Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Flugzeuge, Großgerät, Fliegerhorste, ...
theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von theoderich » 13. Aug 2017, 10:35

Verweigerer hat geschrieben:Aber wollte man da nicht eh spätestens heuer noch etwas verlautbaren? Vermiss ich irgendwie...


General Commenda hat vor ca. drei Wochen gesagt, er hoffe "auf eine Entscheidung bis Ende 2017, in welche Richtung es geht":


Wie das funktionieren soll, ist mir aber nicht klar. Es gibt noch nicht einmal eine Ausschreibung und von der Angebotseinholung bis zur Zuschlagserteilung wären ca. 18 Monate zu veranschlagen - ein weiteres Jahr bis zur Lieferung:

    Der Herr Bundesminister für Landesverteidigung hat am 1. März 1999 die Einberufung des Landesverteidigungsrates beantragt. Am 12. April 1999 hat der Landesverteidigungsrat über Antrag des BMLV entschieden, die Beschaffung der HubschrauberKomponente des sogenannten „Luftpaketes“ vorwegzunehmen und der Bundesregierung die Beschaffung von einer Staffel Hubschrauber der Nutzlastklasse 3 - 4,5 Tonnen zu empfehlen. Der dafür erforderliche Finanzierungsbedarf beträgt rund 2,5 Milliarden Schilling, wobei eine Jahrestangente von rund 400 Millionen vorgesehen ist.


    Entscheidung über Hubschrauberankauf beim Bundesheer gefallen (6. Oktober 2000)


Vielleicht hat er damit lediglich den Beginn des Ausschreibungsverfahrens gemeint.

Verweigerer
Beiträge: 37
Registriert: 12. Jun 2017, 14:46

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von Verweigerer » 13. Aug 2017, 15:32

Vermeine auch BM Doskozil hat da schon großmundig angekündigt das noch heuer ausgeschrieben wird. Pflichtenheft etc. soll ja auch schon fertig sein. Betreffend weitere 4 Falken weißt du nicht zufällig mehr theoderich?

iceman
Beiträge: 1018
Registriert: 24. Jan 2013, 20:50

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von iceman » 13. Aug 2017, 16:12

Ein Simulator wird wahrscheinlich auch nie kommen?

iceman
Beiträge: 1018
Registriert: 24. Jan 2013, 20:50

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von iceman » 25. Aug 2017, 10:04

Was hat eigentlich RUAG mit den black hawks zu tun?
Haben die diesbezgl. Referenzen?
Mein Vorschlag: Upgrade bei Sikorsky machen, anstatt zusätzl. Black Hawks endlich einen Simulator.
Würde flugstunden einsparen und Wartung bezügl. wahrscheinlich anderer s-70 einfacher machen.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von theoderich » 25. Aug 2017, 10:24

iceman hat geschrieben:Was hat eigentlich RUAG mit den black hawks zu tun?
Haben die diesbezgl. Referenzen?


Mit Referenzen für den "Black Hawk" sieht es eher düster aus. Dafür gibt es Kompetenz im Upgrade einiger Militärhubschrauber von Airbus Helicopters:

    Airbus Helicopters

    RUAG Aviation is an officially authorised Airbus Helicopter Service Centre. We support you in all tasks including all service work as well as engineering, upgrades, system integrations and logistic management of numerous helicopter types.

      - AS365 Dauphin

      - AS332 (D-Level) Super Puma

      - AS532 (D-Level) Cougar

      - H125 Ecureuil (AS350)

      - H120 Colibri

      - H135/H135M

      - H130

      - H145 / BK117


    Sikorsky Helicopters

    RUAG Aviation is an officially authorised Sikorsky Service Centre. We Support you in all Tasks including all service work as well as engineering, upgrades, system integrations and logistic management of numerous helicopter types.

      - S-76 Series

Zuletzt geändert von theoderich am 28. Sep 2017, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

iceman
Beiträge: 1018
Registriert: 24. Jan 2013, 20:50

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von iceman » 28. Aug 2017, 09:50

Wäre es nicht einfacher, man verkauft die 9 black hawks mit Hilfe von Sikorsky und kauft gleich 12 neue, anstatt irgendwie 12 gebrauchte zusammen zu stöpseln?
Was kostet ein UH-60M fly-away?

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von Dr4ven » 28. Aug 2017, 11:40

Mit welchem Geld?

iceman
Beiträge: 1018
Registriert: 24. Jan 2013, 20:50

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von iceman » 28. Aug 2017, 12:08

Gute Frage. Aber das frage ich mich bei den Ankündigungen des Herrn Doskozil (Abfangjägerbeschaffung, Doskozilcopter) auch immer.

Zu der laut Kurier "geheimen" Option von vier zusätzlichen gebrauchten/modernisierten Black Hawks in der Höhe von rund 120 Mio. Euro von GAS:

Es gab 2013 doch ein Angebot von Sikorsky für drei neue UH-60M in üppiger Ausstattung plus Simulator von Collins um rund 100 Mio.
Wurde um diese Erweiterung auch diesmal bei Sikorsky angefragt?

Ich bin mir sicher, Sikorsky wäre sicher für das update des Cockpits + 3 zusätzl. neue Black Hawks der Bestbieter, wenn nicht sogar billiger.

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von Dr4ven » 29. Aug 2017, 09:10

iceman hat geschrieben:Es gab 2013 doch ein Angebot von Sikorsky für drei neue UH-60M in üppiger Ausstattung plus Simulator von Collins um rund 100 Mio.


Das Gesamtpaket lag bei ca. 150 Mio.

Heinz
Beiträge: 5
Registriert: 26. Jun 2017, 10:03

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von Heinz » 29. Aug 2017, 10:46

WASHINGTON, Dec 5, 2013 – The Defense Security Cooperation Agency notified Congress today of a
possible Foreign Military Sale to Austria for UH-60M Black Hawk Helicopters in Total Package Approach and
associated equipment, parts, training and logistical support for an estimated cost of $137 million.
The Government of Austria has requested a possible sale of:

3 UH-60M Black Hawk helicopters in standard USG configuration with designated
unique equipment and Government Furnished Equipment (GFE)
3 Aviation Survivability Equipment (ASE)
7 T700-GE-701D Engines (6 installed and 1 spare)
3 Aviation Mission Planning Systems
1 Transportable Black Hawk Operations Simulator (TBOS)
8 AN/AVS-9 Night Vision Goggles
1 Aviation Ground Power Unit
8 Embedded Global Positioning Systems with Inertial Navigation

Also included are Communication Security equipment including AN/ARC-231, AN/ARC-210, AN/ARC-220
and AN/ARC-201D radios, Identification Friend or Foe (IFF) systems, AN/VRC-92 SINCGARS, aircraft
warranty, air worthiness support, facility construction, spare and repair parts, support equipment,
communication equipment, publications and technical documentation, personnel training and training
equipment, site surveys, tool and test equipment, U.S. Government and contractor technical and logistics
support services, and other related element of program, technical and logistics support. The estimated cost is
$137 million.

http://dsca.mil/sites/default/files/mas/austria_13-69.pdf

iceman
Beiträge: 1018
Registriert: 24. Jan 2013, 20:50

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von iceman » 29. Aug 2017, 15:52

Dr4ven hat geschrieben:
iceman hat geschrieben:Es gab 2013 doch ein Angebot von Sikorsky für drei neue UH-60M in üppiger Ausstattung plus Simulator von Collins um rund 100 Mio.


Das Gesamtpaket lag bei ca. 150 Mio.


137 Mio Dollar entsprachen 2013 rund 100 Mio. Euro, aber egal.

Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von Dr4ven » 30. Aug 2017, 14:31

Stimmt, ich dachte in USD...

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von theoderich » 28. Sep 2017, 10:04

Umrüstung Black-Hawk Hubschrauber (13938/J)

1. Ist Ihnen bekannt, ob Ace Aeronautical/Global Aviation Solutions (Ace/GAS) solche Upgrade-Programme bereits durchgeführt hat?

2. Konnte bei der Vergabe des Auftrags zur Umrüstung der Black Hawk-Hubschrauber die US-Firma Ace Aeronautical/Global Aviation Solutions Referenzen angeben?

11. Könne bei dem Hubschrauber Modifikationen ohne die Unterstützung der Firma Sikorsky durchgeführt werden?

14. Wurden alle Ausschreibungen auf Basis gleicher rechtlicher Grundlagen durchgeführt?

    Zu 1, 2, 11 und 14:

    Ja.

3. Wenn ja, wie viele?

    Zu 3:

    In der Ausschreibung wurde eine Mehrzahl von Referenzen verlangt und sämtliche vorgelegten Referenzen erfüllten nach Art, Umfang und Anzahl die Vorgaben der Ausschreibung.

4. Wenn ja, welche?

9. Ist es richtig, dass das von Ace Aeronautical/Global Aviation Solutions (Ace/GAS) angebotene System GARMIN 5000H aus der kommeziellen Luftfahrt stammt und daher ein ziviles System ist und nicht ein „rein militärisches System“ wie in der Ausschreibung gefordert?

    Zu 4 und 9:

    Sämtliche Angebotsbestandteile der Bieter unterliegen auf Grund des Vergabeverfahrens der vertraglichen Geheimhaltung.

    Ich ersuche daher um Verständnis, dass eine Beantwortung im Hinblick auf Art. 20 Abs. 3 B-VG nicht möglich ist.

6. Wurde beim Vergabeverfahren die in der Leistungsbeschreibung stehende Forderung, dass das Unternehmen, das mit der Umrüstung beauftragt wird, Vereinbarungen mit Sikorsky haben muss, außer Acht gelassen?

    Zu 6:

    Nein; ein Nachweis vertraglicher Beziehungen zum genannten Unternehmen war nicht Bestandteil der Leistungsbeschreibung in der Ausschreibung.

8. Aufgrund welcher Formalfehler wurde das erste Vergabeverfahren aufgehoben?

    Zu 8:

    Das erste Vergabeverfahren wurde widerrufen, weil die Namen der zur Angebotsabgabe aufgeforderten Unternehmen diesen gegenüber nicht geheim gehalten worden waren.

12. Gibt es in diesem Zusammenhang lizenzrechtliche Probleme?

    Zu 12:

    Nein.

13. Wie oft wurde das Projekt ausgeschrieben?

    Zu 13:

    Dreimal.

Benutzeravatar
hakö
Beiträge: 150
Registriert: 09. Dez 2010, 06:47

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von hakö » 28. Sep 2017, 13:47

theoderich hat geschrieben:
13. Wie oft wurde das Projekt ausgeschrieben?

    Zu 13:

    Dreimal.


Also dreimalige Ausschreibung, bis es paßte?
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben der Wolf sei Vegetarier. (Yves Montand)

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Cockpit-Upgrade für S-70A42 "Black Hawk"?

Beitrag von theoderich » 20. Okt 2017, 11:58

Nationalfeiertag: Bundesheer bringt sich in Wien in Stellung

Doskozil verkündete außerdem, dass die Modernisierung der Avionik des Hubschraubersystems S-70A-42 Black Hawk auf Schiene sei. Das Anschaffungsverfahren, das nach einer Beeinspruchung durch einen Konkurrenten der US-Firma Ace Aeronautics LLC d/b/a Global Aviation Solutions stillgestanden war, sei nun abgeschlossen.


Antworten