Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 17:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08. Jun 2014, 17:35 

Registriert: 08. Feb 2012, 19:01
Beiträge: 812
...


Zuletzt geändert von Maschin am 26. Jun 2016, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Jun 2014, 19:41 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Ich kanns auch nimmer hören.
Unsere EF haben die aktuellste T1 Software drauf und wären grundlegend mal somit uneingeschränkt einsatzfähig.
Die Engländer flogen mit ihren T1 die Luft-Boden Einsätze in Libyen, die haben aber auch ihre eigene Software und die Einrüstung bei den österr. EF von zumindest 6-8 Stück DASS, Pirate und Bibliotheken damit man damit auch auf ausländischen Übungen fliegen kann, wäre finanziell schon lange machbar gewesen.

Und nochmal, es liegt NICHT am Modell (selbst dem Gripen und allen anderen Mustern ginge es jetzt gleich) sondern am politischen Willen was man aus den EF gemacht hat und machen wird und der Tatsache dass man in den 70ern um 20 Stück zu viel 105er gekauft hat und damit die Misere erst richtig anfing weil man dann bis Mitte der 80er glaubte keinen Fast-Jet zu brauchen!
Hätten sie nur die erste Tranche mit 20 Flugzeugen gekauft und nicht noch die zweite dazu weil ein anderer Staat abgesprungen ist, wären heute keine 105er mehr im Dienst und die Chance auf 24 EF wäre viel höher gewesen.
Ich glaube das kann man ruhig mal so sagen.

Um beim Thema zu bleiben muss ich hoffen dass nicht alle Piloten und Crews die nächsten 3 Jahre in einen besser bezahlten zivilen Job abspringen, denn sonst verliert Österreich das bissl was es in den letzten 20 Jahren an Luft aufgeholt hat jetzt komplett und auch der finanzielle Schaden wäre mittelfristig gesehen schon enorm.

Eines muss schon jedem klar werden - die Offiziere über oder ab einem Major lassen sich ihre gesetzlich verbürgte Butter sicher nicht vom Brot nehmen, egal was da gespart werden muss - es trifft IMMER den Kader mit ihrem Gerät sowie die Miliz und die Rekruten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Jun 2014, 20:37 

Registriert: 18. Dez 2010, 18:56
Beiträge: 498
stone46 hat geschrieben:
Aber es wäre auch günstiger und in Anbetracht der Erhaltungskosten ein anderes Flugzeug zu kaufen.


An und für sich halte ich mich aus solchen Diskusionen ja zum Großteil heraus, aber langsam aber sicher geht mir der Hut hoch, wenn man immer wieder liest, dass man einen anderen Abfangjäger kaufen soll!!! Weil er ja so viel billiger kommt als der Eurofighter?
Für alle, auch für jene die das jetzt nicht verstehen werden.
Die billigste Lösung für die österreichische Luftraumüberwachung, für die Zukunft, ist der Eurofighter!!!
Warum?
Weil der Eurofighter in Kürze komplett abbezahlt ist.
Weil der Fliegerhorst in Zeltweg und die Fliegerwerft für den Eurofighter bereits adaptiert wurden.
Weil sowohl Piloten als auch Techniker bereits ausgebildet wurden.
Und weil in den Kosten einer Flugstunde sowohl der Ankauf als auch die Adaptierung des Fliegerhorstes mit einberechnet sind. Also Kosten die in Kürze bezahlt sind.
Es braucht niemand glauben, dass Österreich, wenn man versucht die Eurofighter wieder zu verkaufen, auch nur annähernd den Kaufpreis wieder zurückbekommen wird. Abgesehen davon, dass eventuelle Kunden besser ausgestattete T1 Eurofighter von den Herstellerländern bekommen könnte, wenn man wollte.
Auch halte ich es für höchst unwahrscheinlich, dass sowohl Italiener als auch Briten auch nur das geringste Interesse an unseren Eurofightern haben könnten wenn man dort die M-346 oder die Hawk kaufen würde.
Wenn man jetzt einen anderen Abfangjäger kaufen würde, würde das wie iceman richtig geschrieben hat einen Rattenschwanz an Kosten mit sich ziehen. Abgesehen davon, braucht niemand glauben, dass Flugbetrieb und Wartung eines anderen Flugzeuges so viel billiger kommen würde. Die Zeiten eines Draken oder einer F-5 sind vorbei. Neue Flugzeuge sind durch die Bank in der Wartung teurer.
Ich hoffe nur, dass keiner glaubt, dass man vielleicht fast neue Eurofighter durch die 2016 von den Schweizern auszumusternden F-5 ersetzen sollte. Oder vielleicht durch von den USA abgeflogene und jahrelang in der Sonne von Arizona gegrillte F-16!
Auch diese bereits in die Jahre gekommenen Flugzeuge kosten im Betrieb und in der Wartung und auch dort werden die Wartungskosten mit dem Alter Jahr für Jahr steigen.
Außerdem, wie lange kann man Flugzeuge die ihren 30er schon vor ein paar Jahren gefeiert haben noch einsetzen? Sicher nicht 30+ Jahre wie unsere noch fast neuen Eurofighter.
Jetzt zum Ferrari, wo man sich den Sprit und die Versicherung nicht leisten kann.
Erstens wurde damals von der schwarz blauen Regierung ein Ankauf außerhalb des Budgets beschlossen, genauso wie -ich glaube es waren 35 Mill Euro im Jahr- zusätzlich für den Betrieb zur Verfügung gestellt werden sollten.
Aber dann kam Darabos und der hatte bekanntlich so viel Geld im Budget, dass er drauf verzichten konnte!
Und jeder der sich die Entwicklung des österreichischen Verteidigungsbudgets anschaut, wird erkennen, wenn es Jahr für Jahr weiter gekürzt wird, dass es am zu geringen Budget liegt und nicht am Flugzeug, wenn man sich den Betrieb nicht mehr im vollen Umfang leisten kann.
Aber es ist halt so in Österreich, wenn die Krone schreibt und der ORF sagt, dass der Eurofighter das Bundesheer zerstört….
Aber wenn die Eurofighter nicht dem Bundesheer sondern der Hypo Alpe Adria gehören würden, dann wäre sicher Geld für 22 Piloten und 2500 Flugstunden im Jahr vorhanden und es hätte auch nie einen Untersuchungsausschuss gegeben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Jun 2014, 22:15 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1013
Mein Eintrag ist wieder einmal falsch rübergekommen, meine Annahmen waren rein hypotetisch.

Was man dringend brauchen würde, wäre vielleicht ein Nachfolger für die Saab 105, um die teuren EF Flugstunden auf ein billigeres Flugzeug downzuloaden. Wenn man die Wartungskosten der Saab bzw. die eingesparten Flugstunden des EF rechnet, würde sich so eine Anschaffung genau deshalb amortisieren. 6 -9 Stück würden wahrscheinlich reichen. Dann könnte man sich auch die Flugstunden für mehr als 12 Piloten leisten.

Wenn ich mich noch richtig erinnere, war es der damalige Finanzminister Molterer, der plötzlich von den außerbudgeteren Mitteln für die EF nichts mehr wissen wollte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Jun 2014, 22:27 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
Der ehemalige Generalstabschef Edmund Entacher sprach vor ca. fünf Jahren von einem Bedarf von 20 Jettrainern als Nachfolger der Saab-105OE.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Jun 2014, 22:35 

Registriert: 24. Jan 2013, 20:50
Beiträge: 1013
Und beid den EF waren es wieviele?
36?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08. Jun 2014, 22:42 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20766
36 (Militärische Forderung) -> 30 (Operativ-taktisches Konzept für die Nachfolge der Draken - 1997) -> 24 (Angebotseinholung 2001) -> 18 (Eurofighter-Kaufverträge 2003) -> 15 (Darabos-Deal 2007)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09. Jun 2014, 10:32 

Registriert: 02. Feb 2014, 09:51
Beiträge: 44
Da muss ich 7L-WP in jedem einzelnen punkt zu 100 Prozent recht geben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09. Jun 2014, 18:43 

Registriert: 12. Feb 2012, 01:48
Beiträge: 189
7L*WP hat geschrieben:
Es braucht niemand glauben, dass Österreich, wenn man versucht die Eurofighter wieder zu verkaufen, auch nur annähernd den Kaufpreis wieder zurückbekommen wird.


Tranche 1 EF dürfte wohl keiner selbst Geschenkt abnehmen. Die Briten wollen ihre T1 ausmustern. Da stellt sich die Frage, wie sich das mit der Versorgung von T1 Speziellen Ersatzteilen und Modernisierungen sich entwickelt. Realistisch gesehen, dürften die anderen 3 Partner auch keine Kohle mehr in T1 Update mehr stecken, und die auch bei Problemen bei der Teileversorgung einfach ausphasen. Kauft sich halt keiner einen Kampfjet, wenn man den nur mit Glück 10 Jahre betreiben kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09. Jun 2014, 19:28 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Und dann drehen wir uns wieder im Kreis und kommen zum Darabos Deal indem wir somit sehen was der mit den T1 an Steuergeldern versemmelt und nicht gespart hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09. Jun 2014, 21:30 

Registriert: 08. Feb 2012, 19:01
Beiträge: 812
...


Zuletzt geändert von Maschin am 26. Jun 2016, 19:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 05:32 

Registriert: 21. Jun 2011, 17:34
Beiträge: 181
Maschin hat recht !!!
Schaut mal auf you tube unter :

Typhoon - a ride with the best

Ich find`s geil !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 18:34 

Registriert: 12. Mai 2008, 08:02
Beiträge: 546
Gruppenzwang!


Zuletzt geändert von Chris am 06. Jul 2016, 08:23, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 19:46 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3393
Ich bin mittlerweile auch Chris' Meinung - leider - ich hab da absolut kein Mitleid mehr, mir tut nur der Kader leid.

Das Problem ist eben dass es beim ÖBH viele Querulanten gibt die nicht am selben Strang wie ihre Kollegen ziehen.
Das Prinzip 'divide et impera' bzw. 'teile und herrsche' funktioniert nach 2000 Jahren eben immer noch hervorragend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Jun 2014, 01:54 

Registriert: 11. Mär 2012, 03:50
Beiträge: 449
Parteisoldaten in allen Raengen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de