Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Wehrtechnik & Rüstung, Sicherheit und Verteidigung außerhalb Europas
Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 558
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von Doppeladler »

Bild
Grafik zur Suchoi 75 Checkmate - sieht aus wie eine MiG-21 der nahen Zukunft.

Infos: https://www.militaeraktuell.at/schachma ... s-fighter/
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

Benutzeravatar
Doppeladler
Beiträge: 558
Registriert: Di 24. Apr 2018, 12:51

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von Doppeladler »

Bild
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte. Bundesheer | k.u.k. Monarchie | Weitere Themen

theoderich
Beiträge: 10475
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von theoderich »

Hier der Livestream zur Enthüllung des Mockups:




Edit.:

Главный самолет года: как прошла презентация нового истребителя «Сухого»

https://tvzvezda.ru/news/20217202126-oeDka.html

theoderich
Beiträge: 10475
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von theoderich »



Bild

Bild

asdf
Beiträge: 14
Registriert: Mo 28. Sep 2020, 09:54

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von asdf »

MiG hat ebenfalls 3 neue Modelle präsentiert:

Ein leichtes Mehrzweckflugzeug, einen Jäger, der der MiG 1.44 ähnelt und ein UAV:

https://twitter.com/MuxelAero/status/14 ... 4623189003

opticartini
Beiträge: 519
Registriert: So 14. Okt 2018, 14:36

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von opticartini »

Die MiG sind aber nur Miniaturmodelle oder?

Paar Beobachtungen/Bemerkungen zur Sukhoi:
- Keine Querruder (Taileron) aber auch keine Vorflügel. Schwer erkennbar ob Slats vorhanden sind.
- Lufteinlässe schauen ein bissl aus wie die der X-32 vom JSF-Programm, scheinen relativ klein zu sein.
- Dürfte ungefähr in der Gewichtsklasse von F-16 liegen.
- Soll ein Triebwerk mit 3D-Schubvektorsteuerung bekommen. Das Triebwerk ist eine komplette Neuentwicklung (also kein Derivat eines existierenden), das dürfte im Gegensatz zur Flugzeugzelle noch nicht ganz fertig sein.
- Das Cockpit scheint schlechte Sicht nach hinten zu haben, schätze das wird durch eine "augmented reality" beim HMD kompensiert werden.
- Supercruise soll angeblich bis ca. 1,5 Mach gehen, Höchstgeschwindigkeit ca. 1,8 Mach.

Ich vermute, dass das Ding als "Kampfflugzeug der 5. Generation für Arme" exportiert werden wird.

theoderich
Beiträge: 10475
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von theoderich »



"Spitzenjournalismus" auf Russisch ...

opticartini hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 20:33
Ich vermute, dass das Ding als "Kampfflugzeug der 5. Generation für Arme" exportiert werden wird.
Sollte es überhaupt jemals über den Status des Mock-ups hinauskommen.

asdf
Beiträge: 14
Registriert: Mo 28. Sep 2020, 09:54

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von asdf »

opticartini hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 20:33
Die MiG sind aber nur Miniaturmodelle oder?

Paar Beobachtungen/Bemerkungen zur Sukhoi:
- Keine Querruder (Taileron) aber auch keine Vorflügel. Schwer erkennbar ob Slats vorhanden sind.
- Das Cockpit scheint schlechte Sicht nach hinten zu haben, schätze das wird durch eine "augmented reality" beim HMD kompensiert werden.
- Supercruise soll angeblich bis ca. 1,5 Mach gehen, Höchstgeschwindigkeit ca. 1,8 Mach.
Ich vermute, dass das Ding als "Kampfflugzeug der 5. Generation für Arme" exportiert werden wird.
MiG hat nur Miniaturmodelle gezeigt, ja.

Mich wunderts, dass das mit den Konzept mit den LEVCONS der Su-57 nicht auch im neuen Jäger weiterverfolgt wurde?

Das mit der Sicht im Cockpit ist mir auch schon aufgefallen. Aber da es ja erst ein Mockup ist, wird man sehen, wie der Prototyp, sollte wirklich einer kommen, aussehen wird.

Supercruise bis ca. Mach 1,5 halte ich dann doch für sehr hochgesteckt. Auch da muss man abwarten, ob überhaupt einmal ein Triebwerk fertig wird (siehe analog Su-57).

Ob das Ding zum Kassenschlager wird, muss sich zeigen. Und ob es auch so viele interessenten gibt. Außer Indien fiele mir keiner ein.

Bezweifle, dass sich dieses Flugzeug so viele Länder leisten wollen, solang günstige Alternativen (MiG-35) zu haben sind ... Ich seh den Markt jetzt nicht unbedingt gegeben.

theoderich
Beiträge: 10475
Registriert: So 29. Apr 2018, 18:13

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von theoderich »

asdf hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 10:24
Ob das Ding zum Kassenschlager wird, muss sich zeigen. Und ob es auch so viele interessenten gibt. Außer Indien fiele mir keiner ein.
Evtl. der Iran. Falls sich die Wirtschaftslage dort irgendwann bessern sollte. Das UN-Waffenembargo gegen das Land ist schon im Oktober 2020 gefallen - und wenn die iranische Regierung und die USA wieder zum JCPOA zurückkehren sollten und die darin vereinbarte "Broader Conclusion" mit der IAEA erreicht ist, könnte auch das Embargo der Europäischen Union noch vor dem 18. Oktober 2023 aufgehoben werden.

muck
Beiträge: 394
Registriert: Do 9. Jul 2020, 05:10

Re: Russland: Neues leichtes Kampfflugzeug?

Beitrag von muck »

theoderich hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 21:56
"Spitzenjournalismus" auf Russisch ...
Na, was soll's. Die Amerikaner trauen auch keinem anderen Land technischen Sachverstand zu. Vergessen ist, dass im Kalten Krieg der Westen ebenso oft auf sowjetische Innovationen reagieren musste wie umgekehrt.
opticartini hat geschrieben:
Mi 21. Jul 2021, 20:33
Ich vermute, dass das Ding als "Kampfflugzeug der 5. Generation für Arme" exportiert werden wird.
Persönlich scheint mir der Vergleich mit dem bisweilen als F-36 bezeichneten F-16-Nachfolger, den die USAF kürzlich konzeptionell angegangen ist, als zutreffender denn der Vergleich zur F-35. Sozusagen ein Flugzeug der Generation 4.75 mit verbesserter Überlebensfähigkeit bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Anschaffungs- und Betriebskosten vor dem Hintergrund der wahrscheinlicheren Szenare (Bomb Truck statt Abfangjagd).

Vermutlich läuft es bei der Su-75 Checkmate" darauf hinaus, die Mig-29 und Su-27 von Russlands Alliierten durch ein solches Flugzeug zu ersetzen. Man darf angesichts der historischen Vorbilder annehmen, dass sich die Maschine v.a. auf elektronische Gegenmaßnahmen abstützt, weniger auf die Elemente, die LO wirklich verteuern.

Ob die Maschine – unbeschadet der markigen Medienberichte – wirklich dazu gedacht ist, mit der F-35 zu konkurrieren; ich glaube es nicht. Der Hersteller hatte ja nach eigenen Angaben explizit den Exportmarkt und die Finanzkraft möglicher Exportkunden im Blick, musste also Kompromisse eingehen. Flugzeuge der 5. Generation sind ja schließlich nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt teuer.
theoderich hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 22:50
Evtl. der Iran. Falls sich die Wirtschaftslage dort irgendwann bessern sollte.
asdf hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 10:24
Ob das Ding zum Kassenschlager wird, muss sich zeigen. Und ob es auch so viele interessenten gibt. Außer Indien fiele mir keiner ein.
Der Zeitpunkt ist in der Tat nicht der Günstigste (auch wenn die Serienreife noch lange nicht gegeben ist und sich bis dahin wieder einiges ändern kann). Bei einigen der traditionellen Großkunden, wie z.B. Algerien, liegen die letzten Großeinkäufe in Russland erst wenige Jahre zurück. Andere, wie Syrien, liegen am Boden.

Antworten