Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 18

Flugzeuge, Großgerät, Fliegerhorste, ...
wolfgang
Beiträge: 172
Registriert: 27. Dez 2005, 17:22
Wohnort: Friedberg

Re: Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 1

Beitrag von wolfgang » 20. Sep 2017, 18:33

richtig, aber das würde ich mir in jedem Resort wünschen.

GG
Beiträge: 190
Registriert: 06. Nov 2007, 20:55
Wohnort: Wien

Re: Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 1

Beitrag von GG » 21. Sep 2017, 19:15

Ja, das habe ich auch so gemeint, nur unklar ausgedrückt.

Benutzeravatar
hakö
Beiträge: 150
Registriert: 09. Dez 2010, 06:47

Re: Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 1

Beitrag von hakö » 22. Sep 2017, 14:40

Ihr zwei verkennt das Genie, das unseren Politikern innewohnt.
Da kann jeder alles, zu jeder Zeit und in jeder Position.
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben der Wolf sei Vegetarier. (Yves Montand)

de10kcl
Beiträge: 197
Registriert: 17. Jun 2016, 11:30

Re: Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 1

Beitrag von de10kcl » 22. Sep 2017, 15:39

GG hat geschrieben:Die Äüßerungen von Darabos, die dessen völlige sachliche Unkenntnis und sein Desinteresse am ÖBH zum Ausdruck bringen, sollten der Anlaß sein, daß in Zukunft Minister zumindest ansatzweise über Sachkompetenz in ihrem Verantwortungsbereich verfügen sollten.

Ich möchte deinen Gedanken weiterspinnen zu einem Hearing:
Ein Hearing im Parlament bzw in einem Ausschuss könnte ein Mittel sein, um indirekt Druck auszuüben, keine desinteressierten und anderweitig ungeeigneten Kandidaten zum Minister zu ernennen. Nur hängt dies natürlich auch an einem starken Parlament, solange das Parlament alles durchwinkt brächte das nichts.

Widerspruch betreffend der "ansatzweisen" Sachkompetenz:
Für mich ist ein Minister mehr ein Manager. Und als solcher sind viel eher gefragt: Durchsetzungsvermögen, telegenes und elequentes Auftreten aber auch die Fähigkeit, gute untergeordnete Manager auszuwählen und gerade bei unserer Beamtenorganisation, mit der vorhanden Mannschaft gut auszukommen. Dazu gehört auch viel Fleiß und die Fähigkeit, nicht nur gut zuzuhören, sondern auch Meetings so zu leiten, dass diese produktiv sind.
Es gibt zwar einige Kombinationen, die ich etwas sehr seltsam erachte, wie ein Zivildiener als Verteidigungsminister oder ein Homesexueller als Familienminister. Aber auch hier gilt es näher hinzuschauen. Wer mit 18 ein vorgeschobener Pazifist, aber eigentlich nur ein Lebemensch war, ja sogar ein überzeugter Pazifist, kann mit 50 ehrlicherweise ein ganz anderer Mensch sein. Darabos jedoch war auch als er Minister wurde weiterhin ein überzeugter Zivildiener und hat aus seiner Abneigung gegenüber den Uniformträgern, wenn wir mal von Rekruten absehen, nie ein Hehl gemacht.
Die österreichische Unsitte dass ein Sozialminister aus AK bzw Gewerkschaft kommen muss oder ein Landwirtschaftsminister aus dem Bauernbund der ÖVP bewirkt eine Einschränkung des Kandidatenkreises. Auch in der Privatwirtschaft ist es heute aus guten Gründen nicht mehr so, dass automatisch ein Pilot eine Fluglinie oder ein Arzt ein Krankenhaus leiten muss.

Leonking
Beiträge: 63
Registriert: 30. Jul 2007, 13:01

Re: Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 1

Beitrag von Leonking » 23. Sep 2017, 09:26

Gut gesprochen/geschrieben!

Benutzeravatar
hakö
Beiträge: 150
Registriert: 09. Dez 2010, 06:47

Re: Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 1

Beitrag von hakö » 23. Sep 2017, 13:40

de10kcl hat geschrieben: Darabos jedoch war auch als er Minister wurde weiterhin ein überzeugter Zivildiener und hat aus seiner Abneigung gegenüber den Uniformträgern, wenn wir mal von Rekruten absehen, nie ein Hehl gemacht.

Genau diese Einstellung zum ÖBH machte ihn untragbar als dessen Minister.
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben der Wolf sei Vegetarier. (Yves Montand)

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Darabos erzielt Einigung mit Eurofighter: 15 Stk statt 1

Beitrag von theoderich » 15. Dez 2017, 12:27

Ersatzteilfighter: Der Geheimbericht



Ersatzteile für Eurofighter kosten 15 Millionen Euro pro Jahr


Da erwarten sich die Propagandaschreiber in der APA wieder einmal, dass der vertrottelte Medienkonsument nur die Überschrift liest und den Zusammenhang nicht versteht.

Antworten