Aktuelle Zeit: 18. Nov 2017, 07:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. Mär 2016, 18:53 

Registriert: 12. Nov 2008, 18:23
Beiträge: 297
ad Ikarus: frag' ich mich auch schon die ganze Zeit.
Zynische Antwort 1 (die österreichische): Weil die Unterlaufversion "zu nahe" an der Gewehrgranate ist und sich dann jeder fragen könnte, warum wir nicht längst.. (ja, tut dem Lauf nicht gut, na und)
Zynische Antwort 2 (die europäische): weil wir nur mit dem eigenen Gerät die Fiktion der phänomenalen Waffenwirkung des 40mm-Werfers aufrechterhalten können, passt ins Bild "40mm-Werfer am GFF", in der fernbedienten Waffenstation sonst noch das MG in cal. 5,56, weil auf mehr als 70 oder 100 m ohnehin nicht mehr gekämpft wird


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Apr 2016, 18:49 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Apr 2016, 23:49 

Registriert: 11. Mär 2012, 03:50
Beiträge: 449
sind wir uns doch ehrlich:
alles nur augenauswischereien!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02. Jun 2016, 16:19 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Österreich-Wien: Munition

2016/S 105-187734

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Jun 2016, 05:26 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
40 mm Sprenggranatpatrone und 40 mm Mehrzweckgranatpatrone BMLVS-GZ: E90023/6/00-00-KA/2016, Verhandlungsverfahren mit vorheriger Bekanntmachung gem. § 23 Abs. 3 BVergGVS

Zitat:
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrag oder Beschaffungsvorhabens

40 mm Sprenggranatpatrone/BdZZ/GrG (LV) und 40 mm Mehrzweckgranatpatrone/BdZZ/GrG (LV)



Zuletzt geändert von theoderich am 29. Jun 2016, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Jun 2016, 11:26 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
Wieso wurde eigentlich ein optisches Visier beschafft und nicht wie bei anderen Systemen ein Feuerleitgerät mit Entfernungsmesser?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Jun 2016, 11:26 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
Kann unser Granatwerfer eigentlich auch AirBurst Granaten verschiessen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29. Jun 2016, 15:18 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Sachausschreibung für 40 mm ImpulsGPatr, 40 mm ImpulsGPatr/AMkg sowie 40 mm LPatr/IR mF für GrG (LV), BMLVS-GZ E90023/8/00-00-KA/2016

Zitat:
BMLVS-GZ E90023/8/00-00-KA/2016
Verhandlungsverfahren gem. BVergGVS 2012 im OSB


    30.000 Stück 40mm Impulsgeschosspatrone/GrG (LV)
    5.000 Stück 40mm Impulsgeschosspatrone/Aufschlagmarkierung/GrG (LV)
    5.000 Stück 40mm Leuchtpatrone/Infrarot mit Fallschirm/GrG (LV)

Hinweis: In weiterer Folge (in der zweiten Stufe des Verfahrens) sind Teilangebote positionsweise (d.h. je Munitionsart) zulässig.



Ikarus1980 hat geschrieben:
wie bei anderen Systemen ein Feuerleitgerät mit Entfernungsmesser


Wahrscheinlich wegen der Kosten. Es gibt außerdem nur wenige Armeen, bei denen solche Feuerleitsysteme überhaupt eingesetzt werden. Eine von ihnen ist Italien:

    Sottosistema Arma ARX 160 GLX 160

    Bild

    Zitat:
    Il Sistema di Controllo del Fuoco (GLFCS) è un apparato optronico di direzione e controllo del fuoco della granata da 40 mm da installare sul sistema d'arma, con funzionalità ambidestra.

    L'unità è progettata per ridurre il tempo di reazione e semplificare la procedura di ingaggio di bersagli statici ed in movimento: l'unità è alimentata a batterie ed acquisisce i dati del "target" mediante telemetro laser e sensori inerziali, calcolando, in tempo reale, tutti gli angoli di assetto del lanciagranate.

    Il GLFCS permette di intervenire su bersagli anche in movimento lento e, operando in sinergia con il dispositivo di puntamento ICWS, consente l'impiego del lanciagranate in qualsiasi situazione operativa diurna e notturna.



Und es gäbe auch noch Deutschland, mit einem Produkt von FN Herstal (Feuerleitgerät 40 mm):



Tschechien nutzt am CZ 805 BREN A1/A2 ein einfaches Klappvisier:



SALTS
Sensor Aided Luminescent Targeting System



Zuletzt geändert von theoderich am 15. Aug 2017, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Nov 2016, 14:00 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Das 40-mm-Granatgewehr

Bild

Zitat:
Munitionsarten

Das 40-mm-Granatgewehr verfügt über verschiedene Munitionsarten für unterschiedliche Einsatzszenarien:

    • Die Sprenggranate dient zum Bekämpfen ungepanzerter Ziele im freien Gelände und wird drallstabilisiert verschossen.

    • Die Impulsgranatpatrone ist ein nicht letales Wirkmittel und wirkt durch ihre Auftreffwucht auf den Körper der getroffenen Person.

    • Die CS-Reizstoffpatrone wird beispielsweise bei CRC-Einsätzen (Crowd and Riot Control) eingesetzt. Sie verursacht starkes Brennen, Kratzen und Stechen im Hals, in der Nase und in den Augen. Typisch für den Reizstoff ist eine Brustbeklemmung und ein damit verbundenes Angstgefühl.

    • Die Leuchtpatrone gewährleistet die Gefechtsfeldbeleuchtung von Geländeteilen mit einem Durchmesser von 200 m für etwa 30 Sekunden.

    Blitzknallgeschosse, die einerseits zur Ablenkung dienen und andererseits den möglichen Einsatz von Wirkmitteln, wie der Impulsgranatpatrone, ankündigen.

Zitat:
Je nach Munitionsart ist die Visiereinrichtung des Granatgewehres unterschiedlich einzustellen. Beim Scharfschießen musste diese von Schießübung zu Schießübung an die jeweilige Munition angepasst und verändert werden. Um einen Praxisbezug herzustellen wurde der scharfe Einsatz des Granatgewehres bei einem CRC-Szenario geübt. Dabei stellte sich heraus, dass die Waffe relativ einfach zu bedienen ist.

Zitat:
Das Österreichische Bundesheer wird seit 2013 mit dem Granatgewehr aus Kärnten beliefert.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28. Nov 2016, 10:09 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
theoderich hat geschrieben:
Das 40-mm-Granatgewehr

Bild

Zitat:
Munitionsarten

Das 40-mm-Granatgewehr verfügt über verschiedene Munitionsarten für unterschiedliche Einsatzszenarien:

    • Die Sprenggranate dient zum Bekämpfen ungepanzerter Ziele im freien Gelände und wird drallstabilisiert verschossen.

    • Die Impulsgranatpatrone ist ein nicht letales Wirkmittel und wirkt durch ihre Auftreffwucht auf den Körper der getroffenen Person.

    • Die CS-Reizstoffpatrone wird beispielsweise bei CRC-Einsätzen (Crowd and Riot Control) eingesetzt. Sie verursacht starkes Brennen, Kratzen und Stechen im Hals, in der Nase und in den Augen. Typisch für den Reizstoff ist eine Brustbeklemmung und ein damit verbundenes Angstgefühl.

    • Die Leuchtpatrone gewährleistet die Gefechtsfeldbeleuchtung von Geländeteilen mit einem Durchmesser von 200 m für etwa 30 Sekunden.

    Blitzknallgeschosse, die einerseits zur Ablenkung dienen und andererseits den möglichen Einsatz von Wirkmitteln, wie der Impulsgranatpatrone, ankündigen.

Zitat:
Je nach Munitionsart ist die Visiereinrichtung des Granatgewehres unterschiedlich einzustellen. Beim Scharfschießen musste diese von Schießübung zu Schießübung an die jeweilige Munition angepasst und verändert werden. Um einen Praxisbezug herzustellen wurde der scharfe Einsatz des Granatgewehres bei einem CRC-Szenario geübt. Dabei stellte sich heraus, dass die Waffe relativ einfach zu bedienen ist.

Zitat:
Das Österreichische Bundesheer wird seit 2013 mit dem Granatgewehr aus Kärnten beliefert.



Gibt es nicht auch IR Leuchtpatronen zur Ausleuchtung für die Nachtsichtgeräte? Ich dachte ich habe mal was dazu gelesen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jan 2017, 09:19 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Österreich-Wien: Munition

2017/S 009-014102

Bekanntmachung vergebener Aufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit

Lieferauftrag


Zitat:
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags

40 mm Impulsgeschosspatrone/GrG (LV); 40 mm Leuchtpatrone/Infrarot mit Fallschirm/GrG (LV).

Zitat:
II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert

Wert: 697 500 EUR
ohne MwSt

Zitat:
Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr: E90023/8/01-13-KA/2016 Bezeichnung: 40 mm ImpulsGPatr/GrG (LV); 40 mm LPatr/IR mF/GrG (LV)

V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:

14.12.2016

V.2) Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

RHEINMETALL Waffe Munition GmbH Niederlassung NICO Trittau
Bei der Feuerwerkerei 4
22946 TRITTAU
Deutschland
E-Mail: info-wm-schutzpyro@rheinmetall-wm.com
Telefon: +49 4154805-0
Internet-Adresse: http://www.rheinmetall-defence.com
Fax: +49 4154805-222



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 07:47 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Aug 2017, 12:31 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Okt 2017, 10:39 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20714
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de