Einsparungen beim niederländischen Militär

Wehrtechnik & Rüstung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von theoderich » 09. Apr 2011, 21:34

Armee ohne Panzer: Niederlande kürzen Militäretat

Die niederländische Armee muss künftig ohne schwere Panzer auskommen. Um Geld zu sparen, werden alle ihre 60 Gefechtspanzer des Typs Leopard abgeschafft. Zudem wird die Berufsarmee des Königreichs schrittweise um 6000 Soldaten verkleinert. Insgesamt beschloss die gelb-schwarze Regierung in Den Haag am Freitag Kürzungen der Militärausgaben zur Konsolidierung des Staatshaushalts in Höhe von einer Milliarde Euro.

Abgestoßen werden auch 19 Kampfflugzeuge des Typs F-16 sowie 17 Cougar-Hubschrauber, wie Verteidigungsminister Hans Hillen bekanntgab. Die Panzereinheiten sollen bereits am 9. Mai ihre Tätigkeit einstellen. Stillgelegt und möglicherweise verkauft werden zudem ein Transportflugzeug TD-10 sowie vier Minensuchboote und ein Versorgungsschiff.



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die zum Verkauf stehenden zwei Patrouillenboote sind übrigens nagelneu:

Patrouilleschepen



Auch ein Teil der PzH2000 steht zum Verkauf:

Bild

Darüber hinaus wird das Deutsch-Niederländische Korps personell reduziert und von 80 Panzerabwehrsystemen mittlerer Reichweite werden nur noch 40 übrigbleiben, die Anzahl an "Stinger"-Luftabwehrsystemen wird vermindert, das Material einer zur Auflösung bestimmten "Patriot"-Batterie wird als "logistische Reserve" bereitgehalten.

Kamerbrief Defensie na de kredietcrisis: een kleinere krijgsmacht in een onrustige wereld



___________________________________


Leopards op weg naar Portugal (2. Juli 2009)

Bild

Een imposant konvooi trok gisteren richting Zeeland. Met trekkeropleggercombinaties leverde 140 Zwaartransportcompagnie van de Koninklijke Landmacht 11 Leopard-tanks af in de haven van Vlissingen. Het materieel is bestemd voor Portugal dat 37 van deze tanks van Nederland heeft gekocht.


Ein beeindruckender Konvoi zog gestern in Richtung Zeeland. Mit Sattelschlepperkombinationen lieerte die 140 Zwaartransportcompagnie der Koninklijke Landmacht 11 Leopard-Panzer in den Hafen von Vlissingen. Das Gerät ist für Portugal vorgesehen, das 37 dieser Panzer von den Niederlanden gekauft hat.

Bij de verkoop is afgesproken dat ook reserveonderdelen en munitie worden geleverd. Nederland zorgt eveneens voor logistieke ondersteuning en training aan het Portugese leger. Het Nederlandse materieel betekent technologisch een flinke sprong voorwaarts ten opzichte van de huidige M60-tanks die Portugal nog gebruikt. De afstoting van de Leopard-tanks is een afspraak uit het vorige kabinet. Het legermaterieel wordt in 4 leveringen aan Portugal overgedragen, waarvan de laatste in november dit jaar plaatsvindt. Canada ging Portugal voor met de aankoop van Nederlandse Leopards.


Beim Verkauf wurde vereinbart, dass Ersatzteile und Munition zur Verfügung gestellt werden. Die Niederlande leisten auch logistische Unterstützung und Ausbildung für die portugiesische Armee. Die niederländische Ausrüstung stellt einen technologischen Sprung nach vorn dar, im Vergleich zu den derzeitigen M-60 Panzern, die Portugal immer noch verwendet. Der Verkauf der Leopard-Panzer ist eine Vereinbarung der Vorgängerregierung. Das Material wird in vier Lieferungen nach Portugal gebracht, die letzte im November dieses Jahres. Vor Portugal hat Kanada niederländische Leopard erworben.

Zuletzt geändert von theoderich am 22. Apr 2013, 14:51, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Cyclop
Beiträge: 883
Registriert: 07. Nov 2006, 13:36

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von Cyclop » 10. Apr 2011, 10:31

Würde mich wundern, wenn die 60 Leoparden in dieser fortschrittlichen Version lange im Schuppen stehen. Das Upgrade unserer A4 würde wahrscheinlich mehr kosten. Unverständlich, dass man glaubt ohne Kampfpanzer durchzukommen - widerspricht allen Einsatzerfahrungen im Irak, Afghanistan etc.
Das Österreich einmal mehr Kampfpanzer betreibt als die Niederlande - ein ganzes Land nur Panzergelände - hätte wohl niemand geglaubt.

COP

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von COP » 10. Apr 2011, 13:38

Da gäbs jetzt ordentlich was zu holen. Panzeraustausch, Hubschrauber und sicher noch so das eine oder andere brauchbare Gerät. Aber bei unserem Zivi ist leider daran nicht zu denken. Hoffentlich liest er diesen Bericht nicht auch noch, sonst ist bei uns noch weiterer Ausverkauf zu befürchten.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von theoderich » 10. Apr 2011, 15:44

Der Gedanke, einen Teil der Leopard 2A4, die ja auch gebraucht aus den Niederlanden gekommen sind, durch deutlich jüngere Leopard 2A6 und z.B. die M-109A5Ö durch die PzH2000 zu ersetzen, ist mir auch schon gekommen. Trotzdem: Wir müssen einsehen, dass das Bundesheer bankrott ist - so sinnvoll derartige Käufe auch wären, es wird sie nie geben. Kein österreichischer Politiker denkt so weit in die Zukunft und alle sind viel zu sehr von den Boulevardmedien eingenommen. Großbritannien verkauft bekanntlich seine nahezu fabriksneuen Radaraufklärer "Sentinel" - das wäre auch eine Möglichkeit zur Besetzung einer Nische, die Österreich die riskantere Entsendung von Bodentruppen in künftigen Auslandseinsätzen ersparen würde.

Elo59
Beiträge: 986
Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von Elo59 » 10. Apr 2011, 21:15

Unsere Leoparden werden dasselbe Schicksal erleiden, spätestens nächstes Jahr!

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von theoderich » 11. Mai 2011, 16:22

Dutch Military Begins with Austere Force Reduction

The radical force reduction began on Monday with the decommissioning of 14 Eurocopter AS532 Cougar utility helicopters at the Gilze-Rijen Air Force Base.


The oil replenishment vessel HNLMS Zuiderkruis will be taken out of service at the end of this year, after the planned deployment as part of the European Union’s operation Atalanta. HNLMS Amsterdam will remain in service until 2014 and will be replaced by the Joint Support Ship

“The last two armoured battalions of the Royal Netherlands Army with 60 Leopard 2A6 main battle tanks will be disbanded, leaving the country without a tank force. Instead, Apache attack helicopters and light armoured vehicles will take their place. The recently upgraded tanks will be sold, together with six PzH 2000 self-propelled howitzers. The army will be left with 18 front-line howitzers, which will be brought together with the 120mm mortars under a single field artillery battalion.

“The construction engineers capability and the armoured engineers capability will be reduced, as will air defence capabilities and the number of Medium-Range Antitank systems on Fennek vehicles. The maintenance capability will also be decreased.


“The Royal Netherlands Marechaussee paramilitary police will cancel the purchase of the vessel intended for use in the Zeeland waters. As a result of the reduction of the armed forces, the RNLM police tasks for the armed forces will also be reduced.

“According to the Dutch Ministry of Defence, cutbacks amounting to 617.5 million Euros will be made in administration and management, support and operational logistics. The staffs will be reduced by 30 percent, and administrative and management relations and processes will be simplified. The number of top-level positions will be reduced from 119 to 80. One thousand civilian service cars will go, and VIP transport will be scaled down. [...]

“In July, a detailed plan will be produced regarding the reorganisation and the reduction of the administration of the organisation (particularly the Central Staff and the staffs of the other elements of the Defence organisation). By then the Strategic Infrastructure Plan should be completed, detailing which locations will remain in use and which will be closed. Lastly, more information will become available on the maximum number of personnel in various ranks, and their distribution in the organisation, so that it will become clear what room there is for throughflow and how experience will be retained and guaranteed for the future.”



theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von theoderich » 27. Mai 2011, 15:32

Defence organisation shapes its future


26. Mai 2011

Dutch tank history ends with a bang

Bild

The fact that no tanks were deployed during the latter two missions mainly had to do with the image projected towards the civilian population. After all, the Leopard 2A6 main battle tank is still considered to be a highly modern weapon system with unequalled armour and fire power.

Dependent

Although the personnel understand the need for cutbacks, there was no sympathy for this measure among those present. The commander of Bravo company of 11 Tank Battalion, Captain Chiel Nieuwenhuis, pointed out that as a result the army can no longer implement its current doctrine. “Without the tank, manoeuvres such as a breach or a turning movement are no longer possible.”

Now that the battle tanks are being disposed of completely, some 90 years of Dutch tanks history have come to an end. The first tank was introduced shortly after the First World War. At the height of the Cold War, the Netherlands had almost 1,000 battle tanks at its disposal. They formed the backbone of the Netherlands armed forces.



COP

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von COP » 28. Mai 2011, 08:42

Nur eine Frage der Zeit, bis sich unser Militär auch komplett verabschiedet. Ob mit einem "Bang" oder doch nicht, wird man sehen.

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von Dr4ven » 29. Mai 2011, 00:41

Also ehrlich, ich bin schockiert.
Jetzt wenn auf einmal die ISAF Kontingente draufgekommen sind dass sie doch Panzer in Afghanistan brauchen, tut man sowas?

Eventuell wirds die Kanadier freuen, die wollen ja sowieso mehr Leo2A6M, vielleicht lassen sie sich die auch gleich noch von KMW umrüsten nachdem sie ja schon 20 davon in Betrieb und am Kundus haben.

http://newwars.files.wordpress.com/2008 ... ard2a6.jpg

http://www.inetres.com/gp/military/cv/t ... ada_02.jpg

Komisch dass man dort im asymmetrischen Krieg auf die Reichweite und Abschreckung der Leos und Abrams setzt,seit Herbst 2010 sind ja auch 17 Stück A1 der Marines dort, während man bei uns in Europa glaubt mit einem Puma, Ulan oder Pandur wär alles ok und sicher.
Einzig die Dänen scheissen drauf und nutzen dort auch ihren Leo, schon lange vor den Amerikanern..

stg76
Beiträge: 203
Registriert: 22. Mai 2009, 12:47

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von stg76 » 29. Mai 2011, 13:15

Was mich eigentlich viel mehr wundert: die Niederlande sind doch NATO-Mitglied; wie ist es möglich, dass ein Partner solch rigorosen Einschnitte vornimmt, so ganz ohne sich Kritik der anderen Partner einzuhandeln?
Verlässt man sich nun immer mehr auf Uncle Sam?

Ganz nebenbei, weil das Stichwort Kanada gefallen ist, kurzer Blick auf die allwissende Wikipedia:
Kanada rund 70.000 Aktivstand mit über 21 Mrd $ Budget O_O bei 34 Mill Einwohnern

PzBrig15
Beiträge: 327
Registriert: 26. Dez 2005, 15:07
Wohnort: Bundesrepublik Deutschland

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von PzBrig15 » 29. Mai 2011, 19:52

stg76 hat geschrieben:Was mich eigentlich viel mehr wundert: die Niederlande sind doch NATO-Mitglied; wie ist es möglich, dass ein Partner solch rigorosen Einschnitte vornimmt, so ganz ohne sich Kritik der anderen Partner einzuhandeln?


Weil man sich politisch mit ganz anderen Dingen befasst . Geld hat man ohnehin nicht mehr in den Kassen . Warum das so ist wäre eine Diskussion wert,die aber in einem militärischen Forum nicht hingehört . Und wenn es dann wirklich mal knallt, dann Gute Nacht . Verlasst euch bloß nicht auf die Phrasen der Politik . Für wirkliche Krisenfälle gibt es kein Konzept , geschweige denn in der Informationsgesellschaft eine Strategie. Aber das muß jeder für sich selbst erkennen und einordnen. Mich erstaunt jedenfalls nichts mehr in dieser Richtung .
Klagt nicht , kämpft !!!

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von theoderich » 10. Apr 2012, 18:32

Netherlands makes final trim to F-16 fleet size

The Netherlands is to reduce its operational fleet of Lockheed Martin F-16s from 87 to 68 aircraft and defer a decision on buying the company's replacement F-35 until after elections planned to be held in 2015.

Three options are being considered for the surplus F-16s. These range from selling 18 and dismantling the other for spare parts, to selling 15 and retaining four for use as spares and training assets, or using all 19 airframes in this way.

With the Royal Netherlands Air Force having already reduced its number of active F-16 pilots to 68, annual savings of €41 million ($53 million) should be made from 2014. However, the defence ministry says a decision to extend operations of the type by three years until 2026 will cost an additional €300 million.


mhansi
Beiträge: 189
Registriert: 12. Feb 2012, 01:48

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von mhansi » 11. Apr 2012, 06:15

stg76 hat geschrieben:Verlässt man sich nun immer mehr auf Uncle Sam?


Uncle Sam ist bald aus Europa auch weitesgehend verschwunden. Da bleiben nur 2. Brigaden schnelle Eingreiftruppen und 3 Flugplätze mit Jets. Das große Abziehen geht Ende Sommer los. Da werden erstmal die Kampf Einheiten abgezogen, danach wird man erkennen, das man die Versorgungs- und Verwaltungseinheiten nicht mehr braucht, und die auch abziehen. Das will man bloß nicht an der großen Glocke hängen.

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von Dr4ven » 11. Apr 2012, 09:23

mhansi hat geschrieben:Uncle Sam ist bald aus Europa auch weitestgehend verschwunden. .


Das wird nicht ganz so kommen, es wird einen Teilabzug und noch mehr Verschiebungen als bisher in den Osten (Rumänien, Bulgarien) geben, dort geht momentan ziemlich viel ab.
Ausserdem ist AFRICOM ziemlich ausgelastet, es fliegen mehr C-130 und C-17 am Tag als die deutsche Luftwaffe überhaupt Flugzeuge in der Luft hat und die Versorger mit den zivilen Angestellten fahren bis in den Irak von DE aus, die brauchen die Truppen in DE nicht unbedingt..

Abgezogen werden die Einheiten die in den letzten Jahren nach Irak/Afghanistan rotierten und sowieso kaum in DE waren und leere Baracken hinterliessen, die KFOR bleibt ja auch noch.
Lakenheath bleibt auch und Polen (F-16 Rotation aus Aviano) sowie Spaniens Hafen kommen sogar als Standorte dazu.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Einsparungen beim niederländischen Militär

Beitrag von theoderich » 11. Apr 2012, 14:17

mhansi hat geschrieben:Uncle Sam ist bald aus Europa auch weitesgehend verschwunden.


Obwohl Antiamerikanismus vor allem während der Regierungszeit von George W. Bush in Europa zum guten Ton gehörte und man sich liebend gern auf Kosten der USA profiliert (Bestes Beispiel ist ein gewisser Norbert Darabos, der in einem Interview mit der "Presse" vor fünf Jahren behauptet hat, der US-Raketenabwehrschild sei eine "Provokation".), hat kein Politiker ein Interesse daran, dass die Vereinigten Staaten ihre Truppen aus Europa abziehen. Zum einen ist es ein Wirtschaftsfaktor, zum anderen würde die militärische Ohnmacht der EU damit endgültig offenbart werden.


Speziell Österreich verlässt sich in seiner Verteidigungspolitik seit mittlerweile 57 Jahren kontinuierlich auf USA und NATO. Und sobald Engpässe auftreten, werden sie provisorisch geflickt, um den Schein zu wahren (Stichwort: Galtür).

Antworten