Traditionen im Bundesheer?

Österreich von 1938 bis 1945 - der Anschluss, die deutsche Wehrmacht, ...
Antworten
Dirk Dieter
Beiträge: 4
Registriert: 21. Aug 2005, 11:56
Wohnort: Sohland-Deutschland
Kontaktdaten:

Traditionen im Bundesheer?

Beitrag von Dirk Dieter » 23. Aug 2005, 22:07

Gibt es im Bundesheer eigentlich noch Militärtraditionen aus der Zeit vor 1945?

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Robert T
Site Admin
Beiträge: 1326
Registriert: 24. Mär 2005, 10:18
Wohnort: Wien / Klosterneuburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert T » 24. Aug 2005, 09:07

Ja schon, aber ich glaube keine aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges oder den Jahren unmittelbar davor. Die Österreicher in der Wehrmacht werden nicht als österreichische Soldaten verstanden - außer jene, die Widerstand leisteten. So wurde erst gestern im Carl Sokoll Hof im Verteidigungsministerium eine Statue und eine Gedenktafel errichtet. Sokoll war am Attentat auf Hitler und an der Befreiung Wiens beteiligt.

Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, stammen die meisten Militärtraditionen aus der Monarchie. Die Truppenkörper in Österreich sind z.B. je nach Waffengattung die Traditionsverbände bestimmter k.u.k. Einheiten. Ein Beispiel: Panzerstabsbataillon 4 -> k.u.k. Dragoner-Regiment Kaiser Ferdinand No. 4 (wurde übrigens als Dragonerregiment Nr. 4 schlussendlich auch der Wehrmacht einverleibt).
Editor Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte - http://www.doppeladler.com

kk1
Beiträge: 124
Registriert: 21. Apr 2005, 16:56
Wohnort: Deutschland, Bayern

Beitrag von kk1 » 24. Aug 2005, 16:36

Die Österreicher in der Wehrmacht werden nicht als österreichische Soldaten verstanden - außer jene, die Widerstand leisteten.


da haben manche aber eine wirklich gute lösung gefunden. :roll:

prefix
Beiträge: 90
Registriert: 18. Aug 2006, 09:33

Re: Traditionen im Bundesheer?

Beitrag von prefix » 28. Aug 2012, 14:05

ad traditionen: www.kopaljaeger.at

Benutzeravatar
Jipp
Beiträge: 4
Registriert: 12. Dez 2010, 19:12

Re:

Beitrag von Jipp » 07. Feb 2013, 19:02

kk1 hat geschrieben:
Die Österreicher in der Wehrmacht werden nicht als österreichische Soldaten verstanden - außer jene, die Widerstand leisteten.


da haben manche aber eine wirklich gute lösung gefunden. :roll:



das war genau mein erster Gedanke. Aber da muss man erstmal drauf kommen :)

angel10
Beiträge: 1
Registriert: 08. Okt 2014, 13:15

Re: Traditionen im Bundesheer?

Beitrag von angel10 » 08. Okt 2014, 13:17

wobei ich jetzt ehrlich von keinem lokal Reporter erwarte dass er zwischen Panzer und Panzerhaubitze am ersten Blick unterscheiden kann

Antworten