Hinweis: Sie befinden sich im Archiv des alten Forum von DOPPELADLER.COM. Dieses Forum wird nicht länger betrieben. Es ist nur mehr Lesezugriff möglich.
Wir setzen gerade ein neues Forum auf!



Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Fahrzeuge, Waffen, Gerät, Ausrüstung und Uniformen
Antworten
theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Beitrag von theoderich » 29. Aug 2017, 20:04

Bild

Ein Höhepunkt war die Präsentation von Technologie zur Erfassung von handelsüblichen Drohnen: Die Führungsunterstützungsschule wird in Zukunft ein Element zur Abwehr und zum Schutz vor Bedrohungen durch Kleinstflugobjekte haben.


Wieso bei der FüUS? Als "Dauererprobungseinheit"?

Benutzeravatar
Oberleutnant
Beiträge: 107
Registriert: 11. Jan 2007, 07:53

Re: Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Beitrag von Oberleutnant » 29. Aug 2017, 21:18

Wahlkampf, die Zeit der fokussierten Unintelligenz!
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)

Rabe
Beiträge: 450
Registriert: 11. Mär 2012, 03:50

Re: Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Beitrag von Rabe » 30. Aug 2017, 01:23

Das phoot wurde aber for 10:30 frueh aufgenommen.
Spaeter wuerde eine im bild glaenzen.

GG
Beiträge: 190
Registriert: 06. Nov 2007, 20:55
Wohnort: Wien

Re: Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Beitrag von GG » 01. Sep 2017, 20:03

Das macht eher den Eindruck eines Modellfliegerklubs. Und sollte eher Kompanie zur elektronischen Drohnenabwehr heißen.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Beitrag von theoderich » 02. Sep 2017, 13:19

Dort stehen wahrscheinlich Störsender im Orgplan, ähnlich diesen hier:



Wie die FüUS und so eine Einheit organisatorisch zusammenpassen, will mir trotzdem nicht einleuchten. Eine "Drohnenabwehrkompanie" sollte man eher ins Fliegerabwehrbataillon 2 eingliedern.

Merlin
Beiträge: 69
Registriert: 21. Nov 2006, 22:33

Re: Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Beitrag von Merlin » 03. Sep 2017, 05:07

Das könnte daran liegen, dass die erforderliche Expertise im Bereich EloKa bzw. Betrieb von Störsendern derzeit nur spärlichst und insbesondere bei der FüU-Truppe vorhanden ist.

Alle in Frage kommenden Systeme scheinen ja darauf abzuzielen die Steuerungssignale der Drohne zu stören und somit einen Absturz herbeizuführen. An einen 'Abschuss' im klassischen Sinn denkt man hier ja eher weniger und es wäre im gedachten Einsatzspektrum (z.B. Sicherung von Veranstaltungen) auch schwer durchzuführen (MG/Flak-Salve auf Kleinstobjekt in nächster Nähe zu Zivilisten??) selbst wenn man die Zielerfassungsproblematik erfolgreich löst.

Das dafür notwendige Handwerkszeug und Know-How ist wohl der Fähigkeit zum Jamming von IED Auslösern die bei der FüU derzeit aufgebaut wird näher als dem Umgang mit Mistral', ZFlak und Skyguard.

Sobald man aber über den Tellerrand von handelsüblichen Kleindrohnen im Rahmen der Terrorabwehr hinausdenkt und bewaffnete, militärische Drohnen (RQ-7 bis MQ9 und ihre Gegenstücke in anderen Ländern) mit entsprechenden Schutz gegen 'einfachere' Störaktionen ins Bedrohungsspektrum einbezieht sind wir zwar schnell bei der Kernkompetenz der FLA. Mit den derzeit vorhandenen Mitteln kannst du aber z.B. gegen Ziele in der normalen Flughöhe eines Reaper (6-8000m) auch nicht wirken.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Elektronische Drohnenabwehrkompanie

Beitrag von theoderich » 28. Sep 2017, 10:48


Antworten