Aktuelle Zeit: 20. Nov 2017, 08:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 12. Mär 2016, 17:41 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
iceman hat geschrieben:
Frage als Außenstehender: Hat eine Jägergruppe (9 Mann) inkl. Waffenstation im Dingo Platz?


Laut der Website des BMLVS kann der "Dingo 2" theoretisch bis zu 9 Mann aufnehmen. Aber tatsächlich verfügbar ist ein Rüstsatz für 3+5 Soldaten - bei Übungen und im Einsatz sind es meistens nur 2+4 (wegen des Staukastens, s.u.):


Mit der Bedieneinheit für die Waffenstation dürfte sich die Zahl der transportierbaren Personen eigentlich nicht verringern. Der Platzbedarf ist nicht viel höher als heute:

Bild

Bild


Zuletzt geändert von theoderich am 12. Mär 2016, 17:53, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 12. Mär 2016, 17:48 

Registriert: 18. Mai 2014, 18:24
Beiträge: 244
DINGO HD wird auch noch nicht gebaut der könnte das
in der Großraum Version


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 13. Mär 2016, 00:55 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1010
Gut, sagen wir 2+6, den Staukasten wird man hinten entfernen können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 13. Mär 2016, 07:57 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Allschutz-Transport-Fahrzeug (ATF) (Miliz Info 2/2005)

Zitat:
Das ATF ist für maximal acht Personen Besatzung geeignet. Bei sechs Personen Besatzung können zwei Sitze durch einen Staukasten in der Sicherheitszelle ersetzt werden.

Die Bewaffnung besteht aus einem außerhalb der Sicherheitszelle lafettierten Maschinengewehr 74, das vom innen sitzenden Schützen bedient wird. Gerichtet wird mechanisch, dadurch entfällt eine elektronische oder elektromagnetische Störanfälligkeit.

Gezielt wird über eine Optik mit Restlichtverstärker, dabei wird mittels einer Kamera das Bild auf ein LCD-Display für den Schützen und für den ATF-Kommandanten übertragen. Eine Umrüstung auf eine andere Bewaffnung und Ausstattung ist möglich.



Diese Auslegung (2+4 bzw. 2+6) wird auch in Deutschland (2+4) und Belgien (2+6) genutzt:



Ich glaube nicht, dass man beim künftigen JgB33 mit der geplanten Fahrzeugausstattung (18 "Dingo 2" + x GMF Iveco) glücklich wird. Für den Transport einer Jägergruppe ist zumindest ein "Pandur" in 6x6-Ausführung erforderlich. Der "Dingo 2" ist nur ein Patrouillenfahrzeug - auch wenn ihn der ehemalige Verteidigungsminister Platter dem Nationalrat als "Radpanzer" verkauft hat:

    Parlamentskorrespondenz Nr. 750 vom 22.10.2004
    MINISTER PLATTER GEGEN EINSATZ VON SOLDATEN IN GEFÄNGNISSEN

    Zitat:
    Abgeordneter Werner Kummerer (S) wollte wissen, ob der geplante Ankauf von "Dingos" im Rahmen des Mech-Pakets das Aus für einen Ankauf von Pandur-Radpanzern bedeute.

    Zitat:
    Die 20 Radpanzer des Typs "Dingo" würden beschafft, weil sie im Auslandseinsatz dringend benötigt werden. Der Pandur sei beim Heer weiterhin gefragt, am Pflichtenheft werde gearbeitet, teilte der Minister mit.


In Wahrheit hat man die Beschaffung des "Pandur II" schon im Jahr davor gestrichen. Auch der Kommandant des JgB25 hat vor drei Jahren die Ankündigung, seinen Verband mit dem "Dingo 2" auszustatten, bei einem Vortrag im Graz mit völligem Unverständnis quittiert:



Bei der Bundeswehr nutzt kein einziger Infanterieverband den "Dingo" - alle diese Fahrzeuge sind für Auslandseinsätze bei der Streitkräftebasis gepoolt:

    Zitat:
    Der Inspekteur der Streitkräftebasis(SKB) ist der Materialverantwortliche für militärisches Gerät, das entweder streitkräftegemeinsam oder ausschließlich in der SKB genutzt wird. Zu dieser nicht waffensystemspezifischen Ausrüstung zählen Handwaffen, ungepanzerte Radfahrzeuge und Motorräder, Informationstechnik, Munition, Feldlager, Feldzeugmaterial, Fernmeldegerät sowie Geräte und Systeme für die strategische Aufklärung und den elektronischen Kampf.



Zuletzt geändert von theoderich am 13. Mär 2016, 12:14, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 13. Mär 2016, 09:56 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1010
Meines Wissens nach nutzen die Belgier den Dingo als Gruppenfahrzeug. Mich stört eigentlich am meisten, das man aus dem Dingo nur seitlich, d.h. ungeschützt aussteigen kann.
Ist ein Dingo eigentlich um so viel billiger als ein Pandur 6x6?
Der Dingo mag sich für peace-keeping Einsätze besser eignen, flexibler wäre aber ein Pandur?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 13. Mär 2016, 10:03 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
iceman hat geschrieben:
Der Dingo mag sich für peace-keeping Einsätze besser eignen, flexibler wäre aber ein Pandur?


Es gab zu diesem Thema vor Jahren einen interessanten Leserbrief im "Truppendienst":


Grundsätzlich werden beide Fahrzeuge benötigt. Der "Dingo 2" verfügt eben bei niedrigerem Gewicht über einen höheren Minenschutz, eignet sich aber vorwiegend als Patrouillenfahrzeug und als Fahrzeug für Spezialaufgaben (Patiententransport, AC-Aufklärung, etc.). Es ist und bleibt kein Gefechtsfahrzeug für Infanteristen und wäre wahrscheinlich bei der Auslandseinsatzbasis in Graz oder beim Zentrum Einsatzvorbereitung in Götzendorf besser aufgehoben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 13. Mär 2016, 15:04 

Registriert: 06. Nov 2007, 20:55
Beiträge: 188
Wohnort: Wien
Als SSF etwa 2007 ein unaufgefordertes Angebot für den Pandur II 6x6 abgab, lag dessen Fahrzeugpreis gegenüber dem Dingo nicht weit auseinander. Außerdem wurden die Schwachstellen des Dingo, wie z. B. der seitliche Ausstieg (der insbesondere in schmalen Durchfahrten ein echtes Problem ist), die Sicht des Fahrers nach vorne, die Grabenüberschreitfähigkeit u.a. auch aufgezeigt - aber der Zug war schon längst in Richtung Dingo abgefahren. Übrigens kann der Pandur II den gleichen Schutz (ballistisch, Minien IEDs) bieten wie der Dingo.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 13. Mär 2016, 18:20 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1289
Der schon erwähnte Dingo 2 HD kann 8 Passagiere (1 Jägergruppe) transportieren und hat einen Heckausstieg.
Bild
(c) KMWEG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 15. Mär 2016, 11:19 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
Was für eine Version sind denn die neuen Dingos? Vom System her wie die bisherigen oder vielleicht die HD Variante mit Heckausstieg?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 16. Apr 2016, 15:22 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Bild

Zitat:
1.2.1.1 Umrisszeichnung des Fahrzeuges mit den Hauptmaßen

    1690
    2350
    3050
    ------
    6408
    3850

    2855

Zitat:
VS - NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH
DINGO 2 ÖBH NF

1.2.1.2 Abmessungen

Radstand 3850 mm

Spurweite Vorderachse 1890 mm
Spurweite Hinterachse 1890 mm

Wendekreis 16,5 m

Länge 6281 mm
Länge über alles 6408 mm

Breite 2390 mm
Breite über alles 3060 mm

Fahrzeughöhe ca. 3005 mm
Fahrzeughöhe ohne Tarnnetze 2855 mm

Bodenfreiheit Vorderachse 495 mm
Bodenfreiheit Hinterachse 495 mm

1.2.1.3 Leistungsdaten/-merkmale

Höchstgeschwindigkeit 89 km/h
Wattiefe 1,2 m
Reichweite ca. 700 km

1.2.1.4 Gewichte und Zugkräfte

VORSICHT
Die zulässige Achslast hinten von 6800 kg darf nicht überschritten werden.

Militärische Lastenklasse (MLC)
mit Nutzlast

Gewichte
Zulässiges Gesamtgewicht 12500 kg
Zulässige Achslast vorne 6000 kg
zulässige Achslast hinten 6800 kg

Basisfahrzeug 10872 kg
Zuladung 1629 kg
Sicherheitszelle 5823 kg
Motorhaube 324 kg

Zitat:
VS - NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH
DINGO 2 ÖBH NF

1.2.2 Technische Daten der einzelnen Baugruppen

1.2.2.1 Motor

Hersteller Daimler Chrysler AG
Baumuster 924.916
Bezeichnung OM 924 LA
Einbauort Fahrzeugrahmen über der Vorderachse
Bauform Reihenmotor
Arbeitsverfahren Diesel-Viertakt Direkteinspritzverfahren mit Pumpe-Leitung-Düse-System (PLD)
Dauerleistung nach DIN 163 kW (222 DIN/PS) bei 2200 min-1
Drehmoment max. 810 Nm bei 1200 - 1400 min-1
Bohrung/Hub 106/136 mm
Gesamthubraum 4801 cm³
Verdichtungsverhältnis 17,4 : 1
Kühlungsart flüssigkeitsgekühlt
Betriebstemperatur ca. 80 - 95 °C
Abgasnorm Euro 3

1.2.2.2 Kraftstoffanlage

Kraftstoffbehälter
Inhalt 200 l

1.2.2.3 Kühlanlage

Kühlung Thermostatisch geregelt mit mechanischem Lüfter
Kühlmittel Gesamtfüllmenge: 26 l davon Frostschutzmittel bis -37°C: 13 l


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 03. Mai 2016, 18:31 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
In der neuen Ausgabe des Newsletters der Heereslogistikschule gibt es einen Artikel mit interessanten Fotos vom Gerätelehrgang am Dingo II (Ich habe noch nie Bilder einer vom Fahrgestell entfernten Sicherheitszelle dieses Fahrzeugs gesehen.):



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 14. Okt 2016, 21:01 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Training für die neuen Dingo 2 GSI des JgB33?

    Bild

    Zitat:
    GSI: 2 Wochen lang sind Lehrgangsteilnehmer aus Österreich und Deutschland am ersten Lehrgang Gefechtsschadensinstandsetzung/Behelfsinstandsetzung bei uns im Institut Technik. Die Ausbilder kommen aus unserer Schule, der Partnerschule aus Deutschland und der Norwegischen Logistikschule.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 27. Okt 2016, 09:28 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
Gestern wurde vor Ort nochmals bestätigt das spätestens im Frühjahr die Dingo Flotte auf die ORCWS-M umgerüstet wird.
Mir konnte aber niemand sagen ob das auch für die AC Fahrzeuge gilt - weiß da jemand mehr?
Was ich mich in diesem Zusammenhang gefragt habe - werden auch die Waffenstationen auf den Hakenladern geändert?
Was ich auch nicht in Erfahrung bringen konnte - vielleicht weis ja jemand was - welche Dingo Version (ausgenommen die GSI) bei den demnächst zulaufenden sein wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 02. Nov 2016, 18:23 
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jan 2007, 07:53
Beiträge: 107
Auch der Pandur hat nach allen Modifikationen nur mehr eine Absitzstärke von 6 Mann. Wo diese Herren ihre Ausrüstung verstauen ist mir ein Rätsel. Klaustrophopisch darf man im Pandur nicht sein. Ich gehe davon aus, dass die Jäger 33, 17 und 19 eine andere Gliederung erhalten. Großer vaterländischer Schießkrieg ist für diese Verbände nur mehr eindeutige Sekundäraufgabe.

_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Updates im Dingo 2 Bericht
BeitragVerfasst: 03. Nov 2016, 16:50 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20734
Oberleutnant hat geschrieben:
Auch der Pandur hat nach allen Modifikationen nur mehr eine Absitzstärke von 6 Mann.


War das nicht immer schon der Fall? Fahrer, Kommandant, Bordschütze + 6 Infanteristen:

    Dienstvorschrift für das Bundesheer (zur Erprobung). Die Jägergruppe (Orgplan 2005), Wien (August 2005) hat geschrieben:
    Mannschaftstransportpanzer „Pandur“

    [...]

    Besatzung: 1 Panzerkommandant, 1 Bordschütze, 1 Fahrer, übrige Besatzung je nach Verwendung bis zu 6 Mann

Das hat doch nichts mit den Modifikationen zu tun. Wenn man ein Fahrzeug mit entsprechender Absitzstärke benötigt, kommt man um größere 8x8-Radpanzer nicht herum:



Ikarus1980 hat geschrieben:
Was ich auch nicht in Erfahrung bringen konnte - vielleicht weis ja jemand was - welche Dingo Version (ausgenommen die GSI) bei den demnächst zulaufenden sein wird?


Die Patrouillenvariante:




Zuletzt geändert von theoderich am 03. Nov 2016, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de