Aktuelle Zeit: 20. Nov 2017, 02:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11. Jun 2012, 22:37 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1289
Unser News-Beitrag zur angekündigten Beschaffung von Drohnensystemen für das Bundesheer:

MINI-DROHNEN FÜR DAS BUNDESHEER?
http://www.doppeladler.com/da/oebh/droh ... undesheer/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 08:24 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Danke für den interessanten Bericht, die Eingliederung dieser tragbaren Geräte in die AAB wäre in meinen schon wieder der nächste Schildbürgerstreich, weil sie absolut nicht die Klasse an Geräten darstellen die man zur Artillerie Aufklärung braucht. Diese Systeme machen imho nur in den Aufklärungszügen der JgB Sinn. Für die AAB wären wohl eher Geräte in der Klasse des Camcopter erforderlich. Was meint ihr?

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 08:49 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1289
Ich stimme Dir zu - Jäger und Spezialeinsatzkräfte - allerdings werden in unserem schönen Land auf absehbare Zeit wohl keine leistungsfähigeren Drohnen beschafft und daher sind die Aufklärer sind die logische Heimat für die kleinen Drohnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 09:54 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Es ist ja komplett egal was an die Öffentlichkeit kommuniziert wird, Hauptsache die Drohnen landen im Endeffekt bei den "richtigen" Einheiten, sprich JgB Aufklärer und Jagdkommando.

Wenn ihr mich fragt wäre es ohne Weiteres möglich ein paar Schiebel zu kaufen, 5-10 Systeme à 2 Drohnen wäre wohl vertretbar, notwendig sowieso und man unterstützt damit endlich mal wieder den heimischen High-Tech Bereich.

Und dann isser aufgewacht.... :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 09:56 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Problem ist ja das die kommunizierten Stückzahlen zwar auf den ersten Blick hoch klingen, aber wenn man es auf die Zielgruppe, AufklZg Jg und Jakdo, umlegt erst wieder zu wenig sind.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 10:03 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Naja wieviel sinds jetzt wirklich, 12 oder 24?
Das geht ja nicht aus dem Artikel hervor.

Ach ja, wer den Raven in einer Gruppe Seals mal in Aktion sehen will, sollte sich den Film "Act of Valor" ansehen.
Man kann jetzt vom Film halten was man will, aber er ist im Sinne der militärischen Terminologie, Technik und Taktik perfekt gemacht, abgesehen davon dass die Operators echte Seals sind.

http://www.youtube.com/watch?v=RuqpLOiF ... ure=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=ZnlPgo9TaGo

Die Szene mit den Booten, den .50er Zwillingen und den Gatling Guns ist übrigens Live Fire.


Zuletzt geändert von Dr4ven am 12. Jun 2012, 10:48, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 10:06 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Hab von dem Film letztes Wochenende gehört und der steht auf meinem Pflichtprogramm.

Wie viele JgB hat das BH jetzt aktuell noch, wieß das jemand auf die schnelle?

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 10:38 

Registriert: 12. Mai 2011, 11:05
Beiträge: 3392
Schau dir den Film unbedingt im Originalton an wenn's geht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 10:45 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
ok danke für den Tipp

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 21:11 

Registriert: 18. Jun 2006, 19:39
Beiträge: 110
Die Beschaffung kann eigentlich nur auf folgende Arten interpretiert werden:

1) Als Versuchsballon, um festzustellen, ob so eine Beschaffung in der Öffentlichkeit durchgeht ("Huch, Kriegswaffenschießdrohnen")
2) Als Feigenblatt ("Ja, auch das Bundesheer hat Drohnen")
3) Als Eintrittstechnologie, um erste Erfahrungen damit zu sammeln

Aufgrund der gegebenen Drohnenklasse und der angekündigten Stückzahl können die Drohnen eigentlich nur folgendermaßen eingesetzt werden:
1) Jagdkommando und Sondereinsatzkräfte
2) Auslandseinsatz
3) Ausbildungseinrichtungen (Jägerschule, MilAk, ...)
4) Als Gimmik für die Öffentlichkeitsarbeit ("schauts, was wir haben...")

Bei der regulären Truppe wird genau gar nichts ankommen. Daher ist es sinnlos davon zu träumen, dass das mal in irgendeinem OrgPlan stehen wird.
Militärisch sinnvoll ist der Einsatz beim Jagdkommando, in den Jägerkompanien (auch auf Baon-Ebene benötige ich andere Aufklärungsmittel) und im Auslandseinsatz. Der Rest des Bundesheers benötigt eine andere Klasse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 21:24 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1985
Völlig richtig zusammengefasst.

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jun 2012, 22:26 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20731
Nikolaus hat geschrieben:
2) Als Feigenblatt ("Ja, auch das Bundesheer hat Drohnen")


Nikolaus hat geschrieben:
4) Als Gimmik für die Öffentlichkeitsarbeit ("schauts, was wir haben...")


Diese Taktik kennen wir ja schon von der geplatzten Beschaffung von Allschutztransportfahrzeugen:

        Darabos: „Ich habe im Abwehramt aufräumen lassen“ (17. Juli 2009)

        Zitat:
        Und wo wird eingespart?

          Darabos: In drei Bereichen gibt es Finanzierungsprobleme. Das sind die Allschutz-Transportfahrzeuge, das Updating der Hubschrauber und die Nachfolgelösung für die Saab 105. Diese Bereiche sind schmerzlich, aber nicht existenzbedrohend für das Bundesheer.

        Aber zum Beispiel die Allschutzfahrzeuge brauchen Sie dringendst für die Auslandseinsätze.

          Darabos: Wir haben ja genügend. Wir haben den Dingo im Tschad im Einsatz, den Pandur im Kosovo. Es ist ja nicht so, dass die Soldaten ungeschützt durch die Gegend fahren und ein Sicherheitsrisiko eingegangen wird. Aber ich bin dabei, die Frage der Allschutzfahrzeuge neu zu verhandeln, möglicherweise in einer Variante mit weniger Fahrzeugen. Grundsätzlich stehe ich dazu, dass wir investieren sollten.


Oder vom "Placebo" der Kampfwertsteigerung für 20 "Pandur" Radpanzer. Das Konzept dieses Fahrzeugs ist mittlerweile ca. 33 Jahre alt - die Entwicklung bei SSF startete im Jahr 1979 als Privatinitiative. Die Grundsatzentscheidung für eine Beschaffung durch das BMLV fiel in der ersten Jahreshälfte 1993, der Kauf einer ersten Tranche von 68 Stk. folgte im Juli desselben Jahres, die Vertragsunterzeichnung am 25. März 1994 (Kaufpreis: 530 Mio. S). Die Auslieferung sämtlicher Fahrzeuge folgte zwischen Mai 1995 und Jahresmitte 1996. Der "Pandur" bietet maximal Schutz gegen 7,62 mm-Geschosse und hat keinen Minenschutz.


P.S.: Etwas "hochintellektuelles" aus der "Kronen Zeitung":

      Zitat:
      Drohnen für Bundesheer

      Minister Darabos verkauft Panzer und kauft dafür Drohnen. Für den Grenzschutz, wie er unter anderem sagt, finde ich das gut. Doch die Wahrheit sieht anders aus. Darabos will diese Drohnen gegen den Terrorismus (ist bei uns in Österreich ja hochaktuell!) und vor allem im Ausland einsetzen. Wenn z. B. im Tschad Drohnen benötigt werden, dann sollen diese jenen zur Verfügung stellen, die den Einsatz dort wollen und anordnen. Nur um, wie Darabos sagt, ein gutes Lagebild der Wüstenlandschaft zu bekommen, kann es nicht sein, dass Millionen von unseren Steuergeldern dafür ausgegeben werden. Für die Grenzen, welche irrsinnigerweise geöffnet wurden, Ja, aber für das Ausland, Nein!


      Helmut Kafka,St. Pölten
      erschienen am Di, 5.6.



Zuletzt geändert von theoderich am 10. Apr 2013, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 06:35 

Registriert: 09. Jun 2009, 17:39
Beiträge: 604
Hallo Leute!

Unser "Pandur" ist für den Schutz gegen leichte Infanteriewaffen konstruiert - wie übrigens auch die ganze Palette der Allschutztransportfahrzeuge! Der Vollständigkeit halber wollen wir aber schon anfügen, daß Minenschutz gemäß NATO Level 2 besteht. Nachzulesen auf dem Schild, das immer beim ausgestellten Pandur steht!

Beste Wünsche und viele Grüße

Euer Weinviertler


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 08:03 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 23. Mär 2005, 14:53
Beiträge: 1289
Die Motivation zur Beschaffung der Drohnen aus meiner Sicht: 2013 ist Wahljahr und wir haben hier einen Minister, der dann auf eine unglaublich misslungene Amtszeit zurückblickt und in der Zielgeraden Pluspunkte sammeln möchte. Mit den 2 Mio Euro, die selbst für das Bundesheer ein Mini-Betrag sind, kann er ein bisher nicht vorhandenes System einführen vor dem Herr und Frau Österreich staunend davor stehen können. Wo bekommt man das sonst um so wenig Geld?
Wenn das Feedback auf die Ankündigung gut ist, trudelt das erste UAV vor der Wahl ein. Wenn das Feedback schlecht ist, nach der Wahl.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jun 2012, 09:39 

Registriert: 19. Nov 2009, 10:55
Beiträge: 194
Ich verstehe die grassierende Unzufriedenheit, was spricht aber nun gegen die Beschaffung einer kleinen Stückzahl, ihre Verteilung an das JaKdo oder wen auch immer und ihren Einsatz im Ausland, sollte das notwendig resp. sinnvoll sein? Da es dzt ja überhaupt keine Drohnen gibt, ist es ja praktisch egal, welches System welcher Klasse gekauft würde. Vergesst das Gequatsche des HBM von Assistenzeinsatz etc. Herrn Norbert D. unterstütze und verteidige ich nicht (das schrieb ich sinngemäß schon ein paarmal). Langsam habe ich aber den Eindruck, dass - um es bildhaft auszudrücken - er auch bald als Schuldiger herhalten muss, wenn jemand beim Scharfschießen mit der P80 eine Ladehemmung hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de