Hinweis: Sie befinden sich im Archiv des alten Forums von DOPPELADLER.COM. Dieses Forum wird nicht länger betrieben. Es ist nur mehr Lesezugriff möglich.
Sie erreichen das DOPPELADLER.COM FORUM nun unter ...

https://www.doppeladler.com/da/forum/index.php



Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Fahrzeuge, Waffen, Gerät, Ausrüstung und Uniformen
Milizler
Beiträge: 1986
Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von Milizler » 07. Apr 2015, 16:47

Bis Ende April soll übrigens die Erstellung der Dienstvorschriften für die Drohnen abgeschlossen sein hat mir ein Insider berichtet. Dieser Termin wird voraussichtlich jedoch nicht ganz halten, auch aufgrund des schlechten Drohnen Flugwetters in den letzten Wochen.
Beordert bei 1./JgB NÖ

em
Beiträge: 412
Registriert: 07. Feb 2006, 23:59
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von em » 08. Apr 2015, 17:01

Tolles System das CombatNG, aber das Optimum unserer Artillerie mit den wenigen M-109
wäre die passende Munition in Form des PGK, Excalibur oder Vulcano.
Damit ließe sich bei einem Einsatz viel Kollateralschaden vermeiden und die Wirksamkeit gegen
Punktziele enorm erhöhen.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 09. Apr 2015, 15:37

Bei der "Vulcano" könnte man außerdem mit Bundeswehr und Esercito Italiano kooperieren, die beide diese Munition für die Panzerhaubitze 2000 einführen wollen.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 08. Mai 2015, 01:48

7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 7. Ausgabe 2015, Donnerstag, 7. Mai 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten des ET Jänner 2015 werden weiter im Rahmen der BA 2/3 ausgebildet. Die Rekruten des ET März werden zu Wachsoldatenausgebildet und jene des ET Mai befinden sich in der BA-Kern. In dieser Woche werden auch noch Teile des Bataillonskaders am Führungs-, Waffen- und Einsatzsystem Combat New Generation (CNG) geschult.


iceman
Beiträge: 1018
Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von iceman » 08. Mai 2015, 09:32

Die Schulung dauert aber schon ganz schön lang.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 01. Jun 2015, 15:01

Steirische Aufklärer und Artilleristen schießen in Allentsteig scharf

Bild

Bild

Das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 aus der Steiermark übt drei Wochen lang auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig. Mit dem Training wird das neue Führungs- und Waffeneinsatzsystem "Combat New Generation" getestet - unter anderem auch im scharfen Schuss.

Schwergewicht: Scharfschießen

Schwerpunkte in der ersten Übungswoche waren Scharfschießen der Aufklärungskompanie mit den Iveco-Mehrzweckfahrzeugen, ein Gruppengefechtsschießen der Stabskompanie und das direkte Schießen auf Ziele mit den M-109-Panzerhaubitzen der 1. Panzerhaubitzbatterie.


theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 08. Jun 2015, 09:23

Verteidigungsminister Klug besucht Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7

Bild

Am Mittwoch besuchte Verteidigungsminister Gerald Klug gemeinsam mit dem Kommandanten der 7. Jägerbrigade, Brigadier Jürgen Wörgötter, das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig. Der Minister wollte sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Soldaten machen und sich über die Weiterentwicklung des Führungs- und Waffeneinsatzsystems "Combat New Generation" informieren.

Das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 ist seit Jänner 2012 das Referenzbataillon des Bundesheeres zur Erprobung und Weiterentwicklung des neuen Systems. Nach einer intensiven Erprobung im Labor erfolgte nun in Allentsteig der Praxistest im Feld inklusive Scharfschießen.

Brigadier Jürgen Wörgötter zu den Tests: "Die Feldbacher Soldaten haben bis dato saubere Arbeit geleistet. Wir sind aber noch nicht am Ziel. Es gibt noch genug Herausforderungen, das System stabil zu machen, damit man es der Truppe offiziell zur Verfügung stellen kann."

Zuletzt geändert von theoderich am 16. Jun 2015, 13:18, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 12. Jun 2015, 18:42

"Combat Next Generation": Schritt in Zukunft für Aufklärungs- und Artillerietruppe

Bild

Bild

Bild

Seit mehr als zwei Jahren läuft das Projekt "Combat Next Generation" zur Einführung eines neuen Führungs- und Waffeneinsatzsystems für die Aufklärungs- und Artillerietruppe. Mehrere Offiziere und Unteroffiziere des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 4 sind dabei Teil des sogenannten "Kernerprobungsteams", das das System prüft. Einen ersten Höhepunkt bildet die gemeinsame Ausbildung im scharfen Schuss mit dem Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 aus Feldbach am Truppenübungsplatz Allentsteig.

Erprobung unter Einsatzbedingungen

Bei seiner Erprobung geht es dem System an "Herz und Nieren": Die Leistungsgrenzen werden ausgetestet und alle geforderten Features überprüft, um in Zukunft ein effizientes und vor allem sicheres System für den Einsatz von Steilfeuer verfügbar zu haben.

Hauptmann Matthias Wimmer, Projektverantwortlicher Offizier, zu "Combat Next Generation": "Seit 2012 bin ich neben meiner Tätigkeit als Kommandant der 2. Panzerhaubitzenbatterie für die Entwicklung und Erprobung Teil des 'Kernprojektteams'. Nach monatelanger Vorbereitung und Testung wird mit dem Einrückungstermin Jänner 2015 nun erstmalig ein Vollkontingent auf dem neuen Feuerleitsystem ausgebildet."

Hauptmann Wimmer erklärt weiter: "Nach zeitintensiver, vorgestaffelter Ausbildung wurde das Artilleriekader und die Rekruten des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 4 bestmöglich auf dieses gemeinsame Ausbildungsvorhaben mit dem Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 vorbereitet, um beim Demonstrationsschießen eine entscheidende Rolle als selbstständig eingesetzte Batterie sowie im Bataillonsverbund teilnehmen zu können. Mit einer Abnahme und Einführung dieses Systems macht das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 4 einen großen Schritt in die Zukunft und kann sich somit auch mit internationalen Partnern messen."

Mit dem Schießen wurde ein wichtiger Zwischenschritt im Projektverlauf erreicht. Der Weg zu einer finalen und erfolgreichen Abnahme des Waffeneinsatzsystems zur Steilfeuerunterstützung wird in enger Abstimmung und Kooperation mit dem Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 fortgesetzt.



Als Vergleich interessant:


theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 19. Jun 2015, 09:07

Waffengattungsseminar 2014. Vision Ausbildung 2025 (= Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule Nummer 1/2014), p. 25 - 27 hat geschrieben:Waffengattungsseminar 2014
Beitrag Artillerie


Beobachtungs- und Aufklärungsausstattung elektro-optisch für das geschützte Mehrzweckfahrzeug (BAA EO GMF)

Nachdem am 19 12 13 der Vertrag mit der Lieferfirma zustande kam, wird das ÖBH demnächst über 22 Systeme der BAA verfügen, welche die AufklKp (12), BTrp der Artillerie (6) und das JaKdo (4) erstmals in die Lage versetzen werden, mit der BAA über eine Nachtsicht-/allwetterfähige, fahrzeuggestützte Beobachtungs- und Aufklärungsausrüstung zur effektiven Lage-, Ziel- und Wirkungsaufklärung zu verfügen.

Upgrade M109A5Ö

Bereits begonnen hat ein Upgrade der M109A5Ö im Zuge der erweiterten Inspektion. Dies betrifft die M109A5Ö des Typs A (53 im Bestand ÖBH und langzeitgelagert) und des Typs B (54 Stück in den drei AAB). Ziel ist ein einheitlicher Typ C, von dem insgesamt 40 Exemplare vorgesehen sind. Wesentliche Umbauarbeiten betreffen den Einbau des stärkeren Motors Typ B in die Wanne Typ A, den Einbau der Hardware Combat NG und CONRAD, Teilkomponenten der Waffe Typ B in den Typ A und noch einige Änderungen.


    BUKETITS Stefan: Das Institut Aufklärung, in: HTS Situation Update (= Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule Nummer 2/2013), p. 16 hat geschrieben:Nach Zulauf des geschützten Mehrzweckfahrzeuges IVECO und der durchgeführten Verfahrenserprobung am Institut Aufklärung im Sommer 2012 wurde seitens BMLVS festgelegt, dass ausschließlich eine Aufklärungskompanie im ÖBH (1. AufklKp/AAB3) mit diesen auszustatten ist.

    Die waffengattungsweit erhoffte Aufwertung der taktischen Erdaufklärung bleibt dadurch aus. Die ausbildungs- sowie einsatzrelevanten Folgerungen wurden bis dato nicht gezogen. Insbesondere die weitere Vorgehensweise bezüglich der Kaderpräsenzeinheiten ist derzeit unklar.

    BUKETITS Stefan: Das Institut Aufklärung, in: HTS Situation Update (= Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule Nummer 2/2013), p. 18 hat geschrieben:Ausblick

    Neben dem Projekt der Beschaffung von Drohnen ist die Erarbeitung, Fertigstellung bzw. Genehmigung diverser Pflichtenhefte für technische Aufklärungsmittel, die der Qualität der taktischen Aufklärung Aufschwung verleihen sollen, von großer Bedeutung. Allen voran sind dies die Beobachtungs- und Aufklärungsausstattung fahrzeuggestützt (Basisfahrzeug ist das geschützte Mehrzweckfahrzeug IVECO sowie ein Bodenüberwachungsradar.

    Darüber hinaus soll die Fähigkeit zur Auswertung gewonnener Informationen durch die Einführung entsprechender Software geschaffen bzw. ausgebaut werden. Visionäre Ziele sind einerseits die Bildung eines Aufklärungssatzes, welcher optische und akustische Aufklärungsmittel beinhalten soll, und andererseits eine adäquate Nachfolge für den Pinzgauer AP710 bei all jenen Aufklärungskompanien und Aufklärungszügen, die nicht mit dem geschützten Mehrzweckfahrzeug ausgestattet sind.


    HORVATH Franz: Aktuelles aus dem Institut Artillerie, in: HTS Situation Update (= Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule Nummer 2/2013), p. 34 hat geschrieben:Für die Umsetzung der Feueranforderungen durch die Steilfeuerbeobachter wird das "Elektronische Artilleriefeuerleitsystem (EAFLS)" verwendet. Umgesetzt wird die technische Feuerleitung seit Anfang der neunziger Jahre im Rahmen eines Batteriesystems EAFLS/BATT und seit 2006, mit dem von der Firma ESL Advanced Information Technology GmbH entwickelten Bataillonssystem EAFLS/BAON.

    Für eine effiziente Ausbildung von Auszubildenden wurde das EAFLS-Trainingssystem ETS, in welchem alle Komponenten des EAFLS abgebildet sind, eingerichtet und hier wiederum das Computer Aided Test and Training System (CATTS) als Lehrsaalsystem für die Steuerung- und Schulung eingesetzt.

    Mit CATTS können Abläufe ("Makros") gespeichert und beliebig oft eingespielt werden. Durch die Funktion "Video" können alle Eingaben aufgezeichnet und damit Fehler analysiert und nachvollzogen werden. Weiters stehen die Funktionen "Monitoring" (Überwachung) und "Remote Control" (Fernbedienung) zur Verfügung. Der Ausbilder kann die Arbeit an den EAFLS-Geräten von seiner Ausbilderstation aus überwachen und erforderlichenfalls die Kontrolle über die EAFLS-Geräte übernehmen. Die Zusammenarbeit mit dem Beobachtertrainingssystem BTS und dem VBS 2 Fires als auch die Einbindung des Radiowettersondensystems ist problemlos möglich. Ein NORA-Simulator (Navigations- Orientierungs- und Richtanlage) ermöglicht das Einspielen von Daten an die GCU (Gun Control Unit).

    CATTS wird in abgewandelter Form bleiben (müssen), das EAFLS steht in seiner jetzigen Version jedoch vor seiner Ablösung, sowohl die Hard- als auch die Software sind an ihren Leistungsgrenzen angelangt. Das ÖBH hat darauf mit der Beschaffung des Führungs- und Waffeneinsatzsystems Combat New Generation (Combat NG) der Firma ELBIT reagiert, wobei die gesamte bisher verwendete Hardware (drei unterschiedliche Geräte) durch den Enhanced Tactical Computer (ETC), ebenfalls der Firma Elbit, ersetzt wird.

    Zurzeit laufen Abnahmetestungen, mit denen das AAB 7 in Feldbach beauftragt wurde. Wenn der Zeitplan hält, soll die Abnahme und Einführung im 4. Quartal 2014 erfolgen.

    Als Teil des artilleristischen Gesamtsystems spielt der Wetterdienst eine wesentliche Rolle. Die Hauptaufgaben sind die rechtzeitige Erstellung von artilleriebezogenen Wettermeldungen und auch meteorologische Daten für den Flugbetrieb.

    Um diese Aufgaben erfüllen zu können, verwenden die Artillerie Wetter Trupps (AWeTrps) seit dem Jahr 2000 ein Radio-Wetter-Sonden-System (RWSS). Mit dem RWSS können meteorologische Daten für die Artillerie und die Luftfahrt erstellt werden. Das RWSS besteht aus einem Theodolit zur Ballonverfolgung und Datenerfassung, einem Ballon mit Fallschirm und Sonde zur Messung der Werte in der Atmosphäre und aus dem Bedien- und Auswertegerät (ETC), welches die eingespielten Daten für die verschiedenen Bedarfsträger aufbereitet. Parallel zum RWSS werden die Ballonaufstiege auch mittels manuellem Ballontheodolit verfolgt, um bei Ausfall des RWSS brauchbare meteorologische Daten zu erhalten.

    Die seit dem Jahr 1997 eingeführte Panzerhaubitze M109A5Ö ist das artilleristische Wirkmittel des ÖBH und wird in der Lehrgruppe Geschützdienst ausgebildet. Neben den technischen Schulungen am Geschütz werden auch die gefechtstechnische Ausbildung im Feuerstellungsraum für Stellungsunteroffiziere und 1. Offiziere (1. O) vermittelt. Verbesserungen und Neuerungen wie der Austausch der Gun Control Unit (GCU) gegen ETC sowie der Austausch der Nebelwurfanlage auf Basis ULAN, der Einbau einer GPS-Antenne, der Einbau von Schubkästenmagazinen für die Treibladungen und der Einbau von CONRAD-Funkgeräten mit dazugehöriger FM-Anlage VIC-3, sind in den nächsten Jahren zu erwarten.

    Im Bereich der Munition wird besonderes Augenmerk auf die Präzisionssteigerung gelegt. Die Lehrgruppe befasst sich intensiv mit PGK und GPS-gesteuerten Zündern um vergleichsweise günstig eine hohe Präzision zu erlangen. Eine unmittelbare Einführung dieser System ist aber leider noch nicht zu erwarten.

    Im Erkundungs- und Vermessungsdienst wird geprüft, welche Auswirkungen die Einführung von Combat-NG auf die Einsatzgrundsätze sowie Durchführung hat. Während des FüOrgEt 2 wurde in Zusammenarbeit mit MIMZ, Abteilung Vermessungswesen, geprüft, ob und welche Verbesserungen im Bereich der Geräteausstattung (mehrheitlich Stand 2. Weltkrieg) möglich sind. Zu diesem Zweck wurde im Zuge einer Vorführung ein modernes GPS getestet. Weiters wird überlegt, die vorhandenen mechanischen Kurzstreckenmesshilfen (Maßband etc.) durch Laser-Entfernungsmesser zu ersetzen.

Derzeit wird noch diskutiert, ob die BAA mit einem Teleskopmast vertikal versenkbar oder ausklappbar integriert werden soll.

Waffengattungsseminar 2014. Vision Ausbildung 2025 (= Exempla Docent. Schriftenreihe der Heerestruppenschule Nummer 1/2014), p. 28 - 30 hat geschrieben:Waffengattungsseminar 2014
Beitrag Aufklärung


[...]

Von den sechs Aufklärungskompanien der Aufklärungs- und Artilleriebataillone ist lediglich eine (1.AufklKp/AAB3) gemäß Organisationsplan mit dem geschützten Mehrzweckfahrzeug (GMF) IVECO ausgestattet. Alle anderen Kompanien verwenden PINZGAUER AP710 als leichtes Aufklärungsfahrzeug. Die geplante Ausphasung der gesamten PINZGAUER-Flotte bis Ende 2015 stellt die Aufklärungstruppe vor das Problem des Nachfolgefahrzeuges. Das im Februar dieses Jahres erprobte Long Range Reconnaissance Vehicle (LRV) IVECO, das im Wesentlichen eine ungepanzerte Version des GMF darstellt, kann aus derzeitiger Sicht nicht berücksichtigt werden, da es sich dabei vorerst um einen Prototyp der Firma IVECO handelt. Es kann davon ausgegangen werden, dass die angesprochene Ausphasung noch vor der Serienreife des LRV abgeschlossen sein wird. Gegenwärtig wird der PUCH G (kurzer Radstand mit Plane) auf Eignung als - zumindest vorübergehender - Ersatz angedacht. Die Verwendung des MITSUBISHI L200 kann h.o. derzeit nicht beurteilt werden, erscheint jedoch als wenig Erfolg versprechend. Eine Profilschärfung der Aufklärungskompanien hinsichtlich leichter Spähaufklärung auf Räderfahrzeugen (z.B. PUCH G), geschützte Spähaufklärung auf GMF DINGO oder PANDUR sowie Panzeraufklärung auf Schützenpanzer ULAN und Kampfpanzer LEOPARD 2 ist durchaus denkbar, wäre jedoch gesondert zu beurteilen.

_____________________________

Bolfras Splitter. Die Zeitung des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 3, Ausgabe 4/2014, p. 8 - 9 hat geschrieben:Führungsinformationssystem Combat NG

Die Mistelbacher Artilleristen bei der Erprobung


Vom 29. September 2014 bis 10. Oktober 2014 waren drei Angehörige des AAB 3 dem AAB 7 in Feldbach unterstellt. Zweck dieser Unterstellung war eine weitere Testphase des neuen BMS (Battle Management System) Combat NG (Combat Next Generation). Die betreffenden Personen, Hauptmann Mario Fahlke (stellvertretender Batteriekommandant), Stabswachtmeister Roman Üblauer (Rechenunteroffizier) sowie Oberwachtmeister Werner Mastalir (Feuerleitunteroffizier), hatten den Auftrag in enger Zusammenarbeit mit der Firma ESL-AIT (ESL-Advanced Information Technology) Funktests durchzuführen und nötige Verbesserungen den Vertretern der Firma mitzugeben. Parallel zu diesem Vorhaben führte das AAB 7 ein Gefechtsschießen mit der Panzerhaubitze durch. Dieses Schießen nutzten Teile des AAB 3 um mit dem Combat NG zu arbeiten und den Einsatz des MSTAR-Systems (Manportable Surveillance and Target Acquisition Radar) im Rahmen des Gefechtsschießens zu beobachten. Die gewonnenen Eindrücke sollen in der Folge dargestellt werden.

Testreihe Combat NG

Ziel der Testreihe war es, der Firma klar darstellen zu können, wo es im System nach wie vor Problemfelder gibt und Lösungsansätze der Firma auszutesten. Getestet wurde das Versenden und Empfangen von kleinen Datenpaketen, wie zum Beispiel Kurznachrichten, sowie der Empfang von Operationen mit mehreren Items (Items sind Inhalte der Operation wie z.B. Einzeichnungen und grafische Befehle (Tasks).).

Es konnten gute Ergebnisse erzielt werden, die klare Schlüsse auf die Problemfelder zuließen. So hat die jeweilige Ausgangsleistung des Funkgeräts in Verbindung mit der Ausgangsleistung der umliegenden Funkstellen einen starken Einfluss darauf, wie das System die "Routingfunktion" nutzt. Die Routingfunktion soll sicherstellen, dass die Datenpakete auch wirklich beim Empfänger ankommen, obwohl es sein kann, dass keine direkte Verbindung zwischen Sender und Empfänger besteht. Da die Routingfunktion durch den Benutzer nicht beeinflusst werden kann, ist es von besonderer Bedeutung, das Verhalten des Systems bei Änderungen der Ausgangsleistung zu kennen. Auch kommt es, laut Aussage der Firma, stark darauf an, welches Netz im System definiert ist und welches Netz und Key am Funkgerät verwendet wird. Somit wäre laut Firma die optimale Lösung, wenn jedes Netz im System (BN Command-Net (Führungsnetz des Bataillons), BN FID-Net (Feuerleitnetz des Bataillons), Coy/Bat-Net (Netz der Einheiten), Plt/Gun-Net (Zugsnetz)) nicht nur einen eigenen Kanal bekommt, sondern auch ein eigener Key sowie eine eigene Netzeinstellung zugewiesen wird.

Eine klare Forderung von Seiten der Testcrew war die Anpassung der Zeitschlitze (Slots) die im BN FID-Net als zu gering eingeteilt erkannt wurden. Da das System wir ein Tokenring-System funktioniert, ist es umso wichtiger, die Einteilung der Slots zur Versendung der Nachrichten optimal auszunützen, sowie die Definition von Daten mit absoluter Priorität vor allen anderen Daten. Abschließend kann gesagt werden, dass die Testreihe für beide Seiten sehr aufschlussreich und erfolgreich war, und ein weiterer wichtiger Schritt hin zur Abnahme des Systems und Einführung in das Österreichische Bundesheer.

Combat NG als Ersatz für die EAFLS-Komponente CFB
(EAFLS - Elektronisches Artillerie Feuerleit System; CFB - Daten Ein- und Ausgabegerät Compact/Führung/Beobachtung)

Aufgrund der Abgabe des Schützenpanzers SAURER, somit des gepanzerten Fahrzeuges des Beobachtungstrupps und gleichzeitiger Abgabe des RWDL (Doppelfernrohr mit Laserentfernungsmessgerät) sowie des Funksystems RACAL musste eine Lösung für diese Problematik gefunden werden. Der Zulauf des GMF IVECO und Umbau zur Aufnahme des ETC (Enhanced Tactical Computer) macht die Verwendung von Combat NG als Ersatz für das EAFLS und CFB im Bereich des Beobachtungstrupps möglich.

Somit wurde das System dazu genützt, um die Feueranforderung nicht nur über Sprache übertragen zu können, sondern auch über Daten. Hiezu wurde eine menschliche Schnittstelle im Bereich des Feuerleittrupps der Batterie eingerichtet. Die Feueranforderung wurde durch den Beobachtungstrupp im Combat NG eingegeben und an den Feuerleittrupp versandt. Dieser übernahm die Feueranforderung und gab diese in den ATC-AFL (Artillery Tactical Computer - Artillerie Feuerleitung) ein. Nach Erstellung des Feuerauftrages und Versendung an die Rechenstelle wurde durch den Feuerleittrupp der Feuerauftrag im Combat NG erstellt und an den Batteriekommandanten, 1. Offizier und die beiden Stellungsunteroffiziere verschickt, um den Informationsfluss innerhalb der Batterie aufrecht zu erhalten. Die weiteren Statusmeldungen über den Stand des Feuerauftrages wurde ebenfalls durch den Feuerleittrupp, als Schnittstelle zwischen dem EAFLS und Combat NG, eingegeben und versendet. Das System zeigte sich stabil und die Informationsweitergabe funktionierte tadellos. Somit waren alle Teile der Batterie, welche über eine Komponente verfügten (EAFLS oder Combat NG) zu jeder Zeit über den Status der Batterie auskunftsfähig.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 24. Jun 2015, 14:22

Combat NG in einem FM-"Pinzgauer" (2. AufklKp/AAB 4) - habe ich so bisher noch nie gesehen:


Das GMF Iveco, der "Pandur" A2 und die M-109A5Ö haben es schon (zumindest probeweise) - "Leopard" und "Ulan" sollen es noch bekommen.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 29. Jul 2015, 22:18

7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 13. Ausgabe 2015, Mittwoch, 29. Juli 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten der Überbrückungskontingente März bzw. Mai 2015 werden auf ihren Arbeitsplätzen als Funktionssoldaten verwendet. Diese Woche läuft auch noch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung (Kommunikationstest) des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“ (CNG).


theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 04. Aug 2015, 12:18

7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 14. Ausgabe 2015, Dienstag, 4. August 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten der Überbrückungskontingente März bzw. Mai 2015 werden auf ihren Arbeitsplätzen als Funktionssoldaten verwendet. Diese Woche läuft auch noch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“ (CNG).

Des Weiteren beginnen diese Woche bereits Teile des Kaders mit der Übersiedelung von Fehring nach Feldbach.


theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 19. Aug 2015, 15:24

7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 15. Ausgabe 2015, Dienstag, 18. August 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten der Überbrückungskontingente März bzw. Mai 2015 versehen ihren Dienst als Funktionssoldaten. Diese Woche läuft auch noch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“ (CNG). Des Weiteren wird diese Woche die Übersiedelung des Kaders von Fehring nach Feldbach fortgeführt.


theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 08. Okt 2015, 13:36

7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 18. Ausgabe 2015, Mittwoch, 7. Oktober 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten der Überbrückungskontingente Mai bzw. Juli 2015 versehen ihren Dienst als Funktionssoldaten und jene des ET September 2015 werden im Rahmen der BA1 ausgebildet. Diese Woche läuft auch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“. Des Weiteren wird die Formierung einer verminderten Assistenz-Kompanie für den SihpolAssE/hsF mit dem Kader des Bataillons durchgeführt.


7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 17. Ausgabe 2015, Mittwoch, 16. September 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten der Überbrückungskontingente Mai bzw. Juli 2015 versehen ihren Dienst als Funktionssoldaten und jene des ET September 2015 werden im Rahmen der BA-Kern ausgebildet. Diese Woche läuft auch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“ (CNG).



Ein paar Fotos des CNG-Vorgänger EAFLS im Labor:

Zuletzt geändert von theoderich am 20. Okt 2015, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

theoderich
Beiträge: 20984
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Gerät der AABs - Kürassier A2, M-109, Drohnen

Beitrag von theoderich » 20. Okt 2015, 10:14

7. Jägerbrigade. Blitzkurier, 19. Ausgabe 2015, Dienstag, 20. Oktober 2015 hat geschrieben:Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7:

Die Soldaten der Überbrückungskontingente Mai bzw. Juli 2015 versehen ihren Dienst als Funktionssoldaten und jene des ET September 2015 werden im Rahmen der BA2/3 ausgebildet. Diese Woche läuft auch die Weiterführung der Verfahrens-Erprobung des Waffen- und Einsatzsystems „Combat New Generation“. Des Weiteren wird eine verminderte Assistenz-Kompanie mit dem Stabsbataillon 7 für den Sihpol-AssE/hsF mit dem Kader der Bataillone bereitgehalten.


Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable