Aktuelle Zeit: 24. Nov 2017, 06:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 10. Nov 2015, 11:48 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Leistungsbilanz 2013/14

Zitat:
Luftunterstützung: Die Luftunterstützung umfasst die Fähigkeiten der Luftaufklärung, der Feuerunterstützung und des Lufttransports. Folgende Maßnahmen wurden umgesetzt bzw. eingeleitet:

[...]

    Für die Systeme Bell OH-58 wurden neue Infrarotaufklärungssonden (FLIR – Forward Looking Infrared) beschafft.



Bundesrechnungsabschluss für das Jahr 2013

Zahlenteil


UG 14 Militärische Angelegenheiten und Sport



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 12. Nov 2015, 17:57 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Workshop Assistenzeinsätze und Unterstützungsleistungen
Wissenschaft & Forschung
Agenda - SKFüKdo

Zitat:
Sensorplattformen LuAufkl

    • PILATUS PORTER PC6
      Senkrechtaufnahmen
      Messflüge

    • OH58 KIOWA O58
      Geneigtaufnahmen
      FLIR

    • ALOUETTE III Al3
      Geneigtaufnahmen
      FLIR

Aktuelle Beschaffungen:

    FLIR Ersatz mit Downlink
    Senkrecht Digital
    Drohne "Tracker"



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 16. Mär 2016, 22:14 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 21. Mär 2016, 13:50 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 17. Mai 2016, 12:06 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Aus einer Zusammenfassung für den diesjährigen Workshop Assistenzeinsätze und Unterstützungsleistungen geht hervor, dass das BMLVS für die OH-58B das FLIR Star SAFIRE 380-HD beschafft hat:


Bild


An der Bell 407GT, die vor drei Jahren auf der "AirPower" vorgestellt worden ist, war ein WESCAM MX-15D montiert:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 19. Mai 2016, 14:24 

Registriert: 21. Nov 2006, 22:33
Beiträge: 69
2014 wurden 7 Systeme um rund 7 Mio. USD beschafft.

Zitat:
Officials of the U.S. Army Contracting Command at Aberdeen Proving Ground, Md., on Monday awarded a $7.2 million contract to FLIR Systems to provide seven of the company's Star Safire 380 thermal imaging systems in a foreign military sales contract to Austria.
Quelle: http://www.militaryaerospace.com/articl ... agers.html

Ist bekannt was aus den "alten" FLIR-Systemen (ich glaube die waren ebenfalls aus der Star Safire Reihe) wurde?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 19. Mai 2016, 22:32 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Ich habe hier noch die Presseaussendung des DoD mit dem exakten Auftragswert gefunden:

    Contracts

    Press Operations

    Release No: CR-142-14

    July 28, 2014

    Zitat:
    FLIR Systems, Inc., Wilsonville, Oregon, was awarded a $7,171,955 firm-fixed-price, foreign military sales (Austria) contract for seven Star Safire 380-High Definition Thermal Imaging Systems, with accessories, training and extended warranty. Work will be performed in Wilsonville, Oregon, with an estimated completion date of Aug. 1, 2016. One bid was solicited with one received. Fiscal 2014 other procurement funds in the amount of $7,151,174 are being obligated at the time of the award. Army Contracting Command, Aberdeen Proving Ground, Maryland, is the contracting activity (W15P7T-14-C-D058).



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 13. Okt 2016, 12:08 

Registriert: 21. Mär 2006, 18:11
Beiträge: 248
http://www.gotech.at/kiowastory_index.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 13. Okt 2016, 15:12 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Spannend. Von dem Vorhaben Ende der 90er-Jahre ein Glascockpit für die OH-58B zu installieren, habe ich noch nie gehört.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 03. Dez 2016, 22:42 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
MICHEL Peter: Der Hubschrauber OH-58B "Kiowa", in: Truppendienst, Bd. 2 (1977), p. 105-107

Bild

Bild

p. 105 hat geschrieben:
Bei der Bestellung der zwölf OH-58 im März 1975 entschied sich auch das österreichische Bundesheer für die stärkere Gasturbine. Der Hubschrauber eignet sich dadurch besser für den Einsatz im alpinen Gelände. In dieser auf den neuesten Stand der Entwicklung gebrachten Version führt die Maschine die Bezeichnung OH-58B.

p. 105-106 hat geschrieben:
Die Erkennungsmerkmale des Hubschraubers OH-58B "Kiowa"

Aus den beiden Skizzen ist zu erkennen, daß es nur wenige äußere Unterscheidungsmerkmale zwischen den Hubschraubern AB-206A "Jet Ranger" und OH-58B "Kiowa" gibt. Die markanten Kennzeichen des OH-58B sind:

    - Die freiliegende Heckrotorwelle.

    - Die auffallend abgewinkelte Antenne über der Pilotenkabine.

    - Die haltegriffförmigen Antennen an beiden Seiten des Hubschraubers hinter den rückwärtigen Türen; diese Antennen dürfen jedoch nicht als Haltegriffe benützt werden.

    - Oberhalb dieser seitlichen Antennen befinden sich unter der Triebwerkseinlaßöffnung beidseitig drei kreisrunde Austrittsöffnungen; sie gehören zum Luftreinigersystem für das Triebwerk und stoßen Schmutz- und Fremdteilchen, die sonst vom Verdichter angesaugt würden, mit hoher Geschwindigkeit aus.

    - An ihrem unteren Rand abgeschrägte Fenster; keine Schiebefenster, sondern nur runde Belüftungsöffnungen.

    - Die an der linken Seite montierte Bewaffnung, sofern der Hubschrauber bewaffnet geflogen wird. Der "Jet Ranger" kann im Gegensatz zum OH-58 nicht bewaffnet werden.

Von den äußerlich nicht sichtbaren Unterscheidungsmerkmalen ist als wichtigstes die bereits erwähnte, um fast 25% leistungsstärkere Turbine zu nennen, welche zusammen mit dem größeren Hauptrotordurchmesser dem Piloten und seiner Besatzung das beruhigende Gefühl vermittelt, größere Auftriebskräfte zur Verfügung zu haben. Darüber hinaus ist der OH-58B leiser als der AB-206, ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Weitere Unterschiede liegen in der Raumaufteilung und in der elektronischen Ausrüstung.

Die Zusatzeinrichtungen des Hubschraubers OH-58B "Kiowa"

Für die Vielseitigkeit dieses Hubschraubers sind folgende Zusatzeinrichtungen kennzeichnend:

    - Ein Außenlasthaken für ein Maximalgewicht von 450 kg, der den Transport sperriger Lasten, die nicht in den HS verladen werden können, erlaubt.

    - Das Passagierabteil kann rasch zu einem Frachtabteil umgebaut werden.

    - Zwei Tragbahren können in den Hubschrauber eingebaut werden, sofern er nicht bewaffnet ist. Diese Tragbahren gehören zur Zusatzausrüstung des OH-58B; ihre Montage bzw. Demontage wird dadurch wesentlich erleichtert, daß der linke Türpfosten ausgeschwenkt werden kann (s. Bild).

    - Die Rotorbremse ist nicht nur ein Sicherheitsfaktor nach dem Abstellen des Triebwerkes, sondern spart vor allem im Einsatz wertvolle Zeit, weil die Besatzung nicht darauf angewiesen ist, mit der Tarnung des Hubschraubers zu warten, bis her Rotor ausgelaufen ist.

p. 107 hat geschrieben:
Bewaffnung und Panzerung des Hubschraubers OH-58B "Kiowa"

Der OH-58B ist der erste bewaffnete Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres. Das Waffensystem vom Typ M-27E1 kann rasch montiert werden; es handelt sich um das sechsläufige Revolver-MG, 7,62mm, Typ M-134 "Minigun", das wahlweise mit 2.000 oder 4.000 Schuß pro Minute feuert. Vo=853 m/sec. Das MG ist, wie erwähnt, links am Hubschrauber angebracht, der Munitionskasten befindet sich im Passagierabteil. Während hier beim Flug ohne Waffe drei Mann bequem Platz finden, verbleibt beim montierten Waffensystem nur noch Platz für einen Mann.

Der Höhe nach ist das Maschinengewehr von +5,3° bis -20° zur Hubschrauberlängsachse elektrisch verstellbar; seitlich wird mit dem ganzen Hubschrauber gezielt.

Als passiven Schutz weist der OH-58B eine leicht demontierbare Panzerung der vorderen Sitze auf. Diese ist an den Außenseiten der Sitze, am Sitzboden und an der Rückenlehne angebracht. Auf die gleiche Art wird der Verdichter des Turbinentriebwerks geschützt. Der Treibstofftank, der Turbinenöltank sowie die Treibstoff- und Ölleitungen sind so beschaffen, daß sie sich bei einem Treffer von Geschossen bis zum Kaliber 12,7 mm selbst abdichten und der Hubschrauber weitergeflogen werden kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 15. Feb 2017, 10:06 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Man konnte seit 2015 immer wieder ein wenig über die Anschaffung der neuen FLIR für die OH-58B und Al-3 lesen - aber nichts über die Probleme, mit denen ihre Beschaffung verbunden war. Kostensteigerungen inklusive:

    Ersatz Forward Looking Infra Red (FLIR) Systeme und Integration eines Downlink Systems

    Zitat:
    Problemdefinition

    Im Rahmen der Fähigkeit der luftgestützten Aufklärung werden elektrooptische Tageslicht- und Wärmebildsysteme (FLIR) auf den Hubschraubern OH-58 und Alouette III eingesetzt. Die sieben derzeit eingesetzten Sensorsysteme FLIR Star SAFIRE II AAQ22 wurden 1997 eingeführt und stehen am Ende der technisch/logistischen Versorgbarkeit. Weiters entsprechen die Systeme nicht mehr den taktischen Anforderungen, insbesondere die Datenübertragung in Near-Realtime (NRT) zum Bedarfsträger (derzeit kein Datenlink zum Boden). Der Materialerhaltungsbedingter Ersatz ggst. FLIR Systeme sowie die Integration eines Downlink Systems wäre daher anzustreben.

    Zitat:
    Beschreibung der finanziellen Auswirkungen

    Zum Zeitpunkt der Planung und Erstellung der WFA wurden Gesamtaufwendungen in der Höhe von 8,188 Mio. € abgeschätzt. Die tatsächlichen finanziellen Auswirkungen werden sich auf 10,743 Mio. € belaufen. Dadurch ergibt sich eine Differenz in der Höhe von 2,555 Mio. €. Die damalige Schätzung wurde an Hand bisheriger Erfahrungen und den Angaben der Herstellerfirma erstellt. Zusätzlich sind zwischenzeitlich Änderungen im Wechselkurs zum USD in der Höhe von 20% eingetreten. Dieser Effekt allein führte zu einer Kostensteigerung von 1,6 Mio €. Da in Österreich nur geringe Stückzahlen nachgefragt werden, kann von keiner möglichen kostengünstigeren Variante für dieses Beschaffungsvorhaben ausgegangen werden.

    Zitat:
    Gesamtbeurteilung

    Die erwarteten Wirkungen des Gesamtvorhabens sind: nicht eingetreten.


    Innerhalb einer modernen Luftwaffe bilden die Foward Looking Infra Red (FLIR) Systeme die unverzichtbare technische Basis jeder luftgestützten optischen Aufklärungsplattform. Taktische Anforderungen erfordern weiters die Fähigkeit Bilder direkt zum Bedarfsträger am Boden übermitteln zu können. Neben der Augenaufklärung und Aufklärung mit Handkameras stehen dem ÖBH seit 1997 sieben FLIR Systeme zu Verfügung. Der Klarstand, dh die Anzahl der einsatzbereiten Systeme für den jeweiligen Einsatzzweck, dieser FLIR Systeme beträgt derzeit weniger als 40% und sinkt aufgrund der technischen/logistischen Nichtversorgbarkeit weiter. Ohne Nachbeschaffung von neuen FLIR Systemen inkl. Downlink wird die Fähigkeit zur Luftaufklärung fundamental eingeschränkt und somit ist die Zielerreichung der Luftaufklärung gemäß militärstrategischem Konzept nicht möglich. Seitens der zuständigen Abteilung Materialstab Luft wurde Mitte 2013 das dafür spezifische Beschaffungsvorhaben eingeleitet. Das gänzliche Nichterreichen des Ziels resultiert hauptsächlich aus der extern verzögerten Frequenzbandzuweisung seitens der verantwortlichen zivilen Stelle. Daraus folgte die verspätete Beschaffung spezifischer Komponenten. Diese Komponenten werden im Herbst 2016 zulaufen. Ein gänzliches Erreichen des ursprünglichen Ziels wird somit für das 1. Halbjahr 2017 erwartet. Ohne verzögerte Frequenzzuweisung, die nicht im Bereich des BMLVS gelegen ist, wäre der vorgesehene Termin eingehalten worden. Die gewählte Methode, der Personaleinsatz und die Zielformulierung haben sich nicht negativ auf die Zielerreichung ausgewirkt und wären auch bei ähnlichen Vorgängen wiederum anzuwenden.

    Verbesserungspotentiale

    Für notwendige externe Frequenzbandzuweisungen ist der kritische Zeitpfad um mindestens sechs Monate zu verlängern.

    Weitere Evaluierungen

    Das Ziel sowie die beabsichtigte Wirkung dieses Vorhabens wird 2017 erreicht.

    Eine neuerliche Evaluierung wird daher aufgrund des Vorliegens gesicherter Betriebsdaten 2018 durchgeführt.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 03. Apr 2017, 13:59 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: RAL 7013 - Bell OH-58B Kiowa
BeitragVerfasst: 24. Jun 2017, 23:02 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20791
Ich habe heute erfahren, dass das neue FLIR nicht nur für die OH-58B, sondern auch für die "Alouette III" und die Pilatus PC-6 vorgesehen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de