Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 01:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Russischer Panzer aus Donau geborgen
BeitragVerfasst: 22. Jun 2009, 11:50 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20787
Zitat:
Russisches Panzerfahrzeug aus Donau gefischt

Ein außergewöhnlicher Fund ist in der Donau in Hainburg gemacht worden. Erst am Sonntag wurde bekannt, dass Anfang der Vorwoche ein russisches Panzerfahrzeug aus dem Zweiten Weltkrieg in der Donau entdeckt worden war.

Sowjetisches Panzerfahrzeug aus 2. Weltkrieg
Mehr als 60 Jahre lang lag das Panzerfahrzeug auf dem Grund der Donau, bis es am Mittwoch entdeckt wurde. Ein Schiffskran musste angefordert werden, damit das Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg gehoben werden konnte.
Bei dem Panzerfahrzeug handelt es sich um eine Selbstfahrlafette aus der Sowjetunion aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges.

Panzerfahrzeug hatte noch Granaten an Bord
Im Fahrzeug befanden sich noch 50 Granaten des Kalibers 7,2 Zentimeter und mehrere Handgranaten. Sie wurden vom Entminungsdienst des Innenministeriums entschärft und sichergestellt.

Abtransport durch das Bundesheer
Die Selbstfahrlafette wurde in Bad-Deutsch Altenburg an Land gebracht und soll jetzt vom Bundesheer abtransportiert werden.

Radpanzer wird von Experten untersucht
Der russische Radpanzer wird vorerst ins Heeresgeschichtliche Museum (HGM) nach Wien transportiert. Das Kriegsrelikt soll dort von Fachleuten "begutachtet und unter die Lupe genommen werden", sagte HGM-Sprecher Andreas Huber am Montagnachmittag. Der Transport nach Wien werde in dieser Woche erfolgen.

Es sei wohl davon auszugehen, dass über den Fund "einiges zu sagen sein" werde, so Huber. Was mit dem Radpanzer nach der Untersuchung geschieht, stehe noch nicht fest.



http://noe.orf.at/stories/370051/

Auf der ORF - Homepage gibt es auch einige Bilder von der Bergung des Panzers.Wer weiß, mit ein bisschen Glück wird das Fahrzeug vielleicht restauriert und landet im Heeresgeschichtlichen Museum. Es ist den ORF - Journalisten beim Bericht ein peinlicher Fehler unterlaufen: Sie bezeichnen das Fahrzeug als Radpanzer obwohl es ganz eindeutig Ketten hatte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 14:43 

Registriert: 19. Apr 2005, 20:24
Beiträge: 80
Wohnort: Wien-West
Da hndelt es sich meines Wissens um einen SU-76 , undder hatte keine 7,2 cm Kanone, sondern eine 7.62cm

Link: http://www.panzer-archiv.de/sturmgeschu ... 6/su76.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 18:18 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Es ist weder ein Radpanzer noch ein Panzer!
Es ist eine Selbstfahrlafette mit Artilleriegeschütz, oder bezeichnen wir die M109 auch als Panzer??????


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 19:21 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
die M109 wird als Panzerhaubitze bezeichnet

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 20:04 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Genauso ist es!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 20:45 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
wobei ich jetzt ehrlich von keinem lokal Reporter erwarte dass er zwischen Panzer und Panzerhaubitze am ersten Blick unterscheiden kann

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Jun 2009, 22:18 

Registriert: 23. Jun 2009, 21:56
Beiträge: 1
Hallo,Ich weiß auch dazu einiges, der sogenannte Panzerfund wurde durch den Außbau der Donau in bereich Hainburg( Brücke) gefunden, sie haben vor etwa einem jahr einen mutmaßlichen steinhaufen in der donau endeckt und dachten sich die stömung wird ihn schon weg schaffen,doch am dienstag vorrige woche wurde dieser steinhaufen durch das sonar wieder kontroliert und er war noch immer da: PECH
also wurde ein berge schiff geholt un das DING zu heben. sie staunten nicht schlecht was sie geborgen hatten.
nun die frage wohin damit die stadt Hainburg sagte nein danke zu gefährlich, wirhaben eh schon die bergekosten von 36 000 euro übernommen, solln die altenburger sich damit abstrampeln.
nun steht er im hafen von altenburg und wartet auf seine abholung.
WENN MAN nach Stopfenreuth in die au zum Jachthafen fährt und dann mit einem guten opjektiv gegenüber auf altenburg schaut sieht man genau in den hafen wo dieses gefährt steht.
oder man probierts über altenburg ."ACHTUNG HOCHWASSER" da kann man sich schnell in den Hafen schmugeln zum knipsen, denn so ein Bundesheerler der aufpassen muß hat angst vorm (Hoch)Wasser und bleibt auf distanz.

Achtung an alle Sondler dort liegt immer noch heiße Munition rum,hab erst vorigen herbst eine Flakgranate gefunden und der Polizei gemeldet, wurde entsorgt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 12:55 

Registriert: 19. Apr 2005, 20:24
Beiträge: 80
Wohnort: Wien-West
@elo59

hab ich "Panzer" behauptet? SU steht für Selbsfahrlafette! Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Samokhodnaya_ustanovka


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 13:18 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
@malcat

Hab ich behauptet, dass Du das gesagt hast?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 15:52 

Registriert: 24. Apr 2008, 19:23
Beiträge: 111
Das Fahrzeug wurde vom Bundesheer ins Arsenal nach Wien transportiert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

(C) UHIM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Jun 2009, 16:39 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1290
Spitzen Fotos! Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18. Jul 2009, 15:13 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20787
Wenn ich die Fotos so betrachte, befallen mich berechtigte Zweifel, ob man die Selbstfahrlafette noch restauratorisch retten kann ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Jan 2011, 16:05 

Registriert: 15. Sep 2008, 09:30
Beiträge: 190
hallo,
wüsste aus div stammtischerzählungen auch noch wo ein RU- panzer aus dem 2WK vergraben liegt!
mfg cliff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de