Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pandur Beschaffung
BeitragVerfasst: 20. Mai 2017, 21:48 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Mit den neuen LED-Scheinwerfern, ähnlich denen die beim "Pandur" A2 eingerüstet werden sollen:



Entwicklung des Bundeshaushaltes

Jänner – April 2017

Bericht des Bundesministers für Finanzen
gemäß § 47 (1) und § 66 (3) BHG 2013


Zitat:
Erläuterung der Veränderung im Finanzierungshaushalt

Der Mehrauszahlungen von 145,4 Mio. € beim Vergleich der Monate Jänner bis April 2016 mit 2017 erklären sich wie folgt:

    - Der Großteil (111,7 Mio. €) ist durch Investitionen bedingt, die ursprünglich für 2016 vorgesehen waren, letztlich aber erst 2017 realisiert wurden; wie etwa die Beschaffung gepanzerter Fahrzeuge (99,0 Mio. € für den Radpanzer Pandur und die geschützten Transportfahrzeuge Dingo), Neubaumaßnahmen (6,9 Mio. €), eine Containertankanlage (2,4 Mio. €), Hard- und Software (2,2 Mio. €) sowie handelsübliche Kraftfahrzeuge (1,2 Mio. €).



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pandur Beschaffung
BeitragVerfasst: 28. Jun 2017, 08:23 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Zitat:
D. und E. Fremdmittel

Die Fremdmittel zum 31. Dezember 2016 betrugen 564,08 Mio. EUR und setzten sich im Wesentlichen wie folgt zusammen:

    – Verbindlichkeiten: 49,6 %, davon 67,83 Mio. EUR aus Lieferungen und Leistungen und 171,14 Mio. EUR Passive Rechnungsabgrenzungen

    – Rückstellungen: 50,4 %, davon 142,61 Mio. EUR für Jubiläumszuwendungen und 78,04 Mio. EUR für nicht konsumierte Urlaube

Der Anstieg der Fremdmittel gegenüber dem 31. Dezember 2015 von +98,70 Mio. EUR war insbesondere auf eine Erhöhung bei den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen von +48,30 Mio. EUR zurückzuführen. Nach Angabe des BMLVS war diese Erhöhung auf die Anschaffung des Mannschaftstransportpanzers PANDUR zurückzuführen.



Zitat:
Übersicht der Mittelverwendungsüberschreitungen:

[...]

GZ BMF

    112913/0228-II/7/2016

Betrag

    5.314.000,00

Begründung

    Ankauf Pandur

Zitat:
313 Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit

    115.381.935,63

Der Großteil der Zusatzmittel 2016 wurden für Investitionen entsprechend der Investitionsoffensive verwendet. Die Schwerpunkte lagen in den Bereichen gepanzerte Fahrzeugen (z.B. DINGO 2, Hägglunds und geschützte Mehrzweckfahrzeuge), Waffen (z.B. Elektrisch fernbedienbare Waffenstation) sowie für die Reform des Wehrdienstes (z.B. neue AusbM&Simulatoren Erweiterung der DusimFam). Für Baumaßnahmen wurden rund 32,8 Mio. € in Liegenschaften in ganz Österreich investiert.

Zitat:
14.02 Streitkräfte

Vermögensrechnung - Abweichung Vorjahr


[...]

A.II.6 Gegebene Anzahlungen für Anlagen

    106.328.524,01

Aufgrund von Liegenschaftsverkaufserlösen und Mehreinzahlungen (in Verbindung mit der BFG-Novelle) konnten zusätzliche Mittel für das Ressort lukriert werden. Damit konnte eine Vielzahl von Investitionen entsprechend der Investitionsoffensive realisiert werden. Je nach Vertragsgestaltung erfolgte die Umsetzung in Form von Anzahlungen (z.B. Wechselaufbausysteme, Mannschaftstransportpanzer PANDUR oder elektro-optische Beobachtungs- und Aufklärungsausstattung für das geschützte Mehrzweckfahrzeug).

Zitat:
E.II.1 Kurzfristige Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

    48.181.574,92

Diese Abweichung steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Stichtagsbetrachtung der Position Kurzfristige Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen. Dahinter steht eine Verbindlichkeit betreffend dem Mannschaftstransportpanzer PANDUR, welche in den ersten Jännertagen 2017 ausgeglichen wurde.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pandur Beschaffung
BeitragVerfasst: 29. Sep 2017, 09:59 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
BAKHSH ObstdG Mag. Shahim: Worte des Kommandanten, in: Der Panther. Die Zeitung des Jägerbataillons 17, 32. Jg., H 3 (2017), p. 5

Zitat:
Mannschaftstranportpanzer MTPzA4 Pandur EVO

Das Jägerbataillon 17, als Wiege der Panduren im Österreichischen Bundesheer, hat die Möglichkeit, im Projektteam MTPzA4 aktiv mitzuarbeiten und dabei die Sicht und vor allem die Wünsche des Endnutzers einzubringen. Dabei können wir auf die unzähligen Erfahrungen im täglichen Dienst- und Einsatzbetrieb zurückgreifen. So wie wir militärisch die Kaderanwärter und die personelle Zukunft prägen, so drücken wir dadurch den Straßer Stempel auf die materielle Zukunft des Bundesheeres. Die letzten Kommandanten auf unseren Panduren sind wahrscheinlich noch nicht einmal geboren, werden aber unser heutiges materielles Engagement zu schätzen wissen.

Das Bataillon darf dabei aber keinesfalls aus den Augen verlieren, dass die aktuelle MTPz-Flotte auch schon in die Jahre gekommen ist, uns aber weiterhin die kommenden Jahrzehnte begleiten wird. Ich möchte daher die Gelegenheit nutzen und meinem Kader den technischen Dienst als ein zusätzliches, vermutlich altbekanntes, Schwergewicht mitgeben. Wenn wir erfolgreich die KPE weiter entwickeln und ab Februar 2018 die Kaderanwärterausbildung 2 durchführen wollen, werden wir jedes Fahrzeug voll einsatzbereit benötigen.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pandur Beschaffung
BeitragVerfasst: 02. Okt 2017, 10:43 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
theoderich hat geschrieben:
BAKHSH ObstdG Mag. Shahim: Worte des Kommandanten, in: Der Panther. Die Zeitung des Jägerbataillons 17, 32. Jg., H 3 (2017), p. 5

Zitat:
Mannschaftstranportpanzer MTPzA4 Pandur EVO

Das Jägerbataillon 17, als Wiege der Panduren im Österreichischen Bundesheer, hat die Möglichkeit, im Projektteam MTPzA4 aktiv mitzuarbeiten und dabei die Sicht und vor allem die Wünsche des Endnutzers einzubringen. Dabei können wir auf die unzähligen Erfahrungen im täglichen Dienst- und Einsatzbetrieb zurückgreifen. So wie wir militärisch die Kaderanwärter und die personelle Zukunft prägen, so drücken wir dadurch den Straßer Stempel auf die materielle Zukunft des Bundesheeres. Die letzten Kommandanten auf unseren Panduren sind wahrscheinlich noch nicht einmal geboren, werden aber unser heutiges materielles Engagement zu schätzen wissen.

Das Bataillon darf dabei aber keinesfalls aus den Augen verlieren, dass die aktuelle MTPz-Flotte auch schon in die Jahre gekommen ist, uns aber weiterhin die kommenden Jahrzehnte begleiten wird. Ich möchte daher die Gelegenheit nutzen und meinem Kader den technischen Dienst als ein zusätzliches, vermutlich altbekanntes, Schwergewicht mitgeben. Wenn wir erfolgreich die KPE weiter entwickeln und ab Februar 2018 die Kaderanwärterausbildung 2 durchführen wollen, werden wir jedes Fahrzeug voll einsatzbereit benötigen.



Das klingt mir danach, als wäre der EVO nach wie vor im intensiven Planungsstadion - also wird man noch nichts genaues über die Ausstattung erfahren. Mich würde interessieren ob es Neuigkeiten zum A3 (Zusatzschutz) gibt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pandur Beschaffung
BeitragVerfasst: 03. Okt 2017, 15:22 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Was genau soll der A3 sein?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pandur Beschaffung
BeitragVerfasst: 03. Okt 2017, 15:53 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
Elo59 hat geschrieben:
Was genau soll der A3 sein?


Soweit ich weiß wird das Projekt Zusatzpanzerung Pandur 1 A2 zum Pandur A3 führen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pandur Beschaffung
BeitragVerfasst: 03. Okt 2017, 21:01 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Amt für Rüstung und Wehrtechnik. Jahresbericht 2015 (Wien 2016), p. 13-14 hat geschrieben:
Weitere Geräteentwicklungen umfassten die Beobachtungs- und Aufklärungsstation für das Geschützte Mehrzweckfahrzeug IVECO Husar, das Artilleriemodul von Combat NG, das mittlere Scharfschützengewehr im Kaliber .338, die lufttransportfähige Transportbox für biologisch kontaminierte Personen, die Aufrüstung der Radpanzer Pandur auf den Stand A2 mit der elektronisch fernbedienbaren Waffenstation (EFWS) sowie die Vorbereitung der Entwicklung und Einbringung des Minenschutzpakets für den Stand A3 und die Lösung der Problematik der Scheibentrübung bei Fahrzeugen mit einer bestimmten Schutzscheibentechnologie (Dingo 2 und gehärtete Hakenlader).



Übrigens wird Bgdr MMag. Huber kommendes Jahr in London einen Vortrag über den Pandur Evo halten:

    International Armoured Vehicles

    In-Service Support Day (22 Jan)

    Zitat:
    13:45 - 14:15 PROJEKTSTART PANDUR EVO: THROUGH-LIFE CONSIDERATIONS

    Speakers: Brigadier General Norbert Huber, Director Armament and Procurement, MoD Austria

      · The Austrian Armed Forces will procur 34 new crew transporting vehicles PANDUR EVO 6×6

      · Timelines: delivery will begin at the end of 2018, with all 34 vehicles handed over by mid-2020

      · The Evolution models are being deployed at Jägerbataillon 17 (Straß) and Jägerbataillon 19 (Güssing)

      · Plan to ensure cost-effective in-service support for these platforms as they augment the existing Pandur fleet



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de