[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 583: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 639: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
DOPPELADLER.COM • 300 geschützte Kfz u. VW Touareg als G-Ersatz geplant
Seite 1 von 51

300 geschützte Kfz u. VW Touareg als G-Ersatz geplant

Verfasst: 03. Dez 2007, 12:50
von Robert T
Bundesminister Norbert Darabos berichtete im Landesverteidigungsausschuss über folgende anstehende Beschaffungsprojekte:

bereits bekannt:
20 Dingo 2 und "weitere Fahrzeuge" - 33 Mill. €
575 neuen LKW - 132 Mill. €
Truppenfunkgerät CONRAD - 80 Mill. €
11 neue Trinkwasseraufbereitungsanlagen - 5 Mill. €.

neu:
300 geschützte Fahrzeuge - 240 Mill. €
100 VW Touareg - 3,3 Mill. €
und weitere Faltstraßensysteme für die Pioniere


Wer weiß mehr?

Verfasst: 04. Dez 2007, 10:46
von falke
VW Touareg? Ist das ein Faschingsscherz? Wo bitte will man mit dem Möchtegerngeländewagen herumkurven? Am Golfplatz? Dann wäre doch ein Porsche Cayenne doch viel angebrachter und cooler. Könnte ich dann vielleicht eine Uniform von Gucci haben? Die würde gut zu meiner silbernen 45er passen.

Verfasst: 04. Dez 2007, 11:46
von Cyclop
Es war abzusehen und macht auch Sinn den Puch G und den Pingzgauer durch einen zivilen Geländewagen für das Inland und geschützte Fahrzeuge für Auslandsaufgaben zu ersetzen. Für Inlandsaufgaben hätte ich nach den ersten Beschaffungen auf Nissan Pathfinder/Navara getippt.

Es gibt vom Touareg übrigens auch die Militärversion "Frettchen" - die ist über 5t schwer, gepanzert und sieht so aus:

Bild
Wurde für die Bundeswehr als geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug (GFF) entwickelt, fiel aber bei den ersten Tests angeblich durch.

Verfasst: 04. Dez 2007, 21:43
von PzBrig15
Das Frettchen / VW Touareg geschützte Ausführung siehe :
http://www.panzerbaer.de/helper/bw_gff_klasse1-a.htm

Verfasst: 05. Dez 2007, 06:43
von wolfgang
Ich persönlich glaube nicht, dass der VW Tuareg mit dem Nissan Pathfinder mithalten kann. Andererseits 3,3 mil Euro für 100 stk. das bedeutet 33 mil Euro pro Stück ist das nicht ein bischen hoch für ein Fahrzeug.

Verfasst: 05. Dez 2007, 15:37
von falke
Schicki-Micki-Allradler statt Militärgeländewagen. Gepanzerter Lieferwagen (Dingo) statt Radpanzer. Wer wundert sich dann noch über den Papst-Sessel als wichtigste Zusatzausrüstung vom Blackhawk.

Verfasst: 06. Dez 2007, 08:44
von wolfgang
Niemand!!!!

Verfasst: 06. Dez 2007, 11:50
von wolfgang
Ich habe eigentlich noch eine weitere Frage. Du sprichst hier von 300 Stk. geschützten Fahrzeugen. Um welche Fahrzeuge handelt es sich hier. Gibt es hier schon Infos.

Verfasst: 06. Dez 2007, 14:18
von Obi
Ich denke dieses Fahrzeug ist eher für Sicherheitsfirmen konzipiert

Verfasst: 06. Dez 2007, 15:34
von Cyclop
Die 300 geschützten Fahrzeuge sind glaube ich erstmals im letzten Ausschuss erwähnt worden - von einem entsprechenden Auswahlverfahren habe ich nichts gehört. Ich hoffe es gibt eine ordentliche Ausschreibung und Vergleichstests - Iveco LMV, Mowag Eagle IV, RG-32M - etc. In der Zahl sind aber vermutlich auch schon die gepanzerten MAN-Transporter enthalten.

Das Frettchen (Touareg gepanzert) ist für die Bundeswehr entwickelt worden, nicht für Sicherheitsfirmen. An das Frettchen wird aber gar nicht gedacht - sondern an den einfachen Touareg. Unter den aktuellen Allradlern ist übrigens der Touareg noch halbwegs geländetauglich. Natürlich kommt er nicht an Puch/Mercedes G, Pinzgauer oder Landrover ran, die alle noch in Militärversionen produziert werden.

Verfasst: 06. Dez 2007, 16:24
von wolfgang
Habe mich oben verschrieben bzw. vertan. 33.000 Euro für einen Touareg ist nicht schlecht aber für was brauchen wir diese. Was ist mit dem Pathfinder. Soweit ich weiß, haben wir hier auch 40 Stk.

Verfasst: 06. Dez 2007, 19:28
von Robert T
VW hat die letzte Ausschreibung der Bundesbeschaffung für Dienstfahrzeuge gewonnen, Nissan war vermutlich das letzte Mal mit dem Pathfinder ganz vorne. Betrifft nicht nur das BMLV. Nächstes Jahr gibt es eine neue Ausschreibung.

Verfasst: 06. Dez 2007, 22:56
von TL
falke hat geschrieben:Schicki-Micki-Allradler statt Militärgeländewagen. Gepanzerter Lieferwagen (Dingo) statt Radpanzer. Wer wundert sich dann noch über den Papst-Sessel als wichtigste Zusatzausrüstung vom Blackhawk.


Warum Darabos die längst eingeführten Dingos und Faltstraßen nochmals erwähnt, steht in den Sternen.

Verfasst: 07. Dez 2007, 10:24
von malcat
Es lebe der Typensalat. Hatten wir doch schon einmal - bis in die 70iger.

Verfasst: 07. Dez 2007, 13:27
von TL
malcat hat geschrieben:Es lebe der Typensalat. Hatten wir doch schon einmal - bis in die 70iger.


Wirklich gut. Einserseits ächzt die Truppe seit 96 aufgrund fehlender Radpanzer aus allen Ecken, andererseit machen sich wiederum andere Sorgen über einen Typensalat. Da wäre es wohl wirklich besser das Militär gleich abzuschaffen.