Aktuelle Zeit: 19. Nov 2017, 15:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01. Feb 2012, 16:25 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
Sehr geehrte weltbekannten Doppeladler,

In unserem Kobeljaky Rayon, Poltawa Gebiet, Ukraine im Dorf Lishchynivka gibt es große Deutsche Friedhof nach dem ehemaligen Deutschle Lager Nr. 136, Spec.hospital Nr. 3780 wo gibt es 523 Gräber von ehemaligen deutschen Kriegsgefangenen von 2-nd Weltkrieg.
Leider scheint es mir, dass nur 3 Familien von ehemaligen deutschen Kriegsgefangenen (Pessel Otto, Edmund Lohmeyer und Lang Xaver) wissen in bis zu diesem Zeitpunkt über diese Gräber.

Ich werde mehr als froh, wenn vielleicht auch mit Ihrer Hilfe es werde möglicherweise zur Ruhe 520 Angehörigen der ehemaligen deutschen Kriegsgefangenen finden, zumindest diejenigen, die in Österreich geboren wurden :
Rajden Johann, soldat, (1908 – 26.12.1944),
Will Hans, sergant, (1914 – 05.01.1945),
Lajl Karl, soldat, (1924 – 05.01.1945),
Ergtergard Patel, sergant, (1914 – 17.01.1945),
Pruss Ferenz, Soldat, (1917 – 19.02.1945),
Prachter Kandirich Alois, im Russisch – starschina, (1920 – 03.03.1945),
Hager Fritz Andrians, soldat, (1899 – 09.03.1945), Wimler Alfred Alfred, obergefr., (1923 – 13.03.1945),
Flojtaker Alois Eduard, obergefr., (1905 – 25.03.1945),
Topfel Franz Franz, obergefr., (1919 – 27.06.1945).

Meine Fragen sind:
1. Wo waren sie aus?
2. Wie wirklich kann finden ihre Angehörigen als Ich fürchte, sie einfach wissen nicht über reale letzten Platz in dieser Welt ihrer Väter, Brüder oder Großväter?

Kann mir jemand weiterhelfen? Kann mir irgendjemand einen Tip oder fundierte Hinweise geben? Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Ich kenne und verstehe nicht so schlecht Deutsch, aber leider schriftlich in Deutsch ist ziemlich problematisch für mich, deshalb ich bitte um Entschuldigung für Fehler, aber ich hoffe, dass Sie können mein Brief lessen und verstehen.

Mit den besten Wünschen und der Hoffnung aus kleinen ukrainischen Stadt Kobeljaky.
Danke im Voraus und mit freundlichen Grüßen,

Herr Valery Korobeynyk
Stellvertreter des Kobeljaky Stadt Rat
Vorsitzender der Kommission der Freundschaft
Singen (Hohentwiel)-Kobelyaky
E-mail: valeryskor@yahoo.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02. Feb 2012, 11:35 
Benutzeravatar

Registriert: 07. Nov 2006, 13:36
Beiträge: 883
Maybe the Austrian organisation "black cross" (Schwarzes Kreuz - http://www.osk.at/ ), which feels responsible for war time graves, can help:

Generalsekretariat des ÖSK
1010 Wien, Wollzeile 9
Tel.: +43 (0)1/512 37 69,
Fax: +43 (0)1/512 05 56
E-Mail: gensekr@osk.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06. Feb 2012, 21:51 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
Ich habe geschrieben dort und bekam diese Antwort:

Gästebuch Oester. Schwarzes Kreuz, Ihre Nachricht vom 31. Jan. 2012
Sehr geehrter Herr Korobeynyk,
ich habe Ihre Nachricht auf der Internet-Seite (Gaestebuch des Schwarzen Kreuzes) durch Zufall gelesen.
Ihr Schreiben hat mich persönlich sehr berührt. Ich kann Ihnen zwar wegen Ihrer Suche nach österreichischen Angehörigen von Gefangenen, die im Lager Nr. 136, Spec.hospital Nr 3780 im Dorf Lishchynivka, Gebiet Poltava, Stadt Kobeljaky, verstorben sind, nicht unmittelbar helfen.
Aber konnten Sie die Namen der deutschen Gefangenen und deren Angehörigen vielleicht schon ermitteln?? Sind Sie im Kontakt zum Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Kassel?? Dort könnten Sie sicher nähere Informationen bekommen.
Nochmals ganz herzlichen Dank für Ihr Engagement.
Klaus Baeumler.


Wo kann ich sonst BEWERBEN, Suchen, Schreiben oder Anfragen?
Valery.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06. Feb 2012, 23:09 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20724
vaelryskor hat geschrieben:
Wo kann ich sonst BEWERBEN, Suchen, Schreiben oder Anfragen?


I'd recommend, to send a Request via Email to the Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung, a historical institution in Graz. The head of this institute, Univ. Prof. Dr. Stefan Karner, is a historian of great renown in the field of tracking the whereabouts of prisoners of war. As I know him, I'm sure he will be very interested in your information and he could also help you to contact the descendants of the POW.

    http://www.bik.ac.at/index.php

    Bild

      Zitat:
      Graz:
      Schörgelgasse 43
      A-8010 Graz
      Tel: 0316/82 25 00-0
      Fax: 0316/82 25 00-33
      e-mail: bik-graz@bik.ac.at


      Öffnungszeiten:
      Montag bis Donnerstag
      von 8.30-16.30 Uhr
      Freitag von 8.30-14.00 Uhr
      Sekretärin: Sigrid


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Feb 2012, 20:29 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
Liebes Forum,

Als ich habe geschrieben, nicht weit von unserer Stadt im Dorf Leschtschinowka gibt es einen Friedhof fuer die im Lazarett Nr. 3780 verstorbenen deutschen, oesterreichischen usw. Kriegsgefangenen.

Die Listen der Verstorbenen sind bekannt in Oesterreich - Ludwig Bolzmann Institut, aber ich glaube - vielleicht wissen die Angehoerigen nicht, wo sie nach ihren Verwandten fragen koennen.

Zumindest haben die Leute, deren Verwandte auf diesem Friedhof ruhen, erzaehlt, dass ihre Suche sehr schwierig war.

Ich habe gedacht, ich schicke die Liste der verstorbenen Oesterreicher an Menschen, die die gleichen Nachnamen haben und im gleichen Ort ihren Wohnsitz haben, vielleicht finden Sie dort die ihnen bekannten Namen.

Wenn ich Sie umsonst gestoert habe bitte ich um Verzeihung.

Mfg

Valerij Korobejnik

Nachname Vorname Vatersnam Geb/tod dat Geburtsort Geburtsland
Buchegger Erwin Franz 10.12.11-02.01.47 Gmunden, Scharnstein Oberösterreich
Erstnergard (Ernsterhard) Partel (P.) 01.01.14-17.01.45
Fill (Bil, Will) Johann 01.01.14-05.01.45 Innsbruck-Stadt Tirol
Fleischhacker (Flojtaker) Alois Eduard 01.01.05-25.03.45 Par...schel
Gandwaier (Gandwar) Karl Josef 01.01.09-30.12.46 Vöcklabruck, Attnang-Puchheim Oberösterreich
Hager Franz (Fritz) Andreas 26.08.99-09.03.45 Perg, Mauthausen, St.Georgen a.d. Gusen Oberösterreich
Haller Johann 01.03.07- ? Wartma...n Niederösterreich
Hausenberger Jakob Jakob 12.11.16-22.12.46 Wien 21 Wien
Infang Wilhelm Rudolf 01.01.08-25.12.45 Voitsberg, Ljuben Steiermark
Karner Konrad Alois 01.01.14-15.10.46 St. Pölten, Lilienfeld, Leinrot Niederösterreich
Lail (Metl, Lajl) Karl 01.01.24-05.01.45
Lettner Franz Franz 01.01.05-04.08.45 Wiener Neustadt, Beistein, Rappoldberg Niederösterreich
Liener Emmerich (Erich) Mathias 01.01.98-05.03.46 Neusiedl am See, St.Andrä am Zicksee Burgenland
Liniar (Linner, Minzar) Johann Alois 01.01.26-09.10.45 Mistelbach, Pottenhofen Niederösterreich
Mikka Franz Sirum. 01.01.08-26.09.46 Wien 16 Wien
Prattes Heinrich Alois 18.07.20-03.03.45 Deutschlandsberg, Eibiswald, Wielfresen Steiermark
Pusse (Pruss) Ferdinand (Ferenz) 01.01.17-19.02,45
Raisi (Raidsi, Rajden) Johann 01.01.08-26.12.44
Reinprecht (Rainprecht) Alois Josef 09.05.03-04.09.47 Kratu
Schwarzbek Ferdinand Ferdinand 01.01.97-26,10.46 Wien Wien
Simetzberger Josef Johann 01.01.99-10.10.45. Scheibbs, Lunz am See Niederösterreich
Singhuber Karl 21.01.10-? 01.01.10-10.10.45
Topfl (Topfel) Franz Franz 01.01.19-27.06.45 Leoben, Hieflau Steiermark
Vetter Rudolf 03.02.07- ? Pöggstall Niederösterreich
Waisler (Weisler) Simon Simon 01.01.04-15.08.45
Wean Friedrich 01.01.02- ? Baden-Stadt Niederösterreich
Welim (Welisch) Hermann 01.01.01 ? Bruck a.d. Mur, Pernegg Steiermark
Wimmler Alfred Alfred 01.01.23-13.03.45 Wels Oberösterreich
Wolf Johann Peter 10.10.07-04.12.45 Wien 17 Wien
Zimmer (Zimmel) Karl Franz 01.01.04-10.10.45 Gmünd, Rinster… (Win…) Niederösterreich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07. Apr 2012, 21:43 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
Es is sehr schade, aber Ich bin wirklich schmerzhaft an Gräbern deutscher Soldaten in Dorf Litschyniwka zu suchen, sehen und schauen. Sie liegen in unserem Boden ist fast so, als unbekannte Soldaten. Leider… Ich bitte um Entschuldigung, dass Ich schreibe so, aber es is leider richtig.

Morgen kommt Ihr Ostern, damit ich wünsche Ihnen alles Gute für die Oster-Tage und für immer!

Herzliche Grüße aus Kobeljaky und friedliche Ostern für Sie!

Valery.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07. Apr 2012, 22:05 

Registriert: 09. Jun 2009, 17:39
Beiträge: 604
Hallo!

Auch Ihnen alles Gute! Und auf eine friedvolle Zukunft für die Völker Europas!


Beste Wünsche und liebe Grüße aus Österreich

Weinviertler


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22. Sep 2012, 21:13 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
Sehr geehrter Herr Valery Korobeynyk!

Vielen herzlichen Dank für Ihr Mail an die Gemeinde St. Johann in der Haide. Ich bin einer der Enkel des Verstorbenen. Bitte entschuldigen Sie, dass wir uns erst jetzt bei Ihnen melden. Wir haben in der Zwischenzeit einige Erkundungen durchgeführt, die Ihre Angaben exakt bestätigen. Für meine Mutter und Ihre drei Geschwister war es wichtig, über den Verbleib ihres verstorbenen Vaters Gewissheit zu erhalten. Können Sie uns bitte weitere Information über den Verstorbenen übermitteln. Ist es möglich, das Grab des Verstorbenen eindeutig zuzuordnen? Ich es weiters möglich, die Gebeine des Verstorbenen zu überführen? Dann wäre der Verstorbenen zumindest jetzt wieder heimgekehrt. Unserer Familie wäre dies sehr wichtig.

Vielen herzlichen Dank und ganz liebe Grüße

die Kinder Aloisia Paar, Maria Kirchsteiger, Willibald Müller, Josef Müller
die Enkelkinder Franz und Gerlinde, Roswitha und Christian

Christian Kirchsteiger
8230 Hartberg

Sehr geehrter Herr Kirchsteiger,
Ich glube, dass Ich kann Ihnen weitere Information über den Verstorbenen Kriegsgafangener Müller Anton übermitteln und Photo von Grab schicken.
Ich weiss noch nocht, ob es weiters möglich, die Gebeine des Verstorbenen zu überführen? Aber heute es ist ganz möglich kennenlernen und informieren Ihnen.
Ich möchte, will und hoffe treffen Ihnen hier bald als einige Wochen vorher begegnete ich hier Herrn Walter Lang aus Oberammergau, Bayern – Sohn des ehemaligen deutschen Kriegsgefangenen Franz Xaver Lang.
Liebe Grüße aus Kobeljaky
Valery Korobejnyk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Sep 2012, 07:53 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1289
Tolle Sache! Freut uns sehr, dass Sie Kontakt herstellen konnten!
Bitte achten Sie beim Posten auf die Privatsphäre der Familien!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 19:57 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
Sehr geehrter Herr Korobeynyk!
Ich bin 35 Jahre, Schriftführer in einem Stadtverband des Kameradschaftsbundes und auch beim österr. Schwarzen Kreuz Mitglied und noch in einigen weiteren Vereinigungen, ... Auch ich habe bis vor wenigen Jahren meinen Großonkel gesucht und es tatsächlich geschafft. Nach ca. 60 Jahren konnte ich so einer alten Dame nochmals eine Freude machen, die solange warten musste, um endlich zu wissen, wo ihr Bruder bestattet wurde. Er verlor bei den Rückzugsgefechten der Deutschen in den Seelower Höhen sein Leben und wurde dort sogar auf einen Kommunalfriedhof bestattet. So konnte ich das Grab sogar fotografieren lassen und meiner Großtante noch eine viel größere Freude bereiten. Leider ist sie mittlerweile verstorben, aber das Andenken halte ich weiterhin hoch und lasse zu jedem Geburts- und Totestag Blumen auf sein Grab legen und eine Kerze entzünden.

Zu der Anfrage "ihrer" Soldaten. Ich nehme an, dass sie einige mittlerweile gefunden haben, wenn nicht, freut es mich um so mehr, ihnen helfen zu können:
Will Hans (wird unter Will Johann geführt) geb. 08.06.1914 in Wunkendorf gestorben 05.01.1945 in Kobeljaki im Kgf-Hospital bestattet in Leschtschinowka Kgf-lager in der Ukraine
Pruss Franz (wird unter Pruss Ferenc geführt) geboren 1917 gestorben 19.02.1945
Hager Fritz (wird ohne Andrians geführt) geboren 1899 gestorben 09.03.1945
Topfel Franz geboren 1919 gestorben 27.06.1945
Die letzten 3, also Pruss, Hager und Topfel, sind im Kriegsgefangenen Spezialhospital Nr. 3780 im Rayon Kobeljaki im Gebiet Poltawa verstorben. Sie liegen ebenfalls, wie Will in Lschtschinowka Kriegsgefangenenlager in der Ukraine

Sie können gerne noch weiterrecherchieren und weitere Schritte unternehmen. So können sich Angehörige registrieren, sodass sie informiert werden, sobald es Neuigkeiten über ihren Angehörigen gibt. Sie können ein "Licht für die Ewigkeit" schaffen und spenden einen Stern, um ihren Toten nie zu vergessen. Sie können sich einen Auszug aus dem Totenbuch des Friedhofs, mit dem Namen ihres Angehörigen schicken lassen oder auch Online den Friedhof anschauen, wo ihr Angehöriger bestattet wurde. Falls es ein Friedhof ist, der betreut wird, können Blumen, Kränze, Buketts oder Kerzen aufgestellt werden, ....

Ich hoffe ihnen geholfen zu haben und verbleibe mit den besten Grüßen aus Österreich
Johannes Auer, 2020 Hollabrunn

Dear Mr. Johannes Auer,
Thank you ever so much for your letter to me. I am sorry that I am writing to you English. I can understand Germany rather good but writing for me is not so simply. Is it suitable for you?
For me personally Name of former Germany soldier AUER is very important as many years ago I promised to relatives of former Germany soldier Auer from NEUBULACH, Schwarzwald, Germany to find for them grave of their brother hier, in Ukraine but that time unfortunately I couldn't do it. Maybe now and with your help I can do it.
I will be very glad to hear from you soon.
With best wishes from Kobelyaky, Ukraine. Valery Korobeynyk.
P.S.: Some weeks ago at our Germany cemetery of former Germany 523 soldiers was coming (first time after war!) son of F.X.Lang - Mr. Walter Lang from Oberammergau, Bavaria. He was very exciting!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Sep 2012, 19:59 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
valeryskor hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr Korobeynyk!
Ich bin 35 Jahre, Schriftführer in einem Stadtverband des Kameradschaftsbundes und auch beim österr. Schwarzen Kreuz Mitglied und noch in einigen weiteren Vereinigungen, ... Auch ich habe bis vor wenigen Jahren meinen Großonkel gesucht und es tatsächlich geschafft. Nach ca. 60 Jahren konnte ich so einer alten Dame nochmals eine Freude machen, die solange warten musste, um endlich zu wissen, wo ihr Bruder bestattet wurde. Er verlor bei den Rückzugsgefechten der Deutschen in den Seelower Höhen sein Leben und wurde dort sogar auf einen Kommunalfriedhof bestattet. So konnte ich das Grab sogar fotografieren lassen und meiner Großtante noch eine viel größere Freude bereiten. Leider ist sie mittlerweile verstorben, aber das Andenken halte ich weiterhin hoch und lasse zu jedem Geburts- und Totestag Blumen auf sein Grab legen und eine Kerze entzünden.

Zu der Anfrage "ihrer" Soldaten. Ich nehme an, dass sie einige mittlerweile gefunden haben, wenn nicht, freut es mich um so mehr, ihnen helfen zu können:
Will Hans (wird unter Will Johann geführt) geb. 08.06.1914 in Wunkendorf gestorben 05.01.1945 in Kobeljaki im Kgf-Hospital bestattet in Leschtschinowka Kgf-lager in der Ukraine
Pruss Franz (wird unter Pruss Ferenc geführt) geboren 1917 gestorben 19.02.1945
Hager Fritz (wird ohne Andrians geführt) geboren 1899 gestorben 09.03.1945
Topfel Franz geboren 1919 gestorben 27.06.1945
Die letzten 3, also Pruss, Hager und Topfel, sind im Kriegsgefangenen Spezialhospital Nr. 3780 im Rayon Kobeljaki im Gebiet Poltawa verstorben. Sie liegen ebenfalls, wie Will in Lschtschinowka Kriegsgefangenenlager in der Ukraine

Sie können gerne noch weiterrecherchieren und weitere Schritte unternehmen. So können sich Angehörige registrieren, sodass sie informiert werden, sobald es Neuigkeiten über ihren Angehörigen gibt. Sie können ein "Licht für die Ewigkeit" schaffen und spenden einen Stern, um ihren Toten nie zu vergessen. Sie können sich einen Auszug aus dem Totenbuch des Friedhofs, mit dem Namen ihres Angehörigen schicken lassen oder auch Online den Friedhof anschauen, wo ihr Angehöriger bestattet wurde. Falls es ein Friedhof ist, der betreut wird, können Blumen, Kränze, Buketts oder Kerzen aufgestellt werden, ....

Ich hoffe ihnen geholfen zu haben und verbleibe mit den besten Grüßen aus Österreich
Johannes Auer, 2020 Hollabrunn

Dear Mr. Johannes Auer,
Thank you ever so much for your letter to me. I am sorry that I am writing to you English. I can understand Germany rather good but writing for me is not so simply. Is it suitable for you?
For me personally Name of former Germany soldier AUER is very important as many years ago I promised to relatives of former Germany soldier Auer from NEUBULACH, Schwarzwald, Germany to find for them grave of their brother hier, in Ukraine but that time unfortunately I couldn't do it. Maybe now and with your help I can do it.
I will be very glad to hear from you soon.
With best wishes from Kobelyaky, Ukraine. Valery Korobeynyk.
P.S.: Some weeks ago at our Germany cemetery of former Germany 523 soldiers was coming (FIRST TIME AFTER WAR!!!!!) son of F.X.Lang - Mr. Walter Lang from Oberammergau, Bavaria. He was very exciting!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012, 19:57 

Registriert: 31. Jan 2012, 21:53
Beiträge: 8
Betreff: Ehemaligen deutschen Kriegsgefangenen Jakob Hausenberger

Dr. Michaela Laichmann MAS Oberarchivrätin aus Wiener Stadt und Landesarchiv bitte informierte mich und teilte mir:

Aus der Verlassenschaftsabhandlung nach Jakob Hausenberger gehen als nächste Verwandte die Witwe Hedwig Hausenberger und Sohn Leopold, geboren am 23.4.1943, hervor. Laut unserem Bestand Historische Meldeunterlagen ist Hedwig Hausenberger, geborene Lucac, geboren am 3.4.192__ in Wien, seit 19.5.1948 verehelichte Dangel, seit 29.12.1959 gemeldet in Wien 21, Siedlung Jedleseerstraße 79/2/10. Jüngere oder aktuelle Meldeunterlagen befinden sich nicht in unserem Bestand, sie sind noch bei der Magistratsabteilung 62. Zum Sohn Leopold Hausenberger befinden sich ebenfalls keine jüngeren Meldeunterlagen in unserem Bestand. Sohn Karl Dangel, geboren 6.6.1947 in Wien, wurde in denMeldeunterlagen mit Datum vom 1.9.1965 abgemeldet, da er seit 25.7.1965 abgängig war, auch hier befinden sich in unserem Archiv keine jüngeren oder aktuellen Unterlagen dazu.

Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand kann mir helfen zu lernen und erfahren: sind noch Verwandte (Witwe Hedwig Hausenberger und Sohn Leopold) von von ehemaligen Kriegsgefangenen Jakob Hausenberger aus Wien im Leben? Wissen sie etwas hieruber oder sie wussten nichts davon?

Versöhnung auf den Gräbern – ist sehr gute Hilfe für den Frieden!
Deshalb Ich bin für jede Hilfe und jede Information sehr dankbar.

Valery Korobeynyk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de