Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 17:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 10:36 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1290
Der Steyr AUG Thread - National / International

Einige bisherige Diskussionen zum Thema:

Neu: StG-77 A2 Commando - viewtopic.php?f=5&t=1428
Australien rüstet AUSteyr (AUG) auf - viewtopic.php?f=7&t=2628
Nach Steyr AUG A3 kommt das A4 von ADI Limited - viewtopic.php?f=5&t=68
Neues Gewehrgranatgerät Madritsch AG77 A1 - viewtopic.php?f=5&t=2342
Steyr StG 77 A3 SF Aimpoint? -http://www.doppeladler.com/forum/viewtopic.php?f=5&t=2606


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 10:48 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1290
Zahlreiche Lebenszeichen vom Steyr AUG auf der Eurosatory 2012:

Und schon mehrfach herbeisiskutiert und scheinbar nun Realität: AUG in 7,62 mm - allerdings im russischen Kaliber 7,62 x 39 mm

Bild
Angeblich liegt ein Kundenwunsch vor. Die Produktion einer Testserie soll schon laufen.

Thales F90 - Aus dem australischen Lizen-AUG F88 gemeinsam mit Steyr Mannlicher für Australien entwickelt und für Frankreich im Gespräch:

Bild
The F90 is identical to the EF88-designated weapon currently being developed by the company for Australia’s LAND 125 program, and is based on the F88 platform that has been in service and evolved in Australia since the late 1980s. The weapon will be available in five variants: F90; F90(G) (grenade launcher variant); F90M (’Marksman’ variant with a longer barrel); F90M(G) and F90CQB (Close Quarters Battle – a carbine). The Marksman variant is the same length as Australia’s in-service F88SA2, but is over 0.5kg lighter, while the equivalent grenadier variant is over 1.6kg lighter.
Thales is in cooperation with Austrian company Steyr Mannlicher to pursue specific opportunities, such as the French DGA FAMAS replacement project, utilising Steyr Mannlicher’s manufacturing experience and facilities.

Neuer 40-mm Granatwerfer GL40 von Steyr Mannlicher

Bild
Bild
Bild
GL 40 in the embodiment of self-hanging from the skeleton of the flask (weighing 1.16 kg). In this configuration, a grenade launcher weight is 2.18 kg. Length of the flask 640 mm distributed, complex (shown in picture) 545 mm.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 10:51 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Die 7,62 Variante wäre doch mit Zweibein und langem Lauf auch ein super lMG für die Jägergruppe.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 11:18 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Vielleicht ist die Entwicklung dieses neuen Werfers auch eine Reaktion auf die Ausschreibung des Bundesheers vor einigen Monaten?

Zum Vergleich:

Bild

Bild


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 11:24 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Ein Problem was ich beim Gespräch mit einigen Berufssoldaten an all diesen Designs gehört habe ist, das der Abzug mit der linken Hand betätigt werden muss. Lieber wäre es ihnen wenn der Abzug wie bei anderen verfügbaren Modellen nach hinten zum Abzug des Gewehres an sich gezogen wäre. Persönlich kann ich darüber nicht urteilen.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 11:34 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Bild

Milizler hat geschrieben:
Lieber wäre es ihnen wenn der Abzug wie bei anderen verfügbaren Modellen nach hinten zum Abzug des Gewehres an sich gezogen wäre.


Dafür gibt es auch eine Lösung - nur müsste man dafür das AUG stark modifizieren:

Bild


Zuletzt geändert von theoderich am 30. Jul 2012, 13:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 11:45 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Mit dem Foregrip darauf ists nur logisch dass man auch mit derselben Hand den GL bedient, allerdings sehe ich ein dass man dann auch eventuell eher beim abdrücken etwas nach links verreisst weil man diese Seite bei Handfeuerwaffen generell sehr schwer trainieren kann.

Das Problem das ich da bei der F90G sehe ist dass der Foregrip dann komplett wegfällt und der integrierte GL kein Prallblech wie beim M4 hat um die Hitze zu absorbieren, denn du musst die Waffe mit der Linken ja dann genau unterhalb vom GL anfassen.
Oder sehe ich das zu "heiss"?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 12:02 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Ich denke das werden sie schon bedacht haben, denn die normale Schießhaltung ist nunmal mit zwei Händen an der Waffe. Optisch sagt mir die zweite Variante jedenfalls mehr zu, auch den Schwerpunkt verschiebt sie nicht so extrem nach vorne.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 21:06 

Registriert: 26. Mär 2005, 23:49
Beiträge: 45
Das oberste Bild stammt allerdings von der SHOT Show 2010 und zeigt ein normales A3.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 07:16 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 09:13 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Milizler hat geschrieben:
..., auch den Schwerpunkt verschiebt sie nicht so extrem nach vorne.


Ich mag aber kopflastige Waffen, aber natürlich ist die Thales Variante einfach viel kompakter und ergonomischer.

Wenn ich mir die schwarze F-90 am letzten Bild so ansehe bekomme ich Lust auf einen Waffenkauf, sie sieht sehr ausgereift aus.
Extrem geil was Thales da mit Steyr produziert, das sollte einen guten Stand bei der französischen Ausschreibung haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 11:49 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Dr4ven hat geschrieben:
Extrem geil was Thales da mit Steyr produziert, das sollte einen guten Stand bei der französischen Ausschreibung haben.


Es stellt sich die Frage, ob NEXTER mit dem FAMAS auch nur den Funken einer Chance gegen das AUG hat?

Zitat:
FAMAS

Page en cours de travaux



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 12:00 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Naja wir dürfen nicht vergessen das bei solchen Geschäften die technischen Details nicht die wichtigste, um nicht zu sagen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Hier entscheidet sich in erster Linie ob die Politik es verantwortet ein nicht französisches Produkt zu kaufen obwohl es einen Anbieter dafür gibt.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 15:12 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Politisch wird sich Thales genauso gut wenn nicht besser verkaufen lassen wie Nexter und die Famas ist einfach outdated, einzig die hohe Schusskadenz ist der AUG überlegen, wobei das wohl eher zu vernachlässigen ist ob es 850 oder 1000/min sind.

Zitat:
Thales:

Weltweit beschäftigt der französische Konzern 68.000 Mitarbeiter in 50 Ländern und hat 2010 einen Umsatz von 13,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.
Mehr als die Hälfte seiner Mitarbeiter arbeiten außerhalb Frankreichs.

Anteilseigner:

Französischer Staat 27 %
Dassault Aviation 26 %
Streubesitz 47 % (davon Angestellte 3 %)


Dagegen Nexter/Giat:

Zitat:
Von den ehemals ca. 15.000 Arbeitsplätzen sind 2009 nur noch knapp 3.000 vorhanden. Die Anzahl der Standorte wurde von 14 auf 7 reduziert. Gleichzeitig wurde aber auch ein bedeutender Teil der Produktion ausgelagert. So ist der Anteil der Zulieferer an den Kosten von 58 % (1998) auf über 80 % (2008) gestiegen. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2008 den dritten Jahresüberschuss in Folge. Es bleibt dennoch stark von den Bestellungen der französischen Armee abhängig, nur 17 % des Umsatzes wurde im Ausland gemacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jun 2012, 18:05 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Ah ich wusste nicht das Thales auch eine französische Firma ist.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de