Aktuelle Zeit: 18. Nov 2017, 12:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 12:42 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Das könnte ein Kandidat für den Wettbewerb um das "Individual Carbine" der US Army sein. Reine Vermutung meinerseits. Vielleicht will Steyr Mannlicher auch einfach eine Alternative anbieten, falls ein Kunde kein Bullpup-Design, sondern eine konventionelle Konstruktion wünscht. Auf alle Fälle sehr ungewöhnlich.

Bild

Bild

Bild

Zitat:
Das STM556 ist ein Gasdrucklader mit Kurzhub-Gaskolbensystem und Drehkopfverschluss, der über sieben Warzen verriegelt. Die Waffe wiegt leer rund 3.200 Gramm und ist mit maximal ausgezogener Schulterstütze 880 mm lang.

Der sechsfach gezogene, kaltgehämmerte Lauf lässt sich in wenigen Sekunden austauschen. Es gibt Versionen mit 393 mm und mit 406 mm Länge. Die Magazinkapazität liegt bei 30 Patronen 5,56 x 45 mm.

Die Gasabnahme verfügt über vier Einstellungen: Standard, Schalldämpfer, extreme Bedingungen, abgeschaltet. Anders als viele andere AR-15-Klone lässt sich die Waffe auch im entspannten Zustand sichern, so daß gesichertes Laden und Entladen möglich ist.


Die Waffe ist etwa so schwer wie das vergleichbare Colt ACC-M ...

Bild

Zitat:
Weight

    7 lbs (3.175 kg)


... oder das Heckler & Koch HK416:

Bild

Zitat:
Waffe ca. 3.560 g



OT: US-Armee sucht neue Sturmgewehre



Zuletzt geändert von theoderich am 31. Okt 2012, 10:55, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 13:58 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Regulierbare Gasdruckkammer direkt auf dem Lauf = nicht gut, wird angeblich laut Magpull sehr heiss, aber die von Steyr werden's wohl besser wissen..oder auch nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 20:06 

Registriert: 28. Okt 2006, 20:59
Beiträge: 279
Ob die Gasdruckeinrichtung auf, unter oder neben dem Lauf besser ist sei dahingestellt. Magpul mit seinen Kunststoff Not-Klapp-Kimme-Korn Dingern hatte einzig einen Einwand zur Montage dieser Einrichtung am AR15.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Nov 2012, 17:07 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Zitat:
Weltpremiere: Test Steyr STM 556

Erfolgreiche Operation

    Stefan Perey

Caliber erhielt als erste Waffenfachzeitschrift der Welt die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit einem aktiven Mitglied des österreichischen Jagdkommandos das brandneue, noch im Prototypstadium befindliche Steyr Sturmgewehr STM 556 in 5,56x45 mm NATO ausführlich zu erproben. Vereinfacht ausgedrückt, wurde bei dieser innovativen Waffe das unverwüstliche, funktionssichere Steyr AUG Gasdruckladersystem in das Außenkleid des M16/AR-15 transplantiert. Halbautomatische Zivilversionen sind bereits in Planung. Insgesamt konnten wir drei Prototypen des STM 556 in 5,56x45 mit 16“ und 11,5“ Lauf sowie in 7,62x39 mit 16“ Lauf im Feuer testen. Das STM 556 mit monolithischem Systemgehäuse mit integralem Handschutz sowie schneller Kaliber- und Laufwechselmöglichkeit lässt ein gewaltiges Potential erkennen und man darf gespannt sein, wie sich diese Waffe in der Serie weiterentwickelt und welche internationale Resonanz sie erfahren wird.


Den genauen Testbericht finden Sie ab Seite 6 in der aktuellen Ausgabe.



Steyr Mannlicher STM-556 assault rifle (31. Oktober 2012)

Zitat:
Called the STM-556, Steyrʼs new weapon system is built around two solid billet aluminium receivers, with a monolythic upper, a top MIL-STD-1913 Picatinny rail for optics and a quad-rail handguard for tactical accessories. Chambered − as of now − only in the NATO standard 5.56x45mm caliber and fed through STANAG 4179 magazines, the Steyr Mannlicher STM-556 rifle comes factory-equipped with MagPul MOE telescoping stock and pistol grip and MagPul flip-up iron sights.


Zitat:
Steyrʼs own twist in the STM-556 platform is however a quick-change barrel system that allows rapid conversion into any weapon role that the modern warfighter might require to have handy on the field. Capitalizing on the many AR15-related developments of the past years, the Steyr Mannlicher STM-556 assault rifle can be equipped with a variety of barrel lenghts, from 10.5-inch up. All STM-556 barrels come with a Steyr AUG-style flash hider. Barrel change requires no tools and nothing else but the gun being unloaded, with the magazine out and the bolt held in open position, and allows the STM-556 to be converted from the assault rifle/carbine role to a CQB subcarbine, an infantry automatic rifle or a designated marksman rifle in a matter of seconds. The STM-556 rifle features a peculiar hybrid system between a gas piston and a Steyr AUG-style gas block, making barrel change easier.



Zuletzt geändert von theoderich am 09. Feb 2013, 23:19, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 15. Dez 2012, 16:59 

Registriert: 10. Sep 2009, 19:27
Beiträge: 94
Sehr interessant, was Steyr da wieder auf den Markt gebracht hat!

Bin auf Testberichte etc. gespannt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 16. Dez 2012, 07:29 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 16. Dez 2012, 10:53 
Schaut nicht schlecht aus. Aber ob man da bei den Amis mit ihrer starken Lobby den Zuschlag bekommt, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Vielleicht am sonstigen internationalen Markt, wobei auch hier die Konkurenz riesig ist.

Dass man diese Waffen mit Ausnahme vielleicht beim Jagdkommando oder evt Cobra ankauft, ist angesichts der finanziellen Lage in Österreich auch nahezu ausgeschlossen. Egal ob Militär oder Polizei.

Interessant würde ich den Vergleich zum StG77 bzw AUG finden. Bin gespannt, ob man da etwas erfährt.

Nachtrag:
Was man so hört, soll die Präzession nicht berauschend sein. Soll stark streuen.
Da hat Steyr offenbar noch viel Arbeit vor sich.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 16. Dez 2012, 16:46 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
COP hat geschrieben:
Dass man diese Waffen mit Ausnahme vielleicht beim Jagdkommando oder evt Cobra ankauft, ist angesichts der finanziellen Lage in Österreich auch nahezu ausgeschlossen. Egal ob Militär oder Polizei.


Ich würde hinter dem Ankauf eines Sturmgewehrs mit konventionellem Design keinen Sinn erkennen. Die Standardwaffe im Bundesheer ist das StG77 - und das wird es, evtl. mit geringfügigen Modifikationen, auch in Zukunft bleiben. Das habe ich vor ein oder zwei Jahren selbst von HR Dipl. Ing. Dorninger, dem Leiter der Abteilung "Waffen- und Flugkörpertechnik" des ARWT, erfahren.

COP hat geschrieben:
Nachtrag:
Was man so hört, soll die Präzession nicht berauschend sein. Soll stark streuen.
Da hat Steyr offenbar noch viel Arbeit vor sich.


Bis dato gibt es ja nur die abgebildeten drei Prototypen. Wenn das Gewehr einmal ausgereift ist, hat es aber sicher gute Exportchancen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 16. Dez 2012, 20:34 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
theoderich hat geschrieben:
Ich würde hinter dem Ankauf eines Sturmgewehrs mit konventionellem Design keinen Sinn erkennen.


Wir haben nur das MG und SSG in 7.62mm, kein AR.
So ein Baukastensystem mit beiden Kalibern ist schon sexy und hat viele Vorteile, aber die Österreicher haben derzeit ganz andere Probleme.

Auf jeden Fall werde ich mir das zivile Design mal anschauen, mich zumindest juckt das schon sehr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 19. Dez 2012, 15:08 

Registriert: 10. Sep 2009, 19:27
Beiträge: 94
theoderich hat geschrieben:
Ich würde hinter dem Ankauf eines Sturmgewehrs mit konventionellem Design keinen Sinn erkennen. Die Standardwaffe im Bundesheer ist das StG77 - und das wird es, evtl. mit geringfügigen Modifikationen, auch in Zukunft bleiben. Das habe ich vor ein oder zwei Jahren selbst von HR Dipl. Ing. Dorninger, dem Leiter der Abteilung "Waffen- und Flugkörpertechnik" des ARWT, erfahren.


Naja, der Sinn dahinter wäre eben, dass man über ein Baukastensystem verfügt. Man kann ein AUG nicht so mir nichts dir nichts von einem 5,56er auf ein 7,62er umbauen. Und gerade deshalb wäre das neue Steyr STM 556 für das Jagdkommando durchaus interessant.

Weiters bin ich der Meinung, dass Steyr mit der Entwicklung dieser Waffe durchaus richtige Wege beschreitet. Beim AUG überlässt man die Weiterentwicklung ohnehin Thales, bzw. den Australiern. Und ich bin mir schon langsam sicher, dass man beim AUG bald einmal am Ende der Möglichkeiten der Weiterentwicklung angekommen ist.

Mich wundert auch immer, wie schnell die Leute schreien, nur weil Steyr einmal Abstand vom Bullpup Design genommen hat. Wie gesagt, ich finde das neue STM 556 sehr vielversprechend. Ich würde es Steyr wünschen, wenn sie einige Aufträge an Land ziehen könnten. Man hat das Feld lange genug HK und der anderen Konkurrenz überlassen. Wird Zeit, dass man bei Steyr aufwacht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 19. Dez 2012, 17:22 
Das größte Problem neben der starken Waffenlobby der ganz großen Waffenkonzerne ist UNSERE Politik.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 20. Dez 2012, 02:10 

Registriert: 11. Mär 2012, 03:50
Beiträge: 449
Wird sich nicht durchsetzen, die amis werden das schon abwuergen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 12. Mai 2013, 08:12 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1289
Fotos von einem Thales EF88 Test der Australier:

http://imageshack.us/a/img842/1471/ef881.jpg
Thales EF88
http://imageshack.us/a/img202/6238/ef884.jpg
mit Zweibein
http://imageshack.us/a/img62/3442/ef8815.jpg
zwei Kandidaten für die 40mm Granatwerfer-Anbauwaffe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 12. Mai 2013, 09:17 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Doppeladler hat geschrieben:
zwei Kandidaten für die 40mm Granatwerfer-Anbauwaffe


Das ist doch zwei Mal der Madritsch ML40AUS - der Unterschied resultiert nur aus der Rohrlänge:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: OT: Steyr STM 556
BeitragVerfasst: 12. Mai 2013, 10:18 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Ich finde diese Integration einfach perfekt, nur leider für unsere STG nicht machbar, weil der Schaft verändert werden müsste, auf der anderen Seite könnte man auch darüber diskutieren für die paar Granatgewehrschützen die es bei uns laut OrgPlan gibt adaptiere Schäfte anzuschaffen. Allerdings erfordert das eine gewisse Logistik, ich bezweifle das sich das rentiert.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de