Hinweis: Sie befinden sich im Archiv des alten Forums von DOPPELADLER.COM. Dieses Forum wird nicht länger betrieben. Es ist nur mehr Lesezugriff möglich.
Sie erreichen das DOPPELADLER.COM FORUM nun unter ...

https://www.doppeladler.com/da/forum/index.php



EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Dr4ven » 16. Jan 2013, 11:29


Raveman
Beiträge: 940
Registriert: 26. Mär 2008, 08:28
Wohnort: Graz
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Raveman » 16. Jan 2013, 12:34

Französische Sandviper?

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von theoderich » 16. Jan 2013, 15:31

Raveman hat geschrieben:Französische Sandviper?


So ähnlich. Da die Entwicklung aber offensichtlich privatwirtschaftlich erfolgt ist, waren die Kosten sicher bedeutend höher als beim österreichischen ARWT-Eigenbau:

VPS


Véhicule Patrouille Spéciale PANHARD

Zuletzt geändert von theoderich am 16. Jan 2013, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Dr4ven » 16. Jan 2013, 15:34

Schaut so aus.

Da kommen jetzt laufend neue Fotos dazu wie es aussieht, gerade postete der von der Beerdigung des getöteten Gazelle Piloten Damien Boiteux.

Auch hier Fotos und Videos vom Einsatz:

http://www.theatrum-belli.com/

Orakel
Beiträge: 297
Registriert: 12. Nov 2008, 18:23
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Orakel » 16. Jan 2013, 17:01

Panhard VBL und ERC, Renault/GIAT VAB sieht man in den Videos der afp auch, z.B. auf http://www.lepoint.fr
Überfluggenehmigungen sind da, zähneknirschend sogar von den Algeriern, von der Legion liest man da und dort einen Halbsatz, Bilder gibt's nicht, die zuletzt ausgebildeten und dann zum MNLA desertierten Touareg (wieder mal eine Glanzleistung der amerikanischen Freunde) bieten sich als Bodentruppen unter französischem Luftschirm an (und die ECOWAS-Truppe kommandiert gottseidank ein Nigerianer, die sind noch die ernsthaftesten): Sieht nach Großreinemachen aus, und zwar schnell & gründlich. Ich beiße jeden europäischen Bedenkenträger (ok, wenn ich ihn erwische), wirklich, ein paar "ganz G'scheite" treiben sich schon herum..

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von theoderich » 16. Jan 2013, 17:38

Studiogast: Walter Feichtinger (ZiB2, 15. Januar 2013)


Zum Glück ladet der ORF seit den NATO-Angriffen auf Libyen eher den Leiter des IFK ein, statt irgendwelche Möchtegernexperten wie Erich Reiter oder Bgdr iR Gerald Karner.
_____________________

Beschluss des Rates über die Ermächtigung zur Aufnahme von Verhandlungen mit der Republik Mali über ein Abkommen über den Status der Militärmission der Europäischen Union als Beitrag zur Ausbildung der malischen Streitkräfte (EUTM Mali)

– Annahme

Zuletzt geändert von theoderich am 19. Aug 2015, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Dr4ven » 17. Jan 2013, 09:13

Orakel hat geschrieben:Sieht nach Großreinemachen aus, und zwar schnell & gründlich. Ich beiße jeden europäischen Bedenkenträger (ok, wenn ich ihn erwische), wirklich, ein paar "ganz G'scheite" treiben sich schon herum..


Mal ordentlich dreinfahren und auskehren bis der letzte Dreck weg ist, das ist das Einzige was hilft bei denen.
Was man offiziell so von den Europäern dazu liest kann ich sowieso nicht glauben, denn wenn das alles so stimmt ists wieder mal ein Armutszeugnis, von unseren Leuten red ich erst gar nicht.

@theoderich: Bin ich der Einzige der den Karner nimmer sehen kann und sich wundert was der in Diskussionen für naive Aussagen und Phrasen bringt wie im Hangar 7 vor ein paar Tagen?

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von theoderich » 17. Jan 2013, 09:49

Dr4ven hat geschrieben:@theoderich: Bin ich der Einzige der den Karner nimmer sehen kann und sich wundert was der in Diskussionen für naive Aussagen und Phrasen bringt wie im Hangar 7 vor ein paar Tagen?


Ich habe von dem Herrn Ex-Brigadier schon seit mehr als zweieinhalb Jahren nicht die geringste Hochachtung mehr. Er ist ein gewandter Redner, keine Frage, aber die Medien stellen ihn als den "Militärexperten"/"Militärstrategen" hin - was er einfach nicht ist!

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Dr4ven » 17. Jan 2013, 09:57

Er ist eben in deren Karteisystem und wird immer angerufen wenn's schnell wen brauchen, aber da gäbe es doch ein paar Bessere dafür wie zB. den sehr umtriebigen Herrn Oberst i.R. Dr. Friedrich Korkisch der ihm seine Arroganz in 2 Minuten austreiben würde.

Denn dieser IST ein Spezialist.

innsbronx
Beiträge: 598
Registriert: 14. Dez 2011, 13:35
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von innsbronx » 17. Jan 2013, 12:26

Warum beteiligt sich Österreich weder an der Ausbildungsmission, noch leistet es Unterstützung bei der Opération Serval? Ich denke die Erfahrungen aus dem Tschad wären sicher hilfreich. Logistisch könnten wir den Part der Deutschen leicht übernehmen.

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Dr4ven » 17. Jan 2013, 12:55

Weil Darabos bereits abgewunken hat.

Eine EU-Aufklärungsmission soll sich am Sonntag auf den Weg nach Mali machen, am Donnerstag wollen die EU-Außenminister über die Entsendung der rund 200-Mann starken EU-Ausbildungstruppe nach Mali entscheiden. Österreich will sich nach bisherigem Stand daran nicht beteiligen, heißt es aus dem Verteidigungsministerium.


http://diepresse.com/home/politik/ausse ... ern.portal

Auf 2500 Mann aufgestockt

Nachdem die Gegenwehr der Glaubenskrieger offenbar stärker ist als in Paris erwartet, soll das französische Truppenkontingent von derzeit rund 750 auf 2500 aufgestockt werden. Und François Hollande rechnet mit baldiger Unterstützung in Mali. „Frankreich war das erste Land, wird aber nicht mehr lang allein sein“, sagte der Staatschef am Mittwoch.


http://diepresse.com/home/politik/ausse ... =simarchiv

Orakel
Beiträge: 297
Registriert: 12. Nov 2008, 18:23
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von Orakel » 17. Jan 2013, 16:33

Gestern wurde ja eine Gasförder- und verflüssigungsanlage in In Amenas/Algerien überfallen und Geiseln genommen. Was sagt die ard-Tante in der Tagesschau: "Derzeit hat Hollande 75% der Franzosen hinter sich, aber nach Geiselnahmen wie jener kann das rasch abnehmen"
a) was ist da die Logik dahinter? (..wir habe's ja immer gewusst, sind nicht dabei, usw.)
b) warum gibt ein deutsche Sender Einschätzungen über die französische Stimmungslage?
c) welche Optionen haben die Deutschen anzubieten, wenn sich Afghanistan II südlich der Badewanne Mittelmeer etabliert?

..Heute Mittag übrigens gestürmt, wieviele Opfer es gegeben hat, variiert derzeit je nach Quelle gewaltig. Wenigstens konnten die Algerier nicht den freien Abzug gewähren, es waren auch US-Bürger unter den festgehalteten Technikern (ich halte das jetzt für Zufall)

Und (c) können wir auch in Österreich abfragen. Mit graut vor den Ergebnissen. Warum das JaKo zur Befreiung der beiden verschleppten Österreicher 2008 nicht kurz aus dem Tschad nach Mali geflogen werden durfte im BMeiA nachfragen..

innsbronx
Beiträge: 598
Registriert: 14. Dez 2011, 13:35
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von innsbronx » 17. Jan 2013, 19:30

Die Österreicher, aber auch viele andere Europäer, haben eine Kopf in den Sand stecken Mentalität. Die allgemein vorherrschende Vorstellung ist, dass eigentlich in der Welt eh alles in Ordnung ist und "uns" eh nix passieren kann. Wenn dann irgendwelche Terroristen Österreicher entführen, dann glaubt man nicht, dass die Terroristen oder Österreich was damit zu tun hätten, nein, dann wird irgend ein anderer Schuldiger gesucht. Damit man ja nicht im eigenen Tun, nämlich dem Nichts-Tun, beirrt wird.

Warum also kein Jagdkommando schicken? Weil man lieber heimlich den Terroristen ein paar Millionen unseres Steuergeldes zusteckt und so tut als sei alles heile Welt.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von theoderich » 17. Jan 2013, 19:42

In der "Presse" ist dazu heute ein sehr kritischer Kommentar erschienen - dem ich mich anschließe:

      Der Krieg in Mali geht auch Österreich etwas an

      Eines ist aber schon jetzt ersichtlich: Die radikal-islamistische Herausforderung, der sich Frankreichs Armee in Mali stellt, ist nicht auf den westafrikanischen Staat beschränkt. Seit dem Arabischen Frühling haben Jihadisten in der Region ihre Nischen gesucht und gefunden. Im unübersichtlichen Grenzgebiet zwischen Mauretanien, Algerien und Mali hatten diverse Terroristenverbände schon seit Langem ihre Schmuggel- und Rückzugszonen. Der Krieg in Libyen spülte frisches Geld in ihre Schatullen und neue Waffen in ihre Arsenale. So gerechtfertigt die Militärkampagne gegen Gaddafi war, sie hatte überregionale Folgen, die erst nach und nach sichtbar wurden. Die Tuareg, die nach dem libyschen Bürgerkrieg zurück nach Mali zogen, trugen schweres Gerät im Gepäck, mit dem sie den seit Langem schwelenden Kampf in ihrer alten Heimat befeuerten. Sie brachten das Gleichgewicht ins Kippen und riefen im Norden Malis ihre „Republik Azawad“ aus. Die großen Nutznießer waren jedoch islamistische Gruppen, die rund um Timbuktu in einem Ort nach dem anderen ihr Steinzeit-Scharia-System einführten.


      Langsam, aber doch reagierte die internationale Gemeinschaft und beschloss Ende des Vorjahres, Malis Armee in einer Trainingsmission aufzupäppeln, damit diese die Rebellen aus dem Norden des Landes vertreibt. Doch die Islamisten hielten sich nicht an den Zeitplan der UNO und stießen weiter in Richtung der Hauptstadt Bamako vor. Das war der Moment, in dem die französische Armee eingriff.

      Frankreich verdient Unterstützung. Denn sein Fronteinsatz gegen den aggressiven Islamismus ist für ganz Europa relevant. Es kann keine Alternative sein, Terroristengruppen gesamte Staaten zu überlassen, damit sie dann von dort aus ihren Krieg in den Westen tragen. Diese Lektion müsste seit den Terroranschlägen vom 11.September 2001 einsichtig gemacht haben. Gleichzeitig haben die darauffolgenden Kriege in Afghanistan und im Irak gezeigt, dass solche Interventionen auch beflügelnd für Terroristen wirken können. Frankreich und seine Verbündeten sollten die Kriegsziele in Mali deshalb sehr eng und genau definieren.

      Von den europäischen Partnern erwartet Paris zu Recht Hilfe, auch von Österreich. Es ist beschämend, dass sich Verteidigungsminister Darabos aus populistischen Gründen dagegen querlegt, wenigstens ein paar Stabsoffiziere zur Trainingsmission nach Mali zu entsenden, und auch Außenminister Michael Spindelegger aus Angst vor Stimmenverlusten bei der Wehrpflicht-Volksbefragung nicht vehementer darauf drängt.

      Mali geht auch Österreich etwas an. Das sollte spätestens seit der Geiselnahme in Algerien klar sein.

Zuletzt geändert von theoderich am 17. Jan 2013, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: EU plant Ausbildungsmission für Mali / Opération Serval

Beitrag von theoderich » 17. Jan 2013, 20:56

EU training mission in Mali established

The EU training mission in Mali (EUTM Mali) is intended to help improve the military capacity of the Malian Armed Forces in order to allow, under civilian authority, the restoration of the country's territorial integrity. It represents an integral part of the EU's comprehensive approach to the situation in Mali and the Sahel.

EUTM Mali will provide military training as well as train and advise the Malian Armed Forces on command and control, logistics, human resources as well as on international humanitarian law, the protection of civilians and human rights. The mission will not be involved in combat operations.

The Council also appointed Brigadier General François Lecointre from France as EU mission commander. Besides, it estimated the common costs of the operation at EUR 12.3 million for the mandate of 15 months. The headquarters will be in Bamako while training is to take place in a dedicated location north-east of Bamako.

The launch of operations will require a separate legal act.




Angst der EU-Mitgliedsländer vor Wüstenkrieg

Die Antwort der EU-Außenminister auf diese Gefahr ist ein Ausbildungseinsatz mit Begleitschutz. Rund 250 Experten sollen die malischen Streitkräfte in die Lage versetzen, islamistische Aufständische im Norden des Landes zu bekämpfen. An der Seite der Ausbilder stehen rund 200 EU-Soldaten.

Noch uneinig sind sich die EU-Partner, wer welchen Beitrag konkret leistet. Deutschlands Außenminister Guido Westerwelle geht nicht von einem robusten Einsatz aus: „Auf Dauer wird es keine europäische oder militärische Lösung geben können in Mali. Es geht darum, dass die afrikanischen Kräfte es schaffen müssen, die malische Armee es schaffen muss.“

Paris ist enttäuscht

Frankreich, das mit 1400 Soldaten und schwerem Gerät in Mali kämpft, erwartet sich mehr Unterstützung von den EU-Partnern. Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian brach am Donnerstag nach Berlin auf, um mit seinem Amtskollegen Thomas de Maizière die Lage zu besprechen. Vorerst hat Deutschland nur logistische Hilfe (zwei Transall Militärtransporter) zugesagt. Transportflugzeuge und einige Helikopter werden auch von Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Spanien und Dänemark gestellt.


Verbales Gefecht

Österreich war an dem Sondertreffen in Brüssel nicht vertreten. Außenminister und Staatssekretär seien bei Veranstaltungen über die Bundesheer-Volksabstimmung unterwegs, hieß es im Büro von Michael Spindelegger. Generalsekretär Johannes Kyrle konnte in Vertretung des Ministers nicht reisen, der Flug wurde wegen Schneefalls gestrichen.

ÖVP-Staatssekretär Reinhold Lopatka sieht in der Abwesenheit kein Problem, da Verteidigungsminister Norbert Darabos ohnedies keine Soldaten nach Mali entsenden will. Er habe ja „Nein“ gesagt, erklärte Lopatka.

Jetzt beginnt ein verbales Gefecht zwischen ÖVP und SPÖ. Im Außenministerium betont man gegenüber dem KURIER, dass man einer Berater-Mission, etwa mit Menschenrechtsexperten, nicht abgeneigt sei. „Wir würden auf einen Vorschlag von Darabos positiv reagieren.“


Ich gehe davon aus, dass sich Österreich kurz- bis mittelfristig ohnehin aus der GSVP zurückziehen wird. Nach dem sattsam bekannten Motto: "Sollen die Drecksarbeit doch andere machen!" Diese Tendenz merkt man schon daran, dass das weder das BMLV, noch das Außenministerium oder das Bundeskanzleramt, eine nennenswerte Informationspolitik in Sachen GSVP verfolgen. Man beteiligt sich ein bisschen an den "Battle Groups" (Die dann von den vielen österreichischen Bundesheerhassern als "Boutles Groups" verunglimpft werden.), entsendet hochrangige Offiziere in EU-Gremien und beteiligt sich an EU-Einsätzen nur wenn es "recht und billig" ist. So zumindest mein Eindruck.


Mali-Krise: "Wir haben sehr viel Zeit verloren"

STANDARD: Frankreich will bis zu 2500 Soldaten schicken, die Regionalorganisation Ecowas bis zu 3300. Ist das ausreichend?

    Kujat: Die Zahl der Soldaten ist zwar wichtig, aber nicht entscheidend. Entscheidend ist: Wir haben hier ein riesiges Gebiet, das die Terroristen sehr gut kennen. Das heißt, es wird eine Art Guerillakrieg geführt werden. Und Guerillakriege sind nur sehr schwer unter Kontrolle zu kriegen, weil der Gegner die eigenen Vorteile - Geländekenntnisse, das Eintauchen in die Bevölkerung, Rückzugsmöglichkeiten etc. - besser nutzen kann als reguläre Streitkräfte. Insofern ist das ein sehr schwieriges Unternehmen.

STANDARD: Was bedeutet das für den Einsatz?

    Kujat: Man muss einen langen Atem mitbringen. Und man braucht moderne Aufklärungsmittel und Informationssysteme. Das ist auf französischer Seite sicherlich der Fall, zumal die Franzosen von anderen Staaten unterstützt werden.

STANDARD: Die EU-Außenminister haben in Brüssel beschlossen, Armeeausbildner zu entsenden. Ausbildung ist aber wohl eher ein langfristiges Projekt - ist das in der Situation der richtige Ansatz?

    Kujat: Je früher man in einer solchen Krise eingreift, desto geringer sind der Aufwand und die eigenen Risiken - und desto größer sind die Erfolgsaussichten. Wir haben sehr viel Zeit verloren. Man hätte damit vor fast einem Jahr beginnen sollen, dann stünde die malische Armee sehr viel besser da. In der jetzigen Phase hat Ausbildung eigentlich nicht die höchste Priorität. Wenn die Streitkräfte im Einsatz sind, können sie nicht gleichzeitig ausgebildet werden. Und man wird doch wohl Wert darauf legen, dass sich die malischen Streitkräfte so stark wie möglich an diesem Einsatz mit den Franzosen beteiligen. Und: Ausbildung kann nur langfristig Wirkung entfalten - und nur dann, wenn sie durch ein Ausrüstungsprogramm begleitet wird, das die malischen Streitkräfte mit modernem Gerät ausstattet. Sonst bringt das auch nicht viel.

STANDARD: Ist das vonseiten der EU eher eine kosmetische Maßnahme, um zu signalisieren: Wir tun ja eh auch was?

    Kujat: Eine Ausbildungsmission hätte zu dem Zeitpunkt, als diese Überlegungen vor einigen Monaten aufkamen, noch etwas bewirken können. Jetzt hält die EU einfach an dem Plan fest. Sie reagiert im Grunde nicht auf die inzwischen eingetretene Entwicklung.

STANDARD: Andere europäische Länder wie Deutschland und Großbritannien wollen nur logistische Unterstützung leisten. Kann man die Franzosen so alleine lassen?

    Kujat: Derzeit ist die Unterstützung auf logistische Maßnahmen beschränkt, weil sie im Augenblick gebraucht werden. Insofern ist es die richtige Maßnahme. Anders wird sich die Situation darstellen, wenn man sich tatsächlich dazu entschließt, den Norden Malis zu befreien. Dann wird man neu überdenken müssen, welche Unterstützungsmaßnahmen nötig sind - und ob man sich überhaupt an einer solchen doch sehr riskanten Mission beteiligen will.


Harald Kujat (70) ist einer deutscher General a. D. der Luftwaffe. Von 2002 bis 2005 war er Vorsitzender des Nato-Miliärausschusses, der höchsten militärischen Instanz der Nato.


Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable