Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 08:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 210 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 16. Dez 2013, 09:25 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1290
Thread zur geplanten Beschaffung von Hägglunds für das Bundesheer.

Teile der Vorgeschichte sind hier nachzulesen: "Katastrophenschutzpaket"
viewtopic.php?f=5&t=1955


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 15:37 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Sweden Nears FMS-Style Vehicle Deal With Austria

Bild

Zitat:
The Swedish government has opened negotiations to sell BvS10 all-terrain armored vehicles built by BAE Systems Hagglunds to Austria in a US-style foreign military sales arrangement.

The deal could see 20 new BvS10s added to a Swedish military order for 102 vehicles announced last December by the Stockholm government.

Price, delivery, schedule and other issues have yet to be resolved, but a joint procurement of new vehicles holds out the potential for reduced procurement and lifecycle costs, the Swedish Government said in a statement released Jan 23.

In addition, talks are underway over the possible purchase by Austria of a similar number of refurbished machines from Swedish military stocks.

The vehicles being procured under the government-to-government deal are destined for deployment with Austrian mountain troops.

Austria would become the fifth customer for the BvS10, joining Sweden, Britain, the Netherlands and France.

BAE said it expects to be under contract to add the additional vehicles to the existing Swedish production run later this year. Sweden ordered 48 vehicles in January 2012 and exercised an option for a further 102 machines in December. The second part of the deal was worth $120 million.



Österrike uppvaktar Hägglunds (23. Jänner 2014)

Zitat:
– Vi konstaterar att regeringen fattat beslut om att inleda samarbete med Österrike och vi är stolta över att Österrike är intresserade av BvS10 till sitt försvar, säger Tommy Gustafsson Rask, BAEs vd.

Försvarsminister Karin Enström (M) och hennes partikamrat, riksdagsledamoten Lena Asplund konstaterar nöjt att Sverige och Österrike inleder ett samarbete – som bland annat går ut på att österrikarna köper 20 bandvagnar av Sverige.


- We note that the government has decided to initiate cooperation with Austria and we are proud that Austria is interested in the BvS10 for its defense, says Tommy Gustafsson Rask, BAE's managing director.

Defense Minister Karin Enstrom (M) and her party colleague, Member of Parliament Lena Asplund is delighted that Sweden and Austria initiate collaboration - among other things is that the Austrians buy 20 personnel carriers from Sweden.


Zitat:
En affär värd ungefär 250 miljoner kronor.

Regeringen beslutade i september förra året att försvarsmakten får anskaffa splitterskyddade bandvagnar. Genom ett regeringsbeslut på torsdagen ges Österrike möjlighet att ansluta sig till Sveriges påbörjade anskaffning.


The deal is worth about 250 Million SKr.

The government decided in September last year, the armed forces may purchase armored personnel carriers. By a government decision on Thursday Austria is given the opportunity to join the Swedish commenced acquisition.



Das sind ca. 28,3 Mio. EUR. Die Beschaffung ist demnach um ein Vielfaches kleiner, als z.B. der 2008 vergebene Auftrag für 150 Geschützte Mehrzweckfahrzeuge Iveco LMV.


Regeringens ärendeförteckning vecka 4 (22. Jänner 2014)


      regeringssammanträde
      2014-01-23
      Underprotokoll A
      Nr 3


      Zitat:
      Föredragande:

        Statsrådet Enström

      Ärende:

      [...]

        6

        Framställning från Försvarets materielverk om bemyndigande att förhandla och ingå avtal med Österrike om anskaffning av bandvagn

        Fö2013/2121/MFU



Klingt nach einem guten Geschäft. Ich frage mich nur, ob die "refurbished machines" Bv206 oder die gepanzerte Variante Bv206S sein werden? Ich hoffe auf letzteres.


Zuletzt geändert von theoderich am 26. Jan 2014, 02:48, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 17:35 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Verstehe ich das richtig, das Schweden ihre eigene Anschaffung um 20 neue Stück erweitert und Österreich Schweden dafür 20 ihrer gebrauchten abnimmt? Das wir die gepanzerte Version bekommen, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen - leider. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 18:10 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Nein, das heisst 20 neue BvS10 für Österreich zu den 102 der Schweden dazu PLUS Gespräche über zusätzliche 20 gebrauchter BVS6, dort steht explitzit JOINT PROCUREMENT (also gemeinsame Beschaffung) und IN ADDITION (zusätzlich).

Also es geht hier insgesamt um ca. 40 Stück.
Mal sehen was da jetzt wirklich noch geht und ob das nicht doch im Sand verlaufen wird.


Zuletzt geändert von Dr4ven am 25. Jan 2014, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 18:13 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Das wäre ja wie Weihnachten und Ostern zusammen, ob das mit den neuen Sparvorgaben umsetzbar ist? Allerdings schafft man sich dann wieder einen Typenmix.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 18:14 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Die gepanzerten wirst wohl selten im Inland sehen.

Für mich ist der Hägglund eines der besten und vielseitigsten mil. Fahrzeuge überhaupt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 23:27 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Wieso?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 00:07 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
kompakte, niedere Bauweise
gutes Schutzniveau
ausgezeichneter Truppentransporter
SAN Fahrzeug
Materialtransport
Führungsfahrzeug
Plattform für alle möglichen Waffen(systeme) und Aufklärungsoptiken
amphibisch

Fährt noch da wo kein Unimog, LMV, Pinzgauer oder Dingo hinkönnen und dort wo Ulan und KPz nicht drüber/durchkommen, es ist eben einfach ein super Arbeitstier und abgesehen davon dass ich immer Kette vor Rad nehmen würde, auch leistbar.
Ich bin der Meinung dass der Hägglund für die hiesige Topographie das richtige Fahrzeug ist, allerdings denke ich auch dass wir viel zu wenig Pandur, LMV und ungepanzerte Truppentransporter auf Rad haben (den Dingo will eh keiner)...da mag so eine Anschaffung in Anbetracht der niederen Stückzahlen aller anderen Typen beim ÖBH schon etwas Kopfschütteln auslösen.
Man hat eben dann wieder 2 neue Typen ... von überall a bissl was aber nicht genug von irgendwas.

Wenn du anderer Meinung bist, hätte ich gerne gewusst warum.

http://www.baesystems.com/product/BAES_020035/bvs10


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 00:13 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Der wurde vor 30 Jahren schon im Bundesheer erprobt und ist damals durchgefallen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 00:31 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Aso, vor 30 Jahren....ok.
Du meinst also dass man eine österreichische Erprobung aus den 80ern von der immer noch ein Einzelstück irgendwo bei uns am Berg rumfährt mit einem BvS aus dem Jahr 2013 vergleichen kann?
Erprobungen hierzulande haben ohnehin immer einen faden Beigeschmack der Verzögerungstaktik weil man kein Geld hat und das Gratisgerät so länger nutzen kann.

Ausserdem schuldest du mir eine richtige Antwort - warum taugt angeblich der neue Hägglund nichts?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 07:16 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1290
Elo59 hat geschrieben:
Der wurde vor 30 Jahren schon im Bundesheer erprobt und ist damals durchgefallen!

Das ist korrekt. Aber es wurde seither auch kein Fahrzeug eingeführt, dass auch nur annähernd das kann, was ein Bandwagen kann. Viele sind der Meinung, das man damals einfach völlig überzogene Anforderungen formuliert hatte. In der jüngeren Geschichte - nach den Übungen mit den Hägglunds der Bundeswehr - hieß es immer: brauchen wir wie einen Bissen Brot.

Wir vom Doppeladler sind ja Fans der ersten Stunde:
http://www.doppeladler.com/oebh/bv206.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 07:56 

Registriert: 27. Dez 2005, 17:22
Beiträge: 172
Wohnort: Friedberg
Wäre schön aber ich glaube nicht daran, dass wir tatsächlich solche Geräte bekommen. Wenn ich nur an die Ankündigung von den drei zusätzlichen S70 denke. Jetzt ist schon wieder alles verflogen und das Budget gibt nichts her. Also abwarten und Tee trinken. Wenn sie kommen eine tolle Sache aber bislang???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 20:59 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20772
Elo59 hat geschrieben:
Der wurde vor 30 Jahren schon im Bundesheer erprobt und ist damals durchgefallen!


Den Bandvagn Splitterskyddad 10 (BVS 10) gibt es erst seit 1998.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 22:22 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Ist ja nur eine spezielle Konfiguration, die Knicklenk Technik ist gleich geblieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hägglunds für das Bundesheer
BeitragVerfasst: 27. Jan 2014, 00:29 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1013
Von österreichischer Seite gibt es da schon eine offizielle Meldung?
Gibt es für die hinteren Fahrgestelle, ich weiß nicht wie man die genau nennt, Wechselaufbauten oder sind die in der jeweiligen Konfiguration immer fix?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 210 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de