Aktuelle Zeit: 17. Nov 2017, 22:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01. Aug 2017, 15:04 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20712
Welser Bundesheer reaktiviert Panzer, anstatt sie als Ersatzteillager zu nützen

Zitat:
Modernisierung nötig

Nicht zuletzt deshalb soll die Zahl der Kampfpanzer Leopard 2A4 in der nächsten Zeit von 40 auf 56 aufgestockt werden. Das bedeutet übrigens nicht, dass neue Stahlkolosse angekauft werden müssen. Die besagten 16 „neuen“ Panzer sind schon jetzt im Bestand der „14er“ – allerdings werden sie derzeit als eine Art „Ersatzteillager“ genutzt und sollen künftig wieder einsatzbereit gemacht werden.

Auch wenn das System „Leopard“ noch bis 2040 eingesetzt werden könnte („die Deutschen legen das so aus“), hält es Scheucher für unabdingbar, in den nächsten Jahren entsprechende Modernisierungen bei diesen 55 Tonnen schweren Geräten vorzunehmen. „Und dafür werde ich mich intensiv einsetzen“, versichert der Bataillonskommandant.


Wahrscheinlich das erste Mal seit 20 Jahren, dass beim ÖBH jemand zu den Kampfpanzern offiziell die Worte "bis 2040" und "Modernisierung" in den Mund nimmt, ohne dafür medial gekreuzigt zu werden. Es wäre schon ein gewaltiger Fortschritt, wenn man die Fahrzeuge auf den technischen Stand des Stridsvagn 122 bringen könnte.


Ich habe auf der Website von IAI eine versteckte Präsentation sehr interessanten Inhalts gefunden:



P.S.:

Bild

Leopard 2A4 Evolution


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von theoderich am 02. Aug 2017, 17:59, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01. Aug 2017, 18:43 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Das wird nix, die Roten müssen ja unbedingt neue Flieger kaufen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02. Aug 2017, 03:29 

Registriert: 11. Mär 2012, 03:50
Beiträge: 449
Elo59,
du meinst wohl stimmen kaufen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02. Aug 2017, 15:15 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Rabe hat geschrieben:
Elo59,
du meinst wohl stimmen kaufen!


Nein, das haben andere gemacht und machen es noch weiter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03. Aug 2017, 13:54 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 220
Was würde denn ein Upgrade auf Evolution bzw. Revolution je Stück Kosten - sagen wir wenn man so 20 Stück upgraden würde.
Wenn ich das Evolution Packet richtig verstehe ist dies ja Zusatzpanzerung und Minenschutz, ggf. Waffenstation, aber sonst bleibt alles wie derzeit beim A4 (hydraulische Waffennachführanlage, Optiken, etc.) oder verstehe ich das falsch?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03. Aug 2017, 17:00 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20712
Man müsste wahrscheinlich mit 4-5 Mio. EUR pro Fahrzeug rechnen (gemessen an den Kosten für den Leopard 2PL, der Teile des Evolution-Upgrades umfasst: Wartung, Zusatzpanzerung des Turmes, elektrischer Turmantrieb, neue Sichtsysteme für Fahrer und Bordschütze - u.a. PERI R17 A3 L4, Modernisierung der Kanone, Feuerlöschsystem, APU).



Dänemark hat letztes Jahr einen Auftrag zur Modernisierung von 38 Kampfpanzern Leopard 2A5DK für 112 605 780 EUR vergeben:


Ikarus1980 hat geschrieben:
Wenn ich das Evolution Packet richtig verstehe ist dies ja Zusatzpanzerung und Minenschutz, ggf. Waffenstation, aber sonst bleibt alles wie derzeit beim A4 (hydraulische Waffennachführanlage, Optiken, etc.) oder verstehe ich das falsch?


Das stimmt. Das "Evolution"-Upgrade ist lediglich eine Zusatzpanzerung.


Zuletzt geändert von theoderich am 03. Aug 2017, 19:50, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03. Aug 2017, 17:56 

Registriert: 18. Mai 2014, 18:24
Beiträge: 244
Die Frage ist auf was sich die ÖBH Ausrichtet dadurch was haben muss

BW Leo 2A7+ ist auch nur eine Zwischenlösung zwischen A7 und die A 8 die noch nicht Abgeschlossen ist
Turm FLW 200
Seitenschutz
und so weiter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Sep 2017, 12:31 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20712
EDA seeks European defence industry’s input on Main Battle Tank optimization

Zitat:
In spring 2017, the European Defence Agency (EDA) launched the ‘OMBT-Leo2’ project, a new Pooling & Sharing initiative which aims at optimizing existing Main Battle Tank (MBT) capabilities in Europe with an initial focus on the Leopard 2A4.

The concept foresees the offer of surplus Leopard platforms available in certain Member States (the ‘providers’) and transfer them (lease, rent or sell) together with an upgrading package to one or several other Member States (the ‘receivers’) interested in acquiring and introducing in-service this type of capability. The Pooling & Sharing of training, exercises and maintenance between providers and receivers, using already existing facilities, is also part of the concept.

Additionally, regarding economies of scale, Member States owning and operating for national purposes the same type of MBTs, can opt-in for upgrading their in-service fleet.

Zitat:
The EDA is now elaborating a business case based on the upgrading of participating Leopard 2A4 platforms to the latest configuration (2A7) and invites the European defence industry to provide its input. For this purpose, the Agency issued a Request for Information (RFI) on 22 September to the AeroSpace and Defence Industries Association of Europe (ASD) and National Defence Industry Associations (NDIAs) of EU countries, encouraging the European defence industry to consider creating cross-border industrial partnership.

Zitat:
This RFI encourages the establishment of European multinational cross-border industrial partnerships as the preferred mechanism to exploit this opportunity. Additionally, EDA considers this programme as a suitable vehicle for enhanced access for Small and Medium Enterprises (SME) to the cross-border supply chain.

The business case will have to provide information on the content and cost of the Integrated Logistics Support package provided by industrial partners covering recurring/scheduled maintenance as well as estimated figures for the Life Cycle Costs of the upgraded tanks. With the support provided by EDA on updating the business case, interested Member States will further evaluate the possibility of acquiring/upgrading this up-to-date version of the tanks.

The deadline for responding to this RFI is 8 December 2017.

All the responses will be evaluated by experts from EDA and interested Member States at the beginning of 2018.


Für welche EDA-Mitgliedsstaaten könnte so ein Projekt in Frage kommen? Polen hat schon Anfang 2015 einen Vertrag über das Upgrade von 128 Leopard 2A4 auf Leopard 2PL abgeschlossen:


Bleiben nur Finnland, Norwegen, die Schweiz und Österreich. Die finnischen Leopard 2A4 kommen dafür aber nicht in Frage, weil sie lediglich als Reserve, Ausbildungsfahrzeuge und Ersatzteilspender genutzt werden sollen:


In Norwegen ist ein Kampfwertsteigerungsprogramm für 36 Leopard 2A4 geplant:


Das Schweizer VBS geht derzeit davon aus, dass der "Leopard 2 WE" nach 2020 das Ende seiner Nutzungsdauer erreicht:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Sep 2017, 16:24 

Registriert: 17. Jun 2016, 11:30
Beiträge: 195
theoderich hat geschrieben:
Bleiben nur Finnland, Norwegen, die Schweiz und Österreich. Die finnischen Leopard 2A4 kommen dafür aber nicht in Frage, weil sie lediglich als Reserve, Ausbildungsfahrzeuge und Ersatzteilspender genutzt werden sollen:

Warum erwähnst du Spanien nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Sep 2017, 17:56 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1010
In Österreich wird nix passieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Sep 2017, 18:26 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20712
de10kcl hat geschrieben:
Warum erwähnst du Spanien nicht?


Spanien hat zwar am 14. November 1994 einen Vertrag mit dem deutschen Verteidigungsministerium über die Lieferung von Leopard 2A4 für zwei Panzerbataillone abgeschlossen, aber schon 1998 folgte ein Vertrag über 219 Leopard 2E und 16 Bergepanzer Büffel:



Deren Leopard 2A4 haben heuer, nach mehr als zwanzig Jahren, den Tarnanstrich der Ejército de Tierra erhalten:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Sep 2017, 13:20 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20712
Wenn man sich diese Preise ansieht, wäre eine Aufrüstung unserer 56 Leopard 2A4 bestimmt für weniger als 100 Mio. EUR machbar:

    Großauftrag für Rheinmetall

    Zitat:
    Das Modernisierungspaket und weitere Leistungen haben einen Netto-Gesamtwert von 118 Mio EUR. Die ersten umgerüsteten Serienkampfpanzer Leopard 2 A7V sollen der Bundeswehr ab 2020 zulaufen.

    Insgesamt werden 68 Leopard 2A4, 16 Leopard 2A6 und 20 Leopard 2A7 auf den Konstruktionsstand A7V gebracht. Im Rahmen der Modernisierung übernimmt Rheinmetall die Behebung von Obsoleszenzen am Feuerleitrechner und am Rechnerbediengerät, rüstet einen neuen augensicheren Laserentfernungsmesser ein und integriert ein neues Wärmebildgerät.

    Weiterhin liefert Rheinmetall neue Waffenanlagen des Typs L55A1 für die zu modernisierenden 68 Leopard 2A4. Diese Kampfpanzer verfügen dann waffenseitig bereits über die technischen Voraussetzungen, die nächste Generation panzerbrechender Munition im höheren Druckbereich verschießen zu können. Alle 104 Leopard 2A7V erhalten die Fähigkeit, die neue programmierbare Mehrzweckmunition DM11 von Rheinmetall zu nutzen.


    Bild

    Bild

    Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Sep 2017, 20:08 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
theoderich hat geschrieben:
Wenn man sich diese Preise ansieht, wäre eine Aufrüstung unserer 56 Leopard 2A4 bestimmt für weniger als 100 Mio. EUR machbar:

    Großauftrag für Rheinmetall

    Zitat:
    Das Modernisierungspaket und weitere Leistungen haben einen Netto-Gesamtwert von 118 Mio EUR. Die ersten umgerüsteten Serienkampfpanzer Leopard 2 A7V sollen der Bundeswehr ab 2020 zulaufen.

    Insgesamt werden 68 Leopard 2A4, 16 Leopard 2A6 und 20 Leopard 2A7 auf den Konstruktionsstand A7V gebracht. Im Rahmen der Modernisierung übernimmt Rheinmetall die Behebung von Obsoleszenzen am Feuerleitrechner und am Rechnerbediengerät, rüstet einen neuen augensicheren Laserentfernungsmesser ein und integriert ein neues Wärmebildgerät.

    Weiterhin liefert Rheinmetall neue Waffenanlagen des Typs L55A1 für die zu modernisierenden 68 Leopard 2A4. Diese Kampfpanzer verfügen dann waffenseitig bereits über die technischen Voraussetzungen, die nächste Generation panzerbrechender Munition im höheren Druckbereich verschießen zu können. Alle 104 Leopard 2A7V erhalten die Fähigkeit, die neue programmierbare Mehrzweckmunition DM11 von Rheinmetall zu nutzen.


    Bild

    Bild

    Bild


Wäre interessant wie hoch die Kosten sind, die den Rheinmetall-Anteil hier nicht betreffen. Sicher ein Vielfaches davon!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Sep 2017, 20:19 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20712
Du hast recht:

    104 Kampfpanzer Leopard 2 A7V bestellt (10. Mai 2017)

    Zitat:
    Rund zwei Jahre nach der Ankündigung durch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen schloss das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) mit Krauss-Maffei Wegmann (KMW) als Generalunternehmer einen Vertrag zur Lieferung von 104 Kampfpanzern und 32 gebrauchten Panzer-Fahrgestellen.

    Zitat:
    Als wesentliche Unterauftragnehmer in dem 760-Millionen Euro-Vertrag wirken Rheinmetall (106,5 Millionen Euro) und MTU Friedrichshafen (21,2 Millionen Euro) mit.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27. Sep 2017, 21:04 

Registriert: 11. Jun 2005, 18:20
Beiträge: 984
Wohnort: Wien
Und wenn man dann auch noch die unwesentlichen Unterauftragnehmer dazurechnet kommt man dann schon leicht auf 1 Milliarde, da das vermutlich ja alles Netto Beträge sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de