Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 06:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 26  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05. Nov 2016, 09:56 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Rheinmetall gears up to complete Bundeswehr IdZ programme

Zitat:
Rheinmetall executives are working up "a big offer" for the development and production of the fourth batch of IdZ-eS (Infanterist der Zukunft erweitertes System) soldier systems for the Bundeswehr, according to a company representative.

The offer has to fall within a budget of about EUR350million (USD388 million). If it is accepted, the resulting contract is expected to be placed in the second quarter of 2017.



Germany, France to renew assault rifle talks (4. November 2016)

Zitat:
France and Germany are planning to renew talks about selecting a common individual weapon for their armed forces.

A discussion between Germany's defence procurement office (Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr - BAAINBw) and the French defence procurement agency (Direction Générale de l'Armement - DGA) regarding the technical specification of France's future individual weapon (Arme Individuelle Future - AIF) started in 2015. However, the talks were terminated in late 2015 during the final phase of the French AIF tender to avoid any possible compromising of the ongoing competition.

On 22 September the French Ministry of Defence (MoD) signed a EUR168 million (USD186 million) contract for 102,000 Heckler & Koch (H&K) HK416F assault rifles to replace France's FAMAS F1s.



Gefechtsübung "Edelweiss"

Bild


Gesamtsystem Schweizer Armee
Bedürfnisse und Antworten


Industrieorientierung / STA
3. November 2016

KKdt André Blattmann, Chef der Armee

Bild


Zuletzt geändert von theoderich am 06. Nov 2016, 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05. Nov 2016, 12:10 

Registriert: 18. Mai 2014, 18:24
Beiträge: 244
Naja Interessant aber mit den Abkürzungen kann man leider nicht viel Anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05. Nov 2016, 12:46 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Ein paar der Abkürzungen kenne ich auch noch nicht (Sigma, IABCS; "Sigma" hat evtl. mit Signalaufklärung zu tun, IABCS betrifft vielleicht die ABC-Abwehr), aber einiges lässt sich einfach entziffern:

    WE IFASS ... Werterhalt Integriertes Funkaufklärungs- und Sendesystem

    RZ VBS ... Rechenzentrum Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (RP 2017 und RP 2021)

    WE TH-98 ... Werterhalt Transporthubschrauber 98

    Fl Fk ... Flugfunk

    F/A-18 NUV ... F/A-18 Nutzungsverlängerung

    (WE) FLORAKO ... (Werterhalt) Flores Ralus Komsys [ortsfestes Luftraumüberwachungsradar]

    MBAS ... Modulares Bekleidungs- und Ausrüstungssystem

    Nachtsichtgeräte NG ... Nachtsichtgeräte Neue Generation

    RLV ... Restlichtverstärker

    WBG ... Wärmebildgerät

    8,1cm Mw ... 8,1 cm Minenwerfer

    TASYS ... Taktisches Aufklärungssystem

    LASSIM SMW ... Laserschußsimulator Schwerer Minenwerfer

    WE Spz 2000 ... Werterhalt Schützenpanzer 2000

    Ersa Mob Kom ... Ersatz Mobile Kommunikation (RP 2020 und 2022)

    Art Wet Sond Syst ... Artilleriewettersondensystem

    12cm Pz Kan Mzw Pat ... 12 cm Panzerkanone Mehrzweckpatrone

    IMESS ... Integriertes Modulares Einsatzsystem Schweizer Soldat

    Fhr Netz CH ... Führungsnetz Schweiz

    WE PC-21 ... Werterhalt PC-21

    NG gesch Radfz ... Neue Generation geschütztes Radfahrzeug [Nachfolgesystem Radschützenpanzer Piranha]

    NKF ... Neues Kampfflugzeug

    BODLUV ... Bodengestützte Luftverteidigung


Zuletzt geändert von theoderich am 06. Nov 2016, 10:06, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05. Nov 2016, 14:14 

Registriert: 18. Mai 2014, 18:24
Beiträge: 244
Danke für die Erläuterungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07. Nov 2016, 22:32 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
New sniper rifles added to the arsenal of the Lithuanian Land Force (3. November 2016)

Bild

Zitat:
AXMC sniper rifles manufactured by Accuracy International Ltd. (UK) have been brought to Lithuania in early November. By the end of the year the rifles well approved by other NATO allies’ militaries will be distributed among battalions and training facilities of the Lithuanian Land Forces.

The weapons acquired for Euro 1.3 million are unique among sniper rifles because of the suitability to use munitions of two different calibres, 338 Lapua Magnum or 308 Win, by only changing the barrel and the barrel, a several minutes-long that can be completed in field conditions.

Until now the Lithuanian Land Force did not have sniper rifles and used FN SCAR-H PR semi-automatic precision rifles instead. AXMC sniper rifles have more than a double effective range as compared to the FN SCAR-H PR 600 metres.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15. Nov 2016, 22:13 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
L-3 to Deliver Soldier Modernization Technology to the Australian Army

Zitat:
L-3 Communications (NYSE:LLL) announced today that it has been awarded a contract totaling $208 million by the Australian Defence Force (ADF), under the LAND 53 Phase 1BR program, to deliver soldier modernization technology, including specialized night vision equipment, to the Australian Army. The five-year contract was awarded through a competitive bid process that included extensive ADF field testing. Deliveries are expected to occur between May 2017 and May 2021.

Zitat:
Work will be performed by L-3 Warrior Systems in collaboration with Australia-based L-3 Oceania, both in L-3’s Electronic Systems business segment. Under this contract, L-3 will provide the Australian Army with innovative targeting and detection capabilities that are designed to perform at night and under all weather conditions. These include binocular night vision goggles, which incorporate white phosphor image intensification technology, a compact multifunction aiming laser with integrated white light capability, and the next generation of lightweight, miniature laser rangefinders. L-3 Warrior Systems is also scheduled to open a new sustainment center in Australia to provide in-country logistics support, as well as regional customer support, for this project.



L-3 Warrior Systems



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18. Nov 2016, 18:32 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Czech Army receives new Bren 2 assault rifle

Zitat:
The Army of the Czech Republic (ACR) has received its first batch of Ceska Zbrojovka (CZ) 806 Bren 2 assault rifles.

The rifles are the first of 2,600 ordered in May for CZK417 million (USD16.6 million). The first batch was delivered in early November, will the entire order due to be delivered by the end of the month.

Included in the order are 1,900 rifles with 14-in barrel and 700 with an 11-in barrel. Also included are day/night optical sights provided by Meopta, tactical knives, transport packaging, tool kits, and spare parts. Included in the contract, CZ is also supplying 800 40mm CZ 805 G1 under-barrel grenade launchers.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Nov 2016, 08:54 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Gebirgsjäger im Kampf um die Höhen (25. November 2016)

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Dez 2016, 13:40 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Bild

Zitat:
Umowa z PCO S.A. na dostawę sprzętu optoelektronicznego

W dniu 7.12.2016 r. Inspektorat Uzbrojenia podpisał umowę z Przemysłowym Centrum Optyki S.A. na dostawę do Sił Zbrojnych RP, w latach 2017-2019, sprzętu optoelektronicznego, o wartości ponad 352 mln zł.

Zakupione strzeleckie celowniki termowizyjne, gogle noktowizyjne, noktowizory strzeleckie oraz lornetki noktowizyjne trafią przede wszystkim do jednostek Wojsk Lądowych oraz Wojsk Obrony Terytorialnej.


On 07.12.2016 the Armament Inspectorate has signed an agreement with Przemysłowym Centrum Optyki S.A. for the supply of optoelectronic equipment to the Polish Armed Forces in the years 2017-2019, worth over 352 million zł.

Purchased are thermal imaging rifle scopes, night vision goggles, night vision rifle sights and night-vision binoculars which will go primarily to the units of the Land Forces and Territorial Defence Forces.



352 mln zł = 79,49 Mio. EUR


Umowa na dostawę wyrobów optoelektronicznych

Bild

Bild
____________________________

Thales FIST



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Dez 2016, 12:52 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
The new combat helmets and their covers will be received in 2017.

Bild

Zitat:
During year 2017, the Spanish Army soldiers will be receiving the new combat helmet − COBAT-1 −. It will be manufactured by the Spanish company, FECSA. The delivery of 40,000-plus expected units will be done in several phases in a 3-year period ending, in principle, in 2019.

The required rigorous approval to warrant materials and design, to maximize its resistance and functionality, has not made easy to find a company that satisfies the strict technical specifications. Hence, the corporate bodies in charge to get material for the Spanish Army have been working from 2003 to find a helmet model that significantly improves the combatant´s protection.

The arrival of this protection item arrives at the same time as its new cover. It is a cloth cover that will also have relevant design novelties. The cover will have back pockets for attachments or counterweight; Velcro to set patches and reflective strips (‘cateye-type’); belt loops to place natural elements to improve camouflage around, chemical light or electronic id elements. Also, it will have strap openings for night vision. The cover fabric will be more resistant and reinforced in the front to avoid wearing down and tearing it because of the night vision goggles.




Referencia del Consejo de Ministros

Madrid, viernes 8 de julio de 2016

Zitat:
ADQUISICIÓN DE MEDIOS DE VISIÓN NOCTURNA PARA EL EJÉRCITO DE TIERRA

El Consejo de Ministros ha autorizado el Acuerdo Marco para la adquisición de medios de visión nocturna para el Ejército de Tierra.

Las necesidades del Ejército de Tierra de medios de visión nocturna están contempladas en el Plan Específico de Visión Nocturna y establecen una cantidad mínima de 6.250 módulos individuales básicos. La adquisición de este material es esencial y prioritaria para dotar a las unidades que están desplegadas en Zona de Operaciones y, así, poder desempeñar sus cometidos conjuntamente con los Ejércitos de los países aliados en igualdad de condiciones y con un mayor grado de seguridad para nuestras tropas.

El Acuerdo contempla tres lotes; en el primero se incluye un monocular de visión nocturna AN/PSV 14 o de características superiores; en el segundo, una mira holográfica para FUSA y en el tercero, dos Rail Picatinny para FUSA y un conjunto de atalaje para casco 'COBAT 1'.

La duración del Acuerdo Marco será de cinco años (2017 a 2021), con una posibilidad de prórroga de dos años y un valor estimado de 21.694.214,85 euros, sin incluir el IVA, distribuidos en cinco anualidades de 3.750.000 euros y una partida para eventuales prórrogas de 6.198.347,10 euros.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Dez 2016, 11:30 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Laserrifla (VIDEO)

Bild

Zitat:
Telemark bataljon sin nye skarpskytterrifle, Barrett MRAD, høster store lovord fra dem som har fingeren på avtrekkeren.

Zitat:
Testene av rifla ble gjennomført i 2013, og kontrakten med leverandøren ble signert samme år. De første avdelingene tok i bruk våpenet for omlag to år siden.

– Skarpskytterne i Forsvaret hadde behov for et våpensystem som lå mellom HK 417 og 12,7 skarpskytterrifle. De ønsket primært en boltrifle som kunne brukes mot personellmål på lenger avstand og med høyere presisjon enn HK 417, sier kommandørkaptein Jens Tore Moen Alfei ved våpenseksjonen i Forsvarsmateriell.

Det at riflen opereres med bolt, gir mindre bevegelser i våpenet og bidrar til god presisjon. Det er med andre ord ikke rekyl som «mater» ny kule inn i kammeret. En annen årsak til den høye presisjonen er kaliberet, 338 Lapua Magnum, utviklet av Lapua som er en del av Nammo-gruppen. Det ble besluttet å bruke kaliberet etter en omfattende kaliberstudie ved Forsvarets forskningsinstitutt. I studiet testet man mange forskjellige kaliber for å komme frem til det man anså som mest gunstig for de norske skarpskytterne.

Zitat:
I tillegg til den nye rifla har skarpskyttertroppen i Telemark bataljon tatt i bruk dronen PD-100. Konseptet og troppens operative bruk av verdens minste drone er under utvikling. ​


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Jan 2017, 13:41 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Deutschland-Koblenz: Gewehre

2017/S 007-011006

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag


Zitat:
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:

Herstellung und Lieferung von Sturmgewehren für die Spezialkräfte der Bundeswehr.

Zitat:
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

Herstellung und Lieferung von Sturmgewehren für die Spezialkräfte der Bundeswehr.

Kurzfassung der Konstruktionsmerkmale:

    1. Kaliber 5,56 x 45 NATO,

    2. Vollautomatischer Gasdrucklader,

    3. Beidseitige Bedienbarkeit,

    4. Signaturdämpfer,

    5. STANAG 4694 Schienen an Handschutz und Waffenoberseite,

    6. Länge ohne Signaturdämpfer maximal 900mm,

    7. Einsatz in Gebieten mit den Klimakategorien A1-3, B1-3, C0-2 und M1-3 gemäß STANAG 4370 ohne Einschränkung der Funktionalität,

    8. Lebensdauer des Gehäuses mindestens 30.000 Schuss; Lebensdauer des Rohres mindestens 10.000 Schuss,

    9. Maximal 3,8 kg Gesamtgewicht ohne Magazin und ohne Optik,

    10. Zubehör wie Lasermodul, Stabtaschenlampe und Trageausrüstung.

Zitat:
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:

    a) 5 Stück (EA) Sturmgewehr als Muster zur Produktvorstellung (vorvertraglich im Rahmen des Bietervergleichs).

    b) 40 Stück (EA) Sturmgewehr als Nachweismuster. Die integrierte Nachweisführung besteht aus der Qualifikation und der Einsatzprüfung sowie Realisierung der Systemverträglichkeit Waffe/Optiken.

    c) 1 705 Stück (EA) Sturmgewehr (Serie).


Geschätzter Wert ohne MwSt: 11 000 000 EUR

Zitat:
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung

Beginn 10.9.2017. Abschluss 28.6.2019


Bild


Kommando Spezialkräfte



Deutschland-Köln: Arbeitsschutzbrillen

2017/S 006-009248

Bekanntmachung vergebener Aufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit

Lieferauftrag


Zitat:
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

Rahmenvereinbarung über die Lieferung Schutzbrille Persönliche Schutzausrüstung gemäß TL 8465-0045/3 im Zeitraum 1.10.2016 – 30.7.2020.

Zitat:
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:

11.8.2016

Zitat:
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Revision Military S.à r.l.
61, Avenue de la Gare
1611 Luxemburg
Luxemburg
E-Mail: akaufmann@revisionmilitary.com
Telefon: +44 7463699394



Deutschland-Köln: Kampfuniformen

2017/S 006-009247

Bekanntmachung vergebener Aufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit

Lieferauftrag


Zitat:
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Kampfanzügen Scharfschütze im Zeitraum 1. September 2016 – 31. August 2019.

Zitat:
Auftrags-Nr: 1.1 Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Kampfanzugjacken Scharfschütze, Rahmenvereinbarung

V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:

16.8.2016

[...]

V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Wattana GmbH
Gewerbering 19
09337 Hohenstein-E. OT Wüstenbrand
Deutschland
E-Mail: ina.koehler@wattana.de
Telefon: +49 372377880261
Fax: +49 372377880661

Zitat:
Auftrags-Nr: 1.1 Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Kampfanzughosen Scharfschütze, Rahmenvereinbarung

V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:

16.8.2016

[...]

V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Wattana GmbH
Gewerbering 19
09337 Hohenstein-E. OT Wüstenbrand
Deutschland
E-Mail: ina.koehler@wattana.de
Telefon: +49 372377880261
Fax: +49 372377880661





El ambicioso proyecto de Defensa del ‘Combatiente del Futuro’ está olvidado en un cajón (9. Januar 2017)

Das ambitionierte Projekt der Streitkräfte für den "Combatiente del Futuro" wurde schubladisiert

Zitat:
Hace justo cinco años, el Boletín Oficial del Estado recogía la última referencia al ‘Programa EN9922’ ‘ComFut’ (Combatiente del Futuro). Se encargó a Cassidian –antigua EADS- la “evolución e integración de subsistemas” por 900.000 euros, en un contrato negociado y sin publicidad. Desde entonces, ni una sola noticia oficial al respecto.


Vor gerade einmal fünf Jahren beinhaltete das Boletín Oficial del Estado den letzten Bezugspunkt zum "Programa EN922 ComFut" (Combatiente del Futuro). Cassidian - früher EADS - war in einem ausgehandelten nicht-öffentlichen Vertrag mit der "Entwicklung und Integration der Subsysteme" für 900.000 Euro betraut. Seither gab es keine einzige offizielle Nachricht darüber.

Zitat:
Según ha sabido El Confidencial Digital de fuentes militares que trabajaron en dicho plan de desarrollo, el programa ha quedado “congelado” y sin previsión de ser recuperado a corto o medio plazo. Defensa lo ha guardado en un cajón, y tal y como explican estas voces, no hay voluntad en la DGAM de revitalizarlo.

Siguiendo el plan inicial trazado por el Ministerio durante la fase de definición del proyecto, en 2011 debería haberse producido un primer lote de 3.000 equipos. Estos servirían para realizar instrucción y pruebas conjuntas durante los años que durase la segunda fase de producción, prevista para 2015. En 2017, según este mismo plan, el ComFut debería estar ya plenamente integrado en la infantería española.


Wie El Confidencial Digital aus militärischen Quellen erfahren hat, die am genannten Entwicklungsplan mitgewirkt haben, wurde das Progamm "eingefroren" und ohne die Absicht es kurz- oder mittelfristig wieder aufzunehmen. Die Streitkräfte haben es schubladisiert und, wie erklärt wird, gibt es in der DGAM keinen Willen, es wieder zu beleben.

Gemäß dem ursprünglichen Plan, der während der Projektdefinitionsphase im Ministerium ausgearbeitet worden war, hätte 2011 ein erstes Los von 3000 Ausrüstungen produziert werden sollen. Diese hätten zur Ausbildung und für Versuche während der Jahre der zweiten Produktionsphase dienen sollen, geplant für 2015. Laut demselben Plan hätte ComFut bis 2017 bereits voll in der spanischen Infanterie integriert sein sollen.


Zitat:
Fuentes militares consultadas aseguran que las pruebas del ComFut “fueron satisfactorias” en lo referente a alguno de los siete subsistemas que lo conformaban, especialmente los de puntería. Pero había “fallos de desarrollo que necesitaban más trabajo de maduración en los prototipos” y requerían más fondos, lo que suponía encarecer aún más el programa.

Además, “quienes los probaron destacaron resultaban pesados y algo agobiantes a la hora del combate” indican estas voces, relacionadas con el desarrollo de los test.


Militärische Quellen versichern, dass die Versuche mit ComFut hinsichtlich aller der sieben Subsysteme, aus denen es bestand, "zufriedenstellend gewesen seien", besonders der Zielmittel. Aber es gab "Entwicklungsmängel" die mehr Arbeit erforderten, um die Prototypen ausgereift zu machen, und die mehr Mittel benötigten, was bedeutet, dass das Programm noch teurer geworden wäre.

Außerdem, meinen sie, bezüglich dieser Tests, "betonten die Versuchspersonen, dass sie schwer und im Kampf zu belastend waren".




Zuletzt geändert von theoderich am 03. Apr 2017, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03. Feb 2017, 12:01 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Startschuss für neues Bundeswehr-Gewehr fällt bis Sommer

Zitat:
Nach Verzögerungen kommt die Ausschreibung der Bundeswehr für ein neues Sturmgewehr allmählich in Gang. Sie erfolge voraussichtlich im ersten Halbjahr 2017, teilte das Bundesverteidigungsministerium auf Anfrage mit. Eigentlich war der Ausschreibungsstart bereit für Ende 2016 avisiert worden. Wegen sorgfältiger Vorbereitung auf das Vergabeverfahren sei jedoch eine „Anpassung der internen Zeitlinie“ notwendig gewesen, hieß es. Die Auslieferung des Nachfolgers für das G36 soll 2020 beginnen und 2026 enden. Ursprünglich war 2019 als mögliches Startjahr genannt worden.

Zitat:
H&K will bei der Ausschreibung mitmachen, ebenso wollen die Wettbewerber Sig Sauer sowie Rheinmetall zusammen mit Steyr Mannlicher. Mit einer Entscheidung, wer den Zuschlag bekommt, wird frühestens 2018 gerechnet.

Heckler & Koch muss sich derweil auch mit einer Klage des amerikanischen Rüstungskonzern Orbital ATK auseinandersetzen. Das Unternehmen werfe H&K Vertragsbruch vor und fordere Schadenersatz in Höhe von mehr als 27 Millionen Dollar (25 Mio Euro), teilte Heckler & Koch am Donnerstag in einer Pflichtmitteilung an die Finanzwelt mit. Aus der bereits am 26. Januar bei einem Gericht in Minnesota eingereichten Klageschrift geht hervor, dass sich der Rechtsstreit um einen gemeinsamen Rüstungsauftrag dreht, bei dem Heckler & Koch als Subunternehmer agierte.

Die amerikanische Firma will die Deutschen per richterlicher Verfügung zur Herausgabe geschützter Urheberrechte zwingen lassen, um den Auftrag mit einem anderen Partner fertigstellen zu können. ATK und Heckler & Koch sollten zusammen das Hightech-Gewehr XM25 für das amerikanische Verteidigungsministerium entwickeln.

Doch die Deutschen hätten ihren vertraglich vereinbarten Part nicht erfüllt, so der Vorwurf von Orbital ATK. Deshalb habe man die Partnerschaft im Januar aufgekündigt. Heckler & Koch wies die Anschuldigungen „auf Basis der vorliegenden Informationen“ in allen Punkten zurück. Allerdings sei die Klageschrift vom Gericht noch nicht formal zugestellt worden.





Neues vom Neckar: Heckler&Koch stellt HK433 vor

Bild

Bild

Bild

Zitat:
Das System verbindet - so HK in einer ersten Info - die Vorteile von HK416 und G36, beide bekanntermaßen Kurzhub-Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss. Bei der modular aufgebauten, beidseitig bedienbaren Waffe handelt es sich nicht um eine AR-15-Architektur, weshalb das Pufferrohr entfällt. Dies lässt die Montage einer klappbaren, längen- und höhenverstellbaren Schulterstütze zu. Der Durchladehebel verfügt über eine integrierte Schließhilfe, lässt sich werkzeuglos auf beiden Waffenseiten montieren und verbleibt bei der Verschlussbewegung in seiner Stellung. Die Rohrlängen sind auf Nutzerebene austauschbar. Der "Lower" (das Gehäuseunterteil) kann wahlweise auf das G36 oder das HK416-Bedienkonzept abgestimmt werden (nach meiner Beurteilung also wahlweise 45/90-oder 90/180-Grad-Feuerwahlhebel). Sämtliche Ladetätigkeiten lassen sich im gesicherten Zustand durchführen, Fallsicherheit gemäß NATO-Standard AC225/D14 ist gemäß Hersteller sowohl im gesicherten wie auch im ungesicherten Zustand gegeben. Das Gehäuseoberteil ("upper") verfügt über eine durchgängige 4694-Schiene auf 12-Uhr. Am Handschutz sind weiterhin auf 3 und 9 Uhr HKey-Schnittstellen und auf 6 Uhr eine Mil-Std 1913-Schiene angebracht.


Bild


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von theoderich am 03. Jul 2017, 18:39, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03. Feb 2017, 15:27 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Das HK433 - Die neue Gewehrfamilie von Heckler & Koch

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07. Feb 2017, 06:30 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Bild

Zitat:
Nieuwe kleding

De nieuwe gevechtskleding komt er aan.

Defensie vervangt de oude krijgsmachtbreed in de periode 2019 – 2022. De aanpassing maakt deel uit van het project Defensie Operationeel Kleding Systeem (DOKS) van DMO-projecten. Eind 2018 doet als eerste de nieuwe gevechtshelm zijn intrede. Die komt voort uit een deelproject van DOKS.

Met de nieuwe gevechtshelm wordt vooruitgang geboekt op het gebied van stabiliteit, gewicht en pasvorm. Bovendien is de helm handiger als deze wordt gebruikt in combinatie met bijvoorbeeld scherfvesten, hoofdtelefoons, gehoorbescherming, nachtkijkers en ballistische brillen.



Test met slim vest (VIDEO)

Bild

Bild

Zitat:
Hier worden over een periode van 3 weken de prototypes van het smart vest getest, een onderdeel van het programma Verbeterd Operationeel Soldaat Systeem (VOSS).

Zitat:
Het ‘slimme’ van het systeem bestaat uit de integratie van een mobiel communicatiesysteem met een ballistisch vest. Hierdoor vullen de diverse functionaliteiten elkaar beter aan. Het communicatiesysteem bestaat onder meer uit een radio en een militaire tablet om bijvoorbeeld de routeinformatie in te voeren. Dankzij blue force tracking is elke VOSS-militair zichtbaar in het netwerk en wordt het risico dat er op eigen troepen wordt gevuurd, verminderd.



Kamerbrief over D-brief over het project Verbeterd Operationeel Soldaat Systeem (VOSS)

04-06-2015

Zitat:
Kwalitatieve behoefte

Het Smart Vest is de belangrijkste component van VOSS en is een modulair systeem. Het bestaat uit:

    - Een draag- en bepakkingdeelsysteem, waaronder een draagvest, een rugtas, een drinkwatersysteem en opbergtassen.

    - Ballistische bescherming.

    - Een communicatie- en informatiemodule (C4I-module), met daarin een radio, een GPS-ontvanger, een computermodule, een headset, een digitaal kompas, een beeldscherm en software voor commandovoering.

    - Energievoorziening voor de C4I-module. Dit deelsysteem is ontworpen om ook energie te leveren aan andere systemen, zoals richtmiddelen op wapens, en bevat tevens een aansluiting voor de E-Lighter.

    - Een voertuigmodule, waaronder een antenne, een radio en een GPS-ontvanger. De voertuigmodule zorgt voor verbindingen over grotere afstand tussen de gebruikers en is onmisbaar voor het omgevingsbewustzijn.

    - De E-lighter is een draagbare dieselgenerator ter grootte van een thermosfles. Het is een middel op groepsniveau dat ook voor andere toepassingen dan de elektrische energievoorziening van Smart Vest gebruikers geschikt is.

Kwantitatieve behoefte

Defensie heeft een behoefte van ongeveer 5.500 Smart Vest systemen (inclusief systemen voor opleiding en training), voorafgegaan door een proefserie van 80 stuks. De behoefte aan E-lighters wordt geraamd op 1.500 tot 2.000 stuks. De behoefte van België en Luxemburg aan het Smart Vest blijft vooralsnog beperkt tot een proefserie van respectievelijk 40 en vijftien stuks.


Dominator


PNR-1000


RAPTOR


E-Lighter®
Lightweight diesel-fueled power source for the modern soldier



Defence Materiel Organisation
E-Lighter®
Realizing a diesel powered solution for the battery burden


____________________________________

Von der Unterhose bis zum Schützenpanzer (10. März 2016)

Bild

Zitat:
Hörsaalleiter Hauptfeldwebel René Sandau ist von Panzergrenadieren umringt, alle in voller Montur. Aus den gepanzerten Westen der Männer ragen Kabel und Antennen. Anstatt eines Rucksacks tragen sie einen "elektronischen Rücken". Er besteht aus einem Computer, einem GPS-Gerät und länglichen Akkus, die die Elektronik mit Strom versorgen. Verkabelt sind sie mit schweren Steckverschlüssen. Der "elektronische Rücken" gilt als größtes Manko des neuen "IdZ". Er ist knapp zehn Kilogramm schwer und leistet doch nicht mehr als ein modernes Smartphone. Aber: "Er muss auch noch bei minus 15 Grad verlässlich funktionieren, was ein Handy oder Laptop nicht kann", sagt Scherer. Immerhin: Wie ein guter Wanderrucksack liegt die Kampfweste mit dem elektronischen Rücken auf der Hüfte auf. Sie zieht nicht mehr schwer an den Schultern. Es sollte nun weniger Rückenprobleme bei den Soldaten geben.

Zitat:
Das sehen allerdings nicht alle Truppengattungen der Infanterie so. Bei den Fallschirmjägern scheint es eine erhebliche Skepsis gegenüber dem Hightech-Material zu geben. "Vieles von dem Zeug wird bei uns niemals die Waffenkammer und Zugkeller verlassen, weil es für den Einsatz unpraktikabel ist und die Soldaten von der Informationsflut überfordert sind", sagt ein hoher Fallschirmjägeroffizier auf Nachfrage von loyal.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 381 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 26  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de