Aktuelle Zeit: 18. Nov 2017, 07:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 03. Feb 2010, 23:31 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1289
Am 29.01.2010 fand in Komsomolsk-on-Amur der Jungfernflug des russisch/indischen Stealth-Fighters Suchoi T-50 (PAK-FA) statt!

Bild

Sukhoi hat geschrieben:
Sukhoi Company Launches Flight Tests of PAK FA Advanced Tactical Frontline Fighter

MOSCOW --- Today Komsomolsk-on-Amur witnessed the debut flight of a prototype of advanced fighter of the 5th generation. The aircraft piloted by Sukhoi test-pilot Sergey Bogdan spent 47 minutes in the air and successfully landed on the factory runway.

The flight went successfully meeting all task assigned. “In the course of the flight we conducted initial evaluation of the aircraft controllability, engine performance and primary systems operation, the aircraft had retracted and extracted the landing gear. The aircraft performed excellently at all flight-test points scheduled for today. It is easy and comfortable to pilot”, said Sergey Bogdan.

Compared to the previous generation fighters PAK FA possesses a number of unique features combining the functionality of both attack aircraft and fighter plane.

The 5th generation fighter is equipped with brand-new avionics suite integrating “electronic pilot” functionality, as well as advanced phased-array antenna radar. This significantly decreases pilot load and allows him to focus upon completion of tactical missions. New aircraft on-board equipment allows real-time data exchange not only with ground based control systems, but also within the flight group.

Maiden flight of the first PAK-FA prototype at Komsomolsk-on-Amur on Jan. 29, 2010.

Composites application and innovative technologies, aerodynamics of the aircraft, measures applied to decrease the engine signature provide for the unprecedented small radar cross section in radar, optical and infrared range. This significantly improves combat effectiveness against air and ground targets at any time of the day in both visible and instrument meteorological conditions.

“Today we’ve embarked on an extensive flight test programme of the 5th generation fighter. This is a great success of both Russian science and design school. This achievement rests upon a cooperation team comprised of more than a hundred of our suppliers and strategic partners. PAK FA programme advances Russian aeronautics together with allied industries to an entirely new technological level. These aircraft, together with upgraded 4th generation fighters will define Russian Air Force potential for the next decades.

“Sukhoi plans to further elaborate on the PAK FA programme which will involve our Indian partners. I am strongly convinced that our joint project will excel its Western rivals in cost-effectiveness and will not only allow strengthening the defense power of Russian and Indian Air Forces, but also gain a significant share of the world market”, said Mikhail Pogosyan, Sukhoi Company Director General commenting on the launch of the flight test programme.


Video: http://www.youtube.com/watch?v=5KOz-_snrcA

PAK-FA steht übrigens für "Perspektiwnij Awiazionnij Kompleks Frontowoj Awiazii" - was so viel heisst wie "Perspektivischer Flugkomplex der Frontfliegerkräfte"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 04. Feb 2010, 09:54 
Benutzeravatar

Registriert: 07. Nov 2006, 13:36
Beiträge: 883
Der russische Einführungszeitplan ist sehr ambitioniert: Vorserie ab 2013 und Serienflugzeuge ab 2015 - das wären nur 5 Jahre nach dem Erstflug. Dabei hatte dieser schon 4 Jahre später als geplant stattgefunden.
Vergleich Lockheed Martin F-22 Raptor: Erstflug der YF-22: 29. September 1990 > In Dienst ab: Oktober 2003 > Voll einsatzfähig: Dezember 2005 - also 15 Jahre später.

geplante Stückzahlen:
Russland: von 200 Einsitzern und 50 Doppelsitzern ist die Rede (vs. 187 F-22 Raptor)
Indien: von 200 Doppelsitzern und 50 Einsitzern ist die Rede (FGFA-Programm)
Export: Russland dürfte das Flugzeug, im Gegensatz zur F-22, zum Export anbieten.
China, das in der Vergangenheit schon öfter unerlaubt Suchoi Maschinen kopiert hat, wird man wohl möglichst spät oder nicht zu beliefern.

Hier sieht man übrigens schön die Waffenschächte zwischen den Triebwerken:
Bild
(c) Wikipedia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 16. Feb 2010, 19:03 

Registriert: 26. Mai 2009, 08:50
Beiträge: 334
Die herren von Airpower Australien analyseren das PAKFA Projekt:

http://www.ausairpower.net/APA-2010-01.html

Zitat:
Therefore, from a technological strategy perspective, the PAK-FA renders all legacy US fighter aircraft, and the F-35 Lightning II Joint Strike Fighter, strategically irrelevant and non-viable after the PAK-FA achieves IOC in 2015.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 17. Feb 2010, 09:21 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Suchoi hat einige hochauflösende Fotos des PAK FA - Erstfluges veröffentlicht, die im Artikel im neuen "Flug Revue" verwendet wurden. Diese drei hier halte ich für besonders interessant (Wegen der Größe nur in der Voransicht.):

Bild

Bild

Bild


Die T-50 ist, wie man auf zmindest einem der Fotos erkennen kann, mit Canard-ähnlichen Klappen ausgestattet, die sich, zur Verringerung der Radarsignatur, direkt vor den Lufteinläufen befinden.

Zitat:
Bei einer aerodynamischen Instabilität um die Querachse von -10 bis -12 Prozent (die Su-30MKI hat etwa -5 Prozent) sorgen eng gekoppelte, voll bewegliche Höhenleitwerke und relativ kleine, ebenfalls voll bewegliche Seitenleitwerke für die Steuerung. Unterstützt werden sie von einer neuartigen beweglichen Vorderkante im Innenbereich der Flügelwurzel, die eine zusätzliche Funktion, wie die Canards der Su-30 erfüllen soll, aber hinsichtlich der Stealth-Eigenschaften wesentlich günstiger ist.


Zitat:
Neben den Hauptwaffenschächten gibt es vermutlich noch zwei kleinere Schächte unter der Flügelwurzel, in die jeweils eine R-75/K-74-Luft-Luft-Lenkwaffe kurzer Reichweiter passen könnte.


    FLUG REVUE 3/2010, S.12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 25. Feb 2010, 10:23 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Zitat:
Rüstung & Wirtschaft

Red

Erster russischer „Stealth“-Jäger fliegt

Der russische Flugzeughersteller Suchoj hat am 29. Jänner – 20 Jahre nach vergleichbaren US-Entwürfen – mit einem erfolgreichen Erstflug den technologischen Sprung in die 5. Generation der Kampfflugzeuge dokumentiert. Der Prototyp T-50 des sog. „PAK-FA“ ist weder eine billige Kopie, noch muss sein Rückstand uneinholbar sein. Die Vorstellung des seit 2002 entwickelten Designs fällt in eine interessante Konkurrenz-Konstellation.

Der 47-minütige Jungfernflug des ПЕРСПЕКТИВНОГО АВИАЦИОННОГО КОМПЛЕКСА ФРОНТОВОЙ АВИАЦИИ (ПАК ФА) oder – etwas sperrig – „Perspektivischer Flugzeugkomplex der Frontfliegerkräfte“ zeigt einen bei ca. 19 t Leergewicht angesiedelten und strukturell sichtlich auf möglichst niedrige Radarerfassbarkeit abzielenden Entwurf mit den meisten Merkmalen, die sogenannte „Stealth“-Flugzeuge auszeichnen. Weit auseinanderliegende und hinter „S“-geformten Lufteinläufen abgeschirmte Triebwerke, gleiche Winkel bei Lufteinlauflippen, Tragflächen- und Höhenflossenvorderkanten sowie die in – üppigen – internen Schächten untergebrachten Waffenstationen bezeugen, dass die Ingenieure des einflussreichen Suchoj-Chefs, Michajl Pogosjan, grundsätzlich ihre „Hausaufgaben“ gemacht haben. Trotzdem liegt noch viel Arbeit vor ihnen.

Pogosyan sagte nach dem Erstflug im ostsibirischen Komsomolsk: „Das ist ein Erfolg der gesamten russischen Industrie bzw. unserer Ingenieure, auch bei den Hunderten Zulieferern. Ich bin fest überzeugt, dass wir sowohl in der Niedrig-Erkennbarkeit als auch in der Kosteneffizienz unsere westlichen Rivalen übertreffen werden.“ Der Erstflug war Dauerthema in allen russischen TV-Kanälen; am Abend desselben Tages drückten Premier Vladimir Putin und sein Stellvertreter Iwanow ihre Freude über „den großen Schritt vorwärts“ aus und hofften, dass „2013 erste Vorserienmaschinen zum Truppentest und 2015 erste Serienmuster zur Verfügung stehen“ würden.

Noch ein weiter Weg
Doch bis zu diesen – ambitionierten – Terminen ist es noch ein weiter Weg. Speziell um die Lufteinläufe und Nachbrenner muss sich noch einiges ändern, wenn die endgültigen Triebwerke AL-41F mit etwa je 17,5 t Leistung und Vektorsteuerung integriert werden. Der Prototyp flog mit Saturn 117S mit etwa 14 t Schub und ganz normalen Schubdüsen. Auch das aktiv strahlschwenkende Feuerleitradar von Tikhomirow NIIP (AESA) muss erst integriert werden und parallel stehen die „Mühen der Ebene“ der System- und Softwareintegration bzw. -validierung an. Pogosjan sagte aber, man werde beim PAK-FA die „restlichen 10 %“ zu einer Stealth-Fähigkeit, wie beim amerikanischen F-22A „Raptor“, oder der hochgradigen Rechnervernetzung des Eurofighters nicht gehen. „Das ist nicht unser Zugang …“ Die Russen wissen: Die Phasen der „Stabilitätsfindung“ haben bei den westlichen Designs sehr lange gedauert, bei der F-22 vom Erstflug bis zur Erstauslieferung sogar 13 Jahre.

In erster Linie aber geht es um die weitere Finanzierung. Suchoj ist das „Kronjuwel“ im von Staats wegen – wieder – zusammengefassten russischen Flugzeugbaukonglomerat OAK und hatte dadurch sowie Hunderte Exporte seiner Su-27-, Su-30- und nun bereits Su 35-Serie (China, Indien, Algerien, Venezuela, Vietnam, Libyen etc.) genug Mittel für die Entwicklung des PAK-FA. Zusätzlich ist Indien seit 2007 zu 25 % an einem Joint Venture beteiligt und trug bzw. trägt somit ein Viertel der Finanzierung. Dies muss nun auch in Hinkunft so bleiben, Indien scheint aber dazu entschlossen. Delhi will später sogar 50 % der Fertigung in Indien haben, denn die IAF will von den ca. 250 Stk. ihres auf dem PAK- FA basierenden FGFA 200 Stk. als Zweisitzer. Die russische Luftwaffe sieht diese Notwendigkeit vorerst nicht (ähnlich wie bei der F-22).

Günstige Konkurrenzsituation
Der PAK-FA kommt zwar im Vergleich spät; was seine Chancen betrifft, fällt er jedoch in eine nicht unvorteilhafte Konstellation. Die Obama-Administration wird trotz großer Aufregung in der USAF den – bislang unübertroffenen – „Stealth“- Luf tüberlegenheitsjäger F-22A „Raptor“ bei 187 Stk. auslaufen lassen, aus budgetären, aber auch aus Gründen „auf 20 Jahre dafür nirgendwo eine Konkurrenz zu sehen.“ (DefSecr. Gates, 2009). Der anstelle dessen favorisierte F-35 JSF ist aber erstens weit weniger für den allfälligen Luftkampf optimiert und zweitens budgetär und zeitlich 1 bis 3 Jahre – die Angaben divergieren – im Verzug. Zurzeit kann sich kaum jemand die 1.740 Stk. davon fürs US-Militär bis ca. 2030 vorstellen. Secr. Gates wird JSF-Hersteller Lockheed z.B. 614 Mio. US-$ aus Unzufriedenheit darüber zurückhalten, in Ft. Worth „nicht ehrlich über den Programmfortschritt informiert“ worden zu sein. Erst 2-3 % der Tests sind nämlich erledigt, trotzdem beginnt bald die Serienproduktion.

Sonst entwickelt – bis auf Grafiken aus China von einem angeblichen J-XX – kein Hersteller weltweit einen neuen Jäger der 5. Generation. Ob bei EADS, Dassault oder Saab, niemand hat dafür Mittel oder sah (bislang) dafür eine Notwendigkeit. Sollten die russische Wirtschaft, ihre Ingenieure sowie ihre indischen Financiers also die Jahre der mühsamen Rechnerabstimmung und Systemintegration durchhalten und schaffen, wird der PAK-FA – neben projektiert etwa 500 Stk. für Russland und Indien – seine Märkte haben. Auch wenn er „nackt“ wahrscheinlich um die 80 Mio. US-$ pro Stück kosten wird. Einer wird die russische Stealth-Technologie aber wohl nicht bekommen, zumindest nicht direkt verkauft: China hatte mit seiner unlizenzierten Kopie „Shenyang J-11B“ (einer Su-27 mit chinesischen Triebwerken und Radar) bei den russischen Verantwortlichen 2007 große Verärgerung und ein Überdenken der Art der Rüstungskooperation ausgelöst.

(Foto: © Suchoj)

DER SOLDAT Nr. 4/2010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 07. Sep 2010, 19:15 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
PICTURES: Indian officials get up close to new-look PAK FA fighter

Zitat:
Russia has conducted a flight demonstration with its prototype PAK FA fighter for a delegation of Indian defence ministry and industry officials.

Held at Ramenskoye aerodrome near Moscow on 31 August, the 10min display was made in support of talks over the bilateral development by Moscow and New Delhi of a new fifth-generation fighter.

Indian officials inspected Sukhoi's lone PAK FA following the demonstration, which included low-speed passes and high angle-of-attack manoeuvres. The aircraft, which will be followed by two more prototypes before the end of the year, is pictured with new-look camouflage markings.


Bild

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Zuletzt geändert von theoderich am 10. Jul 2011, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 08. Sep 2010, 09:00 
Benutzeravatar

Registriert: 07. Nov 2006, 13:36
Beiträge: 883
Netter Anstrich! Die nackten Engines sind etwas merkwürdig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 08. Sep 2010, 14:45 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Putin meets 'Stealth': PAK FA T-50 fighter jet presentation


Die folgende indische Studie gibt ein paar Vorschläge zur IR-Reduktion von Triebwerken:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 10. Nov 2010, 23:25 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Bild

Bild


Bild



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 18. Dez 2010, 15:42 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Russland und Indien bauen gemeinsame „Tarnkappe“

Zitat:
Wenn Russlands Premier Wladimir Putin kurz vor Weihnachten Indien besucht, bringt er ein nettes millionenschweres Packerl mit: Vertreter des russischen Luftfahrtkonsortiums OAK und der indischen Hindustan Aeronautics Ltd. werden einen Vertrag zum gemeinsamen Design der ersten Testserie des Tarnkappenjets „T-50“ unterzeichnen.


Zitat:
Laut Sukhoi-Boss Michail Pogosyan beschaffen Indien und Russland je etwa 200 T-50, die Inder in der Zweisitzervariante, die Russen als Einsitzer. Auch Länder wie Vietnam und Libyen hätten Interesse; man werde noch mindestens 600 weitere exportieren können. Russland will die T-50 ab 2016, Indien ab 2020 in Dienst stellen.



Die Radarrückstrahlfläche von 0,5 m² kaufe ich den Russen aber nicht ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 26. Dez 2010, 17:07 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Cyclop hat geschrieben:
Die nackten Engines sind etwas merkwürdig.


Im "airpower.at"-Forum sind ein paar neue Fotos aufgetaucht, auf denen man erkennen kann, dass die T-50 offenbar keine "nackten Engines" hat. Ich dachte das ursprünglich auch, aber es scheint sich um eine besondere Verkleidung zu handeln (Vielleicht wird dadurch der heißere Teil des Triebwerks vor Lenkraketen mit IR-Suchkopf abgeschirmt?).



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 09. Feb 2011, 17:51 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Russian-Indian project to develop perspective multi-functional fighter (PMF-FGFA)

Zitat:
The PMF project includes the design and development of a next-generation fighter, which will have such advanced features as stealth, supersonic cruise speed, high maneuverability, highly integrated set of avionics, an advanced warning system about the situation, the internal deployment of weapons and the possibility of a centralized reporting and electronic warfare system. The fighter is being developed on the basis of the Russian perspective aviation complex (PAK FA) according to stringent technical requirements of the Indian side. The further development of the program envisages design and development of a two-place version of the aircraft and integration of an advanced engine with increased thrust. The two sides are supposed to cooperate in joint marketing of the complex in other countries.




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 04. Mär 2011, 06:59 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
3. März 2011

Sukhoi Company adds to flight tests program the second PAK FA prototype

Bild

Bild


Russia tests 2nd prototype of fifth-generation fighter

Zitat:
"The second prototype of the fifth-generation fighter conducted today [Thursday] its first flight. The aircraft spent 44 minutes in the air...It was a successful flight which met all set parameters," Sukhoi said in a statement.



Zweite Suchoi T-50 startet zum Erstflug

Bild

Zitat:
Die erste T-50 hat inzwischen rund 40 Flüge absolviert. Sie ist seit Anfang April 2010 im Flugtestzentrum Shukowski bei Moskau stationiert. Zwischen Oktober und Mitte Februar war sie zur Durchführung von Modifikationen am Boden.




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 21. Jul 2011, 19:48 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
South Korea to evaluate PAK-FA fighter, reports claim

Zitat:
South Korea's Defence Acquisition Programme Agency has shortlisted Sukhoi's PAK-FA/T-50 stealth fighter among the competitors for Seoul's FX-III fighter contract, according to local reports.

The PAK-FA will be considered against a field that already includes the Boeing F-15SE Silent Eagle, Eurofighter Typhoon and Lockheed Martin F-35 Joint Strike Fighter.



Und ein neues Foto der T-50 von Juni 2011:

Bild


P.S.: Zum Vergleich - die J-20, die ich aber weniger für ein chinesisches Gegenstück zur T-50, als für einen Technologiedemonstrator halte:

Bild

Bild


Bild


Bild

Bild


Video vom Erstflug der J-20



Zuletzt geändert von theoderich am 10. Aug 2011, 21:40, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PAK-FA - Suchoi T-50 fliegt!
BeitragVerfasst: 21. Jul 2011, 21:56 

Registriert: 10. Sep 2009, 19:27
Beiträge: 94
Das sind ja interessante News. Klar. Die F-22 werden's nicht kriegen und die F-35 kostet viel zu viel, für das was sie kann. Die Eagle hat ihren Zenit erreicht.

Da kann ich mir schon vorstellen, das eine stealthy Sukhoi ganz schön interessant ist ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de