Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 01:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04. Dez 2005, 10:23 
Ich habe am 26.Oktober 2005 am Heldenplatz in Wien bei der BH-Ausstellung erfahren, dass die schweizer und die finnische Luftwaffe mit ihren F-18 nicht besonders zufrieden sind. Hat jemand im Forum Ähnliches vernommen, oder weiß warum das so ist ?


Admin: Beitrag in richtiges Thema verschoben!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Dez 2005, 12:34 
Hab ich noch nicht gehört. In welcher Beziehung? Zuverlässigkeit? Qualität? Logistik? Flugeigenschaften? etc.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05. Dez 2005, 10:58 
Genaueres habe ich eben nicht gehört, es soll sich aber auch um Ersatzteilnachschubprobleme handeln. Die Aussagen sollen bei der Ausstellung in Wien aus der EADS - Ecke gekommen sein.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05. Dez 2005, 18:28 
naja von der Konkurrenz sind solche Aussagen immer etwas fragwürdig.

Aber es stimmt: Die Schweiz hatte Propleme. Weil ein neutrales Land eigendlich kein Kriegsgerät an ein kriegsführendes Land liefern darf gab es Verzögerung bei der F-5 Lieferung. Daraufhin blieben Ersatzteile für die F-18 aus.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05. Dez 2005, 20:30 
gs hat geschrieben:
Ich habe am 26.Oktober 2005 am Heldenplatz in Wien bei der BH-Ausstellung erfahren, dass die schweizer und die finnische Luftwaffe mit ihren F-18 nicht besonders zufrieden sind. Hat jemand im Forum Ähnliches vernommen, oder weiß warum das so ist ?


Admin: Beitrag in richtiges Thema verschoben!


Bezüglich Ersatzteile hast du recht aber die Schweizer sind sonst sehr zufrieden! Liegt vielleicht auch daran, dass die Schweizer die modernsten F/A-18C/D haben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Logische Erklärung
BeitragVerfasst: 03. Mai 2006, 11:42 
Es gab in der Vergangenheit tatsächlich gewisse, jedoch nicht lösbare Problemstellungen bezüglich Ersatzteilen, rsp. Softwareanpassungen.
Die USA hatten/haben ja bekanntlich diverse Einsätze, in welchen ihre F/A18 im Einsatz stehen. Die Priorität der Ersatzteile lag verständlicher weise bei den eigenen Streitkräften.

Ich darf jedoch klar und unmissverständlich erwähnen, dass die Schweizer Luftwaffe mit ihren (Boeing) F/A-18 C u. D sehr zufrienden ist.

Natürlich verbreitet EADS gerne solche Gerüchte, da die Schweizer Luftwaffe derzeit an einem Ersatztyp für den F-5 Tiger am suchen ist, und der Thypoon lediglich einer von vier möglichen Typen darstellt (F/A18 E/F, Gripen, Rafal u. Eurofighter).

Die CH ist mit ihrer Hornert nicht zu unterschätzen!

S2


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logische Erklärung
BeitragVerfasst: 03. Mai 2006, 15:50 
Anonymous hat geschrieben:

Natürlich verbreitet EADS gerne solche Gerüchte, da die Schweizer Luftwaffe derzeit an einem Ersatztyp für den F-5 Tiger am suchen ist, und der Thypoon lediglich einer von vier möglichen Typen darstellt (F/A18 E/F, Gripen, Rafal u. Eurofighter).

S2


Es ist fraglich ob die Schweiz überhaupt ein Nachfolger der F-5 kauft. Es wird nur der Typ gekauft, der am günstigsten ist und das ist wohl der Gripen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Nachfolger F-5
BeitragVerfasst: 04. Mai 2006, 13:18 
Die CH wird einen Nachfolger für den Northrop F-5 suchen, finden und kaufen müssen. Denn mit 33 F/A-18C/D kann die CH-Luftwaffe ihren Auftrag nicht mehr - alleine - wahrnehmen.

Es wird sich zeigen, ob sich die "Finanzen", oder das erstellte Anforderungsprofil durchsetzen wird.
Ich empfinde den SAAB/BAE Gripen (JAS-39) als Ersatz für den F-5 gar nicht so schlecht, zumal dieser in mehreren Rollen nachweislich eingesetzt werden kann und wird.
Was für die Schweden gut ist, wird wohl auch für uns Schweizer gut sein.

S2


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Mai 2006, 14:09 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 24. Mär 2005, 10:18
Beiträge: 1326
Wohnort: Wien / Klosterneuburg
Was steht denn im erstellten Anforderungsprofil? Was soll der F-5 Nachfolger für Rollen übernehmen? Mehr als die F-5 derzeit erfüllt?
Und: angenommen es wird eine Rafale, F-18E/F oder ein Eurofighter - ist dann ein Rollentausch mit der F-18C/D möglich?

_________________
Editor Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte - http://www.doppeladler.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Mai 2006, 14:50 
Grundsätzlich "Multi-Role"

- Air-to-Air - Luftkampffähigkeit mittlere Reichweite (Raumschutz)
AIM-9x und AIM120C

- Reconnaissance - Durchführung von Aufklärungsmissionen (mit separatem Aufkl-Pod)

- Air-to-Ground - Möglichkeit zu, jedoch nicht Prio1

- DataLink; Echtzeit

- Interobalibität

- Geringe Betriebskosten

- viele andere mehr ...

Ein Rollentausch sollte bezüglich Air to Air möglich sein - Missionsabhängig!

S2


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Mai 2006, 15:11 

Registriert: 27. Dez 2005, 17:22
Beiträge: 172
Wohnort: Friedberg
Die CH wird einen Nachfolger für den Northrop F-5 suchen, finden und kaufen müssen. Denn mit 33 F/A-18C/D kann die CH-Luftwaffe ihren Auftrag nicht mehr - alleine - wahrnehmen.

Wow S2

Österreich ist gleich bzw. um eine Spur größer als die Schweiz. Wir beschaffen nur 18 Stk. und da sagen viele schon das sind zu viele.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Mai 2006, 16:47 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 24. Mär 2005, 10:18
Beiträge: 1326
Wohnort: Wien / Klosterneuburg
@wolfgang: Im Unterschied zu Österreich hat die Schweizer Luftwaffe ein wesentlich breiteres Aufgabenspektrum zu erfüllen. Z.B. das hier:
Schweizer Luftwaffe hat geschrieben:
Erreichen der Luftüberlegenheit allenfalls Beitrag dazu - über dem Einsatzgebiet der eigenen Truppen
Aufgabenwahrnehmung im Rahmen der Verteidigung
Schutz des Luftraums - Luftpolizeidienst und Beibehaltung der Fähigkeit zur Luftkriegführung

Solche Anforderungen gab es bei uns noch nie. Für die reinen Aufgaben der Luftraumüberwachung in Österreich werden 24 Jets benötigt.

@S2: In diesem Fall würden sich beim Kauf des Gripen die Wünsche der Militärs und des Finanzministers treffen, oder? Mich würde es freuen!

_________________
Editor Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte - http://www.doppeladler.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nachfolger F-5
BeitragVerfasst: 04. Mai 2006, 16:52 
S2 hat geschrieben:
Die CH wird einen Nachfolger für den Northrop F-5 suchen, finden und kaufen müssen. Denn mit 33 F/A-18C/D kann die CH-Luftwaffe ihren Auftrag nicht mehr - alleine - wahrnehmen.

Es wird sich zeigen, ob sich die "Finanzen", oder das erstellte Anforderungsprofil durchsetzen wird.
Ich empfinde den SAAB/BAE Gripen (JAS-39) als Ersatz für den F-5 gar nicht so schlecht, zumal dieser in mehreren Rollen nachweislich eingesetzt werden kann und wird.
Was für die Schweden gut ist, wird wohl auch für uns Schweizer gut sein.

S2


Naja bei der momentanen Bedrohnungslage braucht die Schweiz nicht mehr als 33 Kampfjets. Aber man weiss nie was in der Zukunft passiert.Nur wenn man einen Luftraum über längere Zeit überwachen muss, braucht die Schweiz min 60 Jets.

Die politische Lage sehe ich als Aussichtslos. Die immer stärker werdenden Grünen und SP sind strikt dagegen. Die SVP will sparen und steht der Armee auch immer kritiischer gegenüber. Nur die FDP und CVp werden vermutlich dafür sein.

Die Kompetenz "Erdkampf" ist für die Schweizer Luftwaffe gestrichen. Die Kompetenz "Aufklärung" wird derzeit durch einen(!) Austauschpiloten der in Frankreich fliegt aufrecht erhalten. Also der F-5 Nachfolger muss grundsätzlich Luftpolizeidienst bei jedem Wetter und in der Nacht (kann die F-5 nicht) leisten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Mai 2006, 16:57 
Wer sich für die Zukunft der Schweizer Luftwaffe interessiert, sollte sich die zwei folgenden Interviews anschauen. Die beiden obersten Links sind damit gemeint :wink:


http://www.vbs-ddps.ch/internet/luftwaffe/de/home/media/reports.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05. Mai 2006, 10:41 
Ob 50, 60 oder 80 Kampfflugzeuge ist nicht die Fragestellung. Die Frage ist doch, was soll die Schweizer Luftwaffe „morgen“ für Aufträge wahrnehmen können. Basierend auf dem/den Auftrag/Aufträgen wird der Typ und die Anzahl zu bestimmen sein. Rein rechnerisch ist die Zahl von 60 Kampfjets für eine längere Luftverteidigungs-Operation, denke ich richtig. Sollte jedoch gleichzeitig noch etwas Aufklärung (wird zunehmens wichtiger) und ein klein wenig „Erdkampf“ benötigt werden, wird die Anzahl von 60 wohl nicht langen (bedingt durch die Dauer des Ei über Monate). Die Nachtflugfähigkeit (Pilot u. Technik) und Allwettertauglichkeit ist korrekterweise auch als Anforderung an das neue KFlz zu erwähnen.

Die Schweizer Luftwaffe verfügt DERZEIT tatsächlich über keine "Erdkampf" Kompetenz. Namhafte Exponenten (u.a. auch ganz gewöhnliche F/A-18 Staffel Kdt) der LW bekunden, dass diese Kompetenz wieder erlangt werden sollte.

Die Gründe hierfür liegen bei der Gesamtbetrachtung der Schweizer Armee und dessen zukünftiger Ausrichtung klar und deutlich auf der Hand.

Die Kompetenz "Air Reconnaissance" wird leider wirklich nur durch einen ex. MirageIII RS Austauschpiloten, bei der „l’armée de l’air“ aufrechterhalten. Wer weis, morgen sind es vielleicht schon zwei und dieser Zweite fliegt bei der Flygvapnet in Schweden auf dem JAS39C…


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de