Medienberichte 2021

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
theoderich
Beiträge: 10424
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Soldaten im Dauereinsatz: Ein Heer für alle Fälle

https://kurier.at/politik/inland/soldat ... /401453956


24. Juli 2021

Regierung schickt 400 zusätzliche Soldaten an die ungarische Grenze

https://kurier.at/politik/inland/oester ... /401453203

theoderich
Beiträge: 10424
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Bundesheer führt Impfpflicht für Auslandseinsätze ein

https://www.kleinezeitung.at/politik/in ... saetze-ein


Grüne stoßen sich an Kosten für aufgestockten Assistenzeinsatz

https://www.derstandard.at/story/200012 ... enzeinsatz

theoderich
Beiträge: 10424
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Grenze: Zusätzliche Soldaten eingetroffen

https://burgenland.orf.at/stories/3114432/

theoderich
Beiträge: 10424
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Das Bundesheer im Umbruch: Interview mit Generalstabschef Robert Brieger

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/ ... -107455738


Bild
https://www.twitter.com/Bundesheerbauer ... 2430548993


theoderich
Beiträge: 10424
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Kommt gemeinsamer Heliport von Heer und Polizei in Kärnten?

https://kurier.at/chronik/oesterreich/k ... /401465560


Hilfssheriff-Augen an der Grenze

https://www.wienerzeitung.at/nachrichte ... renze.html


Militäraufgebot gegen Flüchtlinge an der Grenze zu Ungarn

https://www.profil.at/oesterreich/milit ... /401451973
Zuletzt geändert von theoderich am Sa 7. Aug 2021, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.

Robos
Beiträge: 247
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von Robos »

Das ist erst der Anfang, das Sicherheitsministerium mit der Direktion Landesverteidigung ist das Ziel!

Robos
Beiträge: 247
Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:56

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von Robos »

theoderich hat geschrieben:
Mo 26. Jul 2021, 10:41
Soldaten im Dauereinsatz: Ein Heer für alle Fälle

https://kurier.at/politik/inland/soldat ... /401453956


24. Juli 2021

Regierung schickt 400 zusätzliche Soldaten an die ungarische Grenze

https://kurier.at/politik/inland/oester ... /401453203
Dann können jetzt endlich alle Truppenübungsplätze verkauft werden. Übende Soldaten gibt es auch aus finanziellen Gründen keine mehr. Wer will noch nach Allentsteig wenn er beim Club Med "Impfstrasse" und Spazierengehen an der Grenze weit mehr verdient.

theoderich
Beiträge: 10424
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

Kunduz gefallen
Taliban erobern einstigen Einsatzort des Bundesheers

https://www.krone.at/2480609

theoderich
Beiträge: 10424
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Medienberichte 2021

Beitrag von theoderich »

10. August 2021

Zentral oder regional - Wie kocht das Bundesheer?

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/ ... -107832877


9. August 2021
Salzburger Nachrichten vom 9. August 2021 hat geschrieben:Heeresmuseum kommt Kritikern entgegen

Sonderausstellung über Täter und "Gerechte" während der Zeit des NS-Terrors.


WIEN. Oberösterreichische Bauern, die eine aus dem KZ Mauthausen geflüchtete Jüdin aufnehmen und der SS gegenüber als eigene Tochter ausgeben. Ein Österreicher, der in den Amsterdamer Magistrat einbricht und Meldedaten von Juden vernichtet, um deren Deportation zu erschweren. Ein Zahnarzt, der in seiner Wiener Praxis drei Jahre lang eine Jüdin versteckt. Der Komponist Gottfried von Einem, der einem jüdischen Kollegen durch die Nazizeit hilft.

An Helden wie diese erinnert das Heeresgeschichtliche Museum in seiner aktuellen Sonderausstellung. Sis ist jenen Österreichern gewidmet, die von der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem für ihre Menschlichkeit während der NS-Zeit mit dem Ehrentitel "Gerechte unter den Völkern" ausgezeichnet wurden. Ergänzt wird die Schau durch ausführliche Hinweise auf die österreichischen NS-Täter wie Ernst Kaltenbrunner.

Die sehenswerte Ausstellung ist bis Herbst zu sehen. Sie stellt auch ein Entgegenkommen des Heeresgeschichtlichen Museums (HGM) an seine Kritiker dar. Diese hatten moniert, das in dem Museum, das der österreichischen Militärgeschichte vom 16. Jahrhundert bis heute gewidmet ist, der Holocaust fehle. Dem wurde nun Rechnung getragen.

Ein zweiter Kritikpunkt betraf die nicht mehr ganz zeitgemäße Darstellung der Zeit von 1918 bis 1945. Tatsächlich stammt diese Ausstellung aus dem Jahr 1998 und wurde seither aus Kostengründen nie adaptiert. Das HGM ist eine Dienststelle des Verteidigungsministeriums, das in den vergangenen Jahrzehnten unter eklatanten Budgetnöten litt.

Das sieht man dem Museum teilweise an. Nun steht das Bundesheer finanziell aber wieder etwas besser da und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner hat ein Investitionsprogramm angekündigt. Wo Geld da war - etwa bei der 2014 neu gestalteten, spektakulären Ausstellung über den Ersten Weltkrieg - ist das Museum absolut zeitgemäß.

Ein Aufgehen des HGM in einem Museumsverbund ist vom Tisch. Diesbezügliche Begehrlichkeiten waren durch die teils einmaligen Objekte des HGM geweckt worden. Zu sehen ist etwa ein Auto, in dem Thronfolger Franz Ferdinand erschossen wurde. Oder das älteste bekannte Luftfahrzeug Europas - ein französischer Kriegsballon aus 1796. Solche Exponate hätten viele Museen gern, weshalb die Idee einer Auflösung des HGM aufkam. Doch Tanner hat entschieden, dass das Museum ein Teil ihres Ministeriums bleibt.
Zuletzt geändert von theoderich am So 15. Aug 2021, 05:27, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten