Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 10:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 25. Okt 2005, 18:50 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 24. Mär 2005, 10:18
Beiträge: 1326
Wohnort: Wien / Klosterneuburg
50 Jahre und kein bisschen leiser!*

Bild

Am 25. Oktober 1955 hob zum ersten Mal ein Saab Draken Prototyp ab!
http://www.doppeladler.com/oebh/draken.htm

*) wer es nicht glaubt, schaut morgen am Ring vorbei.

_________________
Editor Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte - http://www.doppeladler.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Okt 2005, 15:26 
Der Split mit Nachbrenner über dem Parlament war ein würdiger Abschied an die Bevölkerung!
Typisch Österreichisch: Jetzt, wo er schon fast nimma da ist, ist der Draken populärer denn je. Nächstes Jahr beginnt die nächste Phase - das Nachweinen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Okt 2005, 17:13 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 24. Mär 2005, 10:18
Beiträge: 1326
Wohnort: Wien / Klosterneuburg
Ja, war nett!

Offizielle Presseerklärung von Saab zu "50 Jahre Draken":

Zitat:
Swedish Draken Fighter – 50 Years in the Air
Saab AB, Wed, 26 Oct 2005, 06:54

October 25, 1955 saw the first flight of the Saab 35 Draken, with chief test pilot Bengt Olow at the controls. Today, 50 years later, the fighter is still in active service in Austria.

A Saab press release from October 25, 1955, reads, “It is in the natural run of things that this advanced aircraft construction has been the result of multifaceted teamwork, with large groups of aviation engineers with different specializations working together.”

The advanced aircraft construction that is the Saab 35 Draken later became the backbone of Sweden’s air defenses for many years. More than 500 Draken aircraft of different versions have served in the Swedish Air Force between 1960 and 1998. The Draken was also exported to Denmark, Finland and Austria, and the Austrian Air Force is still using its Draken aircraft today. In the US too, the Draken is still flying: six of the former Danish Draken aircraft are being used by test pilots at the National Test Pilot School in Mojave, California.

When production of the Draken began it was the world’s first series-produced fighter with a double delta wing, and Sweden’s first aircraft with the capability of flying at twice the speed of sound. The Draken was originally developed as a high-altitude fighter, but as the threat situation changed it was increasingly used at lower altitudes. The Draken was produced in fighter versions J 35A, J 35B, J 35D and J 35F, surveillance version S 35E and training version SK 35C. The final version, the J 35J, was modified from the J 35F. The 51 Draken delivered to Denmark were primarily used as attack and surveillance aircraft and varied considerably from the other versions.

A total of 612 Draken were built, 12 of which under license in Finland.

The Draken’s 50th jubilee is being celebrated at the Swedish Air Force Museum in Linköping on October 25, with an air show, two newly opened Draken exhibitions and a seminar. One of the speakers at the seminar will be Erik Bratt, the man who led construction work on the Draken and is now almost 90 years old. “We didn’t really have supersonic aircraft in those days, so Saab had a pretty tough job to do. The results exceeded expectations, but of course I couldn’t dream that the Draken would still be in active service today,” says Erik Bratt.

Data for the J 35J

Engine: RM 6C (license-produced by Rolls Royce Avon)
Length: 15.34 m
Wingspan: 9.42 m
Wing area: 50 m2
Height: 3.89 m
Loaded weight: 10,500 kg
Max speed: Mach 2

Saab is one of the world’s leading high-technology companies, with its main operations focusing on defense, aviation and space. The Group covers a broad spectrum of competence and capability in systems integration.

_________________
Editor Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte - http://www.doppeladler.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 21. Feb 2013, 00:04 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20760
Bericht des Landesverteidigungsausschusses über den Bericht des Bundesministers für Landesverteidigung betreffend Draken-Flugunfall und Auswirkungen auf den Beschaffungsvorgang (III-13 d.B.) (257 d.B.)


Der Bericht umfasst u.a. eine Abschrift des Originalangebots der Firma Saab aus dem Jahr 1983.


      Die Luftstreitkräfte der Republik Österreich (ÖMZ, Ausgabe 2/2005)

      Zitat:
      1983 wurde das Flugmelderegiment zum Kommando Luftraumüberwachung. 1984 wurde endlich beschlossen, 24 Jagdflugzeuge Saab J-35 Draken zu beschaffen (der Kaufvertrag wurde am 21. Mai 1985 unterschrieben), womit es zur Neuaufstellung des Überwachungsgeschwaders in Zeltweg kam. Warum man aus politischen Gründen dieses Flugzeug "Luftraum-Überwachungsflugzeug" nannte, blieb ungeklärt. Der politische Widerstand gegen dieses Flugzeug war enorm. Um den Flugplatz Graz zu halten, wurde neben dem Flieger-Regiment 2 in Zeltweg auch in Graz der Draken-Flugbetrieb abgewickelt.



Dieser zeitgenössische Entschließungsantrag der Grünen (u.a. des uns allen hier wohlbekannten Herrn Dr. Pilz) sagt auch einiges aus - Populismus in Reinstkultur:

    Selbständiger Entschließungsantrag (41/A(E))

    Zitat:
    BEGRÜNDUNG:

    In der österreichischen Bevölkerung herrscht eine groBe Ablehnung des Ankaufes von DRAKEN-Abfangjägern vor. In dieser Situation ist die Frage des Ausstiegs aus diesem Vertrag von höchster Aktualität, ihre Prüfung ein Gebot der Stunde.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 27. Okt 2013, 22:42 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20760
Zitat:
1988

    Jänner: Zwei Draken erstmals in Österreich gelandet.

[...]

1989

[...]

    Juli: Draken-Überstellung abgeschlossen, 24 Maschinen in Österreich.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 22. Nov 2013, 07:34 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20760
Oberösterreichische Nachrichten vom 17. Juni 1992 hat geschrieben:
"Ich sehe keine Notwendigkeit, die Draken auszutauschen."

WIEN. VP- Wehrsprecher Hermann Kraft bremst Ambitionen der Freiheitlichen, die schon jetzt mit neuen Abfangjägern liebäugeln. Kraft: "Vor dem Jahr 2000 brauchen wir darüber nicht zu reden." Der Parlamentarier kritisierte die Schwedenreise seiner Kollegen von SP und FP (an der er - anders als irrtümlich berichtet - nicht teilgenommen hat. Anm. d. Red.). Diese besichtigten auf Einladung der Firma Saab-Scania das Draken-Nachfolgemodell Gripen. Kraft reserviert: "Die Firmen erwarten sich immer Zusagen . . ."


Oberösterreichische Nachrichten vom 16. Juni 1992 hat geschrieben:
Fasslabend: Neue Abfangjäger sind derzeit noch kein Thema

WIEN (OÖN-lac). In trauter Dreisamkeit flogen die Wehrsprecher von SP, VP und FP vergangene Woche auf Einladung der Firma Saab-Scania nach Schweden. Ihr Ziel: Die Besichtigung des "Gripen", eines Nachfolgermodells der heimischen Draken-Abfangjäger. Nun mehren sich in Österreich die Stimmen, daß ein Kauf schon beschlossene Sache sei. Verteidigungsminister Fasslabend aber dementiert hartnäckig.

Hans Helmut Moser, Wehrsprecher der FP, ist begeistert: Der Gripen, Nachfolger des umstrittenen Draken, sei "ein absolut brauchbares Fliegersystem".

In vier bis sechs Jahren sollen die heimischen Draken gegen Flugzeuge eines moderneren Typs ausgetauscht werden. Moser drängt zur Eile: Man müsse den Ankauf schon 1993 politisch fixieren.

Die Grün-Alternativen argwöhnen nun, daß dem schwedischen Hersteller Saab-Scania schon beim Kauf der Draken zugesichert wurde, ihr Gripen würde auch später Vorrang haben. Grün-Abgeordneter Rudi Anschober: "Ein Teil des Kaufvertrags wurde bis heute geheimgehalten".

Verteidigungsminister Werner Fasslabend (VP) teilt diesen Verdacht nicht. Zwar habe er den Vertrag "nicht zur Gänze" durchgelesen, aber so etwas sei ohnehin "völlig absurd und unüblich".

Daß die parlamentarischen Wehrsprecher den Gripen besichtigten, habe nichts zu bedeuten, so Fasslabend zu den OÖN. Jetzt sei es ohnehin noch zu früh, darüber zu reden: "Anschauen können sie sich den Gripen ja gerne. Aber ob und was wir kaufen, darauf haben die Herren keinen Einfluß . . ."


Oberösterreichische Nachrichten vom 26. Juni 1987 hat geschrieben:
WIEN. Der erste von insgesamt 24 für Österreich bestimmte Draken- Abfangjäger wurde gestern von der Herstellerfirma Saab-Scania an ihrem Sitz in Linköping an das Bundesheer übergeben. Der Abfangjäger bleibt vorläufig in Schweden. Die Überstellung ist nicht vor dem Spätherbst zu erwarten, wobei die Maschine zuerst zur Schulung des technischen Bodenpersonals dient.


Oberösterreichische Nachrichten vom 18. November 1986 hat geschrieben:
WIEN. Wenn die alten Draken schon nicht sicherer werden, billiger könnten sie durch die neu aufgeflammte Diskussion durchaus werden. Verteidigungsminister Helmut Krünes hat bei einem Institut für Experimentalphysik ein Gutachten über metallurgische Ermüdungserscheinungen bestellt. Die Draken-Lieferfirma Saab ist laut Krünes nämlich mit der Antwort darauf, ob die gewünschten Überschallflugzeuge wirklich noch die versprochenen tausend Flugstunden durchhalten, überfällig.

Vom Zeugnis der Metallurgen wird es abhängen, ob sich Krünes in neue Vertragsverhandlungen stürzt. Ein Aussteigen aus dem Draken- Vertrag scheint dem Minister zwar unwahrscheinlich, aber der Preis könnte gedrückt werden. Worauf es ankommt, ist die Überschallgeschwindigkeit. Nach der Darstellung von Krünes sieht die Lage so aus: Ein Verkehrsflugzeug kann mit 900 km/h Österreich überfliegen, das schnellste Militärflugzeug, das wir momentan haben, erreicht nur 850 Stundenkilometer. Also gibt es ein militärisches Luftloch, das mit den Draken geschlossen werden soll.

Krünes berichtete bei einer Pressekonferenz in Klagenfurt auch über seinen Schweden-Besuch nach dem Draken-Absturz in der Vorwoche. Dem Minister tun die Piloten leid. Sie seien durch die unsachliche Diskussion verunsichert, sie wollten in Ruhe gelassen und anerkannt werden. Keine der zahlreichen Pilotenfragen habe sich auf die Sicherheit der Draken bezogen, vielmehr auf das, was später in Österreich mit den Draken passieren werde.


Oberösterreichische Nachrichten vom 8. Oktober 1986 hat geschrieben:
WIEN. Bei Testflügen in Schweden hat der Draken alle Leistungen erbracht, die Hersteller Saab-Scania versprochen hat, und alle von Österreich in der Ausschreibung verlangten Werte noch übertroffen. Das berichtete Verteidigungsminister Helmut Krünes gestern dem Ministerrat.


Oberösterreichische Nachrichten vom 2. Oktober 1986 hat geschrieben:
WIEN. Am Draken führt jetzt praktisch nichts mehr vorbei, weil für alle Flugwerte, die der schwedische Hersteller Saab-Scania im Vertrag mit Österreich zugesichert hat, inzwischen auch endgültige Bestätigungen vorliegen. Das gab Verteidigungsminister Helmut Krünes nach der Rückkehr von einem viertägigen Besuch in Schweden bekannt. Ausständig sind nur mehr die Ergebnisse der von Krünes verlangten metallurgischen Beurteilung der Haltbarkeit der Flugzeugzelle.

Bittere Vorwürfe mußte sich Krünes von der schwedischen Luftwaffe anhören, die wegen der ständigen Abwertung des Draken - immerhin eines ihrer wichtigsten Flugzeuge - in Österreich ihre eigene Verteidigungsfähigkeit in Frage gestellt sieht. Bekanntlich hat sich vor allem die VP in der Steiermark auf den Draken eingeschossen.


Oberösterreichische Nachrichten vom 30. Juli 1986 hat geschrieben:
WIEN. Der Kauf der schwedischen Abfangjäger "Draken" gerät immer mehr ins Zwielicht. Noch immer ist nicht ganz klar, ob die Draken das leisten können, was die schwedische Firma Saab im Vertrag verspricht. Auch mit den Kompensationsgeschäften für österreichische Firmen geht es nicht so recht voran.

Darüber hinaus rätselt man in politischen Kreisen über weitere Nebenabsprachen. VP-Generalsekretär Graff attackierte Verteidigungsminister Krünes, weil offenbar nach rund zehn Jahren neuerlich schwedische Abfangjäger gekauft werden sollen. Der Vertrag über die Gegengeschäfte erstreckt sich über zehn Jahre und soll ungefähr drei Milliarden Schilling bringen. Bisher wurden aber für nur etwa 100 Millionen Schilling Gegengeschäfte in die Wege geleitet. "Das ist viel zuwenig", meinte Staatssekretär Johann Bauer. "Ich werde mich in Gesprächen mit den Schweden besser um die Verwirklichung des Vertrages kümmern können, wenn ich weiß, warum bisher nur 26 Firmen zum Zug kamen." Allerdings steht auch Verteidigungsminister Krünes auf der Bremse. VP-Generalsekretär Graff wetterte über Pläne des Verteidigungsministers, die gekauften "alten Draken nicht anzunehmen und dafür die nächste Abfangjäger- Generation - und zwar wiederum der Saab-Werke - abzuwarten".

Im Verteidigungsministerium sieht man es anders: "Es war die Überlegung, ob wir Flugzeuge der jetzigen teureren, dritten Generation oder als billigere Lösung welche der zweiten Generation, aber von Grund auf überholte, kaufen sollen", erklärte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums den OÖN. Man habe sich für die billigere Lösung entschieden. Die Draken der zweiten Generation hätten eine begrenzte Lebensdauer von 1000, bei Adaptierungen vielleicht auch etwas mehr Flugstunden. Das entspricht einer Verwendungszeit von zehn bis 15 Jahren. "Um das Jahr 2000 herum werden wir wahrscheinlich auf Flugzeuge der vierten Generation umsteigen müssen, die es jetzt nur auf dem Reißbrett gibt. Das könnten auch andere Typen als der Draken sein", heißt es im Ministerium.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 06. Mai 2014, 18:58 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20760
Saab hat anlässlich seines Firmenjubiläums 2012 eine interessante "History"-Seite online gestellt. Hier ein zeitgenössisches Marketingvideo zum "Draken" und eine Broschüre aus den 50er-Jahren:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 26. Jul 2014, 16:02 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20760
Utbildning av österriska flygförare (Flygvapen nytt, 1/1988)



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 22. Jan 2015, 11:38 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20760
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 24. Jan 2015, 20:10 

Registriert: 24. Jan 2015, 16:04
Beiträge: 8
Die Nr.10 ist Bestandteil der Bundesfachschule für Flugtechnik in Langenlebarn. Auf Grund von Platzmangel wurde diese vorrübergehend hangariert!


Der Besuch auf der Homepage www.luftstreitkraefte.at ist erfreulich, vorallem wenn die Berichte und Fotos gefallen - davon gibts noch einige, aber auch die Fotos von hier sind nicht zu verachten!

PS: Die Homepage sollte umgearbeitet werden! Da ihr ab und an draufschaut, hier die Frage: Was würdet ihr verbessern, siehe "Erneuerung der Homepage"

Danke

http://www.luftstreitkraefte.at/index.php?id=109

_________________
GFL
www.luftstreitkraefte.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015, 17:35 

Registriert: 08. Feb 2012, 19:01
Beiträge: 812
Von mir paar Gate Guard Bilder des Draken!!

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015, 17:39 

Registriert: 08. Feb 2012, 19:01
Beiträge: 812
Die Fake Nr 16 beim Einkaufscenter in Voitsberg

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015, 17:42 

Registriert: 08. Feb 2012, 19:01
Beiträge: 812
Die 25 am Fliegerhorst Hinterstoisser

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015, 17:45 

Registriert: 21. Jun 2011, 17:34
Beiträge: 181
Tolle Bilder Alex
Danke für das zeigen...

Lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 50 Jahre Saab Draken!
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015, 22:08 

Registriert: 28. Nov 2010, 23:08
Beiträge: 207
Wohnort: GrEnz
Meine Lieblingsfotos vom Draken...
Bild
Bild
Den Start vergesse ich im Leben nimmer; Airpower 05
Bild

_________________
Vom Himmel hoch, da komm ich her, ach wenn ich nur schon unten wär´!
A jeder Flug, der hat a End; "Cleared to land!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de