Aktuelle Zeit: 18. Nov 2017, 07:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 14. Mär 2013, 22:27 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Eurofighter beteiligt sich an neuer dänischer Ausschreibung

Zitat:
„Wir begrüßen die Einladung der dänischen Regierung... Eurofighter Typhoon kann die speziellen dänischen Anforderungn wie die Überwachung in der Arktis erfüllen,“ sagte Eurofighter-Geschäftsführer Enzo Casolini.

Casolini betonte auch, dass man eine strategische Partnerschaft mit Dänemark anstrebe und dies zu bedeutenden Möglichkeiten für die Industrie des Landes führen werde. Außerdem seien Preis und Lieferzeiten beim Eurofighter verlässlich – ein dezenter Hinweis auf die Probleme bei der F-35.

Dänemark hatte gestern bekannt gegeben, das Mitte 2010 ausgesetzte Auswahlverfahren für ein neues Kampfflugzeug wieder zu starten und bis Juni 2015 eine Entscheidung herbeizuführen.

Es gibt vier Kandidaten: die F- 18 Super Hornet (Boeing) und die F-35 (Lockheed Martin) aus den USA sowie die europäischen JAS-39 Gripen Next Generation und der Typhoon.



Valget af nyt kampfly starter igen (14. März 2013)
Die Auswahl eines neuen Kampfflugzeugs wurde wieder aufgenommen

In Übereinstimmung mit dem "Defence Agreement 2013-2017" wurde das Auswahlverfahren für ein neues Kampfflugzeug wieder aufgenommen. Laut dem "Defence Agreement 2013-2017" muss das Vergabeverfahren eines neuen Kampfflugzeugs so bald wie möglich wieder gestartet werden, in Hinblick auf eine politische Typenwahl vor Ende Juni 2015.

Der Hintergrund für die Wiederaufnahme ist ein Treffen der Parteien zum Verteidigungsabkommen und die Art des Vergabeprozesses.

Im Verteidigungsministerium wird in Zusammenarbeit mit den Streitkräften eine Programmorganisation eingerichtet, die ein Papier erarbeiten soll um die Auswahl vorzubereiten.

Fakten:

    Das Auswahlverfahren für das neue Kampfflugzeug, das Mitte 2010 ausgesetzt worden ist, beginnt nun erneut.

    Es gibt vier Kandidaten: die amerikanische F-18 Super Hornet (Boeing) und F-35 Joint Strike Fighter (Lockheed Martin), sowie die europäische JAS-39 Gripen Next Generation und den Eurofighter Typhoon.



Bild

      Denmark in JSF (4. Juni 2002)

      Zitat:
      Denmark has become the third country, after the UK and Canada, to join the Lockheed Martin F-35 Joint Strike Fighter (JSF) programme. It will contribute $125 million to the system design and demonstration phase of the programme over the next 10 years, of which $20 million will come from Danish industry.



      Denmark to become JSF partner (28. Mai 2002)

      Zitat:
      Denmark will be the third international partner to join the Lockheed Martin F-35 Joint Strike Fighter programme with the scheduled signing this week of an agreement to become a Level 3 participant. Denmark will share the $150 million cost of joining the system development and demonstration (SDD) phase with Norway, which is expected to join later.


Bild

Bild

Bild


Tillæg til aftale på forsvarsområdet 2013-2017



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 10:07 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Hier noch ein interessanter Artikel dazu, das die Ängste und vor allem Folgen um einen anderen Deal als den mit der F-35 besser beschreibt:

Zitat:
Danish Fighter Restart Could Hurt F-35

Denmark fired the starting pistol on a new competition to replace its aging F-16 fighter jets last week, in a move that pitches European and U.S. companies against the F-35 Joint Strike Fighter for the chance to snare one of the troubled program’s partner nations as a customer.

Nobody expects a Danish procurement of around 30 fighters to have much of an impact on the F-35 program, expected to produce about 3,000 jets globally. But with soaring costs and the threat posed by sequestration causing concern, Copenhagen’s decision to restart its fighter competition soon after Canada opted to reconsider its procurement plans could prompt other hard-up partners to look at alternatives to the Lockheed Martin program.

The Danish competition also marks the re-entrance of the Eurofighter Typhoon, whose maker reportedly walked away from the competition six years ago, when it seemed the process favored the F-35.

“It’s yet another test of whether a small country wants to keep the code of coalition war-fighting and U.S. commonality, or whether it wants to simply look for having a modest airpower capability at a lower price,” said Richard Aboulafia, vice president for analysis at the Virginia-based Teal Group think tank.

“The conundrum is being faced by a lot of countries. Unfortunately for Lockheed Martin, a lot of them are F-35 countries, Canada being the perfect example,” he said.

Countries such as Denmark and Canada “might just look more at bang for buck rather than keeping that code,” Aboulafia said.

Last week, Saab’s Gripen NG, along with Boeing’s F/A-18 Super Hornet, Eurofighter Typhoon and the Joint Strike Fighter program office were officially invited by the Danish Defense Ministry to restart a competition frozen in 2010 amid economic budget woes.

The Danish economy remains in poor shape and the defense budget is in decline, but with its F-16s coming toward the end of their useful lives, the major political parties agreed late last year that the fighter purchase should go ahead, and told the MoD to select an aircraft by June 2015.

Aside from the other competitors, Dassault Aviation’s position with the Rafale fighter is unclear, but a spokesman for the French company said if the “conditions are such that there is an open competition for an alternative to the F-35, we will obviously be a candidate.”

Denmark is a Tier-3 partner in the JSF program and has invested more than $200 million in the program over the past few years. Tier-3 is the lowest level of partnership.

Lennart Sindahl, head of Saab Aeronautics, said Copenhagen and Ottawa appear to be heading down a similar path.

“The Canadians are having something like the same thoughts, and it’s rather interesting that two of the important countries in the F-35 program are hesitating and looking into what could be the alternatives. It’s interesting that both have been in touch with us,” he told Defense News on March 15.

Sindahl said some people in the Netherlands, also a JSF-partner nation, could be thinking in a similar fashion to the Danes, but added that he “doubted very much Norway will change their mind.”

Doug Barrie, the senior air analyst at the International Institute of Strategic Studies in London, said he’s “sure other people in the region will be watching which way the Danes go with considerable interest.”

“Everybody is having to justify their procurements, and a competition involving the F-35 will either provide ammunition to those who say it is too expensive or even those who say it may be more expensive than we want, but it remains the aircraft we require,” he said.

Despite the question marks over rising costs and other issues on the F-35, prime contractor Lockheed Martin reckons the new-generation fighter will still come out on top of any competition.

“The F-35 is the best solution for the F-16 replacement from both a capability and cost perspective,” a company spokeswoman said. “Since 2002, Denmark has been a committed and integrated partner on the F-35 program, participating in the F-35 flight test program at Edward Air Force Base, Calif., with a Danish F-16. Additionally, the program has created jobs for Danish industry before they have selected a new fighter.”

A Boeing spokeswoman, meanwhile, said the company looks forward to competing “the affordable, combat-proven and modern Super Hornet.”

An in-service date for the new fighter is not clear yet, but U.S. industry executives estimate it’s likely to be about 2020. That was partly borne out by the Danish defense minister, who told a local newspaper that the country’s F-16s could fly until 2020 or possibly even 2024 before having to be pensioned off.

The Typhoon, meanwhile, has been allowed back into the fray even though Eurofighter walked away from the competition in 2007, expressing dissatisfaction with the procurement process.

Media reports at the time said the Eurofighter move was prompted by a process that favored the JSF.

Eurofighter chief executive Enzo Casolini said he was pleased to enter the competition. “We are ready to develop a strategic partnership with Denmark and provide opportunities for significant collaboration with Europe’s leading industrial nations.”

The last time the F-35 and Typhoon were in head-to-head competition was in Japan, where the F-35 beat Eurofighter on political grounds.

Saab’s Next Move

It’s not just Typhoon that has benefited from the delay.

In the period since the tender was put on hold, Saab has won a firm commitment from the Swedish government to proceed with the development of the Gripen NG and secured its first export customer for the combat jet for the Swiss Air Force.

First, though, Saab must decide whether it will actually recompete for the Danish deal.

The Swedish company is the only one of the four adopting a wait-and-see stance on whether to compete, with Sindhal saying Saab would decide whether to re-enter the competition when further information on the bid process becomes available.

“We have to see the details before we decide to take part,” he said. “The only thing we know is they are restarting the competition. We don’t know the how and when and under what prerequisites this is going to be done. This has to be analyzed, as it would be a major process to start a campaign in Denmark.”

Industry executives here said they are looking to see what price the Danes put on the politics of a fighter buy that pits Europe against the U.S.

“For the moment, that is unclear. There is definitely a political interest in this, but whether the financial side or political side will weigh the heaviest on the scales remains to be seen,” one executive said. Ë

Marcus Weisgerber in Washington and Pierre Tran in Paris contributed to this report.


http://www.defensenews.com/article/2013 ... |FRONTPAGE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 10:24 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Zitat:
“It’s yet another test of whether a small country wants to keep the code of coalition war-fighting and U.S. commonality, or whether it wants to simply look for having a modest airpower capability at a lower price,” said Richard Aboulafia, vice president for analysis at the Virginia-based Teal Group think tank.


Eine ziemlich arrogante Aussage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 10:41 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Jep und dann noch der miese Seitenhieb auf Kanada, du findest noch 2 oder 3 solcher Aussagen im Text, das sind eben quasi Firmensprecher, da darfst du nichts anderes erwarten.
Hinter vorgehaltener Hand weiss jeder dass es anders ist, dieser Deal hat eben das Potential andere Staaten zum nachdenken zu bringen, klar dass man das von US Seite her schlecht redet.

Na mal schauen was rauskommt wenn die ersten F-35 gegen dann (im Jahre 2020 wenn die F-35 mal einsatzbereit ist) modernste EF T2/T3 bei Red Flag mal gegeneinander antreten, vielleicht findet sich der ein oder andere Pilot der mal die Wahrheit sagt.

Was aus dem Artikel noch hervorgeht ist dass es keineswegs sicher ist ob SAAB da mitmacht, mMn wird es zwischen EF und F-35 rausgehen, da ich nicht glaube dass man sich ein bald mal auslaufendes F-18E/F Programm anschafft...und ob die Franzosen mitmachen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 11:51 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1010
Weiß jemand wie hoch die Stückzahl sein wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 12:05 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Steht im Artikel...liest du nicht?
Es geht um ca.30 Stück.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 13:18 

Registriert: 18. Dez 2012, 19:45
Beiträge: 114
In diesem Artikel ist sogar von 48 Stk die Rede:

Zitat:
http://www.fliegerweb.com/militaer/news/artikel.php?show=news-10571


Derzeit sind bei der RDAF 30 F16 im Einsatz, 15 weitere werden in Reserve gehalten. Jedenfalls eine ordentliche Stückzahl angesichts der kleinen Fläche Dänemarks und der Tatsache dass keine Flieger in Grönland oder auf den Faröer stationiert sind.

Bin schon gespannt ob ein F-35 Programmpartner "umfällt" bzw. wenn ein Partner aus dem Programm aussteigt ob es ihm dann andere nachtun. Kanditaten wären genug da.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 14:47 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Hm, ich glaub nicht dass sie die 48 finanziell 1:1 ersetzen werden können.

"Ordentliche Stückzahl" ist relativ, für Österreich sind 45 utopisch viel, für die Schweiz das Mindeste, ausserdem haben sie auch noch die offene See abzudecken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 14:56 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
stefanT hat geschrieben:
Jedenfalls eine ordentliche Stückzahl angesichts der kleinen Fläche Dänemarks und der Tatsache dass keine Flieger in Grönland oder auf den Faröer stationiert sind.


Jedenfalls gibt es mit der Thule Air Base einen sehr großen US-Militärstützpunkt in Grönland. Dort sind aber nur ein paar Unterstützungseinheiten und Soldaten zum Betrieb einiger Radaranlagen (u.a. für das Ballistic Missile Early Warning System) stationiert:

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 19:18 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1010
Dr4ven hat geschrieben:
Steht im Artikel...liest du nicht?
Es geht um ca.30 Stück.


Mann, wenn ich Euch nicht hätte.
Sorry, ich habs wirklich überflogen. Aber 30 kommt mir für ein kleines Nato-Mitglied wie Dänemark recht viel vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 19:46 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Du bist sozusagen auch schon "österreichversaut", 30 ist NORMAL und als notwendig für luftpolizeiliche Aufgaben zu betrachten für ein Land dieser Grösse...auch unser ÖBH meldete eigentlich einen Bedarf von 24 single + 6 twin EF an.
Die Dänen sind also dem standard entsprechend aufgestellt.

Um den Luftraum ernsthaft zu verteidigen braucht man für ein Land unserer oder schweizer Grösse ca. 75, aber daran denkt man in Europa ja nicht mehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 19:58 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
iceman hat geschrieben:
Aber 30 kommt mir für ein kleines Nato-Mitglied wie Dänemark recht viel vor.


Ich muss Dr4ven recht geben. Die Notwendigkeit einer höheren Stückzahl ist im Fall Österreichs durch den Rechnungshof logisch nachvollziehbar begründet worden:

      Vorbereitung der Nachfolgebeschaffung von Luftraumüberwachungsflugzeugen (Reihe Bund 2002/3)

      Zitat:
      Im September 1993 erließ das BMLV das Konzept für den Einsatz des österreichischen Bundesheeres, welches sich aus der Verteidigungsdoktrin 1975 ableitete und Grundlage für den Einsatz der Land– und Luftstreitkräfte darstellte. Darauf aufbauend wurden 1997 das Konzept für den Einsatz der Luftstreitkräfte und das operativ taktische Konzept für die Nachfolge der Draken erstellt.

      Wie der RH feststellte, waren die Inhalte der einzelnen Konzepte von den jeweils übergeordneten Planungsdokumenten klar ableitbar. Damit hatte das BMLV der Empfehlung des RH, eine strategische Planung für den Bereich der Luftstreitkräfte auszuarbeiten, entsprochen (TB 1988 Abs 36.5). Im operativ–taktischen Konzept wurde die Anzahl der erforderlichen Kampfflugzeuge für die Luftraumsicherung mit 30 Stück und für die Luftverteidigung mit 75 Stück festgelegt. Im Zuge der Gebarungsprüfung leitete das BMLV den Bedarf für eine umfassende Luftraumüberwachung im Frieden mit 24 Stück ab.

      Ausgangspunkt der Überlegungen waren zwei Standorte für die Luftraumüberwachung, für welche sechs Kampfflugzeuge benötigt werden. Für die Aus– und Weiterbildung der Piloten wurden zehn weitere Kampfflugzeuge als notwendig angesehen. Die restlichen acht Kampfflugzeuge (für Wartung/Instandsetzung) ergaben sich aus der Zielsetzung, insgesamt einen angestrebten technischen Klarstand (Einsatzbereitschaft) von rd 70 % der 24 Kampfflugzeuge zu erreichen.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 22:05 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1010
Dr4ven hat geschrieben:
Du bist sozusagen auch schon "österreichversaut", 30 ist NORMAL und als notwendig für luftpolizeiliche Aufgaben zu betrachten für ein Land dieser Grösse...auch unser ÖBH meldete eigentlich einen Bedarf von 24 single + 6 twin EF an.
Die Dänen sind also dem standard entsprechend aufgestellt.

Um den Luftraum ernsthaft zu verteidigen braucht man für ein Land unserer oder schweizer Grösse ca. 75, aber daran denkt man in Europa ja nicht mehr.


"österreichversaut" - sonst gehts noch?
...daran denkt man in Europa nicht mehr.- Gott sei Dank!


Zuletzt geändert von iceman am 18. Mär 2013, 22:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 22:18 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
iceman hat geschrieben:
"österreichversaut" - sonst gehts noch?


Nope, das ist schon so, das ist ein Virus, keine Beleidigung, also nicht falsch verstehen, du kannst auch "österreichgeschädigt" nehmen wenn es dir zu direkt ist.

Man ist hierzulande beim Heer gewohnt dass man was Rüstungsgüter, Ausstattung und Ansehen in der Bevölkerung angeht, am ausgestreckten Arm verhungern muss.

Das ÖBH ist seit 40 Jahren chronisch unterfinanziert, 2 Generationen kennen es gar nicht anders und man hat im ÖBH von allem was wirklich gebraucht wird viel zu wenig und von dem was es nicht braucht, zu viel.

Du sagst 30 Fast Jets sind viel, ich sag dir dass dir das nur so vorkommt weil wir nur 15 haben, die 105er lassen wir mal weg weil andere Klasse.
Und das zieht sich durch ALLES an was das ÖBH angeht, sie sind hier ja nicht mal im Stande unsere Jäger mit SSGs und Spektiven auszustatten, geschweige denn flächendeckend den KAZ3, Lucies etc etc etc.

Ich meine mit diesem Ausdruck einfach dass bei dir die Erwartungen viel zu nieder angesetzt sind weil es schon Gewohnheit geworden ist mit dem unterstem Minimum auskommen zu müssen.

Ich war grad heute in der WVP Kaserne in Breitensee...da kommt dirs kotzen wenn du diese Ruinen siehst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark kauft Kampfflugzeuge
BeitragVerfasst: 18. Mär 2013, 22:46 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1010
Ich hab gemeint 30 sind viel, stimmt, ich habe aber nicht gemeint dass die Dänen nicht 24 oder 22 kaufen. Sicher mehr als die magische Zahl 15.
OT: Deine Diagnose zu meinem Österreichvirus: Ich sehs einfach realistisch und mach mir auch keine großen Hoffnungen auf irgendwelche teure Rüstungsgüter in großer Stückzahl: man hat wenig Geld zur Verfügung und das wird noch eine Weile so bleiben.
Apropos Kasernen: Ich meine gerde hier sollte es eine Anschubfinanzierung geben. Wenn man schon für den Beibehalt der Wehrpflicht stimmt, dann haben die jungen Wehrpflichtigen ein Recht darauf, zeitgemäß untergebracht, ausgerüstet mit dem neuen Kampfanzug und entlohnt zu werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de