Aktuelle Zeit: 20. Nov 2017, 04:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14. Jul 2016, 16:02 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Schon eher, is ja ein Gefechtsstand zu sehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Nov 2016, 21:46 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Vom Führungsschützenpanzer gibt es mittlerweile auch einen Simulator:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31. Dez 2016, 11:14 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Ich war ursprünglich der Ansicht, dass es sich beim Turmsimulator für den "Ulan" um einen "Eigenbau" handeln würde. Mittlerweile habe ich die Präsentation eines portugiesischen Unternehmens gefunden, die das widerlegt [s.v. "Ulan Gunnery Trainer@AtAF"]:

    Seminário AFCEA Modelação e Simulação

    Local :IESM

    Data:18Fev2015

    “A Simulação e Treino Virtual na BTID Nacional:Tendências e Oportunidades.”


    Carlos Félix -ETI


    Zitat:
    Pandur/SP-30 Tactical Simulator

    Other Products:

      ULAN/SP30

    Users:

      Portuguese Army and Austrian Army;

    Requirements:

      MARKET SECTOR: Tactical & Procedures trainers;

      TYPE TRAINING: Infantry Fighting Vehicle Crews (commander, gunner and driver), platoon commanders;

      KEY REQUIREMENTS/CHALENGES: Distributed Simulation, tactical environment, fire control systems simulation, computer generated forces (CGF), scenario generation;

    Output:

      Reduce training costs, higher crew readiness, training in different scenarios and different environment conditions. Interactivity with other simulators which enable training between different types of army units.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31. Dez 2016, 12:12 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Woran sollte man erkennen, dass es sich um einen Turmsimulator handelt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31. Dez 2016, 13:59 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Hast du die Fotos in der Präsentation nicht gesehen? Und die Bezeichnung "Ulan AFV Gunnery Trainer" sagt auch alles.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31. Dez 2016, 14:05 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
theoderich hat geschrieben:
Hast du die Fotos in der Präsentation nicht gesehen? Und die Bezeichnung "Ulan AFV Gunnery Trainer" sagt auch alles.


Ich lese da "Crew Trainer" heraus !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31. Dez 2016, 14:21 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Weil der Simulator für Fahrer, Kommandant und Bordschütze ausgelegt ist? Tatsache ist: Dieses System kann die Funktion als Turmsimulator als auch als Gefechtssimulator erfüllen!

    Waffengattungsseminar 2015. Beitrag Panzer und Panzergrenadiere, in: Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule. Waffengattungseminar 2015. Vision Ausbildung 2025, Bd. 1 (2015), p. 26 hat geschrieben:
    Das Projekt "Computerunterstütztes Besatzungstraining (CUBT)" des ULAN, welches bereits in der Ausgabe EXEMPLA DOCENT 1/2014 beschrieben wurde, wurde 2014 als "Table Top Trainer" mit der Stufe 1 abgeschlossen, um sofort in die Stufe 2 übergeleitet zu werden.

    Hierbei wurde eine vollständige Nachbildung des Turminneren des SPz ULAN mit der vollen Funktionalität eines SPzZg (4 SPz) durchgeführt. Damit verfügt die Panzergrenadiertruppe (PzGrenTr) erstmals über einen Gefechtssimulator (GefSim ULAN). Dieser ermöglicht für die PzGren die simulatorgestützte Ausbildung von Einzelbesatzungen bis zur Ebene Zug im Rahmen der PzGrenKp. Auf Grund der detailgetreuen Nachbildung des SPz-Turmes ist die Verwendung des GefSim ULAN auch als Schießsimulator möglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Aug 2017, 08:43 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
EU-Hotspots in Nordafrika könnten von Rieder Panzern gesichert werden

Zitat:
Während die "persönliche Mannes-Ausrüstung" anders sein wird als bei Einsätzen im Inland, müssen die Rieder auf eine Änderung ihrer Panzer-Ausstattung verzichten. "Klimaanlagen im Ulan wären super gewesen. Doch zeitlich ist der Einbau leider nicht mehr zu schaffen, nachdem es Probleme beim Prototyp gegeben und es ‘zurück an den Start’ geheißen hat", bedauert Steingreß.


Bild


Für den Spz "Ulan" scheint es auch ein neues Wüstentarnnetz zu geben:


Zum Vergleich - das bekannte Barracuda-Dreifarbtarnnetz:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06. Sep 2017, 05:20 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Sachausschreibung für Einholung von Teilnahmeanträgen IP-Bordsprechanlage für ULAN-Fü und Pandur-Fü

Zitat:
Gegenstand des Auftrags:

Ziel ist die Beschaffung von 17 Stk. IP-fähigen Bordsprechanlagen, die die erforderliche Sprach- und Datenkommunikation in den gepanzerten Führungsfahrzeugen ULAN (inkl. Rechenstelle sGrW und für das Kommando des Panzergrenadierbataillons) und PANDUR sowie einer Laborausrüstung als Testbed erfüllt;





TADIRAN VIC-500I
Digital Vehicular Intercommunication System




SOTAS Product Family



TactiCall MCI Land



Vehicle Intercom Systems



ICC-201 IP Intercom System



ELIPS - Full digital IP intercom for armoured vehicles



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04. Okt 2017, 21:37 

Registriert: 08. Dez 2006, 23:34
Beiträge: 252
Der Phanter 01/2017 hat geschrieben:
Neue Augen für den Pandur

Das Jägerbataillon 17 ist die Heimat der Pandure, und das bereits seit mehr als 20 Jahren. Nun steht eine weitere Modifikation ins Haus.

Als zukunftsträchtiges Waffensystem wird der Pandur laufend verbessert und mit neuer Technologie aufgerüstet, um künftige Herausforderungen noch besser zu meistern. Das beinhaltet unter anderem die laufende Nachrüstung mit der elektrisch fernbedienbaren Waffenstation (EFWS), die geplante Verbesserung des Minenschutzes, der Einbau eines auf Infrarot (IR)-Strahlung basierenden Nacht- und Rundumsichtsystems und reicht bis zur Ausrüstung mit zeitgemäßen LED-Scheinwerfern. Bevor jedoch eine neue Technologie Einzug in die gesamte Fahrzeugflotte findet, muss sie zu allererst auf Herz und Nieren getestet werden. Dafür überprüft das Amt für Rüstung und Wehrtechnik zuerst im Labor die vom Hersteller versprochenen Leistungsdaten. Nach dieser ersten Hürde muss sich jedes System unter einsatznahen Bedingungen bewähren. Als verlässlicher Partner und Kompetenzträger für den Pandur unterstützt das Jägerbataillon 17 immer wieder mit der Fachexpertise des Anwenders und führt Erprobungen unter realen Umfeldbedingungen durch. Die Erprobung der LED-Scheinwerfer war besonders interessant. Der technische Fortschritt im Bereich der Licht- und Beleuchtungstechnik am Fahrzeugsektor ist seit Einführung des Pandur enorm. So bestand eine der Herausforderungen sicherlich darin, modernste Technik in bestehende Baugruppen zu integrieren. Die Ergebnisse der Erprobung waren beeindruckend und bestätigend zu gleich. Die Beleuchtung eines Fahrzeuges dient nicht nur der Verbesserung der Verkehrssicherheit, sie ist mitunter auch für den Einsatzerfolg von Bedeutung. Nicht in allen Fällen erfolgt die Auftragserfüllung unter voller Lichttarnung und somit gilt: Selbst der am besten ausgebildete Panzerfahrer kann nur angemessen auf Situationen reagieren, die er rechtzeitig erkennen kann. Diese und andere laufende Verbesserungen stellen die notwendige Anpassung des Mannschaftstransportpanzers Pandur an die wachsenden Anforderungen der zukünftigen Einsätze sicher.

Oberleutnant Stefan Torschitz


Bei der Parade waren auch schon Schützenpanzer Ulan mit den neuen LED Scheinwerfern/Tarnleuchten ausgestattet:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Okt 2017, 18:35 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Das MTU-Triebwerk des Schützenpanzers "Ulan" soll angeblich durch ein deutlich leistungsfähigeres Modell von Mercedes-Benz ersetzt werden (Was merkwürdig ist, denn Mercedes-Benz fertigt keine Motoren für Panzerfahrzeuge.).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Okt 2017, 20:01 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
theoderich hat geschrieben:
Das MTU-Triebwerk des Schützenpanzers "Ulan" soll angeblich durch ein deutlich leistungsfähigeres Modell von Mercedes-Benz ersetzt werden (Was merkwürdig ist, denn Mercedes-Benz fertigt keine Motoren für Panzerfahrzeuge.).


Wieso glaubst Du das?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Okt 2017, 20:33 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Was an dem Wort "angeblich" ist so schwer zu verstehen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Okt 2017, 20:44 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
theoderich hat geschrieben:
Was an dem Wort "angeblich" ist so schwer zu verstehen?


Auch "angeblich" muss doch einen Grund haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Okt 2017, 21:21 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Abwegig ist es nicht. Letztes Jahr wurde die neue Kampfraumkühlanlage erprobt. Zusätzlich die neuen Scheinwerfer. Wieso also kein neuer Motor? Ich weiß natürlich, dass der 8V-199 in dieser Leistungsklasse nach wie vor von MTU gefertigt wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de