Aktuelle Zeit: 12. Dez 2017, 09:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 16. Dez 2013, 09:16 

Registriert: 26. Okt 2013, 16:55
Beiträge: 221
Ja da haben wir wieder den "österreichischen" Wunsch - so wie den BlackHawk - dass uns jemand relativ neues Gerät zu günstigen Preisen abgibt. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, das BvS10 einfach so ungenutzt herumstehen, daß diese günstig verkauft werden, vor allem da diese ja im Gegensatz zu Kampfpanzern überall sinnvoll eingesetzt werden können und auch werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 16. Dez 2013, 09:25 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1293
Gebrauchte Bvs10 gibt es nicht, so lange existiert die Baureihe gar nicht. Was im Gespräch ist sind aufbereitete gebrauchte Bv206 (ungepanzert) - wurde an anderer Stelle hier bereits diskutiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 15:37 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20935
Sweden Nears FMS-Style Vehicle Deal With Austria

Admin: Die geplante Hägglunds-Beschaffung wurde ausgelagert in diesen Thread:
viewtopic.php?f=5&t=3962


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 04. Feb 2014, 11:26 

Registriert: 08. Dez 2005, 17:48
Beiträge: 127
Zitat:
Sachausschreibung für GZ E90034/2/00-00-KA/2013; Lieferung von 3 Stück Hydraulikraupenbagger (und Option für 3 Stück Hydraulikraupenbagger u. Zubehör)
Anbotfrist: 08. Februar 2014
Zusatzinformationen, Widerruf oder Berichtigung.

Offenes Verfahren.

Ausschreibende Stelle: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport/Direktion Rüstung und Beschaffung/Amt für Rüstung und Beschaffung/Kaufmännische Abteilung (BMLVS/DionRB/ARB/KA), Roßauer Lände 1, 1090 Wien.

Auftragsbezeichnung: GZ E90034/2/00-00-KA/2013; Lieferung von 3 Stück Hydraulikraupenbagger (und Option für 3 Stück Hydraulikraupenbagger u. Zubehör).

CPV-Codes: 43260000.

Nichtabgeschlossenes Verfahren: Der Auftrag wurde nicht vergeben. Das ggstl. Vergabeverfahren wird gem. § 139 Abs. 1 Z 4 BVergG 2006 idgF widerrufen.

Datum der Versendung der Bekanntmachung zur Veröffentlichung im Amtsblatt der EU: 03.02.2014.


Sind bereits 3 Bagger zu viel für unser tolles Budget?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 04. Feb 2014, 17:42 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20935
Sachausschreibung für Kompaktbagger, Einsatzgewicht ca. 8t, GZ E90034/1/00-00-KA/2014

Zitat:
Gegenstand des Auftrags: Lieferung von 6 Stk Kompaktbagger, Einsatzgewicht ca. 8t, inklusive Anbauwerkzeuge, Zubehör, Dokumentation, Schulungen, Ersatzteil- und Werkzeugsatz.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 28. Okt 2014, 13:12 

Registriert: 08. Dez 2005, 17:48
Beiträge: 127
Eine Übersicht, der bei den Melker Pionieren verwendeten schweren Pioniergeräte, gibt es auf der Homepage zu sehen:

http://www.melker-pioniere.at/page/site ... hinen.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 22:02 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20935
Pioniere freuen sich über neuen Kompaktbagger

Bild

Zitat:
Mit einem Maschinengewicht von 1,8 Tonnen ist der neue, mit einem 15 PS starken Motor ausgerüstete Kompaktbagger von Takeuchi eine weitere Kampfwertsteigerung im Bereich qualifizierter Pionieraufgaben. Die Basis, auf dem sich der TB 216 bewegt, ist das hydraulisch und stufenlos teleskopierbare Laufwerk.

Der Teleskopzylinder kann das Fahrwerk von 980 auf 1.300 mm ausfahren. Die ergonomisch ausgerüstete Kabine verfügt laut Hersteller über ein modernes Sicherheitsniveau. Am Kabinendach ist zudem eine 12 Volt Steckdose installiert, um beispielsweise einen zusätzlichen Arbeitsscheinwerfer anzuschließen. Die Kabine ist serienmäßig mit zwei Verladeösen ausgestattet. Sie sind so ausgelegt, dass damit der ganze Kompaktbagger verhoben werden kann.

Der TB 216 wird im Feldlagerbauzug der kaderpräsenten Pionierbaukompanie verwendet und kann wechselweise mit sinnvollen Anbauteilen betrieben werden. Neben verschiedenen Grabenlöffeln steht auch ein Abbruchhammer zur Verfügung.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 22:41 

Registriert: 05. Jun 2009, 18:09
Beiträge: 284
Alles gut und schön, auch solche Geräte sind für die Pioniere wichtig, aber:
In letzter Zeit kommen mir Berichte aus der Pioniertruppe so vor, als würde ich
Infos eines Erdbewegungsunternehmen lesen:
Ein neuer Minibagger, ein neuer Kipper, ein neue Stapler, ein neuer Jumper etc....
Das aber eine Pioniertruppe eigentlich eine militärische Waffengattung ist, die z.B.
auch über Brückenlegepanzer oder leistungsfähigere Pionierpanzer sowie
Amphibienfahrzeuge verfügen sollte, wird nicht thematisiert.
Warum wohl?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 22. Mär 2015, 23:20 

Registriert: 11. Mär 2012, 03:50
Beiträge: 450
BIG DEAL!

Der kleine bagger kosted im einzelhandel za. E 25 000.
Warum keine brueckenlege pz, Pipz und amphibien kfz?
Liegt doch klar auf der hand! Die 5. kolonne vom ballhausplatz!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 23. Mär 2015, 08:51 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3401
Gerät für die Pioniere ist ja auch neben den L200 derzeit das Einzige das an Gerät neu zuläuft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 27. Okt 2015, 07:56 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20935
Schreitbagger, Einsatzgewicht ca. 9,5t, GZ E90034/4/00-00-KA/2015

Zitat:
Beschreibung: Lieferung von 2 Stk Schreitbagger, Einsatzgewicht ca. 9,5t, inklusive Anbauwerkzeuge, Zubehör, Dokumentation, Schulungen und Ersatzteil- und Werkzeugsatz.


Dazu gibt es auch einen Artikel mit genaueren Informationen:


Hier ein paar Beispiele:



Der vor über einem Jahr ausgeschriebene Auftrag für neue Kompaktbagger wurde noch immer nicht vergeben:



Edit.:



Zuletzt geändert von theoderich am 08. Apr 2016, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 09. Dez 2015, 13:14 

Registriert: 08. Dez 2005, 17:48
Beiträge: 127

Presseaussendung vom 09. Dezember 2015
AVISO: Verteidigungsminister Klug übergibt neues Pioniergerät in Salzburg

Zitat:
Wien (OTS) - Am Freitag, den 11. Dezember 2015, übergibt Verteidigungsminister Gerald Klug 19 Pioniermaschinen an die Soldatinnen und Soldaten des Pionierbataillons 2 in der Schwarzenberg-Kaserne. Der Verband erhält vier schwere LKWs mit Kränen, 13 Pioniermaschinen (unter anderen Minibagger und Senkmuldenkipper) und zwei Hintenkippaufbauten.

Die Anschaffung erweitert zukünftig das Einsatzspektrum der Pioniere. Das Bundesheer benötigt besonders bei Katastropheneinsätzen schweres Gerät zur Beseitigung von Vermurungen und Verklausungen. Es ermöglicht unter anderem eine rasche, effektive Unterstützung im Behelfs- und Einsatzbrückenbau. Die Lastkraftwagen zeichnen sich durch hohe Kranleistung (24,8 t) sowie Mobilität aus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 11. Dez 2015, 12:16 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20935
Verteidigungsminister Klug übergab neue Pioniergeräte in Salzburg

Zitat:
Im Rahmen der feierlichen Übergabe erhielt die Truppe unter anderem auch verschiedene Anbauteile für Bagger sowie neue Lastkraftwagen mit hoher Kranleistung (24,8 t), die ab sofort die Arbeit der Pioniere unterstützen.

Verteidigungsminister Gerald Klug betonte: „Modernes Gerät und neue Ausrüstung sind die Voraussetzung dafür, dass unsere Soldatinnen und Soldaten ihren Auftrag bestmöglich erfüllen können. Mit dem Pionierpaket 2015 im Wert von 7 Millionen Euro sind sie für Einsätze im In- und Ausland bestens ausgestattet."

Die Investitionen sind Teil eines Katastrophenhilfepaketes, das in den letzten fünf Jahren umgesetzt wurde. Dazu zählen neben Pioniermaschinen in unterschiedlichen Kategorien auch Boote sowie Spezialfahrzeuge. Das Bundesheer benötigt das schwere Gerät etwa zur Beseitigung von Vermurungen und Verklausungen.


Was bei uns mittlerweile alles als "Paket" läuft ... Fehlt nur noch die feierliche Übergabe von combat rations an die Soldaten - da würde die Bezeichnung wenigstens passen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 11. Dez 2015, 12:59 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20935
Verteidigungsminister Klug übergab neue Pioniergeräte in Salzburg


Ich würde mir mal Übergaben wünschen, bei denen das Bildmaterial nur das Gerät zeigt. Vier Fotos von Klug - mit viel Fantasie kann man einen sLkw mit Kran im Hintergrund erahnen ...


CAPRICORN 2015 - Einsatz von Gebirgsjägern im Kampf der verbundenen Waffen (TRUPPENDIENST, Folge 348, Ausgabe 6/2015)

Zitat:
Einsatzunterstützung im Gebirgseinsatz

[...]

Während der "CAPRICORN 2015" konnte fast die gesamte Transportkette im Hochgebirge abgebildet werden. In vergangenen Durchgängen der Übungsserie stützte sich die Truppe auf "Hägglunds" (Fahrzeug mit Kettenlaufwerk für schwieriges Gelände) der Deutschen Bundeswehr ab. Aufgrund der Nicht-Teilnahme der deutschen Partnerbrigade ergab sich in diesem Bereich jedoch ein Fehl an Überschneefahrzeugen. Obwohl die tieferen Lagen des Truppenübungsplatzes schneefrei waren, hatte sich die Truppe in höheren Lagen in ausgedehnten Schneefeldern zu bewegen und musste schweres Gerät (Schanzmaterial, Sperren, Zelte, schwere Waffen) im Mannschaftstransport bzw. mit Tragtieren bewegen. Somit mussten Trägergruppen aus den Kampfeinheiten gebildet werden, was einen erhöhten Zeitaufwand bedeutete. Während der Übung zeigte sich erneut, dass die Tragtiere ein unverzichtbarer Bestandteil der Transportkette im Hochgebirge sind.

Zitat:
Erkenntnisse und Folgerungen

[...]

Die Einsatzunterstützung der Brigade, besonders jedoch die Einsatzunterstützung des JgB24, wurde in allen Bereichen gefordert. Die derzeit verfügbaren Transportmittel wie Quads, Tragtiere und die Seilbahn des PiB2 müssen weiterhin in die Übungstätigkeit eingebunden werden. Besonders das Fehlen von Sondertransportmitteln (z.B. SkiDoo, Hägglund etc.) müsste durch entsprechende Beschaffungen kompensiert werden, um die taktische Mobilität der Gebirgstruppe sicherzustellen. Investitionen im Bereich der Sondertransportmittel würden nicht nur den Einsatzwert für Auslandsmissionen deutlich steigern, sondern ebenso die Glaubwürdigkeit im Rahmen des Projektes "Pooling & Sharing (P&S) Mountain Training Initiative" untermauern und die Fähigkeiten für Assistenzeinsätze im Inland erhöhen.



Zuletzt geändert von theoderich am 15. Mär 2016, 17:13, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Katastrophenschutzpaket
BeitragVerfasst: 13. Mär 2016, 12:20 

Registriert: 08. Dez 2005, 17:48
Beiträge: 127
wehrtechnik I/2016

Zitat:
6. Military Engineering Industry Day 2015
...
Der österreichische Hersteller Profiteam Holzer (PTH) führte den PTH HYMOG E331 vor, einen funkgesteuerten hybridbetriebenen Geräteträger mit vielen Anbaumöglichkeiten.
... Das System wurde bereits durch das österreichische Bundesheer, die Schweizer Armee sowie Frankreich ausgewählt. Ab 2016 soll autonomes Fahren per Satellit möglich sein...


http://pth.sif.at/index.php/de/pth-prod ... hymog.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de