des Auftrages bzw. der Rahmenvereinbarung

Generalsanierung Stabs- und Wirtschaftsgebäude, Generalplanerleistungen

m) Auftragswert des Auftrages bzw. Wertumfang der Rahmenvereinbarung ohne Umsatzsteuer in Euro

499709,17

n) Tag des Vertragsabschlusses bzw. des Abschlusses der Rahmenvereinbarung (TT/MM/JJJJ)

05/02/2021
https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »

Ersatz bzw. Erneuerung meteorologischer Sensorik auf den Militärflugplätzen AIGEN, LANGENLEBARN und Wr. NEUSTADT

https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »


iceman
Beiträge: 1090
Registriert: Do 17. Mai 2018, 21:05

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von iceman »

Fehlt da ein Komma?

theoderich
Beiträge: 8893
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: ÖBH: Infrastruktur und Liegenschaftsverkäufe

Beitrag von theoderich »

S95510/37-MIMZ/2021, 2700 Wr. Neustadt, Flugfeld Kaserne, Infrastrukturkonzept

https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show


GZ S95510/42-MIMZ/2021, Raum Wien, Erneuerung Lüftung und Regelung, MSRL

https://www.auftrag.at/ETender.aspx?id= ... ction=show

Antworten