[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 583: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 639: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
DOPPELADLER.COM • Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen - Seite 17
Seite 17 von 23

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 26. Nov 2015, 12:31
von theoderich
7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 21. Ausgabe 2015, Donnerstag, 26. November 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten des Überbrückungskontingentes Juli 2015 versehen ihren Dienst als Funktionssoldaten, der ET September 2015 befindet sich in der BA2/3. Diese Woche läuft auch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“. Eine verminderte Assistenz-Kompanie und Teile des Bataillonskaders befinden sich mit dem Jägerbataillon 17 bzw. Stabsbataillon 7 im Sihpol-AssE/hsF.



7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 19. Ausgabe 2015, Dienstag, 3. November 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten des Überbrückungskontingentes Juli 2015 versehen ihren Dienst als Funktionssoldaten und jene des ET September 2015 werden im Rahmen der BA2/3 ausgebildet. Diese Woche läuft auch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“. Eine verminderte Assistenz-Kompanie und Teile des Bataillonskaders befinden
sich mit dem Jägerbataillon 17 bzw. Stabsbataillon 7 im Sihpol-AssE/hsF.


Eine unendliche Geschichte (Die Verfahrenserprobung läuft mittlerweile seit Oktober 2014 - ganze 14 Monate!) ...

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 26. Nov 2015, 12:35
von Milizler
Vielleicht ist es zielführender erst erneut zu posten wenn die Erprobung abgeschlossen ist ;)

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 27. Nov 2015, 18:04
von theoderich
Die Ausstattung der österreichischen Aufklärungs- und der Artillerietruppe wird in Schweiz belächelt:

    Zukunft der Aufklärungsbataillone (2/2) (ASMZ 12/2015)

    Österreich

    Das österreichische Bundesheer seinerseits verfügt nach wie vor über drei kombinierte Bataillone Artillerie/Aufklärung. Jeder Truppenkörper setzt sich zusammen aus zwei Bttr Pz Hb M-109 (A5) und zwei Aufkl Kp mit Iveco Light Multirole Vehicle zusammen, die in der Lage sind, einen Gefechtsfeld-Radar des Typs MSTAR einzusetzen. Diese Lösung ist die einzige, die sich das Bundesheer finanziell noch leisten kann. Diese drei Bat stellen aber ein Dilemma dar: ist dies nun Aufklärende Artillerie oder Artilleristische Aufklärung? Sie sind im Endeffekt eine Notlösung, da sowohl das Konterbatterie-Radar wie auch die Präzisionsmunition fehlen. Das Bundesheer könnte in Zukunft nur noch über zwei Art Bat verfügen, da nur noch 30 Pz Hb vorhanden sind (noch vor wenigen Jahren waren es noch 145), was zu einer Reorganisation der Aufkl-Mittel führen könnte. Seit 2013 sind nun 18 Minidrohnen DRAC/Tracker vorhanden.


Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 27. Nov 2015, 20:27
von m.ileduets
theoderich hat geschrieben:Die Ausstattung der österreichischen Aufklärungs- und der Artillerietruppe wird in Schweiz belächelt...

Naja, immerhin habt ihr uns die Minidrohne voraus; die kommt in der Schweiz frühstens auf den nächsten Dekadenwechsel; http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Armee-will-MiniDrohnen-kaufen/story/11353676

Grüsse vom Nachbarn!

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 27. Nov 2015, 20:52
von theoderich
Wieder im Gegensatz zu uns, werden in der Schweiz normalerweise nachhaltige Stückzahlen geordert. Wir haben 6 Mini-UAS erhalten, das ist richtig. Aber nur "für Erprobungszwecke". Ob überhaupt weitere Drohnen beschafft werden, steht erst 2016 fest.

Ich darf daran erinnern, dass Österreich beispielsweise 1994 einen einzelnen Bv206 in einer "Österreich-Version" zur Erprobung für die Gebirgstruppe bestellt und "eingeführt" hat - und es ist bis heute dabei geblieben.


Und das in der ASMZ zitierte Gefechtsfeldradar, ein Gerät des Typs MSTAR, ist ein Einzelstück (Ein zweites Exemplar ist bereits außer Dienst gestellt.), das vor 18 Jahren für den Assistenzeinsatz zur Grenzraumüberwachung eingeführt worden ist.

    „Wir sind froh, dass ihr hier seid!“. Der Assistenzeinsatz des Bundesheeres zur Grenzraumüberwachung 1990 bis 2004 (= Armis et Litteris 17)

    Das Bundesheer verfügte bis zum Herbst 2002 über verschiedene Arten von „Wärmebildgeräten“ und „Gefechtsfeldradargeräten“, welche beim AssE eingesetzt wurden. Eine Systemgruppe GefAS setzte sich aus folgenden Teilen zusammen: Ein Wärmebildgerät „groß“ (z.B. Geräteart: Inframetrics/RTV 445 LORIS), ein Gefechtsfeldradar (z.B. Geräteart: Thorn MSTAR) und zwei Wärmebildgeräte „klein“ (z.B. Inframetrics MILCAM HHTI). Neuere Geräte wurden 2002 zugeführt.


Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 28. Nov 2015, 15:12
von TL
theoderich hat geschrieben:Und das in der ASMZ zitierte Gefechtsfeldradar, ein Gerät des Typs MSTAR, ist ein Einzelstück (Ein zweites Exemplar ist bereits außer Dienst gestellt.), das vor 18 Jahren für den Assistenzeinsatz zur Grenzraumüberwachung eingeführt worden ist.

Es waren genau gesagt 2+5 Stk (AN-PPS5+AN-PPS5C) in Verwendung. Die ältere Version waren bereits weit vor den AssE Grü vorhanden und wurde dann im Verbund mit WBG Inframetrics IRTV-445 LORIS ortsfest beim AssE Grü verwendet. Die C Version wurde 1996/1997 beschafft.

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 28. Nov 2015, 15:14
von theoderich
Danke. Wieder etwas dazugelernt :-) Jedenfalls wurde vor zwei Jahren seitens der Abteilung Strukturplanung und der Heerestruppenschule an einem Pflichtenheft für eine neues Gefechtsfeldüberwachungsradar gearbeitet. Ich weiß nicht, ob daraus etwas geworden ist.
______________________

15.CAT.OP.124 Course correction fuse integration with artillery systems in the EU


    Tender Specifications and Draft Contract

    1.1. Background of the Invitation to Tender

    The evolution of modern warfare and the volatile nature of the threat indicate that future Land operations will be more and more conducted in urban scenarios, with civilian populations and critical infrastructure highly exposed to the risk of unwilling damages.

    The need to precisely engage enemy forces and the increasing demand for more accurate field artillery systems will lead European Member States to privilege those systems which will assure:

      - increasing the engagement capabilities against adversaries;

      - avoiding casualties amongst friendly forces and non-combatant third parties;

      - reducing the risk of collateral damages;

      - reducing the logistic footprint of military operations, by decreasing the number of rounds needed to achieve the desired effect;

      - developing a cost-effective alternative to more expensive precision munitions.

    In order to meet the above objectives, an EDA expert group focused on the possibility to increase non-guided ammunition accuracy up to “near precision”. This concept consists of introducing a sophisticated fuse which allows correcting the ballistic trajectory of the round, after being fired. The Course Correction Fuse (CCF) initiative aims in this sense at increasing the precision of in stock artillery rounds, by a cost-effective solution based on technologically advanced fuses.

    With the aim to further discuss and investigate this solution, a dedicated CCF study team was set-up and meetings between experts in the subject matter have taken place since 2012. This team is developing a European Common Requirement for CCF, foreseen to be finalized by the end of 2015. Besides the discussions and assessment of the different technological and operational requirements needed, the subject of integrating CCFs within Member States’ artillery systems has been raised and identified as a specific domain to be initiated with a dedicated supporting study.

    1.2. Requirements for the Services

    The present contract is for the provision of a study which is to identify ways to integrate and qualify European CCF solutions already available or under development in European Member States’ artillery systems. The study will also highlight the possible limitations and restrictions deriving from the integration of specific CCF solutions/products with the existing artillery systems or with the Fire Control Systems in use with Member States‘ artillery systems.

    The results of the study will support EDA and its participating Member States (pMS) in the identification of potential synergies in the field of precision engagement and will allow promoting further cooperative initiatives at European level.




Referenzsysteme sind der Junghans/NEXTER SPACIDO ...



... und Junghans/BAE Systems European Correcting Fuze.


Sowie aus Übersee der amerikanische Orbital ATK Precision Guidance Kit ...



... und der israelische IAI TopGun:

Bild

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 10. Dez 2015, 11:44
von theoderich
7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 22. Ausgabe 2015, Mittwoch, 9. Dezember 2015 hat geschrieben:„Combat New Generation“
Erprobung abgeschlossen!


Ende November erfolgte unter der Führung des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 7 in Feldbach die finale Erprobung des Führungs- und Waffeneinsatzsystems „Combat New Generation“ (Combat NG). Der Fokus bei dieser finalen anwenderseitigen Testung des „Combat NG“ lag bei den Verfahrensabläufen. „Das System hat die letzten Jahre allen Beteiligten sehr viel Kraft und Energie abgerungen. Die Software ist nun für Anwender als geeignet zu beurteilen. Wir dürfen den erfolgreichen Abschluss der Erprobung melden“, so Hauptmann Markus Kornhäusl.

Internationales Know-how.

Das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 durfte auf die Unterstützung nationaler und internationaler Profis zurückgreifen. Eine Delegation der Firma „ESL“ aus Wien bzw. der Firmen „Elbit“ und „Tadiran“ aus Israel unterstützten die Feldbacher Soldaten in allen Belangen tatkräftig und trugen wesentlich zum Gelingen des Projektes bei.


7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 22. Ausgabe 2015, Mittwoch, 9. Dezember 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten des Überbrückungskontingentes Juli 2015 versehen ihren Dienst als Funktionssoldaten, der ET September 2015 befindet sich in der BA2/3. Im Rahmen der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“ bereitet sich das Bataillon auf die bevorstehende Übung in Riegersburg vor. Eine verminderte Assistenz-Kompanie und Teile des Bataillonskaders befinden sich mit dem Jägerbataillon 17 im Sihpol-AssE/hsF.


Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 11. Dez 2015, 14:38
von theoderich
Bild

Bild


Anforderungen der Ausbildung STF

Oberstleutnant Joachim Schwarz - Lieutenant Colonel Joachim Schwarz
Leiter Zentrale Ausbildungseinrichtung STF - Chief Joint Fire Support Training Center


Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 06. Jan 2016, 15:46
von Ikarus1980
Sind eigentlich schon die LMV mit Beobachtungsausrüstung bei der Truppe?
Gibt es eigentlich auch die Idee / Möglichkeit ein Gefechtsfeldradar bzw. Artillerieaufklärungsradar auf einen LMV zu montieren?

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 06. Jan 2016, 15:49
von theoderich
Die LMV mit der Beobachtungs- und Aufklärungsausstattung von ESL AIT sollen dieses Jahr zulaufen. Für ein Gefechtsfeldaufklärungsradar gibt es ein Militärisches Pflichtenheft, aber wahrscheinlich handelt es sich dabei um ein abgesessen einsetzbares System.

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 22. Jan 2016, 14:06
von theoderich
Interessanter Artikel der ESuT über die Aufklärungssysteme des deutschen Heeres (an das sich das ÖBH bei der Ausbildung bekanntlich stark anlehnt):


Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 26. Jan 2016, 09:36
von theoderich
Übungen 2016 im Inland

    Übung

      SS Projekt FüWES CNG
      ff: AAB7
      Truppenübungsplatz Allentsteig
      BIÖ: AufklB13 (DEU)

    Zeitraum

      25.1.-5.2.

[...]

    Übung

      FüWES/CNG/Abnahmeschießen
      ff: AAB7
      Truppenübungsplatz Allentsteig
      BIÖ: AufklB13 (DEU), CsBN/72.Bde (SVN)

    Zeitraum

      3.10.-21.10.



Aufklärungsbataillon 13



Rodovski bataljon


Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 30. Jan 2016, 18:47
von theoderich

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Verfasst: 03. Feb 2016, 10:20
von theoderich
7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 2. Ausgabe 2016, Dienstag, 2. Februar 2016 hat geschrieben:Feldbacher Soldaten verlegen nach Allentsteig

Die Soldaten des Feldbacher Aufklärungs- und Artilleriebataillons der 7. Jägerbrigade verlegten letzte Woche zu einer 14-tägigen Übungs- und Scharfschießausbildung auf den Truppenübungsplatz Allentsteig in Niederösterreich. Höchste Präzision war schon bei der Verladung der Panzerhaubitzen M109 A5Ö für den Eisenbahntransport angebracht. Im Rahmen dieses Schießens soll auch die Abnahme des Führungs- und Waffeneinsatzsystems „Combat New Generation“ erfolgen.

7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 2. Ausgabe 2016, Dienstag, 2. Februar 2016 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten der ET Oktober und November 2015 versehen ihren Dienst in ihren jeweiligen Funktionen. Die Rekruten des ET September 2015 (Vollkontingent) befinden sich diese Woche im Rahmen der Verfahrenserprobung FüWES CNG bei der Schieß- und Übungsverlegung auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig.