Nachrichtendienste des Bundesheeres

Landesverteidigung, Einsätze & Übungen, Sicherheitspolitik, Organisation, ...
Dr4ven
Beiträge: 3403
Registriert: 12. Mai 2011, 11:05

Re: Nachrichtendienste des Bundesheeres

Beitrag von Dr4ven » 07. Nov 2016, 12:05

Ich gebe den Fotos 24 Stunden Zeit im www.

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Nachrichtendienste des Bundesheeres

Beitrag von theoderich » 07. Nov 2016, 12:32

Vielleicht sieht man es in diesem Fall auch lockerer? Immerhin steht direkt daneben seit 15 Jahren einen Aussichtsturm:

    OTS0084, 11. Okt. 2001, 10:43
    Aussichtsturm auf der Königswarte in Berg

    Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi eröffnet am Samstag, 13. Oktober, um 11 Uhr den neu errichteten Aussichtturm auf der Königswarte in der Gemeinde Berg (Bezirk Bruck an der Leitha).

    Die Gesamtkosten des Turmes betragen 2,45 Millionen Schilling (178.048 Euro), die Finanzierung teilen sich der Verein Niederösterreich - Wien, gemeinsame Erholungsräume, die Tourismusabteilung des Landes Niederösterreich und die Gemeinde Berg. Außerdem kommt ein Beitrag - wegen der Beschilderung - von der NÖ Dorferneuerung. Der Bau wurde zudem durch das Bundesheer unterstützt. Der Turm gehört der Gemeinde Berg, wurde im Sommer 2001 von einer Reihe von Firmen auf 344 Meter Seehöhe errichtet und ist 22,70 Meter hoch. Die Tragkonstruktion besteht aus brettschichtverleimten Holz, nämlich Lärche und Douglasie.



Ich habe auf der Website des "Kurier" eine ältere Luftaufnahme der Königswarte gefunden - noch ohne Parabol- und Richtfunkantennen:


theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Nachrichtendienste des Bundesheeres

Beitrag von theoderich » 18. Jan 2017, 06:23

Schriftliche Anfrage (433/J) (Beantwortet am 13. 4. 1971)

1) Wie hoch ist die Zahl der in Ihrem Ressort seit 27. April 1970 neu abgeschlossenen Konsulenten- und Werksverträge?

    Zu 1:

    Seit dem 27. April 1970 wurden im Bereich des Bundesministeriums für Landesverteidigung 14 Werkverträge neu abgeschlossen.

3) Welche Tätigkeit üben die auf Grund dieser Verträge Beschäftigten aus?

4) Wie hoch sind die Bezüge dieser Personen im Einzelfall?

    Zu 3 und 4:

    Was die seit dem 27. April 1970 neu abgeschlossenen Werkverträge betrifft, so bezogen sich diese auf die Erbringung
    folgender Leistungen:

    [...]

      g) die Fa. KAPSCH & Söhne AG wurde mit der Ausarbeitung einer Studie für Fernmeldeaufklärung (Ausarbeitung eines Peilnetz-Gesamtprojektes unter Berücksichtigung bereits vorhandener fest aufgestellter Peiler) beauftragt (Kosten: S 594.000 .-);

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Nachrichtendienste des Bundesheeres

Beitrag von theoderich » 18. Feb 2017, 22:44

Heuer wird das BMLVS die Antennenfelder der "Fernmeldeanlage-Station Deutsch Kaltenbrunn" demontieren lassen. Die Kosten dafür betragen 35.000 EUR. Die Demontage der Antennenfelder der "Fernmeldeanlage-Station Stockham" wird ebenfalls mit 35.000 EUR beziffert.

Erhaltungsmaßnahmen finden mit der Sanierung der Gebäudetechnik in der "Fernmeldeanlage-Station Kohlreithberg" statt (990.000 EUR). Außerdem wird das Objekt 001 im Kommandogebäude General Körner für 500.000 EUR adaptiert, damit das Abwehramt aus dem AG Hetzgasse dorthin übersiedeln kann.

7L-WF
Beiträge: 167
Registriert: 25. Jun 2014, 00:16

Re: Nachrichtendienste des Bundesheeres

Beitrag von 7L-WF » 18. Feb 2017, 22:57

Keine ahnung welche Antennen aktuell einsetzt werden aber werden die alten veräussert?

theoderich
Beiträge: 20985
Registriert: 09. Sep 2008, 22:29

Re: Nachrichtendienste des Bundesheeres

Beitrag von theoderich » 15. Dez 2017, 21:10

Luftbildern vom März 2017 zufolge ist das neue Rechenzentrum des HNaA in der Maria-Theresien-Kaserne mittlerweile fertiggestellt.

Antworten