Pandur Beschaffung

Fahrzeuge, Waffen, Gerät, Ausrüstung und Uniformen
theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von theoderich » 07. Mär 2017, 12:23

Monatserfolg Jänner 2017

Wesentliche Mehrauszahlungen gibt es in folgenden Untergliederungen:

[...]

    - UG 14 Militärische Angelegenheiten und Sport (+68,3 Mio. €) hauptsächlich auf Grund von höheren Zahlungen für die Anschaffungen von gepanzerten Fahrzeugen (+51,5 Mio. €) für Werkleistungen an Dritte (+8,0 Mio. €) und in Bau befindliche Gebäude (+5,5 Mio. €).

Zuletzt geändert von theoderich am 17. Apr 2017, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von theoderich » 13. Mär 2017, 07:32

„Pandurnachwuchs“

Ende des vergangenen Jahres, kurz vor Weihnachten, wurde der Vertrag zur Nachbeschaffung unseres Radpanzers Pandur unterzeichnet. Der Lieferungsrahmen ist vorerst mit 34 „neuen“ Radpanzern festgelegt. Die Straßer Jäger waren bereits bei diversen Entwicklungsvorgängen und Beratungsgesprächen mit Vertretern der Firma General Dynamics eingebunden und wir hoffen auch auf weitere Mit- und Zuarbeitungsmöglichkeiten, so dass in den nächsten Jahren die neuerste Version unseres Mannschaftstransportpanzers die gleichen treuen Dienste wie die derzeit verwendeten Pandure im In- und Ausland leisten werden.


theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von theoderich » 12. Apr 2017, 10:15

Wer verfasst bei General Dynamics in Falls Church die Jahresberichte?

    General Dynamics
    2016 Annual Report


    Throughout 2016, we continued to convert the U.S. Army’s Stryker Brigade Combat Teams to the double-V-hull configuration, as well as modernize and increase the lethality of the vehicles. Several of our international programs are shifting from development to full-scale production, including multi-year vehicle programs for U.S. allies. We received orders across the portfolio, including contracts from Austria and Denmark for Pandur armored vehicles, from Ireland and Romania for Piranha vehicles, and a contract to upgrade the Canadian Army’s LAVs.


theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von theoderich » 17. Apr 2017, 20:08

Monatserfolg Februar 2017

Wesentliche Mehrauszahlungen gibt es in folgenden Untergliederungen:

[...]

    - UG 14 Militärische Angelegenheiten und Sport (+111,9 Mio. €) hauptsächlich auf Grund von höheren Zahlungen für die Anschaffung von gepanzerten Fahrzeugen (+99,0 Mio. €), für Werkleistungen an Dritte (+8,4 Mio. €), Zahlungen an das Bundesrechenzentrum (+3,9 Mio. €) und Auslandszulagen (+0,6 Mio. €).


theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von theoderich » 18. Apr 2017, 14:31

AVISO: Bundesheer beschafft neue "Pandur" für mehr Sicherheit unserer Soldaten

Am Freitag, den 21. April, besucht Bundesminister Hans Peter Doskozil die Fertigungsanlagen von General Dynamics Land Systems-Steyr GmbH in Wien-Simmering. Dort werden die neuen 34 Pandur im Auftragswert von 105 Millionen Euro für das Bundesheer produziert.


Benutzeravatar
Doppeladler
Site Admin
Beiträge: 1295
Registriert: 23. Mär 2005, 14:53

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von Doppeladler » 21. Apr 2017, 14:23

Presseberichte zum Projektstart inkl. Foto vom Konzept :
http://www.doppeladler.com/da/news/proj ... andur-evo/

GG
Beiträge: 190
Registriert: 06. Nov 2007, 20:55
Wohnort: Wien

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von GG » 21. Apr 2017, 17:41

Sieht erfreulich aus. Scheint eine Weiterentwicklung der amphibischen Pandur-I-Wanne zu sein:
- steile Seitenwände und langer Radstand 2./3. Achse (mehr Platz im Kampfraum)
- vermutlich (entkoppelte) Seitensitze (weil keine Schießluken in den Seitenwänden)
- Zusatzpanzerung der Seitenwände und des Hecks
- hoffentlich Wannenbodenstruktur des Pandur II (Minenschutz)
- neue Antriebsanlage (endlich neues Schaltgetriebe, mit Retarder (?)
Leider keine Rückansicht dabei (Heckklappe ?).
Das mit der hohen logistischen Gleichheit ist wohl eher ein Schmäh - wesentliche Bauteile sind völlig anders, die meisten Einbauaggregate des Pandur I sind wahrscheinlich heute neu gar nicht mehr erhältlich (ABC/Klimaanlage usw.).

Elo59
Beiträge: 986
Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von Elo59 » 21. Apr 2017, 18:42

GG hat geschrieben:Sieht erfreulich aus. Scheint eine Weiterentwicklung der amphibischen Pandur-I-Wanne zu sein:
- steile Seitenwände und langer Radstand 2./3. Achse (mehr Platz im Kampfraum)
- vermutlich (entkoppelte) Seitensitze (weil keine Schießluken in den Seitenwänden)
- Zusatzpanzerung der Seitenwände und des Hecks
- hoffentlich Wannenbodenstruktur des Pandur II (Minenschutz)
- neue Antriebsanlage (endlich neues Schaltgetriebe, mit Retarder (?)
Leider keine Rückansicht dabei (Heckklappe ?).
Das mit der hohen logistischen Gleichheit ist wohl eher ein Schmäh - wesentliche Bauteile sind völlig anders, die meisten Einbauaggregate des Pandur I sind wahrscheinlich heute neu gar nicht mehr erhältlich (ABC/Klimaanlage usw.).


Wenn sie nicht mehr erhältlich sind, dann werden sie auch nicht mehr eingebaut. Ist doch ganz einfach!

MB
Beiträge: 252
Registriert: 08. Dez 2006, 23:34

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von MB » 21. Apr 2017, 20:40

GG hat geschrieben:Leider keine Rückansicht dabei (Heckklappe ?)

www.bmlv.at hat geschrieben:Pandur

Platzangebot für 9 Personen
Hecktüren
bisher 11,3 kW/t

Pandur EVO

Platzangebot im Innenraum für 11 Personen
Rampe
Bis zu 20 kW/t
verbesserter passiver Schutz
Anti-Blockier-System
ABC Anlage integriert

http://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=8851

GG
Beiträge: 190
Registriert: 06. Nov 2007, 20:55
Wohnort: Wien

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von GG » 21. Apr 2017, 21:06

@MB: Danke für die Info - wieder eine Verbesserung. Vielleicht kommen auch noch - in ferner Zukunft - ein paar Kampfunterstützungsfahrzeuge z.B. mit 120 mm GRW von FMI (wie die dänischen Piranha). Man soll ja die Hoffnung nie aufgeben ...

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von theoderich » 21. Apr 2017, 21:08

GG hat geschrieben:120 mm GRW von FMI (wie die dänischen Piranha)


FMI (Forsvarsministeriets Materiel- og Indkøbsstyrelse) ist kein Hersteller, sondern die dänische Rüstungsbeschaffungsbehörde (wie die österreichische Direktion für Rüstung und Beschaffung, die französischen DGA, das deutschen BAAInBw, die Schweizer Armasuisse oder die britische DE&S).


Troch: Simmeringer Arbeitsplätze durch Bundesheer-Auftrag gesichert

Erfreut zeigte sich der Simmeringer SPÖ-Abgeordnete und Mitglied des Landesverteidigungsausschusses Harald Troch über den Auftrag des Bundesheeres in der Höhe von 105 Millionen Euro für 34 neue Pandur-Panzer an das in Simmering angesiedelte General Dynamics Land Systems-Steyr Werk. „Mit der Bestellung der Panzer ist die Existenz des Simmeringer Betriebes mit 146 Arbeitsplätzen auf mindestens weitere 3,5 Jahre gesichert“, erklärte Troch am Freitag im Rahmen eines Pressegespräches mit Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil.

„Ich habe Verteidigungsminister Doskozil letztes Jahr nach Simmering in das Werk eingeladen und er konnte sich von der Qualität des Pandur im Simmeringer Werk selbst überzeugen. Umso mehr freut es mich, dass das Bundesheer sich für ein klares Ja zur österreichischen Industrie ausgesprochen hat und 105 Millionen Euro in Simmering investiert“, so Troch.



P.S.: Wieder einmal typisch für dieses Käseblatt:

Zuletzt geändert von theoderich am 17. Jun 2017, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.

GG
Beiträge: 190
Registriert: 06. Nov 2007, 20:55
Wohnort: Wien

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von GG » 22. Apr 2017, 06:51

Danke theoderich, habe mich verlesen. Soll heißen ESLAIT. (Cardom 10, eigentlich ein Produkt von Soltam - ähnlich dem RUAG Bighorn bzw. aktuell Cobra)

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von theoderich » 22. Apr 2017, 23:14

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Man scheint bei der Gestaltung des Pandur Evo stark darauf geachtet zu haben, das Volumen des Innenraums im Vergleich zum Pandur I zu erhöhen, ohne dabei die Silhouette des Fahrzeugs zu vergrößern. Hier zum Vergleich einige andere 6x6-Mannschaftstransportpanzer:



P.S.: Dieses Logo habe ich noch nie gesehen:

Zuletzt geändert von theoderich am 24. Apr 2017, 01:06, insgesamt 5-mal geändert.

GG
Beiträge: 190
Registriert: 06. Nov 2007, 20:55
Wohnort: Wien

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von GG » 23. Apr 2017, 08:07

Der Mötorraumdeckel des Pandur EVO ist jetz nach vorne zu öffnen? (Lage des Scharniers)

Radi
Beiträge: 2
Registriert: 27. Nov 2016, 12:37
Wohnort: HBG

Re: Pandur Beschaffung

Beitrag von Radi » 20. Mai 2017, 21:22

Interessante Beklebung des 6x6 heute in Großmittel zum Tag der Offenen Tür. Jemand ne Ahnung was die mit dem dort machen?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Antworten