Hinweis: Sie befinden sich im Archiv des alten Forums von DOPPELADLER.COM. Dieses Forum wird nicht länger betrieben. Es ist nur mehr Lesezugriff möglich.
Sie erreichen das DOPPELADLER.COM FORUM nun unter ...

https://www.doppeladler.com/da/forum/index.php



Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Flugzeuge, Großgerät, Fliegerhorste, ...
Raveman
Beiträge: 940
Registriert: 26. Mär 2008, 08:28
Wohnort: Graz
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Raveman » 17. Okt 2015, 12:31

Alpine hat geschrieben:...aber wo soll da im Ernstfall jetzt ein Tankwagen her?


1.) Das Bundesheer kann sämtliche Flugplätze und Flughäfen nutzen.
2.) Man könnte mit BMI und ÖAMTC eine Kooperation abschließen und das Tanken von BH-Helis auf deren Stützpunkten ermöglichen.
3.) Man könnte im ganzen Land Stützpunkte einrichten auf denen Treibstoff vorgehalten wird. Die Österr. Bergrettung betreibt z.B. einige Tankanhänger. Das Bundesheer verfügt in den meisten Kasernen über Tankstellen. In Tirol 1 bis 2 Unimogs mit Tankaufsatz vorzuhalten wäre sicher kein Problem.

siehe hier:

http://www.bergrettung-riezlern.at/uebe ... insatz=450

Die Alouette III kam ebenfalls erst am Abend in Tirol an und musste am Stützpunkt übernachten, da nur hier die Möglichkeiten(Hangar usw) in ordentlicher Form gegeben sind um einen Hubschrauber auch bei Nacht zu warten und zu betreuen.


Aha, in der Nacht kann man einen Hubschrauber also nur im Hangar warten...schon mal was von Feldinstandsetzung gehört?

http://www.airpower.at/news05/0211_feldinstandsetzung/

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von theoderich » 17. Okt 2015, 12:54

2008 war ein Hubschrauber temporär in der Standschützen-Kaserne stationiert.

    Rettungskräfte für EM gerüstet (30. Mai 2008)

    An den drei Spieltagen dehnen die Christophorus-Notarzthubschrauber ihre Betriebszeiten aus, ein zusätzlicher Notarzthubschrauber des Bundesheeres wird in der Innsbrucker Standschützen-Kaserne stationiert.


Alpine
Beiträge: 248
Registriert: 21. Mär 2006, 18:11
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Alpine » 17. Okt 2015, 12:55

Raveman hat geschrieben:1.) Das Bundesheer kann sämtliche Flugplätze und Flughäfen nutzen.
2.) Man könnte mit BMI und ÖAMTC eine Kooperation abschließen und das Tanken von BH-Helis auf deren Stützpunkten ermöglichen.
3.) Man könnte im ganzen Land Stützpunkte einrichten auf denen Treibstoff vorgehalten wird. Die Österr. Bergrettung betreibt z.B. einige Tankanhänger. Das Bundesheer verfügt in den meisten Kasernen über Tankstellen. In Tirol 1 bis 2 Unimogs mit Tankaufsatz vorzuhalten wäre sicher kein Problem.

das ist mir auch klar dass das geht, nur ob das letzten Endes billiger kommt als TEUR 50 im Jahr, da bin ich gespannt, denn was man so hört sind zB in Innsbruck die Landegebühren usw. recht hoch...

Raveman hat geschrieben:Aha, in der Nacht kann man einen Hubschrauber also nur im Hangar warten...schon mal was von Feldinstandsetzung gehört?

nur hats bei uns die letzten 2 Nächte geschneit, also viel Spaß den beteiligten Teams bei einer Feldinstandsetzung in der Nacht bei Schnee und Regen..

nochmals meine Meinung....
Tirol und Vorarlberg werden wegen der Schließung des Stützpunktes nicht "untergehen" - nur,dass alle nun vorgelegten Alternativen im Katastrophenfall, aber auch wegen der neuen Zusatzkosten bei militärischen Zwecken/Übungen billiger kommen als EUR 50.000,00 Betriebskosten pro Jahr in Vomp, das glaube ich nicht - noch dazu wenn das finale Angebot des Landes Tirol nicht nur den Kauf eines neuen Hubschraubers, sondern auch die Übernahme der laufenden Betriebskosten gewesen ist!

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Dr4ven » 17. Okt 2015, 14:48

Das Bundesheer verfügt in den meisten Kasernen über Tankstellen


Bist dir da so sicher? :-)

Raveman
Beiträge: 940
Registriert: 26. Mär 2008, 08:28
Wohnort: Graz
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Raveman » 17. Okt 2015, 19:37

@ Alpine: Landegebühren für Einsatzflüge sind bei den Flughäfen entweder vollkommen Gebührenbefreit oder zumindest ermäßigt.

Alpine
Beiträge: 248
Registriert: 21. Mär 2006, 18:11
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Alpine » 17. Okt 2015, 19:58

Ja, aber nicht zB bei militärischen Übungen. siehe auch bereits mein posting auf der vorigen seite, bisher wurde alles militärische über Vomp abgewickelt.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von theoderich » 18. Okt 2015, 11:19

Bild

Am 16. Oktober wurde die Luftunterstützungsübung „Hilfe aus der Luft“ im Raum Reutte/Pflach durchgeführt.

[...]

Beteiligt waren S-70 "Black Hawk" und AB212 sowie Alouette III. Die Hubschrauber wurden für diesen Einsatz von ihren Standorten Langenlebarn in Niederösterreich und Linz/Hörsching nach Tirol geflogen.

[...]

Trotz widriger Wetterbedingungen konnte der Hubschraubertransportverband aus dem Osten Österreichs die Aufgaben optimal erfüllen.


Bild

Thomas Gurgiser

Stützpunkt Vomp am Donnerstag Abend.
Soviel zu sie kamen aus dem Osten.
Mit stundenlanger Verpätung angekommen.
Alouette kam erst kurz vor der Dämmerung, blieb am Stützpunkt stationiert.
Kiowa konnte erst gar nicht in Langenlebarn starten.
Noch Fragen?

Thomas Gurgiser

Die HS kamen über Vomp wurden betankt, flogen weiter nach Landeck um am nächsten Tag einen möglichst kurzen Weg in den Übungsraum zu haben. Die SAR-Alouette wurde am Stützpunkt Vomp stationiert.
Kiowa konnten aufgrund des Wetters in Langenlebarn gar nicht erst starten.
Den Leuten und der Presse erzählt man, man sei direkt aus dem Osten gekommen was komplett erlogen ist.


Militärkommando Tirol

Klarstellung: Black Hawk und AB 212 sind grundsätzlich im Osten stationiert, daher war und ist das Wetter immer Kriterium für den Einsatz. Das galt/gilt auch für Alouette, wenn sie nicht in Vomp Dienst versehen/haben. Mit einer Alouette können nicht die gleichen Leistungen erbracht werden, wie mit zB 2 Black Hawk und 4 AB 212, die aber immer erst heranzuführen sind und waren (Galtür, Hochwasser 2005, größere Waldbrände). Somit hat die Situation der gestern stattgefundenen Übung nichts mit dem Stützpunkt in Vomp zu tun. Aufgrund des Wetters gab es außerdem auch schon in Tirol Situationen, wo keiner der vorhandenen und anwesenden zivilen und militärische Hubschrauber fliegen konnte. Durch vorausschauende Planung kann frühzeitig eine erforderliche Anzahl von Hubschraubern im Westen Österreichs bereit gestellt werden.

Zuletzt geändert von theoderich am 19. Okt 2015, 07:34, insgesamt 1-mal geändert.

em
Beiträge: 412
Registriert: 07. Feb 2006, 23:59
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von em » 18. Okt 2015, 17:45

Ich glaube das Thema wurde bereits mehrfach abgehandelt. Meines Erachtens reichen insgesamt maximal
drei Fliegerhorste für unsere geringe Anzahl von Flugzeugen der Luftstreitkräfte (Zeltweg, Langenlebarn u Hörsching). Wobei außer den kleinen HS-Stützpunkten auch Aigen geschlossen gehöre. Das ÖBH kann sich nicht für eine Handvoll Flugzeugen jeweils einen Stützpunkt leisten. Man muß auch Bedenken, dass bei Ausmusterung der AL3 und OH58 vermutlich max 12-15 HS angeschafft werden.
Deshalb würden die HS-Stützpunkte ohne weiteres mit Langenlebarn und Hörsching ausreichen. In unserem kleinen Land sind die geringen Flugzeiten von Ost bis West ohne jegliche Bedeutung, um HS ständig im Westen zu stationieren. Bei Bedarf können die HS jederzeit für Katastrophenfälle oder sonstige Einsätze vorübergehend im Westen stationiert werden.

iceman
Beiträge: 1018
Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von iceman » 18. Okt 2015, 18:00

Wenn in einigen Jahren auch noch die Saab 105 ausgemustert werden, an einen Ersatz kann ich nicht recht glauben, werden Hörsching und Zeltweg als Fliegerhorste ausreichen, falls uns der EF erhalten bleibt, dann würde sogar nur einer reichen....

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von theoderich » 18. Okt 2015, 18:22

Heli wirbelt wieder Staub auf

Die Rettung des Hubschrauberstützpunktes in Vomp wirbelte gestern im Nationalrat gehörig Staub auf. Die Freiheitlichen hatten einen Initiativantrag zum Erhalt des Stützpunktes eingebracht. Die Tiroler ÖVP- und SPÖ-Abgeordneten lehnten diesen aufgrund des Klubzwangs ab. „Mich ärgert es, dass die FPÖ nur politisches Kleingeld verdienen will“, erklärt VP-Nationalrat Hannes Rauch. „Wir wollten eine einheitliche Vorgehensweise aller Tiroler Abgeordneten jenseits der Parteigrenzen erreichen.“ Nun seien die Blauen vorgeprescht. Verärgerung auch bei der SPÖ. „Wir wollten eine einheitliche Linie, um in den Klubs argumentieren zu können“, sagt SP-Nationalrat Max Unterrainer. Auch er stimmte gegen den FPÖ-Antrag. Die Grünen stimmten dafür.

Tirol ist eines, Wien ist anders. Im Bund sind SPÖ und ÖVP Koalitionspartner und der rote Verteidigungsminister Gerald Klug will mit der Schließung der Kaserne Vomp am Jahresende auch den dortigen Hubschrauberstützpunkt auflassen. Die schwarze Innenministerin Johanna Mikl-Leitner hat gerade einen ihrer teuren Hubschrauber an Tirols Landeshauptmann Günther Platter verkauft.

    http://www.tt.com/politik/landespolitik/10639394-91/heli-wirbelt-wieder-staub-auf.csp

Das Innenministerium hat einen Hubschrauber an das Land Tirol verkauft? Das kann nur ein Tippfehler sein.

Raveman
Beiträge: 940
Registriert: 26. Mär 2008, 08:28
Wohnort: Graz
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Raveman » 18. Okt 2015, 18:25

Naja, vielleicht habens den Tirolern einen der beiden abgestellten 355er verscherbelt...

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von theoderich » 26. Nov 2015, 09:26

Bauern sehen Minister-Schwenk

Und wieder rotiert die Politik, seit bekannt ist, dass der Militärhubschrauber in Vomp nur 24 Stunden jährlich Assistenzeinsätze geflogen ist. Er wird bekanntlich abgezogen. Es wäre unverantwortlich gewesen, auf die Ausdünnung des Katastrophenschutzes durch das Bundesheer nicht zu reagieren, ist Landtagsvizepräsident Toni Mattle (VP) über den Ankauf eines zweiten Polizeihubschraubers froh. Den Ankauf des Hubschraubers hätte es nie gebraucht, wettert hingegen LA Edi Rieger (FP). Der Stützpunkt Vomp hätte nie geschlossen werden dürfen, er schiebt auch LH Günther Platter (VP) eine Mitverantwortung zu.

    http://www.tt.com/politik/landespolitik/10810474-91/bauern-sehen-minister-schwenk.csp


Millionen für Hubschrauber, aber Vomper Heli flog kaum (24. November 2015)

Das Budget 2016 wird für die Tiroler Landesregierung zur ganz großen Herausforderung. Derzeit rechnet die Finanzabteilung im Land akribisch, ob es sich im nächsten Jahr ausgehen wird. Denn zusätzliche Aufwendungen belasten den bereits im Vorjahr im Rahmen des Doppelbudgets verabschiedeten Haushalt in Höhe von 3,449 Mrd. Euro. Die Flüchtlingskrise kostet Millionen, die Auswirkungen der Steuerreform sind derzeit noch nicht abzusehen. Doch geht es um das Thema Hubschrauber, so können aus dem Landesbudget nach wie vor 2,5 bis vier Millionen Euro lockergemacht werden. Obwohl eine jetzt vorliegende Stellungnahme von Verteidigungsminister Gerald Klug (SP) den Stellenwert des bisher in Vomp stationierten Bundesheerhubschraubers für den Katastrophenfall relativiert.

Bis zuletzt hatten das Land und LH Günther Platter (VP) um den Verbleib des Hubschrauberstützpunktes in Vomp gekämpft. Tirol sollte im Katastrophenfall gerüstet sein. Doch die Alouette III wird künftig in Hörsching bei Linz stationiert werden. Deshalb vereinbarten Land und Innenministerium den Ankauf eines zweiten Polizeihubschraubers für Tirol, den das Land finanziert, die Exekutive betreibt und für Notfall­einsätze zur Verfügung stellt. Aber benötigt es den neuen Hubschrauber als Ersatz für den Vomper Bundesheer-Heli? Ein Blick auf die Einsatzzahlen lässt dies bezweifeln.

Wie Verteidigungsminister Gerald Klug in einer Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage von VP-NR Hermann Gahr erklärt, ist der Vomper Hubschrauber zwischen 2011 und 2014 durchschnittlich 24 Stunden und 21 Minuten pro Jahr für Assistenzeinsätze bzw. für zivile Bedarfsträger geflogen. Die Flugstunden für Überstellungsflüge bei Übungen sind darin bereits enthalten. Im Vergleich dazu betrug die Auslastung der 66 Hubschrauber des Bundesheeres insgesamt 140 Flugstunden pro Helikopter und Jahr. Die Kosten für den Betrieb des Hubschrauberstützpunkts in Vomp wurden für 2014 mit 1,167 Mio. Euro beziffert.

Nichtsdestotrotz hat der Landeshauptmann von einer staatlichen Verpflichtung im Katastrophenfalle gesprochen und damit den Ankauf eines Polizei-Helis gerechtfertigt. Er setzt auch auf Synergien, weil der Hubschrauber künftig auch an den Wochenenden verfügbar ist. Aktuell werden die Angebote geprüft, jedenfalls müssen die Aufwendungen im Haushalt 2016 nachträglich budgetiert werden.

    http://www.tt.com/politik/landespolitik/10805685-91/millionen-für-hubschrauber-aber-vomper-heli-flog-kaum.csp

"Alouette III" in Hörsching? Was ist das schon wieder für ein Gerücht? Diese Hubschrauber werden spätestens 2020 außer Dienst gestellt - und bis dahin werden wahrscheinlich auch die ersten neuen Helikopter eingeführt.
Zuletzt geändert von theoderich am 28. Nov 2015, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.

Alpine
Beiträge: 248
Registriert: 21. Mär 2006, 18:11
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Alpine » 26. Nov 2015, 10:07

und wieder einmal geht's nur um den Katastrophenschutz und die militärischen Einsätze/Aufgaben die Vomp hatte sind wieder einmal Wurst....

Raveman
Beiträge: 940
Registriert: 26. Mär 2008, 08:28
Wohnort: Graz
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Raveman » 26. Nov 2015, 13:31

"Alouette III" in Hörsching? Was ist das schon wieder für ein Gerücht?


Naja...in Hörsching gäbe es Platz für die Alouette wenn Aigen aufgelassen wird und die 105er bzw. deren Nachfolger nach Zeltweg kommen.

Alpine
Beiträge: 248
Registriert: 21. Mär 2006, 18:11
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Finanziert das Land Tirol einen Helikopter für das ÖBH?

Beitrag von Alpine » 26. Nov 2015, 16:40

Meldung von der Facebook-Seite Hs-Stütztpunkt Schwaz:
Zum gestrigen Artikel in der TT und den falschen Zahlen von Minister Klug ein paar Fakten:

1. wurde in den letzten Jahren durchschnittlich weit mehr Stunden bei Assistenzeinsätzen erbracht als die kolportierten 24 in der TT.

2. Wurden heuer bis Oktober bereits über 170 Stunden nur mit der am Stützpunkt stationierten Alouette III erbracht. Also weit mehr als die durchschnittliche Auslastung eines Bundesheerhubschraubers von 140 Stunden. Dabei sind jedoch keine Stunden von anderen in Schwaz zeitweise stationierten HS inkludiert.

3. Ist und wird in Linz keine einzige Alouette III stationiert.

Somit liegt leider im Artikel der Tiroler Tageszeitung nahezu 0 Wahrheitsgehalt, geschweige denn sind die von Minister Klug und seinem Generalstab geschönten Zahlen als haltlos und wohl frei erfunden zu betrachten.

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable